Logo Logo
/// 

Wie wichtig ist ein externen Monitor mit Waveforms,Vectorscope, etc?



Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Kamera Zubehör: Objektive, Gimbals, Stative, ...-Forum

Frage von LorULr:


Hallo,
ich fange gerade mit dem Filme an und bin mir unsicher ob ich mir einen Atomos Assassin für (~800€) kaufen soll. Ich möchte hauptsächlich Interviews mit zwei Kameras machen. Eine davon ist eine G7 und die andere muss ich noch kaufen, wird wohl noch eine G7.

Nun stellt sich mir die Frage ob ich noch einen externen Monitor benötige um gute Hauttöne zu haben. Ich weiß momentan nicht wie ich die Kameras ohne Vektorscope und Waveforms einstellen kann. Die Aufnahmefunktion benötige ich nicht, für YouTube reicht das interne 4K der G7.

Also was haltet ihr von einem Monitor und den Scopes, Spielzeug oder wichtiges tool?



Antwort von wolfgang:

Für mich ist die waveform Darstellung meines Shoguns ein extrem wichtiges tool. Die Schärfekontrolle in HD für die GH4 und die 10bit Aufzeichnung ebenso. Es ist eher ein Bündel von Eigenschaften welches hier hilfreich ist - denn die Kanteneinfärbung für die Schärfe ist in meiner GH4 auch recht gut.

Wenn es dir um Hauttöne geht stellt sich halt die Frage, wie gut etwa bei deiner A7 das interne Zebra ist. Warum das nicht mal auf bei rec709 typischen ca. 65% stellen und testen? Das wäre die onboard Prüfmöglichkeit. Und Farbabgleich auf eine Graukarte.



Antwort von dienstag_01:

Warum das nicht mal auf bei rec709 typischen ca. 65% stellen und testen?
Selten so gelacht ;)





Antwort von Jott:

Irgendwie erstaunlich, dass man angeblich nichts mehr ohne irgend etwas von Atomos filmen kann. Nicht mal einen unbewegten Talking Head (Interview). Völlig absurd. Hut ab vor deren Marketing.

Die 800 Euro sind zum Beispiel in Licht oder guten Mikros sicher sinnvoller angelegt. Davon sieht und hört man nachher wenigstens was. Die Kamera korrekt zu bedienen muss man so oder so lernen.



Antwort von Starshine Pictures:

Ich denke auch dass die Nutzung von Waveform etc beim Dreh individuell für jeden Filmer entschieden werden muss. Der eine kann nicht mit und der andere nicht ohne. Ich zum Beispiel habe noch nie irgend ein Helferlein benutzt. Weder Zebra, Waveform oder Peaking. Ein externer grösserer Monitor zur besseren Beurteilung des Bildausschnittes, Beleuchtung etc. ist für mich ab und zu nett, aber nie wirklich nötig.

Grüsse, Stephan von Starshine Pictures



Antwort von Jörg:

Jott schreibt

Irgendwie erstaunlich, dass man angeblich nichts mehr ohne irgend etwas von Atomos filmen kann.

na sooo erstaunlich ist das gar nicht.
Du benötigst nichts weiter als zwei, drei Rufer in der Wüste, wenn die in den gängigen Foren dann für die nötige "Resonanz" sorgen, geht das schon in Stückzahlen unter.
Sehr hilfreich, wenn darunter Händler und deren Kunden sind, die dann noch sehr alte connections zum Vertrieb dieses "Werkzeugs" haben.

Läuft dann in jerder Branche wie geschmiert ;-))



Antwort von wolfgang:

Na es geht auch ohne diese Instrumente - aber sie sind halt hilfreich. Mir ist waveform lieber, aber natürlich gehts auch mit zwei passenden Zebraeinstellungen. Dass skintones eine Einstellung und Clipping die andere sein können - na so arbeiten viele.

Zu selten so gelacht: es gibt halt überall Menschen wie der Dienstag die andere nur niedermachen wollen. Aber dafür nichts beitragen. Über die kann man zwar lachen, aber weinen wäre vermutlich abgebrachter - auch wanns eh sinnlos ist.



Antwort von LorULr:

Um das mal mit einem Auto zu vergleichen. Ich bin Fahranfänger. Nach der Fahrschule kann ich ohne Automatik, Navi und Einparkhilfe fahren. Jedoch benötige ich länger für die Navigation, beim schalten ruckelt das Auto und beim einparken fahre ich mir vielleicht eine Beule rein. Die Extras um das zu verhindern sind da, leisten kann ich mir das die Frage ist nur ob es wirklich so wichtig ist.

Es wäre z.B. nicht so gut wenn ich nach 7 Stunden Interview Filmen in FCPX sehe das die Hautfarbe nicht stimmt. Hätte ich das mit einem Monitor gesehen wären die 7 Stunden nicht verschwendet.

Einem Anfänger hilft es in meinen Augen ungemein wenn man Daten sieht und wenn die Daten in einem bestimmten Bereich liegen ist die Aufnahme gut.



Antwort von tommyb:

Das heißt beim Drehen geht es nicht darum ein sauberes Bild abzuliefern sondern um möglichst gleich schöne Hautfarbe aller Darsteller? Und sowas wie ein Gescheiter WeißabgleichWeißabgleich im Glossar erklärt ist nicht drin für richtige (reale) Wiedergabe der Aufnahmesituation?

Was macht man mit dunkelhäutigen Leuten? So lange an den Farben drehen bis sie aussehen wie blasse Möhren oder was?



Antwort von Jott:

Du kannst doch keine Farben auf einem Fieldmonitor beurteilen. Das ist Humbug.

Ein Interview wird geleuchtet. Entweder mit Daylight oder mit Kunstlicht. Also fix auf 5.600 oder 3.200, fertig. Bei zwei Kameras einfach zwei gleiche nehmen (scheint ein Geheimtipp zu sein, psst!) und identisch einstellen, auch die Blende. Korrekt belichten geht mit jeder Kamera einfach so, also bitte. Das war's dann schon. Wenn's ganz pingelig werden soll oder kein kontrolliertes Licht da ist, dann kurz vor der Aufnahme den Passport Color Checker vors Gesicht halten, und Resolve oder fcpx/Color Finale matchen und farbkorrigieren mehrere Kameras automatisch.



Antwort von wolfgang:

Wenn einer noch nicht mal weiss wie er eine Kamera einstellt, wird er auch nicht wissen was zB eine Dreipunkt-Ausleuchtung für zwei Interviewpartner ist, und wie er die aufbaut. Oder sich dessen bewusst sein dass man die Farbtemperatur des verwendeten Lichts kontrollieren muss. Oder wie man die Kameras einstellt (gleiche BlendeBlende im Glossar erklärt muss nicht immer stimmen, weil nicht immer sind beide Personen gleich ausgeleuchtet). Natürlich werden Kontrollmonitore eingesetzt um das Bild zu kontrollieren, da ist ein Shogun nicht schlecht. Aber sinnlos weil zu gehobene Instrumente.

Aber hier fehlt vielleicht noch so viel an Grundwissen beim TO dass vielleicht mal ein gezielter Grundkurs über den Umgang mit der Kamera, mit Ton und natürlich mit Licht sinnvoll wäre. Empfehle mal dem TO die Lernscheiben von zB Lutz Diekmann, das ist sinnvoller als eine Forendiskussion.



Antwort von WoWu:

Aber er fragt doch nur, ob er einen Monitor mit Messgerät braucht und führt die Hauttöne als Beispiel an.
Nun haben solche Messgeräte ja auch noch etliche andere Anwendungen, völlig losgelöst von Hauttonbestimmungen, die man sowieso nicht endgültig am Set mit der Kamera hinbekommt.

Also: Ja solche Messgeräte sind in diversen Situationen mehr als Sinnvoll und Du wirst oft froh sein, sie zu haben.



Antwort von wolfgang:

Genau das sagte ich im ersten Posting auch - die Instrumente sind sinnvoll. Der Umgang damit muss aber wie Alles erlernt sein. Und da gebe ich den Anderen auch recht - das Wissen zum grundsätzlichem Umgang mit Kamera und Licht ersetzen Messinstrumente natürlich auch nicht.



Antwort von maxx miliano:

@LorULr!
Ich geh davon aus, das Du richtig einleuchtest und die Interviewscene sezt.
Gut. Du willst 800 Euro verklopfen, an einer Kamera, die am hdmi-port leider
nicht so potent ist, sonnst wäre es eine Gh-4. ( lies das )
Als reiner "etwas billiger" Kontrollmonitor (der 1080p1080p im Glossar erklärt auch sauber abgreift) reicht der
NINJA BLADE ( 325 ppi / 1280x720 450,-)--nun weiß ich echt net, ob es net gescheiter
gewesen wäre die GH-4 zu haben ( al-intra und DatenrateDatenrate im Glossar erklärt vom CodecCodec im Glossar erklärt is weit höher---
die G7 krebst bei 28 rum, wenn ich mich nicht irre)...
Ich nehme an das 4k war das Zugpferd und die Möglichkeiten. Wird das Interview fertig
in full-hd oder in 4k gewollt? Habe mich kurz mit der G7(70) rumgespielt, die ja die Gegenkiste zur Hype A6300 ist ( beide sind 600 euro wert..)und die entwickelt sich, wennst
vor der titanscharfen Kiste eine weiches Canon legst( oder des alte Nikon 35er zupft gut ab)oder des eher handsome Tamron f2,8er Zomm ( ja net des Sigma 18-35--des reißt dir
an der Kamera die Augen raus, must bis minus 80 abschärfen..:)) sehr gut.
Hast ein gescheites Mikro / Ton-- ein Interview ist 70% Ton, 30 % Licht....wenn das passt, springt der Funke zum Zuschauer, sonnst is der weg....nach 8sec.. :)




Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Kamera Zubehör: Objektive, Gimbals, Stative, ...-Forum

Antworten zu ähnlichen Fragen:
Wie wichtig ist eine Aufnahme mit 10bit?
Wie wichtig ist Bandbreite bei der GPU-Anbindung?
DaVinci Resolve: Wie Viewer-Ausgabe auf externen Monitor?
CGI vs. Stunts und Special Effects -- wie wichtig ist das Echte?
Probleme mit externen Monitor !
externen Monitor für 5D kalibrieren mit i1Display Pro?
Feiyu Tech g4s mit externen Monitor verbinden
iOS Videoschnitt App LumaFusion 2.0 u.a. mit Unterstützung für externen Monitor // NAB 2019
Gelenk für externen Monitor
preiswerter, externen Monitor für GH 5 gesucht
Welchen externen Monitor für GH5 plus Gimbal?
Wichtig! Untertitel selbst erzeugen.. -> wie?
On-Camera Monitor mit 3D-Lut: SWIT CM-55C - Ein erster Eindruck
Sony Vegas Pro 13 ist nicht kompatibel mit 4K Monitor
LGs 34" 5K Monitor mit 98% DCI-P3 und Thunderbolt 3 ist endlich lieferbar
Ein Drehbuch ist kein Roman -- schreiben mit Bild und Ton
Mit 60fps gedreht -> Wie bekomme ich ein normales/ruhiges Bild?
Ist Image Capture mit Atomos möglich wie bei SmallHD?
Wie gut ist MediaPortal (mit Terratec USB DVB-T Adapter)?
Welche Kamera und wie ist das mit dem Weitwinkel
AV-Player nur mit externen Speicher
Field Monitor 7": Gibt's ein "Must Have"?
Wie kann ich meinen geschriebenen Text in ein Video umwandeln? Mit der Zielperson im VIdeo sprechen?
Welcher Monitor für ein Ronin-Gimbal
Timelapse: ist LRtimelapse ein must?
Ist ein LANC Port genormt?

















weitere Themen:
Spezialthemen


16:9
3D
4K
ARD
ARTE
AVCHD
AVI
Adapter
Adobe After Effects
Adobe Premiere Pro
After effects
Akku
Akkus
Apple Final Cut Pro
Audio
Aufnahme
Aufnahmen
Avid
Band
Bild
Bit
Blackmagic
Blackmagic Design DaVinci Resolve
Blende
Book
Brennen
Cam
Camcorder
Camera
Canon
Canon EOS 5D MKII
Canon EOS C300
Capture
Capturing
Cinema
Clip
ClipKanal
Clips
Codec
Codecs
DSLR
Datei
Digital
ENG
EOS
Effect
Effekt
Effekte
Export
Fehler
Festplatte
File
Film
Filme
Filmen
Filter
Final Cut
Final Cut Pro
Format
Formate
Foto
Frage
Frame
HDMI
HDR
Hilfe
Import
JVC
Kabel
Kamera
Kanal
Kauf
Kaufe
Kaufen
Kurzfilm
Layer
Licht
Live
Lösung
MAGIX video deLuxe
MPEG
MPEG-2
MPEG2
Mac
Magix
Magix Vegas Pro
Menü
Mikro
Mikrofon
Mikrophone
Monitor
Movie
Musik
Musikvideo
NAB
Nero
News
Nikon
Objektiv
Objektive
PC
Panasonic
Panasonic GH2
Panasonic HC-X1
Panasonic S1 mit V-Log
Pinnacle
Pinnacle Studio
Player
Plugin
Plugins
Premiere
Projekt
RAW
RED
Recorder
Red
Render
Rendern
Schnitt
Software
Sony
Sound
Speicher
Stativ
Stative
Streaming
Studio
TV
Test
Titel
Ton
USB
Umwandeln
Update
Vegas
Video
Video-DSLR
Videos
Videoschnitt
Windows
YouTube
Zoom

Specialsschraeg
11-15. September / Eckernförde
Green Screen - Internationales Naturfilmfestival
11-15. September / Oldenburg
Internationales Filmfestival Oldenburg
18-22. September / Münster
Filmfestival Münster
19-22. September / Bremen
Filmfest Bremen
alle Termine und Einreichfristen


update am 15.September 2019 - 18:30
slashCAM
ist ein Projekt der channelunit GmbH
*Datenschutzhinweis*