Logo Logo
/// 

Warum immer 2 VOB-Dateien?



Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen!


Frage von Willi Brunner:


Hallo,

ich habe mir den DVD-Recorder DR-MH30S von JVC gekauft.
Wenn ich eine längere Videosendung von der Festplatte des Recorders
auf eine DVD brenne, ist die 1. VOB-Datei i m m e r 1.048,544 GB
groß, die 2. VOB-Datei kleiner.
Warum kann eine größere Videosendung nicht im G a n z e n auf die
DVD gebrannt werden? Warum entstehen immer 2 VOB-Dateien?

Mit vielen Grüßen
Willi





Antwort von Thomas Heier:

Willi Brunner wrote:

> Warum kann eine größere Videosendung nicht im G a n z e n auf die
> DVD gebrannt werden? Warum entstehen immer 2 VOB-Dateien?

Billiges System? Windows?

Meine Vobs sind zwischen 0,8 und 6 Gigabyte groß. Aber ich nutze auch
eine D-Box2 und einen Apple Mac (;Mini) zur Aufzeichnung.

--
Gruß aus Henstedt-Ulzburg, Deutschlands größtem
Dorf (;Schleswig-Holstein, Kreis Segeberg).
Bei emails bitte beachten: Keine vollständig englischen Überschriften
(;Subjekt) verwenden, sowas wird automatisch ungelesen gelöscht!




Antwort von Alan Tiedemann:

Willi Brunner schrieb:
> ich habe mir den DVD-Recorder DR-MH30S von JVC gekauft.
> Wenn ich eine längere Videosendung von der Festplatte des Recorders
> auf eine DVD brenne, ist die 1. VOB-Datei i m m e r 1.048,544 GB
> groß, die 2. VOB-Datei kleiner.

Das ist so üblich. Wenn Du mal Filme aufnimmst, die größer als 3 oder 4
GiB sind, dann wirst Du feststellen, daß das Ding *noch mehr* VOBs erzeugt.

> Warum kann eine größere Videosendung nicht im G a n z e n auf die
> DVD gebrannt werden? Warum entstehen immer 2 VOB-Dateien?

Weil der DVD-Standard vorschreibt, daß eine VOB-Datei maximal 1 GiB
(;1024x1024x1024 Bytes) groß sein darf.

Auch Kauf-DVDs haben diese "Einschränkung" (;die keine ist!).

Wo genau liegt eigentlich Dein Problem? Ästhetik auf Dateisystem-Ebene?
*rofl*

Gruß,
Alan

--
Bitte nur in die Newsgroup antworten! Re:-Mails rufe ich nur selten ab.
http://www.schwinde.de/webdesign/ ~ http://www.schwinde.de/cdr-info/
Mail: at 0815hotmailcom ~ news-2003-10schwindede









Antwort von Birger Jesch:


"Thomas Heier" schrieb...
> Willi Brunner wrote:
>
> > Warum kann eine größere Videosendung nicht im G a n z e n auf die
> > DVD gebrannt werden? Warum entstehen immer 2 VOB-Dateien?
>
> Billiges System? Windows?

War wohl nix.
>
> Meine Vobs sind zwischen 0,8 und 6 Gigabyte groß. Aber ich nutze auch
> eine D-Box2 und einen Apple Mac (;Mini) zur Aufzeichnung.

Dann sind deine Vobs nicht DVD-konform. Diese schreibt vor, daß
VOBs für ein ISO/UDF-Dateisystem nicht größer als 1GB sein dürfen.
Ein (;Standalone)-DVD-Player dürfte deine großen VOBs mit großer
Wahrscheinlichkeit nicht abspielen.

Birger





Antwort von Thomas Heier:

Birger Jesch wrote:

> War wohl nix.

Du kennst die Bedeutung von Fragezeichen?

> Dann sind deine Vobs nicht DVD-konform.

Das war im ersten Teil der Frage nicht gefragt. Es ging um
Festplattenaufnahmen von Fernsehsendungen.

> Ein (;Standalone)-DVD-Player dürfte deine großen VOBs mit großer
> Wahrscheinlichkeit nicht abspielen.

Solche Geräte sind in der Frage des OP nicht aufgetaucht. Es ging um DVD
- ganz allgemein. Ich sichere meine Serien als *.ts auf DVD (;Daten-) und
schaue sie wegen der besseren Bild- und Tonqualität nur am Rechner an.
Du kannst nicht wissen, wie der OP seine Sendungen ansieht.

Deine Antwort auf meine Antwort ist ziemlich daneben.

--
Gruß aus Henstedt-Ulzburg, Deutschlands größtem
Dorf (;Schleswig-Holstein, Kreis Segeberg).
Bei emails bitte beachten: Keine vollständig englischen Überschriften
(;Subjekt) verwenden, sowas wird automatisch ungelesen gelöscht!




Antwort von Birger Jesch:


"Thomas Heier" schrieb...
> Birger Jesch wrote:
>
> > War wohl nix.
>
> Du kennst die Bedeutung von Fragezeichen?
>
> > Dann sind deine Vobs nicht DVD-konform.
>
> Das war im ersten Teil der Frage nicht gefragt. Es ging um
> Festplattenaufnahmen von Fernsehsendungen.

Dann lies Dir die Frage nochmal durch. Es ging um einen DVD-Recorder
von JVC mit eingebauter Festplatte. Ein Standalonegerät, welches desöfteren
unter oder neben TV-Geräten steht. Und ja, es ging darum, warum VOBs
in 1GB Chunks gesplittet werden.
>
> > Ein (;Standalone)-DVD-Player dürfte deine großen VOBs mit großer
> > Wahrscheinlichkeit nicht abspielen.
>
> Solche Geräte sind in der Frage des OP nicht aufgetaucht. Es ging um DVD
[...]
> Du kannst nicht wissen, wie der OP seine Sendungen ansieht.
>
Sicher: Siehe Posting des OP. DVD-Recorder DR-MH30S von JVC

Gruss Birger





Antwort von Alan Tiedemann:

Thomas Heier schrieb:
> Birger Jesch wrote:
>> Dann sind deine Vobs nicht DVD-konform.

Ack.

> Das war im ersten Teil der Frage nicht gefragt. Es ging um
> Festplattenaufnahmen von Fernsehsendungen.

Nein. Es ging um DVD-Aufzeichnungen von Fernsehsendungen.

>> Ein (;Standalone)-DVD-Player dürfte deine großen VOBs mit großer
>> Wahrscheinlichkeit nicht abspielen.
>
> Solche Geräte sind in der Frage des OP nicht aufgetaucht. Es ging um DVD
> - ganz allgemein.

Richtig. Und normkonforme DVDs dürfen *keine* VOBs größer als 1 GiB
enthalten. Das ist die einzig korrekte Antwort auf die Frage des OP.

> Ich sichere meine Serien als *.ts auf DVD (;Daten-) und
> schaue sie wegen der besseren Bild- und Tonqualität nur am Rechner an.

Ja. Und? *.ts != *.vob

> Du kannst nicht wissen, wie der OP seine Sendungen ansieht.

Sagt er doch: er brennt DVDs, die VOBs enthalten. Das mit dem
sinnentnehmenden Lesen üben wir nochmal, ja? ;-)

> Deine Antwort auf meine Antwort ist ziemlich daneben.

Glashaus, Steine?

Gruß,
Alan

--
Bitte nur in die Newsgroup antworten! Re:-Mails rufe ich nur selten ab.
http://www.schwinde.de/webdesign/ ~ http://www.schwinde.de/cdr-info/
Mail: at 0815hotmailcom ~ news-2003-10schwindede




Antwort von Thomas Heier:

Birger Jesch wrote:

> Sicher: Siehe Posting des OP. DVD-Recorder DR-MH30S von JVC

Nicht sicher. Die DVD kann im Computer abbgespielt werden. Vom TV hast
nur du was erzählt.

> Ein Standalonegerät, welches desöfteren
> unter oder neben TV-Geräten steht.

Siehste, eben nicht immer/grundsätzlich.

--
Gruß aus Henstedt-Ulzburg, Deutschlands größtem
Dorf (;Schleswig-Holstein, Kreis Segeberg).
Bei emails bitte beachten: Keine vollständig englischen Überschriften
(;Subjekt) verwenden, sowas wird automatisch ungelesen gelöscht!




Antwort von Thomas Heier:

Alan Tiedemann wrote:

> Sagt er doch: er brennt DVDs, die VOBs enthalten. Das mit dem
> sinnentnehmenden Lesen üben wir nochmal, ja? ;-)

Dein Fehler. Die gebrannte DVD muß nicht im gleichem Gerät abgespielt
werden. Und deinen zweiten Satz solltest du dir mal genauer
durchdenken...

> Glashaus, Steine?

Gerne, s.o.

--
Gruß aus Henstedt-Ulzburg, Deutschlands größtem
Dorf (;Schleswig-Holstein, Kreis Segeberg).
Bei emails bitte beachten: Keine vollständig englischen Überschriften
(;Subjekt) verwenden, sowas wird automatisch ungelesen gelöscht!




Antwort von Willi Brunner:


"Alan Tiedemann" schrieb im Newsbeitrag
Re: Warum immer 2 VOB-Dateien?###
> Willi Brunner schrieb:
>> ich habe mir den DVD-Recorder DR-MH30S von JVC gekauft.
>> Wenn ich eine längere Videosendung von der Festplatte des Recorders
>> auf eine DVD brenne, ist die 1. VOB-Datei i m m e r 1.048,544 GB
>> groß, die 2. VOB-Datei kleiner.
>
> Das ist so üblich. Wenn Du mal Filme aufnimmst, die größer als 3 oder 4
> GiB sind, dann wirst Du feststellen, daß das Ding *noch mehr* VOBs erzeugt.
>
>> Warum kann eine größere Videosendung nicht im G a n z e n auf die
>> DVD gebrannt werden? Warum entstehen immer 2 VOB-Dateien?
>
> Weil der DVD-Standard vorschreibt, daß eine VOB-Datei maximal 1 GiB
> (;1024x1024x1024 Bytes) groß sein darf.
>
> Auch Kauf-DVDs haben diese "Einschränkung" (;die keine ist!).
>
> Wo genau liegt eigentlich Dein Problem? Ästhetik auf Dateisystem-Ebene?
> *rofl*

Hallo Alan,

ich danke Dir und den anderen vielmals, die sich meines Problems annahmen.
Wenn ich nun an den auf eine DVD gebrannten VOBs Änderungen vornehmen
will (;Teile herausschneiden, Blenden einfügen u.a.), dann muß ich mit meinem
Videobearbeitungsprogramm Video deluxe 2004/2005 von Magix erst alle
VOB-Dateien zusammenhängen, um daraus einen bearbeiteten Videofilm
zu machen. Das ist bei langen Videofilmen umständlich, läßt sich aber wohl
nicht anders machen.

Viele Grüße,
Willi





Antwort von Alan Tiedemann:

Thomas Heier schrieb:
> Alan Tiedemann wrote:
>> Sagt er doch: er brennt DVDs, die VOBs enthalten. Das mit dem
>> sinnentnehmenden Lesen üben wir nochmal, ja? ;-)
>
> Dein Fehler.

Nein.

> Die gebrannte DVD muß nicht im gleichem Gerät abgespielt
> werden.

"Wenn ich eine längere Videosendung von der Festplatte des Recorders
auf eine DVD brenne, ist die 1. VOB-Datei i m m e r 1.048,544 GB
groß, die 2. VOB-Datei kleiner."

Er brennt eine DVD. Diese enthält VOBs. Damit ist es eine Video-DVD, und
die darauf enthaltenen VOBs *müssen* kleiner als 1 GiB sein. PUNKT.

> Und deinen zweiten Satz solltest du dir mal genauer
> durchdenken...

Egal was Du geraucht hast - rauch weniger davon.

>> Glashaus, Steine?
>
> Gerne, s.o.

Dann man tau.

Alan

--
Bitte nur in die Newsgroup antworten! Re:-Mails rufe ich nur selten ab.
http://www.schwinde.de/webdesign/ ~ http://www.schwinde.de/cdr-info/
Mail: at 0815hotmailcom ~ news-2003-10schwindede




Antwort von Alan Tiedemann:

Willi Brunner schrieb:
> "Alan Tiedemann" schrieb im Newsbeitrag
> Re: Warum immer 2 VOB-Dateien?###

Bitte mach aus obiger Einleitung eine Zeile. Danke!

>> Weil der DVD-Standard vorschreibt, daß eine VOB-Datei maximal 1 GiB
>> (;1024x1024x1024 Bytes) groß sein darf.
>>
>> Auch Kauf-DVDs haben diese "Einschränkung" (;die keine ist!).
>
> Wenn ich nun an den auf eine DVD gebrannten VOBs Änderungen vornehmen
> will (;Teile herausschneiden, Blenden einfügen u.a.), dann muß ich mit meinem
> Videobearbeitungsprogramm Video deluxe 2004/2005 von Magix erst alle
> VOB-Dateien zusammenhängen, um daraus einen bearbeiteten Videofilm
> zu machen.

Sehr kompliziert. Normalerweise kann man einfach alle VOBs auf die
Zeitleiste legen, fertig. Da muß man nichts "zusammenhängen".

> Das ist bei langen Videofilmen umständlich, läßt sich aber wohl
> nicht anders machen.

Also maximal fünf Teile kriegt man ja gerade noch so importiert, ohne
den Überblick zu verlieren, oder? Was machst Du mit DV-Video-Schnipseln
von eigenen Aufnahmen, die Du vorher mit Scenalyzer zerlegt hast? Mein
Rekord liegt bei über 100 AVI-Dateien, das hat auch geklappt.

MPEG2-Streams würde ich übrigens grundsätzlich nur mit MPEG2Schnitt,
Cuttermaran oder ProjectX schneiden. "Profi"-Programme haben damit oft
Probleme.

Gruß,
Alan

--
Bitte nur in die Newsgroup antworten! Re:-Mails rufe ich nur selten ab.
http://www.schwinde.de/webdesign/ ~ http://www.schwinde.de/cdr-info/
Mail: at 0815hotmailcom ~ news-2003-10schwindede









Antwort von Lars Mueller:

Thomas Heier wrote:

> Das war im ersten Teil der Frage nicht gefragt. Es ging um
> Festplattenaufnahmen von Fernsehsendungen.

Es ging um DVD. Ich habe bisher keine Festplatte gesehen, die in der
Lage war, Hardware zu speichern.

Zitat aus dem OP:

|Warum kann eine größere Videosendung nicht im G a n z e n auf die
|DVD gebrannt werden? Warum entstehen immer 2 VOB-Dateien?

Lars





Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen!


Antworten zu ähnlichen Fragen:
VOB Dateien MPEG Dateien
Warum muss Nero immer wieder neu encodieren?
Warum immer 4096?×?2160 als DCI-Auflösung?
Warum ist audio beim Rippen immer zu leise?
VOB-Dateien
Mikroskop-Videos: Warum Kleinstwesen immer anders aussehen (aber nie wie in echt)
VOB-Dateien wieder trennen?
wie *.vob dateien auf DVD ?
DVB brennen mit VOB-Dateien
Aufteilung großer DVD-VOB-Dateien?
DVD (vob Dateien) in eine Datei leiten
Grenzen zwischen .VOB-Dateien - unvollständige frames
Wie schneide ich .VOB-Dateien moeglichst verlustfrei?
VOB-Dateien bearbeiten und wieder als DVD speichern
Warum wir ein Film in mehrere Dateien aufgeteilt?
Warum kann man mpg-Dateien nicht "einfach schneiden"
Womit lassen sich .VOB-Dateien abspielen? Beim Mediaplayer kein Ton, PowerDVD zeigt nichts.
WinDVD: Ruckeln bei Abspielen von VOB-Dateien von Festplatte
Mehrere VOB-Datein zu einer VOB-Datei zusammenführen
video ts.bup; video-ts.ifo; video ts.vob; Video-Dateien
MOD Dateien in z.B. AVI Dateien konvertieren
Pocket 4k - noch immer ...
Zeitlupe IMMER in 50fps?
Noch immer Hakeln in DVB-C
BMPCC immer noch unschlagbar?
Panasonic HC-X909: immer extreme Windgeräusche

















weitere Themen:
Spezialthemen


16:9
3D
4K
AI
ARD
ARTE
AVCHD
AVI
Adapter
Adobe After Effects
Adobe Premiere Pro
After effects
Akku
Akkus
Apple Final Cut Pro
Audio
Aufnahme
Aufnahmen
Avid
Avid Media Composer
Band
Bild
Bit
Blackmagic
Blackmagic DaVinci Resolve
Blackmagic Design DaVinci Resolve
Blende
Book
Brennen
Cam
Camcorder
Camera
Canon
Canon EOS
Canon EOS 5D MKII
Canon EOS C300
Capture
Capturing
Cinema
Clip
ClipKanal
Clips
Codec
Codecs
DSLR
Datei
Digital
EDIUS
ENG
EOS
Effect
Effekt
Effekte
Euro
Export
Fehler
Festplatte
File
Film
Filme
Filmen
Filter
Final Cut
Final Cut Pro
Format
Formate
Foto
Frage
Frame
GoPro
Grass Valley Edius
HDMI
HDR
Hilfe
Import
JVC
KI
Kabel
Kamera
Kanal
Kauf
Kaufe
Kaufen
Kurzfilm
Layer
Licht
Light
Live
Lösung
MAGIX video deLuxe
MPEG
MPEG-2
MPEG2
Mac
Magix
Magix Vegas Pro
Menü
Mikro
Mikrofon
Mikrophone
Monitor
Movie
Musik
Musikvideo
NAB
Nero
News
Nikon
Objektiv
Objektive
PC
Panasonic
Panasonic GH2
Panasonic HC-X1
Panasonic S1 mit V-Log
Panasonic S5
Pinnacle
Pinnacle Studio
Player
Plugin
Plugins
Premiere
Projekt
RAW
RED
Recorder
Red
Render
Rendern
Schnitt
Software
Sony
Sony HDR
Sound
Speicher
Stativ
Stative
Streaming
Studio
TV
Test
Titel
Ton
USB
Umwandeln
Update
Vegas
Video
Video-DSLR
Videos
Videoschnitt
Windows
YouTube
Zoom