Logo Logo
/// 

Test: Atomos Ninja Star -- kleiner HDMI-Recorder für DSLR-Filmer



Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Artikel-Fragen-Forum

Newsmeldung von slashCAM:


Test: Test: Atomos Ninja Star -- kleiner HDMI-Recorder für DSLR-Filmer von rudi - 12 Nov 2014 10:47:00
>Als kompakter und günstiger ProRes-Recorder will der Atomos Ninja Star ohne Display punkten. Kann das gut gehen?
zum ganzen Artikel



Antwort von ennui:

Und was ist jetzt (ggf.) mit dem 8-Bit/10-Bit-Problem? Also wie verstaut der die ggf. anliegenden 8 BitBit im Glossar erklärt in den recorderseitigen 10 BitBit im Glossar erklärt, und welche ggf. negativen Folgen hat das für die Weiterverarbeitung? Werden da Werte interpoliert/erfunden, oder bleiben 2 Bits ungenutzt, oder wie läuft das genau bei bei einer 8 Bit-Quelle?

Edit: Atomos sagt: "If your camera is only sending the Atomos recorder video with 8-bit resolution, the Atomos Recorder will add an additional 2 bits (as zeros)."

Wie wirkt sich das aus beim Importieren des Materials?



Antwort von Jensli:

Was 8 BitBit im Glossar erklärt ist, bleibt auch 8 Bit. Viele (anfangs auch ich) verstehen die Werbeaussagen von Atomos falsch und meinen, durch den Ninja 10 BitBit im Glossar erklärt erhalten zu können, was aber nicht der Fall ist.





Antwort von ennui:

Das ist ja eh klar, dass da keine neuen Werte dazugezaubert werden können. So, wie ich Wowu verstanden habe, ist aber auch bereits die Atomos-Methode des Verpackens der 8 BitBit im Glossar erklärt in 10 problematisch.

Siehe https://www.slashcam.de/forum/viewtopic.php?t=116177



Antwort von rudi:

Das ist ja eh klar, dass da keine neuen Werte dazugezaubert werden können. So, wie ich Wowu verstanden habe, ist aber auch bereits die Atomos-Methode des Verpackens der 8 BitBit im Glossar erklärt in 10 problematisch.

Siehe https://www.slashcam.de/forum/viewtopic.php?t=116177

Ich habe es jetzt nur überflogen, aber ich denke Wowu meint, dass ein 1:1 zurückmappen von 10 auf 8 BitBit im Glossar erklärt schiefgehen muss, wenn man nicht exakt weiß, wie Atomos die 10 BitBit im Glossar erklärt aus den 8 BitBit im Glossar erklärt erzeugt hat.
Da gebe ich Wowu auch hundertprozentig recht.

Allerdings gilt das nur für den Fall, dass man sein Material auch nicht farblich nachbearbeitet und wirklich direkt die native 8 Bit-Aufnahme ausspielen will.

Macht man jedoch noch eine FarbkorrekturFarbkorrektur im Glossar erklärt (und sei sie noch so subtil) rührt man sowieso im 8 Bit-Eimer herum und dann dürfte ein vorheriges Aufblasen auf 10 BitBit im Glossar erklärt keinesfalls mehr schaden, als wenn das Ausgangs-Material nativ 8 BitBit im Glossar erklärt wäre.

Wie immer kommt es also darauf an, was man machen möchte...



Antwort von -paleface-:

Sollte nicht auch der Shogun die Tage mal kommen?
Denke da warten einige Gh4 User drauf.



Antwort von Dr.Matzinger:

Mich würden folgende Fragen in Kombination mit der GH3 interessieren:

- Was passiert, wenn ich parallel intern auf SD-Karte aufzeichne und die GH3 nach 29min die Aufnahme abbricht, bzw. neu gestartet werden muß? Läuft dann die Aufnahme auf dem Star noch weiter? Live-View liegt ja nach wie vor an, oder?

- Was generiert oder schreibt der Star für einen TC, wenn ich z.B. eine GH3 mit Free Run anliegen habe?



Antwort von Dr.Matzinger:

Mich würden folgende Fragen in Kombination mit der GH3 interessieren:

- Was passiert, wenn ich parallel intern auf SD-Karte aufzeichne und die GH3 nach 29min die Aufnahme abbricht, bzw. neu gestartet werden muß? Läuft dann die Aufnahme auf dem Star noch weiter? Live-View liegt ja nach wie vor an, oder?

- Was generiert oder schreibt der Star für einen TC, wenn ich z.B. eine GH3 mit Free Run anliegen habe?



Antwort von sobcitystar:

Mich würde der Ninja in Kombination mit dem Phantom/gopro interessieren. Hat da schon jemand Erfahrungen. Flugeigenschaften, gopro Artefakte.....



Antwort von Jensli:

Flugeigenschaften,

Flugeigenschaften vom Ninja? Wirf mal einen vom Balkon, beobachte und berichte dann hier... :-))



Antwort von Stephan_Kexel:

Mich würden folgende Fragen in Kombination mit der GH3 interessieren:

- Was passiert, wenn ich parallel intern auf SD-Karte aufzeichne und die GH3 nach 29min die Aufnahme abbricht, bzw. neu gestartet werden muß? Läuft dann die Aufnahme auf dem Star noch weiter? Live-View liegt ja nach wie vor an, oder?

- Was generiert oder schreibt der Star für einen TC, wenn ich z.B. eine GH3 mit Free Run anliegen habe?

Zu 1.) da die GH-3 eh kein triggering mit dem Ninja Star hat wird die Aufnahme nach den 29min im Ninja Star weiterlaufen, kein Problem.

Zu 2.) Einen eigenen generierten

Viele Grüße
Stephan



Antwort von Stephan_Kexel:

Mich würde der Ninja in Kombination mit dem Phantom/gopro interessieren. Hat da schon jemand Erfahrungen. Flugeigenschaften, gopro Artefakte.....

Hab ich selbst schon gemacht. Man darf halt nicht die mitgelieferte Batterie nehmen dann wird er zu schwer. Es gibt ein Netzteil von Atomos mit einer "Fake" Batterie am ende. Einfach das Kabel abschneiden und an die Power vom Phantom klemmen. Der Atomos Support gibt diese Netzteile (Netzteil selbst ist defekt) kostenlos ab.

Die Flugzeit verringert sich um ca. 2 min.

Viele Grüße

Stephan



Antwort von Dr.Matzinger:

Mich würden folgende Fragen in Kombination mit der GH3 interessieren:

- Was passiert, wenn ich parallel intern auf SD-Karte aufzeichne und die GH3 nach 29min die Aufnahme abbricht, bzw. neu gestartet werden muß? Läuft dann die Aufnahme auf dem Star noch weiter? Live-View liegt ja nach wie vor an, oder?

- Was generiert oder schreibt der Star für einen TC, wenn ich z.B. eine GH3 mit Free Run anliegen habe?

Zu 1.) da die GH-3 eh kein triggering mit dem Ninja Star hat wird die Aufnahme nach den 29min im Ninja Star weiterlaufen, kein Problem.

Zu 2.) Einen eigenen generierten

Viele Grüße
Stephan

Lässt sich der vom " Star" generierte eigene TC in irgendeiner Form reseten und hat er sowas wie Free Run? Dann könnte man sich ja vor längeren Einstellungen behelfen, indem man die TCs beider Geräte ( GH3 und "Star") manuell gleichzeitig resetet. So mach ichs mit der GH3 und meiner HM-100. Gibt immerhin einen fast sauberen gemeinsamen TC. Das letzte bissel lässt sich dann auch noch hinschieben. Erspart zuweilen viel Sucharbeit.



Antwort von enilnacs:

Der grösste Widerspruch ist ja dass es billig sein soll, aber teures CFast einsetzt, wo 2,5" SSD/HDD kein Problem wäre und weit, WEIT günstiger auch.



Antwort von Frank B.:

Jap! Hab ich an anderer Stelle auch schon kritisiert. Diese CFast Geschichte ist Mumpitz hoch drei. Kapier ich einfach auch nicht. Das führt das Anliegen, einen preiswerten kleinen Recorder anzubieten ad absurdum.



Antwort von -paleface-:

Der grösste Widerspruch ist ja dass es billig sein soll, aber teures CFast einsetzt, wo 2,5" SSD/HDD kein Problem wäre und weit, WEIT günstiger auch.

Auf der Digitalschnittmesse hat ein Mitarbeiter gesagt das erwartet wird das die CF-Card Preise demnächst stark fallen würden.
Gut...die Messe war ja jetzt auch schon vor ein paar Monden.
Aber vielleicht kommt ja noch was...



Antwort von Stephan_Kexel:

Der grösste Widerspruch ist ja dass es billig sein soll, aber teures CFast einsetzt, wo 2,5" SSD/HDD kein Problem wäre und weit, WEIT günstiger auch.

Der Focus des Ninja Star ist nicht das er preisgünstig sein soll sondern eher klein, kompakt und leicht. Da steht eine 2,5" HDD/SDD im Widerspruch und eine Compact Flash ist zu langsam. Da blieb dann nur noch CFAST um dem nahe zu kommen.

Das Fazit dieses Artikels von Rudi gibt fast 1:1 unsere Aussage auf Messen etc. wieder. Wer einen günstigen Rekorder (Rekorder + Medien) sucht, greift eher zum Ninja 2. Geht es aber um Kompaktheit und Gewicht nimmt man eher den Ninja Star.

Viele Grüße

Stephan
ATOMOS GmbH



Antwort von Stephan_Kexel:

Der grösste Widerspruch ist ja dass es billig sein soll, aber teures CFast einsetzt, wo 2,5" SSD/HDD kein Problem wäre und weit, WEIT günstiger auch.

Auf der Digitalschnittmesse hat ein Mitarbeiter gesagt das erwartet wird das die CF-Card Preise demnächst stark fallen würden.
Gut...die Messe war ja jetzt auch schon vor ein paar Monden.
Aber vielleicht kommt ja noch was...

CFAST wird in Zukunft immer populärer weil klein aber extrem schnell (CFAST 2).
Geräte (Kamera's, DSLR's etc.) werden immer kleiner haben aber immer mehr Datenmengen wegzuschreiben.

Viele Grüße

Stephan



Antwort von klusterdegenerierung:

Was 8 BitBit im Glossar erklärt ist, bleibt auch 8 Bit. Viele (anfangs auch ich) verstehen die Werbeaussagen von Atomos falsch und meinen, durch den Ninja 10 BitBit im Glossar erklärt erhalten zu können, was aber nicht der Fall ist.

Genauer gesagt es bleiben 8Bit wobei er es als 10Bit aufzeichnet!
So könnte man zumindest gelungenes out of the Box Material direkt zum Sender geben.

Blöd gucken tun die erst, wenn die an ihrem Avid Schnittplatz feststellen, das die höhen sofort clippen wenn sie die Regler auch nur einen tick zu weit drehen! :-)



Antwort von Stephan_Kexel:

Was 8 BitBit im Glossar erklärt ist, bleibt auch 8 Bit. Viele (anfangs auch ich) verstehen die Werbeaussagen von Atomos falsch und meinen, durch den Ninja 10 BitBit im Glossar erklärt erhalten zu können, was aber nicht der Fall ist.

Genauer gesagt es bleiben 8Bit wobei er es als 10Bit aufzeichnet!
So könnte man zumindest gelungenes out of the Box Material direkt zum Sender geben.

Blöd gucken tun die erst wenn die an ihrem Avid Schnittplatz feststellen das die höhen sofort clippen wenn sie die Regler auch nur einen tick zu weit drehen! :-)

8bit oder 10bit ist in der Regel kein Kriterium für einen Sender bei der Annahme von externem Videomaterial. 95% der Sender verlangen aber mindestens 4:2:24:2:2 im Glossar erklärt und mind. 50 mbit/s.

Viele Grüße

Stephan



Antwort von klusterdegenerierung:

Was 8 BitBit im Glossar erklärt ist, bleibt auch 8 Bit. Viele (anfangs auch ich) verstehen die Werbeaussagen von Atomos falsch und meinen, durch den Ninja 10 BitBit im Glossar erklärt erhalten zu können, was aber nicht der Fall ist.

Genauer gesagt es bleiben 8Bit wobei er es als 10Bit aufzeichnet!
So könnte man zumindest gelungenes out of the Box Material direkt zum Sender geben.

Blöd gucken tun die erst wenn die an ihrem Avid Schnittplatz feststellen das die höhen sofort clippen wenn sie die Regler auch nur einen tick zu weit drehen! :-)

8bit oder 10bit ist in der Regel kein Kriterium für einen Sender bei der Annahme von externem Videomaterial. 95% der Sender verlangen aber mindestens 4:2:24:2:2 im Glossar erklärt und mind. 50 mbit/s.

Viele Grüße

Stephan

Deswegen habe ich das doch geschrieben!!!
Der Ninja gibt ja genau dies aus!!!!
Ist aber nur auf dem Papier so wenn die Cam nur 8Bit 4:2:04:2:0 im Glossar erklärt am HDMIHDMI im Glossar erklärt anliegen hat, wie zb meine alte 5DII!

Das sieht der vom Sender aber nicht, in den Exif steht ja 10Bit, 422 50Mbit!
Trotzdem kann er es als solches nicht verarbeiten und das wird ihm spätistens auffallen wenn er an die Spitzlichter geht!



Antwort von klusterdegenerierung:

Das ist ja genau das was an den Ninjas oft Falsch verstanden wird!
Er zeichnet schon die professionelleren Werte auf, aber im Grunde ist es nur eine Art konvertierung die den Leerraum mit Nullen füllt.

Wenn man keine Cam hat die diese Pro Signale ausgeben kann.

Eben nicht stimmt, das Du hinterher als Metadaten eine 8Bit 4:2:04:2:0 im Glossar erklärt auf dem Recorder hast. ( wenn Du dies nicht zufällig explizit gewählt hast )



Antwort von Stephan_Kexel:

Was 8 BitBit im Glossar erklärt ist, bleibt auch 8 Bit. Viele (anfangs auch ich) verstehen die Werbeaussagen von Atomos falsch und meinen, durch den Ninja 10 BitBit im Glossar erklärt erhalten zu können, was aber nicht der Fall ist.

Genauer gesagt es bleiben 8Bit wobei er es als 10Bit aufzeichnet!
So könnte man zumindest gelungenes out of the Box Material direkt zum Sender geben.

Blöd gucken tun die erst wenn die an ihrem Avid Schnittplatz feststellen das die höhen sofort clippen wenn sie die Regler auch nur einen tick zu weit drehen! :-)

8bit oder 10bit ist in der Regel kein Kriterium für einen Sender bei der Annahme von externem Videomaterial. 95% der Sender verlangen aber mindestens 4:2:24:2:2 im Glossar erklärt und mind. 50 mbit/s.

Viele Grüße

Stephan

Deswegen habe ich das doch geschrieben!!!
Der Ninja gibt ja genau dies aus!!!!
Ist aber nur auf dem Papier so wenn die Cam nur 8Bit 4:2:04:2:0 im Glossar erklärt am HDMIHDMI im Glossar erklärt anliegen hat, wie zb meine alte 5DII!

Das sieht der vom Sender aber nicht, in den Exif steht ja 10Bit, 422 50Mbit!
Trotzdem kann er es als solches nicht verarbeiten und das wird ihm spätistens auffallen wenn er an die Spitzlichter geht!

Stop: Am HDMIHDMI im Glossar erklärt liegt IMMER 4:2:24:2:2 im Glossar erklärt an, auch an Ihrer 5DII. Das nachher intern 4:2:04:2:0 im Glossar erklärt auf Ihrer Speicherkarte landet hat was mit den Spezifikationen des AVCHDAVCHD im Glossar erklärt Codecs zu tun. Der kann halt nur 4:2:04:2:0 im Glossar erklärt und höchstens 8bit. Der ProResProRes im Glossar erklärt CodecCodec im Glossar erklärt, der in den Atomos Rekorder arbeitet, kann 4:2:24:2:2 im Glossar erklärt und bis zu 10bit und auch bis zu 220 mbit/s. Im Shogun sogar ab 2015 (nach einem FW update) bei HD sogar 4:4:4.

Das ist oft das Missverständnis. 4:2:24:2:2 im Glossar erklärt liegt IMMER am HDMIHDMI im Glossar erklärt an da bis dahin der Videostrom noch nicht die interne KompressionKompression im Glossar erklärt durchlaufen hat. Was man diskutieren kann ob da 8bit oder 10bit anliegen, da das der Hersteller der Kameras nirgends richtig dokumentiert. Selbst viele deren Mitarbeiter können diese Frage meist nicht beantworten... Aber es ist so das die meisten Kamera's im unteren Preissegment 8bit ausgeben.



Antwort von DV_Chris:

Ein paar Anmerkungen/Ergänzungen:

1. Beim Star steht die Kompaktheit im Vordergrund, daher wäre schon eine SSD zu groß gewesen.

2. Das Speichermedium benötigt eine Schreibrate von mindestens 80MB/sec. Mit normalen Compact Flash Karten wäre das kaum erreichbar, daher CFast.

3. Der Star benötigt CFast 1.0 Medien, keine 2.0.

4. Die Diskussion um die Preise bei Speichermedien wiederholen sich bei jedem Produktlaunch. P2, SxS, XQD,...

5. Bis Ende des Jahres bietet Atomos folgende Promo an:

Beim Kauf eines Ninja Star plus einer 64 GB CFast gibt es einen Rabatt von 50 % auf die KARTE. Der Rabatt ist nur für eine Karte möglich.

PS: die Auslieferung der vorbestellten Shogun Rekorder beginnt laut Hersteller in der letzten November Woche. Bis Ende des Jahres sollten alle Vorbesteller Ihre Geräte haben.



Antwort von klusterdegenerierung:

Was 8 BitBit im Glossar erklärt ist, bleibt auch 8 Bit. Viele (anfangs auch ich) verstehen die Werbeaussagen von Atomos falsch und meinen, durch den Ninja 10 BitBit im Glossar erklärt erhalten zu können, was aber nicht der Fall ist.

Genauer gesagt es bleiben 8Bit wobei er es als 10Bit aufzeichnet!
So könnte man zumindest gelungenes out of the Box Material direkt zum Sender geben.

Blöd gucken tun die erst wenn die an ihrem Avid Schnittplatz feststellen das die höhen sofort clippen wenn sie die Regler auch nur einen tick zu weit drehen! :-)

8bit oder 10bit ist in der Regel kein Kriterium für einen Sender bei der Annahme von externem Videomaterial. 95% der Sender verlangen aber mindestens 4:2:24:2:2 im Glossar erklärt und mind. 50 mbit/s.

Viele Grüße

Stephan

Deswegen habe ich das doch geschrieben!!!
Der Ninja gibt ja genau dies aus!!!!
Ist aber nur auf dem Papier so wenn die Cam nur 8Bit 4:2:04:2:0 im Glossar erklärt am HDMIHDMI im Glossar erklärt anliegen hat, wie zb meine alte 5DII!

Das sieht der vom Sender aber nicht, in den Exif steht ja 10Bit, 422 50Mbit!
Trotzdem kann er es als solches nicht verarbeiten und das wird ihm spätistens auffallen wenn er an die Spitzlichter geht!

Stop: Am HDMIHDMI im Glossar erklärt liegt IMMER 4:2:24:2:2 im Glossar erklärt an, auch an Ihrer 5DII. Das nachher intern 4:2:04:2:0 im Glossar erklärt auf Ihrer Speicherkarte landet hat was mit den Spezifikationen des AVCHDAVCHD im Glossar erklärt Codecs zu tun. Der kann halt nur 4:2:04:2:0 im Glossar erklärt und höchstens 8bit. Der ProResProRes im Glossar erklärt CodecCodec im Glossar erklärt, der in den Atomos Rekorder arbeitet, kann 4:2:24:2:2 im Glossar erklärt und bis zu 10bit und auch bis zu 220 mbit/s. Im Shogun sogar ab 2015 (nach einem FW update) bei HD sogar 4:4:4.

Das ist oft das Missverständnis. 4:2:24:2:2 im Glossar erklärt liegt IMMER am HDMIHDMI im Glossar erklärt an da bis dahin der Videostrom noch nicht die interne KompressionKompression im Glossar erklärt durchlaufen hat. Was man diskutieren kann ob da 8bit oder 10bit anliegen, da das der Hersteller der Kameras nirgends richtig dokumentiert. Selbst viele deren Mitarbeiter können diese Frage meist nicht beantworten... Aber es ist so das die meisten Kamera's im unteren Preissegment 8bit ausgeben.

Ja hast schon Recht, aber was nützen 422 wenn es trotzdem 8Bit bleibt, kommt dann fast auf das selbe raus. ;-)



Antwort von Frank B.:

Kann man den Ninja Star auch mit CFast 2 Karten bestücken?
Müssen es die von Atomos verifizierten und unter eigenme Label angebotenen Karten sein?

Ich glaube nicht, dass der Star mit SSD Einschub viel größer und schwerer hätte werden müssen. Klar, da muss man abwägen, ob es eher auf ein paar Millimeter bzw. Gramm ankommt oder auf einen günstigen Preis. Mir wäre es lieber gewesen, er wäre ein paar Millimeter größer geworden und vielleicht ein paar Gramm schwerer, dafür aber mit Speichermedium 100,- Euro günstiger.



Antwort von Stephan_Kexel:

Kann man den Ninja Star auch mit CFast 2 Karten bestücken?

Ja kann man. Der einzigste Unterschied zwischen CFAST 1 und 2 ist die Schreibgeschwindigkeit. Der Standart ist 100% gleich.




Antwort von Frank B.:

Vielen Dank für die Info. Das war mir nicht klar. Hoffen wir also weiter auf fallende Preise, denn dann könnte ich mir das Gerät auch als kleinen Recorder für mich vorstellen.



Antwort von WoWu:

Das ist oft das Missverständnis. 4:2:24:2:2 im Glossar erklärt liegt IMMER am HDMIHDMI im Glossar erklärt an da bis dahin der Videostrom noch nicht die interne KompressionKompression im Glossar erklärt durchlaufen hat. Was man diskutieren kann ob da 8bit oder 10bit anliegen, da das der Hersteller der Kameras nirgends richtig dokumentiert. Selbst viele deren Mitarbeiter können diese Frage meist nicht beantworten... Aber es ist so das die meisten Kamera's im unteren Preissegment 8bit ausgeben.
Das ist allerdings das Missverständnis denn es kommt nicht darauf an, wieviele Werte die physikalische Schnittstelle führt sondern wie die Inhalte der Werte beschaffen sind.
Auch jeder Monitor kann nichts anderes als 4:2:24:2:2 im Glossar erklärt oder 4:4:4.
Bei einem 4:2:04:2:0 im Glossar erklärt Signal auf einer 4:2:24:2:2 im Glossar erklärt Übertragung wird dann entweder der entsprechende Chroma Wert gedoppelt, enthält also dieselben Chroma Informationen oder es wird einfach nur ein Pointer auf den ersten Chromalert gesetzt.
Das bedeutet, aber, dass die individuellen Inhalte der Abtretung fehlen.
Unterabtastung geschieht im Umfeld des De-Bayerings, in dem die Einzelwerte, die sonst zur Erzeugung der doppelten Menge an Farbsamples genutzt werden, jetzt nur für ein einziges Farbsample Anwendung finden.
Umso ungenauer wird der erzeugte Farbwert.
Ein 4:2:04:2:0 im Glossar erklärt bleibt also ein 4:2:04:2:0 im Glossar erklärt Wert, egal wie man ihn überträgt und die individuellen Ausgangswerte sind nicht mehr reproduzierbar.
Das wird gern einmal verwechselt und führt dann zu solchen Missverständnissen.

Mal davon abesehen, überträgt HDMIHDMI im Glossar erklärt sehr wohl 4:2:04:2:0 im Glossar erklärt Abtretungen und nicht ausschliesslich 4:2:2.
Siehe Spezifikation. http://www.hdmi.org/manufacturer/hdmi_2 ... 0_faq.aspx

Es kommt also ausschliesslich darauf an, wie die Kamera das Signal aufbereitet und nicht, ob die Schnittstelle, der Recorder oder der CodecCodec im Glossar erklärt etwas anderes kann.



Antwort von maiurb:



Wer einen günstigen Rekorder (Rekorder + Medien) sucht, greift eher zum Ninja 2. Geht es aber um Kompaktheit und Gewicht nimmt man eher den Ninja Star.

Viele Grüße

Stephan
ATOMOS GmbH

Verstehe diese Aussage nicht.

Der "Ninja Star" + cFast 1 Karte (völlig ausreichend) kosten zusammen ca. 300€
Der Ninja 2 nicht unter 500€. ?????



Antwort von Stephan_Kexel:

Mal davon abesehen, überträgt HDMIHDMI im Glossar erklärt sehr wohl 4:2:04:2:0 im Glossar erklärt Abtretungen und nicht ausschliesslich 4:2:2.

Vielen Dank für die technische Ausführung zu dieser Sache.
Das HDMIHDMI im Glossar erklärt als Standard auch 4:2:04:2:0 im Glossar erklärt übertragen kann ist schon klar.

Aber die Lösung der Sache steckt eher im folgenden Satz deines Postings:
Auch jeder Monitor kann nichts anderes als 4:2:24:2:2 im Glossar erklärt oder 4:4:4.

Diese Schnittstellen sind ja eigentlich dafür konzipiert um das Signal auf einem Monitor darzustellen, daher erstmal meine Aussage das dort 4:2:24:2:2 im Glossar erklärt anliegt bzw Anliegen MUSS.

Wie der Kamera Algorithmus das Signal intern Aufbereitet ist eine andere Sache. Ich kann aber sagen, durch unsere wirklich engen Kontakt zu den meisten namhaften japanischen Kameraherstellern, dass die meisten Kamera's auch im niedrigen Preissegment eine echte 4:2:24:2:2 im Glossar erklärt Ausgabe haben. Denn, 4:2:24:2:2 im Glossar erklärt, 10bit Ausgabe ansich sind kein Hexenwerk. Und das viele Kameras, im niedrigen Preissegment, nur 8-bit ausgeben und keine 10-bit hat überhaupt nichts mit der technischen Machbarkeit zu tun sondern hat andere Gründe über die ich mich hier nicht auslassen möchte, sich aber sicher viele denken können.

Viele Grüße

Stephan
Atomos GmbH



Antwort von Stephan_Kexel:



Wer einen günstigen Rekorder (Rekorder + Medien) sucht, greift eher zum Ninja 2. Geht es aber um Kompaktheit und Gewicht nimmt man eher den Ninja Star.

Viele Grüße

Stephan
ATOMOS GmbH

Verstehe diese Aussage nicht.

Der "Ninja Star" + cFast 1 Karte (völlig ausreichend) kosten zusammen ca. 300€
Der Ninja 2 nicht unter 500€. ?????

Es geht hier eher um die Medien bzw. Folgekosten.
Eine Terabyte Festplatte für den Ninja 2 kostet ca. 55 Euro im Gegensatz zu einer 64GB CFAST 1 Karte für normalerweise ca 145 Euro

Viele Grüße

Stephan



Antwort von Frank B.:

Ich kann aber sagen, durch unsere wirklich engen Kontakt zu den meisten namhaften japanischen Kameraherstellern, dass die meisten Kamera's auch im niedrigen Preissegment eine echte 4:2:24:2:2 im Glossar erklärt Ausgabe haben. Denn, 4:2:24:2:2 im Glossar erklärt, 10bit Ausgabe ansich sind kein Hexenwerk. Und das viele Kameras, im niedrigen Preissegment, nur 8-bit ausgeben und keine 10-bit hat überhaupt nichts mit der technischen Machbarkeit zu tun sondern hat andere Gründe über die ich mich hier nicht auslassen möchte, sich aber sicher viele denken können.

Viele Grüße

Stephan
Atomos GmbH

Ja, klar, die Gründe kann man sich leicht denken.
Ich wäre aber wirklich mal daran interessiert, eine Auflistung darüber zu bekommen, welche Kameras ein 10bit mit mindestens echtem 4:2:24:2:2 im Glossar erklärt am HDMIHDMI im Glossar erklärt Ausgang anliegen haben. Einzig bei der GH4 ist mir das bekannt. Ansonsten lassen die Hersteller die Kunden diesbezüglich ziemlich im Dunklen tappen. Gibt es irgendwo mal eine solche Auflistung? Ich kann mir denken, dass Hersteller von Recordern darüber Kenntnis haben müssten. Oder dürfen diese auch nichts dazu verbreiten?



Antwort von WoWu:

@Stephan_Kexel

Nur solche Aussagen, wie von Dir gemacht:
Stop: Am HDMIHDMI im Glossar erklärt liegt IMMER 4:2:24:2:2 im Glossar erklärt an
tragen leider ganz entschieden zu den bereits bestehenden Missverständnissen bei oder rufen sie sogar erst hervor, weil sie den falschen Eindruck beim Konsumenten entstehen lassen, er habe es mit einem 4:2:24:2:2 im Glossar erklärt Signal zu tun.
Ausserdem ist die Aussage falsch, weil nicht immer 4:2:24:2:2 im Glossar erklärt an HDMIHDMI im Glossar erklärt anliegen, wie die Spezifikation zeigt.
Grundsätzlich transportiert HDMIHDMI im Glossar erklärt auch nur das, was der Hersteller anlegt und wenn das 4:2:04:2:0 im Glossar erklärt ist, dann wird da auch kein 4:2:24:2:2 im Glossar erklärt mehr draus, egal worüber man es überträgt, und dem Anwender ist es egal, wie die Schnittstelle das zum Monitor bringt.
Wenn er vorne kein 4:2:24:2:2 im Glossar erklärt reinsteckt, kommt hinten auch kein 4:2:24:2:2 im Glossar erklärt raus.
Und bei einigen Bildformaten lässt HDMIHDMI im Glossar erklärt sogar gar kein 4:2:24:2:2 im Glossar erklärt zu, egal in welchen Wertegruppen das übertragen wird.
Gleichwohl auch mit 10Bit. Wenn die Clock nicht hochgesetzt wird, geht auch kein 10 BitBit im Glossar erklärt über HDMIHDMI im Glossar erklärt denn HDMIHDMI im Glossar erklärt überträgt immer 8+(2 technische Bit), nur mit unterschiedlicher Pixelclock und unterschiedlicher PIXEL und FRAG- Group.
Also auch hier gilt: 8Bit bleiben 8Bit, obwohl sie in 10Bit übertragen werden und egal, was der Recorder hinterher aufzeichnet.

Und solange kein Hersteller in seinem Prospekt 4:2:24:2:2 im Glossar erklärt oder 10 BitBit im Glossar erklärt Nutzsignal angibt, würde ich auch nicht davon ausgehen denn warum sollte er ein positives Argument im Prospekt verheimlichen.
Das macht überhaupt keinen Sinn.
Es ist richtig, "Hexenwerk" ist das nicht, setzt nur einwenig andere Architektur, auch in der Taskverteilung voraus.

@Frank B.
Ohne dass ein Hersteller das bestätigt -und möglichst in einer Prospektbeschreibung- und nicht in irgendeinem Blog, würde ich das auch nicht ungeprüft glauben. Oft sind in Blogs die Marketingleute unterwegs und wo steht geschrieben, dass "Werbefritzen" die Produkte verstehen müssen ?



Antwort von Jott:

"aber was nützen 422 wenn es trotzdem 8Bit bleibt"

Das nützt insofern, als das unseren oberkritischen Broadcastern mit ihren Pflichtenheften völlig ausreicht. Wir hoch sollen die Rösser denn sein, auf denen ihr für ein paar Euro sitzen wollt?



Antwort von srone:

"aber was nützen 422 wenn es trotzdem 8Bit bleibt"

Das nützt insofern, als das unseren oberkritischen Broadcastern mit ihren Pflichtenheften völlig ausreicht. Wir hoch sollen die Rösser denn sein, auf denen ihr für ein paar Euro sitzen wollt?

4:4:4, 32bit float. ;-)

lg

srone




Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Artikel-Fragen-Forum

Antworten zu ähnlichen Fragen:
Atomos Ninja Blade - HDMI-Fieldrecorder und -Monitor
Atomos Ninja Star – sehr kleiner FullHD-HDMI-Recorder
Atomos Ninja V - Kleiner 5-Zoll 4K-Recorder mit ProRes RAW // NAB 2018
GH2 auf Atomos Ninja oder Ninja Star in progressive aufzeichnen?
Atomos Ninja Star an Sony PXW-X70
GH4 und Atomos Ninja Star Kein progressive möglich?
Atomos bringt kleinen Shogun - Ninja Assassin 4K-Recorder
Günstiger externer Recorder (Atomos Ninja, Blackmagic Hyperdeck etc.)
Atomos Ninja V - kompakter 5 Zoll 4K60p Recorder // NAB 2018
GH4 Atomos Ninja 2 Start - Stop über HDMI
Atomos senkt Preise für Samurai Blade, Ninja Blade, Ninja 2 radikal //
C100 mkII + Ninja Star für TV
Atomos Ninja 2 oder Ninja Blade?
Geeignete HDD für Atomos Ninja II
Atomos Ninja 2 vs Ninja Blade
Nikon D850 - 4K(önigin) für Vollformat-DSLR-Filmer
Test: Sony Alpha 7 Mark II - Vollformat-Systemkamera auch für Filmer?
Atomos: AtomX Ethernet/NDI und Sync Modul für Ninja V // IBC 2018
Autofokus mit Ninja Star auf GH4
Günstige CFast-Karten von und für Atomos Recorder
Atomos Ninja Flame
Kleiner Sony A7s II Test, slog2
Atomos Ninja V - Audio Monitoring
Unser kleiner Equipment-Test (Autodialog, Drohne)
Atomos Ninja Flame / Canon 5D Mark IV
VDL 2016 + Ausgabeformat Atomos Ninja 2

















weitere Themen:
Spezialthemen


16:9
3D
4K
ARD
ARTE
AVCHD
AVI
Adapter
Adobe After Effects
Adobe Premiere Pro
After effects
Akku
Akkus
Apple Final Cut Pro
Audio
Aufnahme
Aufnahmen
Avid
Band
Bild
Bit
Blackmagic
Blackmagic Design DaVinci Resolve
Blende
Book
Brennen
Cam
Camcorder
Camera
Canon
Canon EOS 5D MKII
Canon EOS C300
Capture
Capturing
Clip
ClipKanal
Clips
Codec
Codecs
DSLR
Datei
Digital
ENG
EOS
Effect
Effekt
Effekte
Export
Fehler
Festplatte
File
Film
Filme
Filmen
Filter
Final Cut
Final Cut Pro
Format
Formate
Foto
Frage
Frame
HDMI
HDR
Hilfe
Import
JVC
Kabel
Kamera
Kanal
Kauf
Kaufe
Kaufen
Layer
Licht
Live
Lösung
MAGIX video deLuxe
MPEG
MPEG-2
MPEG2
Mac
Magix
Magix Vegas Pro
Menü
Mikro
Mikrofon
Mikrophone
Monitor
Movie
Musik
Musikvideo
Nero
News
Nikon
Objektiv
Objektive
PC
Panasonic
Panasonic GH2
Panasonic HC-X1
Pinnacle
Pinnacle Studio
Player
Plugin
Plugins
Premiere
Projekt
RED
Recorder
Red
Render
Rendern
Schnitt
Software
Sony
Sound
Speicher
Stativ
Stative
Streaming
Studio
TV
Test
Titel
Ton
USB
Umwandeln
Update
Vegas
Video
Video-DSLR
Videos
Videoschnitt
Windows
YouTube
Zoom