Logo Logo
/// 

Spontaninterview auf einer Messe-Mikrofon???



Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Einsteigerfragen-Forum

Frage von Wurzelkaries:


Hallo.

Für spontane Interviews auf einer Messe möchte ich meine XF100 mit Schultesupport benutzen.

Das Mikrofon soll auf der Kamera sein und direkt angeschlossen werden.

Ich habe ein NTG-2, bin mir aber nicht sicher, ob nicht ein Rode Stereo Videomic besser ist.

Könnte man auch das H2N dafür nutzen?

Wenn ich mit dem NTG-2 nicht richtig ziele hab ich am Ende schlechte Tonaufnahmen. Gerade wenn es mal zwei Leute sind die interviewed werden.

Es ist nicht für einen Sender oder so, nur für einen Bericht in einem Forum.

Was meint ihr.

Danke für Hilfe

Stefan



Antwort von TonBild:

Hallo.

Für spontane Interviews auf einer Messe möchte ich meine XF100 mit Schultesupport benutzen.

Das Mikrofon soll auf der Kamera sein und direkt angeschlossen werden.

Hallo Stefan,

das ist schon einmal falsch. Wenn es auf der Messe nicht gerade ganz ruhig ist, musst Du den Leuten das Mikro direkt an den Unterkiefer halten. Dabei ist es gar nicht so wichtig, welches Mikro. Hauptsache nah an die schönen Zähne. Sonst versteht man vor lauter Umgebungsgäuschen nicht mehr viel. Und da hilft auch kein Richtmikro auf der Kamera.

:-)



Antwort von Wurzelkaries:

Ha.....ok... stimmt. Daran hab ich gar nicht gedacht.

dann vielleicht eher was dynamisches? Das NTG-2 reagiert ja sehr empfindlich auf Handgeräusche.

Oder ich nehm tatsächlich das H2N mit Handgriff.

Danke





Antwort von carstenkurz:

Ich habe ein NTG-2, bin mir aber nicht sicher, ob nicht ein Rode Stereo Videomic besser ist.

Ist das nur so dahin gesagt, oder basiert diese Vermutung auf irgendwelchen konkreten Annahmen?

- Carsten



Antwort von Wurzelkaries:

Hallo Carsten,

mir ging es nicht darum dass es besseren Ton macht, sondern vielmehr ums Handling.

Beim Videomic muss ich nicht so genau zielen...so vermute ich.

LG

Stefan



Antwort von ratoe66:

NTG-2 hat den längeren Schaft ... zum unter die Nase halten sicher besser geeignet.



Antwort von TonBild:

NTG-2 hat den längeren Schaft ... zum unter die Nase halten sicher besser geeignet.

Na, Stefan ist doch kein HNO-, sondern Zahn-Arzt. Er hält seine Instrumente den Leuten nicht unter die Nase, sondern unter die Zähne.

;-)

Das NTG-2 mit Windschutz ist aber optimal für den Zweck.



Antwort von ratoe66:

Du kennst dich mit Anatomie einfach besser aus ... da kann ja nix mehr schief gehen.



Antwort von carstenkurz:

Hallo Carsten,
Beim Videomic muss ich nicht so genau zielen...so vermute ich.

Wer nicht zielt, trifft auch nicht - alte Wirtshausweisheit.

Auf einer Messe hast Du ein tierisches Getöse aussenrum - und mit einem Stereomikro fängst Du gezielt nur das Getöse ein und gerade NICHT deinen Interviewpartner. Also, entweder Richtmikro auf der Kamera, Lavalier am Gesprächspartner, oder dynamisches Handmikro am Gesprächspartner.

- Carsten



Antwort von Wurzelkaries:

OK

Also vielen Dank erst mal. Ich werd mal ein wenig üben und den LowCut beim NTG-2 einschalten. Mal sehen wie weit ich das ohne Handgeräusche hinbekomme.

Sonst kommt es auf die Kamera und zusätzlich nehm ich noch das H2n.

Es ist ja mal wieder eine No-Budget Sache :-)

LG

Stefan



Antwort von TonBild:

Mal sehen wie weit ich das ohne Handgeräusche hinbekomme.

Wenn man trockene, nicht zitternde Hände hat und den Leuten das Mikro ruhig hin hält, ist das kein Problem. Notfalls kann man ein Rode PG2 Pistolengriff verwenden.



Antwort von Wurzelkaries:

Ich habe ein Rycote S-Series kit. Da ist so eine Pistole dran. Mal sehen ob ich da was machen kann. Ehrlich gesagt habe ich das erst sehr selten benutzt.



Antwort von carstenkurz:

Das sieht nicht gut aus mit dem Pistolengriff. Besorg Dir aus dem Baumarkt einen Schaumstoffgriffüberzug für Fahrrad-Lenker und streif den über das NTG-2.

H2n nimmt auch viel unnötigen/schädlichen Raum auf, da musst Du auch sehr nah ran an den Gesprächspartner.

- Carsten



Antwort von Wurzelkaries:

Vielen Dank an alle.

Da kann ja einiges ausprobieren.

Liebe Grüße

Stefan



Antwort von beiti:

Für den Handbetrieb gibt es ja Alternativen, die nicht so berührungsempfindlich sind - allen voran die dynamischen Reporter-Mikrofone (z. B. Shure VP64 A). Die sind für genau diesen Zweck gemacht.

Wenn es wegen der Geräuschkulisse etwas mehr gerichtet sein soll, kann man auch ein "dickes" Nieren-Kondensatormikro mit entkoppelter Kapsel (z. B. Rode M3) verwenden. Oder, wenn "No Budget" im Vordergrund steht, irgendein billiges, dynamischen Bühnenmikro.



Antwort von TonBild:

Schaumstoffgriffüberzug für Fahrrad-Lenker und streif den über das NTG-2.

Ähnliches habe ich auch gemacht. Wenn man nichts anderes dabei hat, geht auch ein weiches Tuch (notfalls ein Papiertaschentuch), was man um das Mikro wickelt, oder ein Handschuh.

Aber wie schon geschrieben, bei einer normalen Interviewsituation sollte man einfach durch vorsichtiges Umgehen mit dem Mikro Griffgeräusche vermeiden können. Und selbst wenn mal bei einem Interview auf einer lauten Messe mal eine kleine kurze Störung entsteht, ist das gar nicht schlimm.

Etwas ganz anderes wäre eine Bühnenaufführung, Gesang oder anderen Situationen, wo mit dem Mikro stärker hantiert wird. Hier sollte man dann die von beiti genannten für diesen Zweck besser geeigneten Mikros verwenden.



Antwort von Wurzelkaries:

Das Rode M3 sieht interessant aus.

Mit dem werde ich mal näher befassen.

Vielen Dank



Antwort von beiti:

Das Rode M3 sieht interessant aus. Das Rode M3 ist im Grunde "nur" eine günstigere Alternative zum AKG C1000, das im Fernsehbereich sehr verbreitet ist.



Antwort von didah:

auch wenn man als zahnarzt höchstwahrscheinlich mehr geld hat als otto normalverbraucher, so muss man doch nicht unnötigerweise welches ausgeben :)

das ntg2 ist wunderbar dafür geeignet, wie eh schon erwähnt. nah ran ist bei nem mic immer gut, wenn ich mal so pauschalisieren darf. die handgeräusche kann man ganz easy minimieren, angefangen beim ehering abnehmen (die klappern höllisch), über dicke handschuhe (funktioniert tatsächlich, wird aber auf einer messe eher unangenehm sein), oder man nimmt einfach soeine halterung (http://geizhals.at/r-de-sm4-mikrofonspi ... 62438.html) in die hand

ein neues mic würde ich nicht anschaffen...

ausser
du willst dir die zeit nehemen um die interviewpartner zu verkabeln - da würde sich dann ein lav set anbieten (bzw eigentlich 2, wenn du 2 leute aufnehmen willst. das ist natürlich die mit anbstand aufwändigste und teuerste variante - dafür aber kannst du dich nicht "verzielen" und hast den vorteil, die gesprächspartner auf jeweils einer eigenen audiospur zu haben. so hast du dann auch in der post den wenigsten aufwand. dafür kostets aber auch ordentlich



Antwort von beiti:

Der Nachteil von Richtmikrofonen ist, wenn man sie als Handmikrofone missbraucht, die Richtwirkung. Man hört das auch oft in Fernsehinterviews: Sobald der Interviewer ein bisschen vom Mund des Sprechers wegschwenkt, verändert sich sofort der Klang. Bei einem Nierenmikro wie dem M3 ist der Effekt geringer, aber immer noch vorhanden.

Das ist der Grund, warum die "reinrassigen" Reportagemikros (siehe Shure VP64), anders als Kamera- oder Bühnenmikros, eine Kugelcharakteristik haben. So ist gewährleistet, dass sich auch bei ungünstiger/wechselnder Halteposition der Klang nicht gleich verfärbt. Und auf mögliche Rückkopplung achten muss man bei einem reinen Aufnahmemikro ja auch nicht; das unterscheidet sie von Bühnenmikros.

In lauter Umgebung kann Richtwirkung natürlich von Vorteil sein. Wobei man stattdessen auch einfach näher an den Mund gehen kann, wenn man sich traut. (Manche Interviewpartner finden das befremdlich und/oder haben Angst, man könnte ihnen die Zähne ausschlagen. Wobei "Wurzelkaries" genau der richtige Mann ist, um in dieser Hinsicht Vertrauen zu wecken. ;) )



Antwort von TonBild:

Mal sehen wie weit ich das ohne Handgeräusche hinbekomme.

Es gibt ja inzwischen für alles ein Demo-Video:

http://youtu.be/2JfLvDczIpY

Wenn man das Mikrofon ruhig hält und nicht herumzappelt bekommt man auch eine ruhige Aufnahme ohne Handgeräusche.

Bei feuchten Händen können aber ein Stoffüberzug (notfalls ein Taschentuch) oder weiche Handschuhe hilfreich sein (wenn man nicht gerade den Rycote InVision Softie Lyre Mount zur Hand hat).



Antwort von ruessel:

Rode M3 habe ich hier, falls grabbelhgräusche test gewünscht wird....




Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Einsteigerfragen-Forum

Antworten zu ähnlichen Fragen:
25fps PAL auf einer Messe in USA wiedergeben?!
360° Actioncam auf der Messe vorgestellt
Messe-Video: Blackmagic URSA auf der // IBC 2014
Mikrofon umbauen (von Sony-Zubehörschuh auf Klinke)
Audiorecorder zum Aufstecken auf ein Mikrofon mit Phantomspeisung?
Videoaufzeichnung auf einer FlashCard ?
Video auf einer HTML-Seite
Unterschiedliche framerates auf einer timeline
Speicherplatz auf einer MiniDV, Filmlänge?
tonspur einer dvd auf cd kopieren
Deinterlace auf einer DVB Karte
NTSC & PAL auf einer DVD?
Video auf einer HTML-Seite
Video auf einer HTML-Seite
Video auf einer HTML-Seite
Video auf einer HTML-Seite
Video auf einer HTML-Seite
Video auf einer HTML-Seite
Auf der Suche nach einer Sprecherstimme
PAL und NTSC auf einer DVD?
Premiere auf einer zweiten SSD laufen lassen
Suche Programm, um einzelne Tracks einer DVD auf Festplatte zu überspielen
Frage zur Anschaffung einer Grafikkarte und Auswirkung auf Performance...
Fokussierung als "one man show" bei einer Kamera auf Steadicam/Glidecam
Szene einer Karte,auf der eine Strecke langsam eingefärbt wird
Messe für Filmer?

















weitere Themen:
Spezialthemen


16:9
3D
4K
ARD
ARTE
AVCHD
AVI
Adapter
Adobe After Effects
Adobe Premiere Pro
After effects
Akku
Akkus
Apple Final Cut Pro
Audio
Aufnahme
Aufnahmen
Avid
Band
Bild
Bit
Blackmagic
Blackmagic Design DaVinci Resolve
Blende
Book
Brennen
Cam
Camcorder
Camera
Canon
Canon EOS 5D MKII
Canon EOS C300
Capture
Capturing
Cinema
Clip
ClipKanal
Clips
Codec
Codecs
DSLR
Datei
Digital
ENG
EOS
Effect
Effekt
Effekte
Export
Fehler
Festplatte
File
Film
Filme
Filmen
Filter
Final Cut
Final Cut Pro
Format
Formate
Foto
Frage
Frame
HDMI
HDR
Hilfe
Import
JVC
Kabel
Kamera
Kanal
Kauf
Kaufe
Kaufen
Kurzfilm
Layer
Licht
Live
Lösung
MAGIX video deLuxe
MPEG
MPEG-2
MPEG2
Mac
Magix
Magix Vegas Pro
Menü
Mikro
Mikrofon
Mikrophone
Monitor
Movie
Musik
Musikvideo
NAB
Nero
News
Nikon
Objektiv
Objektive
PC
Panasonic
Panasonic GH2
Panasonic HC-X1
Panasonic S1 mit V-Log
Pinnacle
Pinnacle Studio
Player
Plugin
Plugins
Premiere
Projekt
RED
Recorder
Red
Render
Rendern
Schnitt
Software
Sony
Sound
Speicher
Stativ
Stative
Streaming
Studio
TV
Test
Titel
Ton
USB
Umwandeln
Update
Vegas
Video
Video-DSLR
Videos
Videoschnitt
Windows
YouTube
Zoom

Specialsschraeg
10-20. August / Oestrich-Winkel
Kurzfilmfestival Shorts at Moonlight
11-15. September / Eckernförde
Green Screen - Internationales Naturfilmfestival
11-15. September / Oldenburg
Internationales Filmfestival Oldenburg
18-22. September / Münster
Filmfestival Münster
alle Termine und Einreichfristen