Logo Logo
/// 

Sony kann in die Vergangenheit filmen! (in Zeitlupe!)



Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Sony-Forum

Frage von actaion:


Zu meinem Erstaunen habe ich in bei meinem Sony DVD510E-Camcorder bezüglich der zeitlupenaufnahme die option gefunden, das Gerät so einzustellen, dass die Aufnahme einer Zeitlupe schon 3 Sekunden BEVOR man den Rev-knopf drückt, beginnt.

Man kann mit dem Gerät tatsächlich durch drücken der Aufnahme-Taste die letzten drei, bereits vergangenen Sekunden aufnehmen!

Das heisst aber doch, das die Cam offenbar kontinuierlich die hereinkommenden Bilder erstmal alle speichert, oder?

Wie funktioniert das überhaupt mit der zeitlupe?
Die Geschwindigkeit wird auf 1/4 reduziert (3sek-->12sek). Nimmt die Cam in der zeit also tatsächlich 100b/s auf?

Die Qualität wird dabei leider schlechter, die Auflösung sinkt (ausgabeauslösung bleibt aber gleich). Bei schlechtem Licht wird das Bild zudem dunkler und grauer. Die Bewegung sieht aber flüssig aus immerhin.

Mich würde also mal interessieren:
1) was genau macht die Cam im Zeitlupenmodus?
2) wieso geht das nur 3 sek. lang?
3) kann man mit Software aus einer normalen Aufnahem eine ähnlich gute Zeitlupenquali erreichen?
4) gibt es andere Cams der Preisklasse unter 500€, die Zeitlupe besser können?



Antwort von Axel:

Eine Kamera, die Interlace aufzeichnet, hat 50 Bewegungsphasen pro Sekunde bewahrt. Es war schon immer möglich, damit eine tadellose doppelte Zeitlupe zu erstellen. Für 25p sowieso. Eine doppelte Zeitlupe aus 25p dagegen ruckelt bereits extrem. Dieses Ruckeln wird allerdings regelmäßig in Kinofilmen verwendet, um Bewegung zu betonen. Es funktioniert nicht in der John Woo Ästhetik, aber es sieht gut aus, probieren.

Software, die aus wenigen Bewegungsphasen sahnige Zeitlupen macht, also Zwischenphasen komplett interpolieren kann, ist selten. After Effects z.B.



Antwort von Jan:

Hallo,

die Funktion nennt Sony "Smooth Slow Record". Dabei werden 200 Bilder pro Sekunde aufgezeichnet, das mit einer Auflösung von ca 640x480. Bei einigen FX Modellen sind es 6 sekunden.

Diese Funktion haben fast alle Sony CMOS Kameras der letzten Jahre. Warum CMOS ? Weil man diesen Typ von Sensor schneller auslesen lassen kann als ein CCD. Zumindest ist es in der Consumerklasse so.

Canon, JVC und Panasonic ignorieren diese Funktion. Samsung HD Modelle haben auch eine sehr ähnliche Funktion, dort sogar 10 sek lang (nicht 9, nicht 11, sondern immer 10 sek).


Man darf diese Funktion aber nicht mit zb Panasonics Pre Record verwechseln, die zeichnen die letzten 3 sek in normaler Qualität ohne Zeitlupe auf. Zuvor muss die Funktion aber aktiviert sein. Pre Record ist aber an bestimmte Einstellungen gebunden (Laufzeit & Modiwechsel).

Casio ist im Moment der "Zeilupenkönig" der Consumerklasse, die EX F 1, FH 20 oder die neuen FS 10 & FC 100. Die beiden neuen Modelle glänzen auch mit neuen wilden Funktionen wie zb Dynamic Photo (Slashcam stellte diese Funktion vor ein paar Wochen vor). Dort können sogar eigene bewegende Motive in einen anderen Hintergrund gebracht werden (zb Du spazierst auf dem Mond).


Casio Präsentation von Dynamic Photo


Casio hat sich zum Glück auf Bildqualitätsmäßig verbessert, Bildrauschweltmeister sind die neuen kleinen Modelle nicht mehr, den Titel geben sie eher an eine Olympus Mju 8000 oder eine Nikon S 60 ab (die beiden Modelle haben es mit der schlechten Lichtstärke verbockt).

Mit Casio kann man rechnen in der Zukunft.



VG
Jan








Antwort von actaion:

Eine Kamera, die Interlace aufzeichnet, hat 50 Bewegungsphasen pro Sekunde bewahrt. Es war schon immer möglich, damit eine tadellose doppelte Zeitlupe zu erstellen. Für 25p sowieso. Eine doppelte Zeitlupe aus 25p dagegen ruckelt bereits extrem. So ein normaler Cam,corder macht doch mit interlace, oder? Also müsst meiner 50i aufzeichnen?
Ruckeln tut aber auch die vierfache Zeitlupe nicht.



Antwort von actaion:

die Funktion nennt Sony "Smooth Slow Record". Dabei werden 200 Bilder pro Sekunde aufgezeichnet, das mit einer Auflösung von ca 640x480. Bei einigen FX Modellen sind es 6 sekunden.

Canon, JVC und Panasonic ignorieren diese Funktion. Dann war es ja gut, dass ich mich für die Sony, und nicht für eine Panasonic entschieden habe ;-)

Hmm, müsste man aus 200 B/s nicht sogar 8-fach-zeitlupe machen können?
Und wieso sinkt die Auflösung auf 640x480?
Und wieso auch die Lichtempfindlichkeit? Weil die belichtunsgzeiten kürzer sein müssen? oder gibt es noch andere Gründe?



Antwort von Jan:

Ist eine Frage von extrem schnell auslesenden Speicher (dort wird die Zeitlupe oft aufgezeichnet, und später auf Kassette oder Flashspeicher & Festplatte geschrieben), Prozessor und Sensor. Aus dem Grund kosten richtige Highspeedkameras auch ein Vermögen.

Die Auflösung sinkt halt wegen der extrem teuren Komponenten, die für eine Full HD Zeitlupe mit längerer Dauer und mehr Bilder/sek benötigt würden.


Ja, zb bei Casio"s Highspeedfunktionen wird eine sehr schnelle VerschlusszeitVerschlusszeit im Glossar erklärt benutzt, man hört sogar von schneller als 1/10000 sek, darum braucht man viel Licht für die Aufnahme.


Von Sonys SSR erfährt man sehr wenig, eben 200 B/s, 3 sek oder 6 lang, ca VGA Qualität. Diese Bilder werden dann gestreckt auf Band, Flashspeicher oder Festplatte geschrieben. Selbst in Sony interen Unterlagen steht nicht mehr. Casio geht da näher auf die Funktion ein.


VG
Jan



Antwort von Videofactory:

Bei richtigen Highspeed-Kameras brauchste mehrer Fluter um überhaupt was zu sehen.

Ist ja auch klar, denn wenn ich 200 Bilder in einer Sekunde mache, muss der ShutterShutter im Glossar erklärt folglich auch so schnell oder schneller sein.

PS: Hab ich mich neulich verhört oder gibt es tatsächlich eine Kamera, die 1.000.000 Bilder pro Sekunde aufzeichnen kann?

Gruß, Alex.

PPS: Der Titel erinnert mich irgendwie an Déjá Vu - Wettlauf gegen die Zeit.



Antwort von Axel:

So ein normaler Cam,corder macht doch mit interlace, oder? Also müsst meiner 50i aufzeichnen?
Ruckeln tut aber auch die vierfache Zeitlupe nicht. Klar. Das Ruckeln bezieht sich auf das Phasen-Verhältnis bei Echtzeit, bei dem 16 Phasen/s als absolute Untergrenze für eine als halbwegs flüssig empfundene Bewegung gelten. Streckt man diese (oder auch die nicht viel besseren 24/25 B/s), wird das Ruckeln verstärkt. Bei 30, 50, 60 oder sogar noch mehr Phasen kann man beliebig strecken, ohne dass ein Ruckeleffekt eintritt. Etwas übertrieben, was ich da schrieb, aber bei 50 ist eine vierfache Zeitlupe zumindest auch noch unproblematisch.



Antwort von crazy-spy:

Von Sonys SSR erfährt man sehr wenig, eben 200 B/s, 3 sek oder 6 lang, ca VGA Qualität. Diese Bilder werden dann gestreckt auf Band, Flashspeicher oder Festplatte geschrieben. Selbst in Sony interen Unterlagen steht nicht mehr. Casio geht da näher auf die Funktion ein.
Laut Sony kann zumindest die Z5 SSR auch in HDVHDV im Glossar erklärt und DVCam, also nicht nur in VGA... hat da jemand Erfahrung mit oder stimmen die Fakten, die Sony dort schreibt?



Antwort von B.DeKid:

@Videofactory

http://www.photron.com/
die Fastcam SA Modelle sind so deren Vorzeige Produkte ;-) Du meinst die SA5 ;-)



Antwort von Jan:

Mit SSR meinte ich die Funktion "Smooth Slow Record", das ist die Zeitlupenfunktion für die CMOS Modelle von Sony. Diese Funktion wird fast nur bei den Consumermodellen eingesetzt.

Eben weil sie nicht viel bringt, zumindest nicht für einen Profi.

In speziellen Händlerprospekten wird dann auch die Auflösung von 640x480 angegeben. Bis zur FX 7 ist es defintiv eine Auflösung von 640x480. Wäre aber komisch, wenn Sony diese Funktion in einer besseren Kamera unter den gleichen Namen mit anderen Daten ausstatten würde - aber vielleicht ist es so bei den Profi Z Modellen.

Ja, actaion, du hattest recht, man kann bei der Sonys SSR vorher wählen, ob 3 sek davor oder danach aufgezeichnet werden. Ich hatte das schon wieder vergessen, wohl weil ich die Funktion nur einmal getestet hatte (ist schon her).

Bei der neuen Sony XR 520 werden aus 3 sekunden auch 12 sek auf Festplatte geschrieben.

VG
Jan



Antwort von crazy-spy:

Mit SSR meinte ich die Funktion "Smooth Slow Record", das ist die Zeitlupenfunktion für die CMOS Modelle von Sony. Diese Funktion wird fast nur bei den Consumermodellen eingesetzt.

Eben weil sie nicht viel bringt, zumindest nicht für einen Profi.
Ja, und genau dieses SSR wird bei Sony für die Z5 auch in HDVHDV im Glossar erklärt angegeben.
Also deutlich über den 640px... oder gaukeln die dort was vor?








Antwort von Jan:

Dann wirds wohl stimmen.

Ich kenne halt diese Funktion nur für die Consumermodelle und die FX 7.

VG
Jan



Antwort von crazy-spy:

Habe gestern Abend und gerade ein paar Tests mit der Z5 gemacht...

Nachdem die Ergebnisse vom gestrigen Abend (Kirmesatmosphäre, daher recht dunkel, viel Neon/Kunstlicht, Stroboskope) in Sachen Zeitlupenfunktion nicht zufriedenstellend waren, habe ich das ganze gerae nochmnal mit etwas mehr Licht gemacht.

Mein subjektives Empfinden: Das Beste Bild erreicht man mit nem erhöhten ShutterShutter im Glossar erklärt von um 1000 und ner Mittleren BlendeBlende im Glossar erklärt um 4,8-5,6.
Die Aufzeichnung des ganzen erfolgt in 1440x1080i, ists von der Bildqualität zwar nicht so hochwertig wie im Normal-Modus, jedoch für bestimmte Aufnahmen sehr brauchbar wie ich finde. Halt wie von Sony angegeben Herabgesetzt, jedoch durchaus brauchbar.

Softwaremässig habe ich dann noch den Test gemacht, wie die Bilder bei 50% Geschwindigkeit aussehen, also eine nochmals erhöhte Zeitlupe. Auch sehr schöne Ergebnisse - für mich brauchbar!

Das sollt nur mal ein kleiner, subjektiver Eindruck von mir sein.
Ich filme viel im Sportbereich, daher ist diese Funiktion für mich sehr ideal. Die Nachteile wie die Blockade der Kamera zur Aufnahmezeit und den erhöhten Bandbedarf sehe ich als verkraftbar an.



Antwort von Jan:

Danke für den Test.

Ich habe mir diese Funktion bei den Prosumer & Profigeräten noch nicht angeschaut - für mich ist eine Z 5 leider zu teuer....


VG
Jan



Antwort von crazy-spy:

Noch ein Tipp:

Je länger die Zeitlupenaufnahme, desto schlechter die Qualität.
Also: 3 Sekunden einstellen und glücklich werden.

Da dies mit der FX1000 z.b. nicht geht, kann man die voreingestellten 6 Sekunden vorzeitig abbrechen - die Qualität sollte dann was besser sein - so zumindest der erste Spontan-Test von einem Bekannten.



Antwort von actaion:

so, hab jetzt auch mal eine kleine Anwendung (Kubb) für die Zeitlupe gefunden. Wer mag, schaue hier in die DuRöhre:
... annel_page

P.S. Ist im Nachhinein nochmal um 50% verlangsamt, also insg. 8-fach-Zeitlupe.



Antwort von Jan:

Die Musik dazu ist ja der Knaller !


VG
Jan



Antwort von actaion:

Die Musik dazu ist ja der Knaller ! Das sind die Gipsy Kings mit dem Hotel California-Cover.




Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Sony-Forum

Antworten zu ähnlichen Fragen:
Super-Zeitlupe per Kamera, die wie die menschliche Wahrnehmung funktioniert
Dauer einer Zeitlupe mit der Sony FDR AX53
kann man bei 25p auch mit 1/100 verschlusszeit filmen?
4K mit 8x Zeitlupe: Sony HDC-4800; sowie PXW-Z450 für ENG // NAB 2016
In die Taschenlampe filmen
Smartphone-Filmen: Die Krux mit der variablen Framerate
Mit dem Smartphone filmen -- ernsthaft! Teil 2: die Vorteile
Versteckt in vielen Hollywood Filmen: Die vier Noten des Todes
Mit SONY FDR AX 53 4K filmen aber iMovie 6HD schneiden
Wie weit kann die Phantom 4 wirklich fliegen?
von Sony KB A Mount zu DSLM für Foto mit zusätzlich filmen...wohin?
Software welche die Dauer mehrerer Dateien berechnen kann?
Wo kann man am die besten Grundzüge des Soundreparierens lernen?
Kann ich die störenden Mülltonnen aus dem Video entfernen?
Atomos Ninja Inferno - kann man damit auch die Kamera bedienen?
Sony RX0 kann 10bit extern
Suche Capture-Software, die ein Vollbild auf dem Monitor darstellen kann.
Kamera gesucht, die komprimierte MP4/H264 Dateien per WLAN/FTP ausgeben kann
Heidewitzka - Sony bringt die Sony-a99-ii
Wann kann man die A7R II wieder kaufen? Wie ist der aktuelle Stand?
Sony A7rii kann nicht mehr auf 1/50 belichten
Zeitlupe
wettbewerb: ZEITLUPE
Zeitlupe, Hochgeschwindigkeitsaufnahme
Zeitlupe IMMER in 50fps?
Freewareplayer mit Zeitlupe

















weitere Themen:
Spezialthemen


16:9
3D
4K
AI
ARD
ARTE
AVCHD
AVI
Adapter
Adobe After Effects
Adobe Premiere Pro
After effects
Akku
Akkus
Apple Final Cut Pro
Audio
Aufnahme
Aufnahmen
Avid
Avid Media Composer
Band
Bild
Bit
Blackmagic
Blackmagic DaVinci Resolve
Blackmagic Design DaVinci Resolve
Blende
Book
Brennen
Cam
Camcorder
Camera
Canon
Canon EOS 5D MKII
Canon EOS C300
Capture
Capturing
Cinema
Clip
ClipKanal
Clips
Codec
Codecs
DSLR
Datei
Digital
EDIUS
ENG
EOS
Effect
Effekt
Effekte
Euro
Export
Fehler
Festplatte
File
Film
Filme
Filmen
Filter
Final Cut
Final Cut Pro
Format
Formate
Foto
Frage
Frame
GoPro
Grass Valley Edius
HDMI
HDR
Hilfe
Import
JVC
KI
Kabel
Kamera
Kanal
Kauf
Kaufe
Kaufen
Kurzfilm
Layer
Licht
Light
Live
Lösung
MAGIX video deLuxe
MPEG
MPEG-2
MPEG2
Mac
Magix
Magix Vegas Pro
Menü
Mikro
Mikrofon
Mikrophone
Monitor
Movie
Musik
Musikvideo
NAB
Nero
News
Nikon
Objektiv
Objektive
PC
Panasonic
Panasonic GH2
Panasonic HC-X1
Panasonic S1 mit V-Log
Panasonic S5
Pinnacle
Pinnacle Studio
Player
Plugin
Plugins
Premiere
Projekt
RAW
RED
Recorder
Red
Render
Rendern
Schnitt
Software
Sony
Sony HDR
Sound
Speicher
Stativ
Stative
Streaming
Studio
TV
Test
Titel
Ton
USB
Umwandeln
Update
Vegas
Video
Video-DSLR
Videos
Videoschnitt
Windows
YouTube
Zoom