Logo Logo
/// 

Screenshots aus MPEG-Dateien



Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen!


Frage von Christian Albers:


Hi NG,

ich möchte gerne Screenshots aus MPEG-Dateien machen. Das geht ziemlich
einfach mit der Foto-Funktion von PowerDVD, allerdings finde ich die
Qualität nicht überzeugend. Kennt jemand ein besseres, bevorzugt kostenloses
Tool, um solche Filmfotos zu schiessen?

Danke Grüsse!

CA





Antwort von Alan Tiedemann:

Christian Albers schrieb:
> ich möchte gerne Screenshots aus MPEG-Dateien machen. Das geht ziemlich
> einfach mit der Foto-Funktion von PowerDVD, allerdings finde ich die
> Qualität nicht überzeugend. Kennt jemand ein besseres, bevorzugt kostenloses
> Tool, um solche Filmfotos zu schiessen?

Kostenlos nicht, aber HyperSnap DX kann das.

Die vermeintlich schlechte Qualität kann übrigens daher rühren, daß das
Original-DVD-Bild im Player von einem anderen Teil der Grafikkarte
dargestellt wird als der Screenshot im Grafikprogramm.

man Overlay
man Farbraum

Gruß,
Alan

--
Bitte nur in die Newsgroup antworten! Re:-Mails rufe ich nur selten ab.
http://www.schwinde.de/webdesign/ ~ http://www.schwinde.de/cdr-info/
Mail: at 0815hotmailcom ~ news-2003-10schwindede




Antwort von Thomas Beyer:

Christian Albers schrieb...

> ich möchte gerne Screenshots aus MPEG-Dateien machen. Das geht ziemlich
> einfach mit der Foto-Funktion von PowerDVD, allerdings finde ich die
> Qualität nicht überzeugend. Kennt jemand ein besseres, bevorzugt kostenloses
> Tool, um solche Filmfotos zu schiessen?

Media Player Classic (;MPC):
http://sourceforge.net/projects/guliverkli/

MfG,
Thomas









Antwort von Thomas Henkel:

On Tue, 14 Sep 2004 14:37:22 0200, Christian Albers wrote:

> Hi NG,
>
> ich möchte gerne Screenshots aus MPEG-Dateien machen. Das geht ziemlich
> einfach mit der Foto-Funktion von PowerDVD, allerdings finde ich die
> Qualität nicht überzeugend. Kennt jemand ein besseres, bevorzugt kostenloses
> Tool, um solche Filmfotos zu schiessen?

Fraglich, ob die anderen es besser können. MPEG-Filme haben TV-Auflösung,
und das sind maximal 576x480 PixelPixel im Glossar erklärt, also noch nicht einmal VGA. Dazu kommen
Kompressionsartefakte, die bei einem laufenden MPEG-Film nicht auffallen,
beim Standbild aber stören. PowerDVD (;und auch andere Programme) können
nicht mehr Qualität liefern, als das Standbild hergibt, sofern sie keine
aufwendigen Algorithmen verwenden, die aus mehreren Standbildern ein höher
aufgelöstes Bild erzeugen. Ob es letztere kostenlos gibt, wage ich mal zu
bezweifeln.

Tom




Antwort von Benjamin Spitschan:

Thomas Henkel wrote:
>>ich möchte gerne Screenshots aus MPEG-Dateien machen. Das geht ziemli=
ch
>>einfach mit der Foto-Funktion von PowerDVD, allerdings finde ich die
>>Qualität nicht überzeugend. Kennt jemand ein besseres, bevorzugt ko=
stenloses
>>Tool, um solche Filmfotos zu schiessen?
>
>
> Fraglich, ob die anderen es besser können.

Eventuell, s. u.

> MPEG-Filme haben TV-Auflösung, und das sind maximal 576x480 PixelPixel im Glossar erklärt, al=
so
> noch nicht einmal VGA.

Da haste was durcheinanderbracht ;). PALPAL im Glossar erklärt wird üblicherweise mit 720x576=
,
NTSC mit 720x480 digitalisiert.

> Dazu kommen Kompressionsartefakte, die bei einem laufenden MPEG-Film ni=
cht auffallen,
> beim Standbild aber stören. PowerDVD (;und auch andere Programme) kö=
nnen
> nicht mehr Qualität liefern, als das Standbild hergibt, sofern sie ke=
ine
> aufwendigen Algorithmen verwenden, die aus mehreren Standbildern ein hö=
her
> aufgelöstes Bild erzeugen. Ob es letztere kostenlos gibt, wage ich ma=
l zu
> bezweifeln.

PowerDVD hat nicht gerade den besten Ruf bzgl. der Bildqualität (;da war=
in
einer Maiausgabe der c't ein Test der Software-DVD-Player). Außerdem
werkelt da noch so einige "Bildoptimierer" mit, die alles nur
verschlimmbessern. Weiteres Problem könnte die Skalierung auf 768x576
(;square-pixels) für die PC-Anzeige sein. Dann die verschiedenen Farbrä=
ume
von PC und TV sein, die unterschiedlichen YCbCr-Skalen, vielleicht ist da=
s
Material auch interlaced.

Am besten mal einen normgerechten MPEG2-Decoder nehmen, AFAIK ist der aus=

VirtualDub-MPEG2 ein solcher. Eventuell in VirtualDub deinterlacen &
Farbnormanpassung, dann capturen. Weitere Bearbeitung (;Skalierung etc.,
Farbanpassung) in der Bildbearbeitung.

Grüße, Benjamin





Antwort von Heiko Nocon:

Thomas Henkel wrote:

>Fraglich, ob die anderen es besser können.

Das ja.

>MPEG-Filme haben TV-Auflösung

Das nein. MPEGMPEG im Glossar erklärt erlaubt prinzipiell eine enorme Vielfalt von Auflösungen,
nämlich eigentlich jedes Vielfache von 16 in beiden Dimensionen.

In der Regel trifft man aber natürlich nur auf MPEG-Filmchen, deren
Auflösung von irgendwelchen TV-Normen mit Wurzeln im ersten Viertel des
vorigen Jahrhunderts diktiert sind und auf Software, die nur mit MPEGMPEG im Glossar erklärt in
solchen Auflösungen was anfangen kann.

>und das sind maximal 576x480 Pixel

Nun, das dann wohl doch ganz sicher nicht. Zumindest 720x567 sollte
wirklich jede Anwendung beherrschen. MPEGMPEG im Glossar erklärt kann's natürlich sowieso. Das
ist nämlich eine (;sogar absolut standardgerechte) Auflösung für
PAL-Video im MPEG2-Format. Kannst du z.B. auf nahezu jeder in
Deutschland verkauften DVD finden...

[ ] Du weißt, wovon du scheibst.





Antwort von Alan Tiedemann:

Heiko Nocon schrieb:
> Thomas Henkel wrote:
>> und das sind maximal 576x480 Pixel
>
> Nun, das dann wohl doch ganz sicher nicht. Zumindest 720x567 sollte
^^^^^^^
> wirklich jede Anwendung beherrschen. MPEGMPEG im Glossar erklärt kann's natürlich sowieso. [...]
>
> [ ] Du weißt, wovon du scheibst.

Gut gebrüllt, Löwe *SCNR*

Gruß,
Alan

--
Bitte nur in die Newsgroup antworten! Re:-Mails rufe ich nur selten ab.
http://www.schwinde.de/webdesign/ ~ http://www.schwinde.de/cdr-info/
Mail: at 0815hotmailcom ~ news-2003-10schwindede




Antwort von Matthias Berke:

Christian Albers wrote:

> ich möchte gerne Screenshots aus MPEG-Dateien machen. Das geht
> ziemlich einfach mit der Foto-Funktion von PowerDVD, allerdings finde
> ich die Qualität nicht überzeugend. Kennt jemand ein besseres,
> bevorzugt kostenloses Tool, um solche Filmfotos zu schiessen?

Hardcopy
http://www.sw4you.de/index.php3

Für eine registrierte Version bittet der Autor um Mindestens 10 EUR.
Wirklich nur ein Trinkgeld für das was was Hardcopy alles kann.

Matthias





Antwort von Matthias Berke:

Sorry Christian, vergiss den Hinweis.
Funktioniert (;noch) nicht mit Hardcopy.
Aber sonst ist das Teil Klasse. ;-)

Matthias




Antwort von Wolfgang Hauser:

"Christian Albers" schrieb:

>ich möchte gerne Screenshots aus MPEG-Dateien machen. Das geht ziemlich
>einfach mit der Foto-Funktion von PowerDVD, allerdings finde ich die
>Qualität nicht überzeugend. Kennt jemand ein besseres, bevorzugt kostenloses
>Tool, um solche Filmfotos zu schiessen?

Virtualdubmod in Verbindung mit einem Grafikprogramm, z.B. Irfanview.




Antwort von Ottfried Schmidt:

"Christian Albers" wrote:

>ich möchte gerne Screenshots aus MPEG-Dateien machen. Das geht ziemlich
>einfach mit der Foto-Funktion von PowerDVD, allerdings finde ich die
>Qualität nicht überzeugend. Kennt jemand ein besseres, bevorzugt kostenloses
>Tool, um solche Filmfotos zu schiessen?

Ich empfehle für solche Sachen stets mme. Im Gegensatz zu
VirtualDubMOD braucht hier nur ganz selten ein Index erstellt zu
werden, somit geht's damit viel schneller.

http://www.marumo.ne.jp/mpeg2/m2v vfp-0.6.48.lzh

Außerdem kann man's noch als MPEG2-Decoder für AVISynth einsetzen (;als
Referenzdecoder!) und auch als MPEG2-PlugIn für TMPGEnc, wo's sehr
viel bessere Dienste leistet als ein DirectShow-Decoder.





Antwort von Philipp Koeper:

Moin,

Christian Albers schrieb:

> ich möchte gerne Screenshots aus MPEG-Dateien machen. Das geht ziemlich
> einfach mit der Foto-Funktion von PowerDVD, allerdings finde ich die
> Qualität nicht überzeugend. Kennt jemand ein besseres, bevorzugt kostenloses
> Tool, um solche Filmfotos zu schiessen?

Pause -> diese komische MPEG-Dateien-Screenshot-Taste auf Deinem
Keyboard oben rechts.

SCNR, Gruß Phil.

P.S.: So schlecht nun auch nicht - oder?

--
DSL? ISDN? Webspace? Conrad Electronic? 0700-Nummer? gmx?
http://www.profiseller.de/shop1/mega/index.php3?shop&ps id%P2283208










Antwort von Christian Albers:

Werds mir trotzdem ansehen :-)

CA

"Matthias Berke" schrieb im Newsbeitrag
Re: Screenshots aus MPEG-Dateien###
> Sorry Christian, vergiss den Hinweis.
> Funktioniert (;noch) nicht mit Hardcopy.
> Aber sonst ist das Teil Klasse. ;-)
>
> Matthias





Antwort von Thomas Henkel:

On Tue, 14 Sep 2004 18:09:54 0200, Heiko Nocon wrote:

> [ ] Du weißt, wovon du scheibst.

Fassen wir mal zusammen: Unterm Strich ein unterschlagenes "meistens" und
ein Zahlendreher. Gut, das disqualifiziert mich natürlich eindeutig für
jegliche Aussagen zum Thema Standbilder aus mpeg-Filmen. Aber zum Glück
gibts ja noch dich. :-)

Tom




Antwort von Ottfried Schmidt:

Thomas Henkel wrote:

>Fassen wir mal zusammen: Unterm Strich ein unterschlagenes "meistens" und
>ein Zahlendreher.

Na ja, auch herumgedreht wird aus 576x480 immer noch kein 704x576 oder
720x576, oder? ;)

>Gut, das disqualifiziert mich natürlich eindeutig für
>jegliche Aussagen zum Thema Standbilder aus mpeg-Filmen.

Und wie! *lol*





Antwort von Christian Albers:

> Christian Albers schrieb:
>
> > ich möchte gerne Screenshots aus MPEG-Dateien machen. Das geht ziemlich
> > einfach mit der Foto-Funktion von PowerDVD, allerdings finde ich die
> > Qualität nicht überzeugend. Kennt jemand ein besseres, bevorzugt
kostenloses
> > Tool, um solche Filmfotos zu schiessen?
>
> Pause -> diese komische MPEG-Dateien-Screenshot-Taste auf Deinem
> Keyboard oben rechts.
>
> SCNR, Gruß Phil.
>
> P.S.: So schlecht nun auch nicht - oder?

Funktioniert nicht. Screenshot zeigt alles an, nur der Mediaplayer bleibt
schwarz, obwohl eigentlich ein Film läuft.

War mir wohl bewusst, dass diese Taste da ist. Hab ich sogar vor Deinem
Posting schon ausprobiert (;und sogar vor meinem eigenen OP). ;-)

Grüsse Danke an alle Antworten

CA





Antwort von Philipp Koeper:

Moin,

Christian Albers schrieb:

>> > ich möchte gerne Screenshots aus MPEG-Dateien machen. Das geht ziemlich
>> > einfach mit der Foto-Funktion von PowerDVD, allerdings finde ich die
>> > Qualität nicht überzeugend. Kennt jemand ein besseres, bevorzugt
> >> kostenloses Tool, um solche Filmfotos zu schiessen?
>>
>> Pause -> diese komische MPEG-Dateien-Screenshot-Taste auf Deinem
>> Keyboard oben rechts.
>>
> Funktioniert nicht. Screenshot zeigt alles an, nur der Mediaplayer bleibt
> schwarz, obwohl eigentlich ein Film läuft.

Huch, wer hätte das gedacht? Ich meinte das teilweise ernst, aber
wenn es nicht geht - wieder was gelernt.

Gruß Phil

--
Wissenswertes und interessantes:
http://www.josuagemeinde.de/ger/links/download.php





Antwort von Chris Eichhorn:

> Funktioniert nicht. Screenshot zeigt alles an, nur der Mediaplayer bleibt
> schwarz, obwohl eigentlich ein Film läuft.
>
> War mir wohl bewusst, dass diese Taste da ist. Hab ich sogar vor Deinem
> Posting schon ausprobiert (;und sogar vor meinem eigenen OP). ;-)
>
> Grüsse Danke an alle Antworten
>
> CA
>
Da liegt daran, dass durch das OverlayOverlay im Glossar erklärt direkt in den Videospeicher geschrieben
wird, damit funktioniert die Hardcopy nicht.
Im Prinzip kann die Drucktaste und jedes beliebige Hardcopyprogramm verwendet
werden, wenn kein OverlayOverlay im Glossar erklärt aktiv ist. Dazu ist unter "Eigenschaften von Anzeige";
"Eistellungen"- "Erweitert" - "Problembehandlung" die Hardwarebeschleunigung
komplett abzuschalten (;Schieberegler linker Anschlag).
Nach den Hardcopys kann das wieder zurückgesetzt werden.

Grüße,
Chris






Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen!


Antworten zu ähnlichen Fragen:
Screenshots aus MPEG-Dateien
MPEG-Dateien ein-/aus-/überblenden
Tool zum automatischen Erstellen von Screenshots aus Videos
Screenshots aus 360-Grad Videos mit EXIF-Daten versehen
VOB Dateien MPEG Dateien
Fehlerhafte MPEG-Dateien reparieren
mpeg-dateien und videospuren
Wie korrekt 2 Mpeg-Dateien zusammenfügen?
MPEG und AVI Dateien bearbeiten
Software um mpeg Dateien aneinander zu hängen?
XviD MPEG-4 Video Decoder - Dateien brennen.
Video-DVD in einzelne MPEG-Dateien zerlegen
Arbeiten mit AVC/H.264 Dateien (MPEG-4)
Mpeg Dateien mit einem Brennprogramm konvertieren????
Premiere CS 6 nimmt meine Mpeg 2 Dateien nicht MAC
mpeg- und avi Dateien nicht mehr lesbar
mpeg aus premiere
Tonspur aus mpeg entfernen...
2-Kanalton aus PAV-Dateien extrahieren => wie?
DVD-Video aus MPEG2-Dateien erstellen
MPEG aus defekter VCD isolieren
Tonspur aus MPEG-Datei isolieren
SVCD aus MPEG-2-Datei erzeugen?
VideoDVD aus MPEG mit K3B
dvd aus mpeg ohne transcodieren
Nur gruenes Bild beim Abspielen von DVDs/MPEG-Dateien mit MediaPlayer 10 + Nero ShowTime

















weitere Themen:
Spezialthemen


16:9
3D
4K
AI
ARD
ARTE
AVCHD
AVI
Adapter
Adobe After Effects
Adobe Premiere Pro
After effects
Akku
Akkus
Apple Final Cut Pro
Audio
Aufnahme
Aufnahmen
Avid
Avid Media Composer
Band
Bild
Bit
Blackmagic
Blackmagic DaVinci Resolve
Blackmagic Design DaVinci Resolve
Blende
Book
Brennen
Cam
Camcorder
Camera
Canon
Canon EOS
Canon EOS 5D MKII
Canon EOS C300
Capture
Capturing
Cinema
Clip
ClipKanal
Clips
Codec
Codecs
DSLR
Datei
Digital
EDIUS
ENG
EOS
Effect
Effekt
Effekte
Euro
Export
Fehler
Festplatte
File
Film
Filme
Filmen
Filter
Final Cut
Final Cut Pro
Format
Formate
Foto
Frage
Frame
GoPro
Grass Valley Edius
HDMI
HDR
Hilfe
Import
JVC
KI
Kabel
Kamera
Kanal
Kauf
Kaufe
Kaufen
Kurzfilm
Layer
Licht
Light
Live
Lösung
MAGIX video deLuxe
MPEG
MPEG-2
MPEG2
Mac
Magix
Magix Vegas Pro
Menü
Mikro
Mikrofon
Mikrophone
Monitor
Movie
Musik
Musikvideo
NAB
Nero
News
Nikon
Objektiv
Objektive
PC
Panasonic
Panasonic GH2
Panasonic HC-X1
Panasonic S1 mit V-Log
Panasonic S5
Pinnacle
Pinnacle Studio
Player
Plugin
Plugins
Premiere
Projekt
RAW
RED
Recorder
Red
Render
Rendern
Schnitt
Software
Sony
Sony HDR
Sound
Speicher
Stativ
Stative
Streaming
Studio
TV
Test
Titel
Ton
USB
Umwandeln
Update
Vegas
Video
Video-DSLR
Videos
Videoschnitt
Windows
YouTube
Zoom

Specialsschraeg
1. April - 30. September / Düsseldorf
Young Film Lab
12-15. Mai / Thalmässing
27. Kurzfilmtage Thalmässing
12-16. Mai / Bremen
realtime, festival für neue musik
19-30. Juni / Düsseldorf
24h to take
alle Termine und Einreichfristen