Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum News-Kommentare-Forum

Infoseite // SIRUI 50mm/F1.8 1,33x Anamorphot - Crowdfunding (doch) gestartet...

Blackmagic URSA Broadcast G2

Newsmeldung von slashCAM:



Als wir im September unerwartet auf einem sehr kleinen IFA Stand eher zufällig ein unbekannteanamorphe Optik fanden, waren nicht nur wir überrascht. Die Nachricht, dass ...



Hier geht es zur Newsmeldung auf den slashCAM Magazin-Seiten:
SIRUI 50mm/F1.8 1,33x Anamorphot - Crowdfunding (doch) gestartet...


Space


Antwort von rush:

Interessant in dem Zusammenhang finde ich das bereits deutsche Händler das Teil auf Ihren Seiten listen... noch ohne finalen Preis und mit dem Hinweis "Im Zulauf" oder "Auf Anfrage" - aber immerhin. So gesehen sollte sich das Risiko wohl in Grenzen halten... ansonsten einfach warten bis erste Batches bei den entsprechenden Händlern im Lager angekommen sind, dann kann man immer noch zugreifen, wenn vermutlich auch zu einem etwas höheren Mehrpreis - aber andererseits auch mit Gewährleistungssansprüchen etc...

Space


Antwort von kling:

Braucht man sowas? Nein, definitiv nicht! Die Nachteile in Handling und Qualität, die man sich damit einkauft, wiegen den vermeintlichen Flächengewinn niemals auch nur annähernd auf. Die typisch anamorphotbedingten Bildfehler taugen bestenfalls als visueller Gimmick-Gag für Musikvideos, vergleichbar mit dem Dreh auf Super8-Material. Doch für diese Fun/Fake-Zwecke lässt sich das Ganze viel einfacher und risikoärmer digital simulieren.

Space


Antwort von rush:

Wobei die Sirui Optik, wenn man ersten Bewegtbildbeispielen im Netz folgt eher nur subtile "Bildfehler" mitbringt bei einer zusätzlich wohl sehr ordentlichen Schärfeleistung.
So gesehen dürften sich die Nachteile im Rahmen halten - Handling als auch Qualität scheint für den Preis als durchaus in Ordnung zu gehen.

Ob man's brauch steht dennoch auf einem anderen Stern... Nativer MFT Mount klingt zwar erstmal ganz nett, allerdings hätte ich einen adpatierfreudigeren Nikon-Mount (selbst wenn nur für DX gerechnet) bevorzugt um das Teil sowohl in S35 an Sony Kameras aber eben auch den engeren Bildausschnitt an MFT nutzen zu können... so müsste man quasi 2 Gläser kaufen - einmal in E.Mount und dann nochmal in MFT.

Und 50mm ist darüber hinaus eben auch nicht unbedingt die spannendste Brennweite... mal gucken wie das Ding so ankommen wird und welche Brennweiten ggfs. folgen werden.

Space


Antwort von nic:

kling hat geschrieben:
Braucht man sowas? Nein, definitiv nicht! Die Nachteile in Handling und Qualität, die man sich damit einkauft, wiegen den vermeintlichen Flächengewinn niemals auch nur annähernd auf. Die typisch anamorphotbedingten Bildfehler taugen bestenfalls als visueller Gimmick-Gag für Musikvideos, vergleichbar mit dem Dreh auf Super8-Material. Doch für diese Fun/Fake-Zwecke lässt sich das Ganze viel einfacher und risikoärmer digital simulieren.
Ich widerspreche dir.

Space


Antwort von Wingis:

Ein echtes anamorphes Objektiv in dieser Preisregion halte ich schon für sehr interessant. Wünschenswert wäre eine schnelle Ausweitung der erhältlichen Kamera-Mounts. Anschauen werde ich mir das Objektiv auf jeden Fall.

Space


Antwort von -paleface-:

Wenn die noch eine zweite Optik rausbringen die was um die 20mm ist wäre ich im Boot.
Aber wer dreht schon einen ganzen Film nur mit 50mm?

Space


Antwort von kling:

Das ist ja genau der Punkt! Es gibt eine Menge hervorragender sphärischer (Zoom-)Optiken (auch mit Antiwackel und Autofokus, wenn man's will) zum vernünftigen Preis, die einem absolute Flexibilität bieten. Warum - um Himmels Willen - sollte man sich mit so einem wenig praxisgerechten 50mm-Teil unnötig einschränken? Um Testbild-Filmchen für andere Nerds zu drehen?

Space


Antwort von Darth Schneider:

Das sehe ich auch so, und am Schluss hat das Publikum nicht mal was davon...ausser ein Wenig mehr Bild an den Rändern, dort wo eh niemand hinschaut...;)
Man bräuchte doch auch sinnvollerweise, mindestens drei solche Linsen, noch ein Weitwinkel und was dazwischen, je nach dem halt.
Aber mit nur einem 50iger wird es schwierig irgend etwas gescheites filmisch umzusetzen.
Also ich würde das darum ganz klar nicht kaufen.
Gruss Boris

Space



Space


Antwort von roki100:

ich finde die Aufnahmen mit der Linse sehen nicht nach Anamorphic aus? Außer das mit Lensflare.

Eine 50 Euro billige Canon EF 50mm Anamorfake Linse sieht irgendwie mehr nach Anamorohic aus:

https://www.youtube.com/watch?v=QfISLZWE5ag

Space


Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum News-Kommentare-Forum

Antworten zu ähnlichen Fragen //


Sirui 50mm T2.9 1.6x -- günstiger Vollformat-Anamorphot bald im Crowdfunding
SIRUI 50mm/F1.8 1,33x Anamorphot für 500 Euro im Anflug // IFA 2019
Vierter Sirui Anamorphot 75mm F/1.8 1.33x im Anflug
Messevideo: Erste Aufnahmen mit dem SIRUI Anamorphoten 50mm 1.33x f1.8 // IBC 2019
Sirui kündigt anamorphotisches Weitwinkel-Objektiv 35mm F/1.8 1.33x an
SIRUI 24mm F2.8 1.33X anamorphotisches Objektiv angekündigt
Sirui 24mm/2,8 Anamorphot angekündigt
Zweiter Vollformat-Anamorphot von SIRUI - 75mm T2.9 1.6x - angekündigt
SIRUI Saturn 35mm T2.9 1.6x Anamorphot Vollformat L-Mount
SIRUI 50mm T2.9 1.6x Full-Frame Anamorphic Lens
Im Test: Sirui 50mm Fullframe | Anamorphische Schweiz Cinematic
Laowa Nanomorph 1,5x - drei Cine-Anamorphoten für Super35 demnächst im Crowdfunding
Midjourney will bei KI-generierten Videos mitmischen - Video-Modell-Training gestartet
WinTV PVR 350 verliert Sender, wenn Outlook Express gestartet wird
Canopus ADVC50 7 Firewire Probleme / Das Gerät kann nicht gestartet werden
Laowa 1.33x Rear Anamorphic Adapter - IBC 2019
Weltweit erster Anamorphot für Micro Four Thirds: VZ VAZEN 40mm T/2 1.8x
Vazen 85mm T2.8 1.8x FF Anamorphot für Vollformat angekündigt




RSS Facebook Twitter slashCAM-Slash