Logo Logo
/// 

Resolve 15.4 verfügbar



Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Blackmagic DaVinci Resolve / Fusion-Forum

Frage von Jost:


Einige prima Neuerungen implementiert:
Performance
Support for project versioning snapshots to store project backups at set intervals
Support for only loading the last used timeline when opening a project
Support for an option to load all the timelines when opening a project
Support for bypassing color processing on all pages for improved performance on low power systems
Support for trimming H.264 and other temporal codec formats in Media Management
Support for GPU acceleration for the ResolveFX Match Move plugin
Support for GPU acceleration for the stabilizer with a speed up of more than 5x
Support for new system preference to use optimized image transfers for viewers on supported systems
Improved save and load performance with database optimizations for large projects
Improved CUDA performance for high resolution clips and timelines
Improved playback performance when monitoring on a single GPU system with scopes enabled
Improved playback performance with mismatched output and monitoring resolutions with Blackmagic Design capture and playback devices
Improved decode and encode speeds for JPEG2000 clips
Improved performance when encoding to the GoPro Cineform codec



Antwort von klusterdegenerierung:


Improved CUDA performance for high resolution clips and timelines

Wahnsinn das man daran noch was updaten kann, wo es mit 4K eh schon läuft wie geschnitten Brot,
da könnte sich Premiere aber ne riesen Scheibe von abschneiden, erst Recht von den updatezyklen!



Antwort von Jörg:

Support for GPU acceleration for the stabilizer with a speed up of more than 5x

hi, wenn jemand hierzu vergleichbares zu After Effects/ Premiere beisteuern kann, würde ich eventuell Resolve noch einmal probieren.
Mir geht es nicht nur um Zeitaufwand, eindeutig steht das Ergebnis im Vordergrund.
Danke





Antwort von Jost:



Improved CUDA performance for high resolution clips and timelines

Wahnsinn das man daran noch was updaten kann, wo es mit 4K eh schon läuft wie geschnitten Brot,
da könnte sich Premiere aber ne riesen Scheibe von abschneiden, erst Recht von den updatezyklen!

Es ist ja noch die Beta-Version, obwohl mir bislang keine Instabilitäten aufgefallen sind.
Dass bislang Scopes die Playback-Performance beeinflussen, hatte ich noch nicht bemerkt.
Der Stabilizer war bislang aber wirklich sehr langsam. Das war blöd, weil die Einstellmöglichkeiten so groß sind, dass ohne Tests die Gefahr bestand, zu verschlimmbessern.
Der Stabilizer selbst hat bislang 1a funktioniert. Hatte neulich aus einem UHD-Clip ~2.5K-Ausschnitte gezogen und in FullHDFullHD im Glossar erklärt ausgerendert. Bin mit Keyframes ziemlich wild durch das UHD-Bild gezogen, das Ganze in 2-fach Geschwindigkeit mit Optical Flow. Das hat der Stabilizer sauber hingezogen.
Habe gerade mal geschaut: Die neue GPU-Beschleunigung des Stabilizers lässt sich nicht ausschalten. BM muss offenbar ziemlich sicher sein, dass sich die Qualität gegenüber CPU-Berechnung nicht verschlechtert.



Antwort von blickfeld:


Support for GPU acceleration for the stabilizer with a speed up of more than 5x

hi, wenn jemand hierzu vergleichbares zu After Effects/ Premiere beisteuern kann, würde ich eventuell Resolve noch einmal probieren.
Mir geht es nicht nur um Zeitaufwand, eindeutig steht das Ergebnis im Vordergrund.
Danke

der stabilizer ist nicht auf dem moccha niveau, jedoch ist das ergebniss eigentlich brauchbar. kommt halt immer drauf an, was man haben will. genau wie der davinci entrauscher auf benutzbar ist, aber neat möchte man trotzdem nicht missen ;).



Antwort von klusterdegenerierung:



Wahnsinn das man daran noch was updaten kann, wo es mit 4K eh schon läuft wie geschnitten Brot,
da könnte sich Premiere aber ne riesen Scheibe von abschneiden, erst Recht von den updatezyklen!

Es ist ja noch die Beta-Version, obwohl mir bislang keine Instabilitäten aufgefallen sind.
Dass bislang Scopes die Playback-Performance beeinflussen, hatte ich noch nicht bemerkt.
Der Stabilizer war bislang aber wirklich sehr langsam. Das war blöd, weil die Einstellmöglichkeiten so groß sind, dass ohne Tests die Gefahr bestand, zu verschlimmbessern.
Der Stabiliser selbst hat bislang 1a funktioniert. Hatte neulich aus einem UHD-Clip ~2.5K-Ausschnitte gezogen und in FullHDFullHD im Glossar erklärt ausgerendert. Bin mit Keyframes ziemlich wild durch das UHD-Bild gezogen, das Ganze in 2-fach Geschwindigkeit mit Optical Flow. Das hat der Stabilizer sauber hingezogen.

Ich habe ausser einen Absturz bei v3 noch keine Probleme gehabt.
Natürlch weiß ich jetzt nicht, wie lang Deine zu stabilisierenden clips sind,
aber meine 4K 10-45sec clips werden in sec stabilisiert.

Das Ergebnis gefällt mir dabei besser als bei Premiere.



Antwort von Frank Glencairn:

Super Res ist auch ganz interessant, wen man älteres Material auf ne entsprechende Größe bringen muß.



Antwort von klusterdegenerierung:


Support for GPU acceleration for the stabilizer with a speed up of more than 5x

hi, wenn jemand hierzu vergleichbares zu After Effects/ Premiere beisteuern kann, würde ich eventuell Resolve noch einmal probieren.
Mir geht es nicht nur um Zeitaufwand, eindeutig steht das Ergebnis im Vordergrund.
Danke

Wie meinst Du das, was möchtest Du sehen?
Auf jeden Fall werden damit amtliche, ja sogar Hollywood Produktionen gestämmt, das soll wohl funzen. ;-)

Die Tage noch über ein tuto gestolpert, welches mir ziemlich gut gefallen hat!
Ob das so easy oder vielleicht sogar besser in AE geht, weiß ich nicht, da ich mit AE nicht arbeite.




Antwort von Jost:


der stabilizer ist nicht auf dem moccha niveau, jedoch ist das ergebniss eigentlich brauchbar.

Vielleicht liegt das Mocha-Geheimnis darin, dass die GPU verwendet wird? Das macht Davinci jetzt erstmals auch. Test wäre spannend, zumal Mocha Pro ~1000 Euro kostet.



Antwort von blickfeld:



der stabilizer ist nicht auf dem moccha niveau, jedoch ist das ergebniss eigentlich brauchbar.

Vielleicht liegt das Mocha-Geheimnis darin, dass die GPU verwendet wird? Das macht Davinci jetzt auch. Test wäre spannend, zumal Mocha Pro 1250 Euro kostet.

am thema vorbeireden ist halt schon eine kunst...
mocha ist als abgespeckte version in ae enthalten. und nein, es liegt nicht am gpu support sondern an dem algorithmus.
erst informieren, dann schreiben...



Antwort von caiman:

Das geht mir sowas von auf den S… in diesem Forum.
Der Tread hat nett und informativ begonnen.
Es braucht keine paar Einträge und schon geht das besserwisser beleidigende runtergemache wieder los.
Und es sind immer die Selben.

Das musste jetzt mal raus.



Antwort von Jost:



Vielleicht liegt das Mocha-Geheimnis darin, dass die GPU verwendet wird? Das macht Davinci jetzt auch. Test wäre spannend, zumal Mocha Pro 1250 Euro kostet.

am thema vorbeireden ist halt schon eine kunst...
mocha ist als abgespeckte version in ae enthalten. und nein, es liegt nicht am gpu support sondern an dem algorithmus.
erst informieren, dann schreiben...

Missverständnis: Mocha wird auch als OFX-Plugin-Vollversion für Davinci angeboten. Wie auch Neat. Wenn man Aufpreis zahlt, der sich auf Davinci-Studio-Niveau oder darüber bewegt, dann muss es schon einen sehr deutlichen Fortschritt geben.
Sind die Ergebnisse sehr ähnlich, könnte der Käufer enttäuscht sein. Zumal es den neuen Stabilizer bei Davinci jetzt auch kostenlos gibt.



Antwort von blickfeld:



am thema vorbeireden ist halt schon eine kunst...
mocha ist als abgespeckte version in ae enthalten. und nein, es liegt nicht am gpu support sondern an dem algorithmus.
erst informieren, dann schreiben...

Missverständnis: Mocha wird auch als OFX-Plugin-Vollversion für Davinci angeboten. Wie auch Neat. Wenn man Aufpreis zahlt, der sich auf Davinci-Studio-Niveau oder darüber bewegt, dann muss es schon einen sehr deutlichen Fortschritt geben.
Sind die Ergebnisse sehr ähnlich, könnte der Käufer enttäuscht sein. Zumal es den neuen Stabilizer bei Davinci jetzt auch kostenlos gibt.

und wieder nicht informiert...
Plug-in OFX (supports Nuke, Fusion, VEGAS Pro & HitFilm)
nur boris continuum / mocha pixel chooser sind kompatibel zu davinci. quasi eine lite version von mocha. aber mocha ist halt mehr als ein stabilisatior ;).



Antwort von slashCAM:


Die neue DaVinci Resolve 15 Public Beta 4 wächst weiter und scheint schon ziemlich stabil zu agieren. Neu gibt es auf der Edit-Page SlipandSlide-Indikatoren zusammen mit ...

Hier geht es zur Newsmeldung auf den slashCAM Magazin-Seiten:
DaVinci Resolve 15 Public Beta 4 verfügbar




Antwort von Jörg:

Ich denke, blickfeld hat genau das beantwortet, was für mich relevant war, danke Daniel, ich schau dann mal in Resolve rein.



Antwort von Uwe:

Vielleicht schaffen sie ja auch noch den HEVC (H265) Export...



Antwort von iasi:


Super Res ist auch ganz interessant, wen man älteres Material auf ne entsprechende Größe bringen muß.

Wie?
Was?
Das wäre wirklich interessant, wenn die Ergebnisse ordentlich wären. Gibt"s da schon Beispiele?

Edit:
Das klingt ja schon vielversprechend:
https://www.premiumbeat.com/blog/resolv ... e-feature/



Antwort von Jost:



Missverständnis: Mocha wird auch als OFX-Plugin-Vollversion für Davinci angeboten. Wie auch Neat. Wenn man Aufpreis zahlt, der sich auf Davinci-Studio-Niveau oder darüber bewegt, dann muss es schon einen sehr deutlichen Fortschritt geben.
Sind die Ergebnisse sehr ähnlich, könnte der Käufer enttäuscht sein. Zumal es den neuen Stabilizer bei Davinci jetzt auch kostenlos gibt.

und wieder nicht informiert...
Plug-in OFX (supports Nuke, Fusion, VEGAS Pro & HitFilm)
nur boris continuum / mocha pixel chooser sind kompatibel zu davinci. quasi eine lite version von mocha. aber mocha ist halt mehr als ein stabilisatior ;).

zum Bild http://fs5.directupload.net/images/180529/rynstrnz.jpg
Alles klar? Das ist schon seit 2016 so



Antwort von blickfeld:



und wieder nicht informiert...
Plug-in OFX (supports Nuke, Fusion, VEGAS Pro & HitFilm)
nur boris continuum / mocha pixel chooser sind kompatibel zu davinci. quasi eine lite version von mocha. aber mocha ist halt mehr als ein stabilisatior ;).

zum Bild http://fs5.directupload.net/images/180529/rynstrnz.jpg
Alles klar? Das ist schon seit 2016 so

und nein, wieder schwachsinn. fusion ist seit der neuen beta, die 2018 erschienen ist, in davinci teilweise integriert ;). in der resolve 14 wirst du den fusiontab vergeblich suchen. aber ich bewundere deine hartnäckigkeit unbedingt recht zu bekommen, obwohl das noch ein wenig weit entfernt ist...
dir ist schon klar, dass fussion (noch) nicht zu 100 % in davinci integriert ist ;). lad dir die trial runter und probiere es aus. ich lasse mich gerne eines anderen belehren.



Antwort von Jost:



zum Bild http://fs5.directupload.net/images/180529/rynstrnz.jpg
Alles klar? Das ist schon seit 2016 so

und nein, wieder schwachsinn. fusion ist seit der neuen beta, die 2018 erschienen ist, in davinci teilweise integriert ;). in der resolve 14 wirst du den fusiontab vergeblich suchen. aber ich bewundere deine hartnäckigkeit unbedingt recht zu bekommen, obwohl das noch ein wenig weit entfernt ist...
dir ist schon klar, dass fussion (noch) nicht zu 100 % in davinci integriert ist ;). lad dir die trial runter und probiere es aus. ich lasse mich gerne eines anderen belehren.

Seit 12.5 hatte man direkt aus Davinci Zugriff auf Fusion und dessen OFX-Plugins - Dir zur liebe würde ich das gerne ändern.



Antwort von Frank Glencairn:



Nope!

Das war nur so ne Art Dynamic Link zu Fusion



Antwort von Jost:



Nope!

Das war nur so ne Art Dynamic Link zu Fusion

Ja, durch die Brust ins Auge. Noch nicht integriert. Im Grunde waren das noch zwei unabhängige Soloprogramme. Aber kostenlos und voller Zugriff auf Fusion. Kampfansage an PP/AE samt Mietmodell.
Support for bypassing color processing on all pages for improved performance on low power systems

Ich bin mal gespannt, ob Davinci diesen Weg fortsetzt, um endgültig das Image los zu werden, man brauche für Wald-und-Wiesen-Aufgaben einen Premium-Computer.



Antwort von CameraRick:

Ich hoffe sie integrieren Fusion bald besser. Noch ist das wirklich eine Behelfslösung für Kleinkram, zu viele wichtige Dinge fehlen und durch fehlende OFX Unterstützung (innerhalb vom integrierten Fusion) kann man dem auch nicht wirklich Abhilfe schaffen. Auch würde ich wirklich gerne den Order of Operation umbauen können; dass der Inspector das Bild zB skaliert bevor ich in den Fusion gehe ist schon ein wenig beschränkt.

Ich hab die 15 wieder deinstalliert weils mir zu instabil war - wie läuft das eigentlich bei der Fusion-Integration mit der Auflösung und FPS? Orientiert sich die am Originalclip oder an den DaVinci Settings? Ich hoffe auch sie ermöglichen (endlich) eine freie Fenster-Anordung als bisher, das Rumgezappel bzw Editing kann ich ja noch verstehen aber für Comp ists einfach Käse so eingeschränkt zu sein.



Antwort von Jörg:

Noch einmal zurück zum Stabi: ist es wirklich nicht möglich, in diesem so fortschrittlichen Programm die Parameter des Stabi in ein preset zu legen? Es scheint lächerlich, jedesmal die gesamte Einstellprozedur wiederholen zu müssen. Sollte ich die Option übersehen habe, bitte um Aufklärung.

Zum Effekt selbst: da war blickfeld genau auf der richtigen Linie, das Teil ist schnell, mehr nicht. Wer das mit den Ergebnissen von APP/AE, auch ohne Mocha, vergleicht, bedient diese Programme falsch...
Wenn die Aufgaben allerdings sehr leicht sind, hier Objektivstabilisierte clips vom Monopod, dann schafft das Tempo tatsächlich Mehrwert. Ob man dafür allerdings workarounded?
ich wohl eher nicht, die "imhintergrund" laufende Stabi von x clips, ohne großes Zutun des Bedieners, macht mehr Tempo, als die
Arbeitsgeschwindigkeit in DaVinci.



Antwort von CameraRick:


Zum Effekt selbst: da war blickfeld genau auf der richtigen Linie, das Teil ist schnell, mehr nicht. Wer das mit den Ergebnissen von APP/AE, auch ohne Mocha, vergleicht, bedient diese Programme falsch..
Dann hätte ich gern mal ein Tutorial für AE/PP. Es gibt einmal im Monat einen Schuss, den die beiden einfach nicht hinbekommen wollen. Zoomen zu weit, oder machen das Problem noch schlimmer. Subspace Warp muss man von vornherein abschalten, sonst wirds eh nichts. In diesen Fällen gehe ich in den Resolve, und siehe da, das Ergebnis stimmt dann meist nach ein, zwei Änderungen an den Settings (die ich zugegeben auch etwas arbiträr finde)
Viel einstellen kann man bei AE/PP ja auch nicht, wenn das Ergebnis sonst ganz katastrophal ist. Ichhatte erst letzte Woche so einen Clip, den darf ich natürlich hier nicht teilen... vielleicht via PN?
Mocha ist toll, aber für manche Art von Schüssen eben nicht so (wenn man zB einfach mal nichts planar tracken kann, oder es zu viel Handarbeit wird)



Antwort von Jörg:

Es gibt einmal im Monat einen Schuss, den die beiden einfach nicht hinbekommen wollen.

unterschreibe ich vollkommen; geht mir genauso. In keinem meiner abgespeicherten stabipresets kommt subspace warp überhaupt vor;-)) auch da bin ich bei dir.
Es ist auch sicherlich zu früh für mich, hier endgültige Entscheidungen zu treffen, habe gerade etliche clips, die eine Beruhigung brauchen, da kommt ein Konkurrenzprodukt wie gerufen.



Antwort von TheGadgetFilms:

Ich werde heute nach 20 Jahren Premiere 100% und zu 100% wechseln.
JEDES mal wenn ich ein Projekt für den Kunden exportieren will, stürzt Premiere ab. Für ein 2 Min Video das normalerweise 10 Min zum rendernrendern im Glossar erklärt braucht saß ich gestern 4 Std vor scheiß Premiere, nur um dann zerstückelt alte Exporte zusammenzuschneiden damit ich überhaupt was habe.
Bin sowas von fertig mit diesem Scheiß Programm.



Antwort von Uwe:

Mit was für komischen verwackelten Clips arbeitet ihr eigentlich? Ich hatte bisher noch nie Probleme mit Resolve sei’s nun 14 oder 15, aber mit der Verkrümmungsstabilisierung von Premiere gab es des Öfteren bei mir mal Unzufriedenheit mit dem Ergebnis...



Antwort von blickfeld:



Zum Effekt selbst: da war blickfeld genau auf der richtigen Linie, das Teil ist schnell, mehr nicht. Wer das mit den Ergebnissen von APP/AE, auch ohne Mocha, vergleicht, bedient diese Programme falsch..
Dann hätte ich gern mal ein Tutorial für AE/PP. Es gibt einmal im Monat einen Schuss, den die beiden einfach nicht hinbekommen wollen. Zoomen zu weit, oder machen das Problem noch schlimmer. Subspace Warp muss man von vornherein abschalten, sonst wirds eh nichts. In diesen Fällen gehe ich in den Resolve, und siehe da, das Ergebnis stimmt dann meist nach ein, zwei Änderungen an den Settings (die ich zugegeben auch etwas arbiträr finde)
Viel einstellen kann man bei AE/PP ja auch nicht, wenn das Ergebnis sonst ganz katastrophal ist. Ichhatte erst letzte Woche so einen Clip, den darf ich natürlich hier nicht teilen... vielleicht via PN?
Mocha ist toll, aber für manche Art von Schüssen eben nicht so (wenn man zB einfach mal nichts planar tracken kann, oder es zu viel Handarbeit wird)

schick mir mal ne mail.



Antwort von blickfeld:



Nope!

Das war nur so ne Art Dynamic Link zu Fusion

Ja, durch die Brust ins Auge. Noch nicht integriert. Im Grunde waren das noch zwei unabhängige Soloprogramme. Aber kostenlos und voller Zugriff auf Fusion. Kampfansage an PP/AE samt Mietmodell.
Support for bypassing color processing on all pages for improved performance on low power systems

Ich bin mal gespannt, ob Davinci diesen Weg fortsetzt, um endgültig das Image los zu werden, man brauche für Wald-und-Wiesen-Aufgaben einen Premium-Computer.

immer wieder lustig, wenn jemand rechtbehalten will, obwohl es nicht stimmt. und? inzwischen schon mal das ofx von mocha in davinci installiert? lief nicht, nicht wahr ;)? es wird noch kommen, aber halt noch nicht zur zeit. wie wäre es einfach mal zu schreiben, dass du hier gerade ein paar unüberprüfte schnellschüsse rausgehauen hast. wäre halt top, wenn man seine behauptungen im vorfeld kontrollieren würde. erspart den lesern des thread zwischen behauptungen und fakten zu unterscheiden zu müssen.
aber gespannt sein, wo es mit resolve hingeht, können wir alle.



Antwort von CameraRick:


unterschreibe ich vollkommen; geht mir genauso. In keinem meiner abgespeicherten stabipresets kommt subspace warp überhaupt vor;-)) auch da bin ich bei dir.
Es ist auch sicherlich zu früh für mich, hier endgültige Entscheidungen zu treffen, habe gerade etliche clips, die eine Beruhigung brauchen, da kommt ein Konkurrenzprodukt wie gerufen.

Und genau da kann man mal den Resolve versuchen. Im normalen Alltag nutze ich den auch nicht dafür; das hat bei mir noch in ver v12 angefangen, hatte einen Auto-Schuss der einfach nicht richtig klappen wollte; durch die Geschwindigkeit war Tracken via Point oder Planar einfach totaler Käse. Habs dann überall versucht, und egal ob AE oder Nuke, das klappte nicht so recht. Dann als last-resort der Resolve, und bumm. Klappte. Ist natürlich nur eine Anekdote, für mich ist seit dem aber der Resolve der letzte Haltepunkt bei hartnäckigen Schüssen geworden.
Dazu sei natürlich erwähnt dass ich nicht alles innerhalb einer Software mache, wir folgen hier im Haus einem klassischen Offline/Online Workflow den hier ja viele verpönen, daher kann (bzw muss) ich auch munter durch die verschiedenen Pakete springen.

schick mir mal ne mail.

Meinst private Nachricht hier im Forum (sehe keine Mail angegeben)?



Antwort von Jörg:

gadget schreibt

Bin sowas von fertig mit diesem Scheiß Programm.

jedes Mal, wenn ich so etwas lese, gehe ich ganz langsam zur See runter, fahre zu den Hummerkörben, und hole das Mittag rein...
Danach ist mein Blutdruck wieder auf der sicheren Seite, die Betablocker bleiben in der Schachtel, und ich arbeite, wie seit über zwanzig Jahren mit Premiere, das hier seit Jahren nie abstürzt, und zehn Minuten clips in 75% Echtzeit exportiert....

Viel Spaß mit DaVinci, mal sehen, wie lange ;-)))



Antwort von Jörg:

cameraRick schreibt

Und genau da kann man mal den Resolve versuchen.

das mache ich jetzt seit zwei Stunden mit Resolve, das Ergebnis ist sehr zufriedenstellend.



Antwort von blickfeld:



unterschreibe ich vollkommen; geht mir genauso. In keinem meiner abgespeicherten stabipresets kommt subspace warp überhaupt vor;-)) auch da bin ich bei dir.
Es ist auch sicherlich zu früh für mich, hier endgültige Entscheidungen zu treffen, habe gerade etliche clips, die eine Beruhigung brauchen, da kommt ein Konkurrenzprodukt wie gerufen.

Und genau da kann man mal den Resolve versuchen. Im normalen Alltag nutze ich den auch nicht dafür; das hat bei mir noch in ver v12 angefangen, hatte einen Auto-Schuss der einfach nicht richtig klappen wollte; durch die Geschwindigkeit war Tracken via Point oder Planar einfach totaler Käse. Habs dann überall versucht, und egal ob AE oder Nuke, das klappte nicht so recht. Dann als last-resort der Resolve, und bumm. Klappte. Ist natürlich nur eine Anekdote, für mich ist seit dem aber der Resolve der letzte Haltepunkt bei hartnäckigen Schüssen geworden.
Dazu sei natürlich erwähnt dass ich nicht alles innerhalb einer Software mache, wir folgen hier im Haus einem klassischen Offline/Online Workflow den hier ja viele verpönen, daher kann (bzw muss) ich auch munter durch die verschiedenen Pakete springen.

schick mir mal ne mail.

Meinst private Nachricht hier im Forum (sehe keine Mail angegeben)?

klick auf meine signatur und du hast meine email ;).



Antwort von Jörg:

Uwe Fragt
Mit was für komischen verwackelten Clips arbeitet ihr eigentlich?

BF 10 auf nem Kutter im Nordatlantik...der Stabi soll die Vibrationen der Maschine regulieren, die Cam war fest mit der Reling verbunden.



Antwort von Jörg:

CameraRick schreibt
Ich hab die 15 wieder deinstalliert weils mir zu instabil war

ich glaube, ich weiß was du meinst ;-))
mir ist das Programm jetzt 12x bei Nutzung des Schwarzpunkt/Weißpunkt abgefackelt....
naja, Betaversion.



Antwort von klusterdegenerierung:


klick auf meine signatur und du hast meine email ;).
Daniel, was ist aber mit Deiner Seite, die ist doch schon lange so?
Willst Du da nicht mal was uploaden, wäre doch für Dich eine gute Werbung, oder?



Antwort von klusterdegenerierung:


und ich arbeite, wie seit über zwanzig Jahren mit Premiere, das hier seit Jahren nie abstürzt, und zehn Minuten clips in 75% Echtzeit exportiert....
Viel Spaß mit DaVinci, mal sehen, wie lange ;-)))

Naja, das heißt ja nicht, das andere deswegen nicht doch Probleme mit Premiere haben können.
Mir ging es bisher ja auch ähnlich wie Dir, immer sauber die Projekte abgeschlossen und gut wars,
aber wenn ich dann sehe was Davincie auf Grund der 32Bit floatingpoint Unterstützung mit meinem Material macht,
da sieht Premiere etwas alt aus, auch wenn man damit prima arbeiten kann.

Aber wenn am Ende meine ProResProRes im Glossar erklärt 10Bit 422 auf Grund von Lumetri Verwendung ausschaut wie ausgereitztes 8Bit 420 Rec709,
dann arangiere ich mich doch lieber mit einem Prog, das in anderen Bereichen vielleicht noch in den Kinderschuhen steckt.



Antwort von dienstag_01:



und ich arbeite, wie seit über zwanzig Jahren mit Premiere, das hier seit Jahren nie abstürzt, und zehn Minuten clips in 75% Echtzeit exportiert....
Viel Spaß mit DaVinci, mal sehen, wie lange ;-)))

Naja, das heißt ja nicht, das andere deswegen nicht doch Probleme mit Premiere haben können.
Mir ging es bisher ja auch ähnlich wie Dir, immer sauber die Projekte abgeschlossen und gut wars,
aber wenn ich dann sehe was Davincie auf Grund der 32Bit floatingpoint Unterstützung mit meinem Material macht,
da sieht Premiere etwas alt aus, auch wenn man damit prima arbeiten kann.

Aber wenn am Ende meine ProResProRes im Glossar erklärt 10Bit 422 auf Grund von Lumetri Verwendung ausschaut wie ausgereitztes 8Bit 420 Rec709,
dann arangiere ich mich doch lieber mit einem Prog, das in anderen Bereichen vielleicht noch in den Kinderschuhen steckt.

Richtig, Premiere arbeitet ja nur mit 2bit Floating Point. Also, bei manchen ;)



Antwort von klusterdegenerierung:

Mag sein das der Import für bis 32Bit unterstützt wird, aber arbeiten tut Lumetri garantiert mit weitaus weniger.
Oder hast Du eine andere Erklärung dafür,
warum das gleiche Material welches in Resolve verbogen werden kann bis der Arzt kommt, in Pr so schnell schlapp macht?



Antwort von dienstag_01:


Mag sein das der Import für bis 32Bit unterstützt wird, aber arbeiten tut Lumetri garantiert mit weitaus weniger.
Oder hast Du eine andere Erklärung dafür,
warum das gleiche Material welches in Resolve verbogen werden kann bis der Arzt kommt, in Pr so schnell schlapp macht?

Ich vermute mal, ein Tool, was FarbkorrekturFarbkorrektur im Glossar erklärt kann und nicht 32bit arbeitet, findet man nur noch am Nordpol. Und dort tief eingegraben.
Garantiert ;)



Antwort von mash_gh4:


CameraRick schreibt
Ich hab die 15 wieder deinstalliert weils mir zu instabil war
ich glaube, ich weiß was du meinst ;-))
mir ist das Programm jetzt 12x bei Nutzung des Schwarzpunkt/Weißpunkt abgefackelt....
naja, Betaversion.

das problem mit dem color-picker ist eigentlich schon seit der ersten beta bekannt und mehrfach von usern beanstandet worden...

naja -- wenn man um solche details einmal bescheid weiß, findet man meist auch schnell einen weg, die entsprechenden fallen zu umgehen.

generell siche ich aber leider auch bei version 15 wieder das problem, dass es BMD tatsächlich schafft, mit jeder neuen beta release gravierende neue bugs und regressions einzuschleppen, statt die bekannten probleme zu fixen. das war leider auch in der vergangenheit oft ähnlich.



Antwort von Frank Glencairn:

Da es Installationen gibt, die rock solid laufen, ist es wahrscheinlicher, daß es an eurem OS/Setup, oder and eurer Hardware liegt.
Die Mac Jungs z.b. haben bei manchen OS Versionen Probleme, daß sie ständig ne "Grafikspeicher voll" Meldung bekommen, und das teilweise auf Titan Karten, während bei mir ne olle 980er mit 4Gig die Meldung noch nie geschmissen hat. Auch WIN 10 Installationen scheinen öfter Probleme zu haben als 8.1 oder 7. - vor allem nach Updates.



Antwort von klusterdegenerierung:

Gerne machen auch Antivirenprogramme Stress bei der Resolve Installation.



Antwort von Jörg:

Ist das ein V15 Problem, das Resolve die clips beim Import komplett durcheinander würfelt?
Wenn ja, ich finde keine Option die clips automatisch zu sortieren.
ich hätte einfach nur die clips nach OriginalNamen im bin.
Klappt nicht von Karte, nicht über HDD, selbst die Adobe bridge bekommt das nicht hin.



Antwort von mash_gh4:


Ist das ein V15 Problem, das Resolve die clips beim Import komplett durcheinander würfelt?

du brauchst nur oben in der listenansicht der files die entsprechende spalte zum sortieren anklicken... war aber schon immer so...

mich nervt's aber natürlich auch immer wieder, dass die defaulteinstellung hier nicht einfach von haus aus alphabetisch sortiert -- aber vielleicht hat ja auch diese andere anordnung auch wieder ihre vorzüge?



Antwort von Jörg:

Listenansicht war der richtige tip, danke.
ich war in der thumbnailansicht der mediaabteilung, im editFenster wars dann einfach...;-))



Antwort von Uwe:

Interessantes Video über die Zusammenarbeit via Internet (collaborative editing )


Gab's wohl schon bei der 14er Version, aber war mir bisher nicht so bekannt. Ich könnte also wohl mit Bekannten aus verschiedenen Städten + Ländern ein gemeinsames Projekt starten, bei dem jeder seine Clips und vor allen Dingen sein Können einbringt, wenn ich das richtig verstanden habe....!?




Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Blackmagic DaVinci Resolve / Fusion-Forum

Antworten zu ähnlichen Fragen:
Resolve 14.2 verfügbar
BM Resolve v14.3 verfügbar
Davinci Resolve 15 Beta 5 verfügbar
Kurznews: DaVinci Resolve 10.0.1 Update verfügbar
DaVinci Resolve 14 Public Beta 7 verfügbar
Resolve 14 Public Beta 3 ist verfügbar
Blackmagic DaVinci Resolve 14 Beta 7 verfügbar
Resolve 14 Public Beta 6 ist verfügbar
Kurznews: Blackmagic DaVinci Resolve 10 ist verfügbar
Kurznews: Blackmagic DaVinci Resolve 11 (beta) verfügbar
DaVinci Resolve 15 Studio Public-Beta 3 verfügbar
Blackmagic DaVinci Resolve 14.1 ist ab sofort verfügbar
Kurznews: DaVinci Resolve 10 Beta 3 jetzt verfügbar
Kurznews: Zweite Beta von DaVinci Resolve 10 verfügbar
** Davinci Resolve 10 Beta ist ab heute als Download verfügbar!!! **
* DaVinci Resolve 10.1 update ist seit heute verfügbar * 17.01.2014
DaVinci 12 BETA verfügbar
Update für Logix verfügbar
PE 12 - ISO Image erstellen nicht verfügbar
Kurznews: Audiorecorder Zoom H6 in Deutschland verfügbar
Freefly Systems MoVI Controller verfügbar
Kurznews: Panasonic GH4 -- Firmware v2.2 verfügbar
MAGIX Video deluxe 2014 verfügbar
Kurznews: Handevision 40mm/f0.85 ab sofort verfügbar
Kurznews: Boris Continuum 9 Units verfügbar
Firmware-Update v9.0 für Sony F5/F55 verfügbar

















weitere Themen:
Spezialthemen


16:9
3D
4K
ARD
ARTE
AVCHD
AVI
Adapter
Adobe After Effects
Adobe Premiere Pro
After effects
Akku
Akkus
Apple Final Cut Pro
Audio
Aufnahme
Aufnahmen
Avid
Band
Bild
Bit
Blackmagic
Blackmagic Design DaVinci Resolve
Blende
Book
Brennen
Cam
Camcorder
Camera
Canon
Canon EOS 5D MKII
Canon EOS C300
Capture
Capturing
Clip
ClipKanal
Clips
Codec
Codecs
DSLR
Datei
Digital
ENG
EOS
Effect
Effekt
Effekte
Export
Fehler
Festplatte
File
Film
Filme
Filmen
Filter
Final Cut
Final Cut Pro
Format
Formate
Foto
Frage
Frame
HDMI
HDR
Hilfe
Import
JVC
Kabel
Kamera
Kanal
Kauf
Kaufe
Kaufen
Layer
Licht
Live
Lösung
MAGIX video deLuxe
MPEG
MPEG-2
MPEG2
Mac
Magix
Magix Vegas Pro
Menü
Mikro
Mikrofon
Mikrophone
Monitor
Movie
Musik
Musikvideo
Nero
News
Objektiv
Objektive
PC
Panasonic
Panasonic GH2
Panasonic HC-X1
Pinnacle
Pinnacle Studio
Player
Plugin
Plugins
Premiere
Projekt
RED
Recorder
Red
Render
Rendern
Schnitt
Software
Sony
Sound
Speicher
Stativ
Stative
Streaming
Studio
TV
Test
Titel
Ton
USB
Umwandeln
Update
Vegas
Video
Video-DSLR
Videos
Videoschnitt
Windows
YouTube
Zoom

Specialsschraeg
28. Juni - 7. Juli / München
Filmfest München
19-22. Juli / Ludwigsburg
NaturVision Filmfestival
16-18. August / Weiterstadt
Open Air Filmfest Weiterstadt
12-16. September / Oldenburg
Internationales Filmfestival Oldenburg
alle Termine und Einreichfristen