Logo Logo
/// 

Panasonic S5 - Pixelfehler, der vielleicht alle Modelle betrifft



Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Panasonic S1 / S1H / S5 / S1R / GH4 / GH5 / GH5s / GH6-Forum

Frage von Brahmavata Smithee:


Liebe Freunde,
ich hatte drei brandneue Pansonic S5 zur Hand, welche in selben Bereich des Sensors
einen roten, Stuck Pixel haben. Siehe Photos, die Seriennummer steht bei.

Das habe ich noch nie bei neuen Kameras erlebt!

Auch habe ich Arbeitsttechnisch mit vielen Sony A7III zu tun, welche den identischen 24,6 MP Sensor haben (IMX410)
und seit mehr als 2 Jahren täglich im Einsatz sind. Dort ist mir nie was aufgefallen, erst gestern
habe ich die Footage einer A7 geprüft.
Auch meine uralte GH-2 hat sich in 11 Jahren gerade mal einen Hot Pixel eingefangen.
Der Sensor findet sich auch in der S1 und Sigma FP (ohne L)

Wer hat bei seiner Panny noch keinen Pixel-Refresh gemacht und kann nachprüfen,
ob seine S5 den Fehler auch hat? Das dauert nur Minuten.
Die Beispielphotos stammen aus Testreihen mit abgedecktem Sensor,
bei 1/50 Belichtungszeit, Picture Profile ist zweitrangig, aber bei V-Log sieht man am meisten.
Die eingekreisten Stuck Pixel sind alle bereits bei ISO 320 sichtbar.
Herzliche Grüße,
Brahma



Antwort von roki100:

Pixelfehler treten (früher oder später) bei allen CMOS Sensoren auf.



Antwort von Darth Schneider:

Wenn die Kamera neu ist, (was sie ja auch ist) dann ist das aber gar nicht normal.
Zurück zu Panasonic damit.
Gruss Boris








Antwort von SamSuffy:

Hi Brahma,

habe eine S1.

Hot-Pixel sind bei geschlossenem Deckel in V-LOG bei ISO 640 NICHT sichtbar. (wie kannst du ISO 320 bei V-LOG einstellen? Geht doch nicht unter 640?!)

ABER:
Hot-Pixel sind bei mir in BRAW sichtbar bei geschlossenem Deckel und dann aber eigentlich nur, wenn ich in Resolve die Schatten hochziehe oder bei der Belichtung in den RAW Setting die "Exposure" hochsetze.
Ist mir aber auch nur aufgefallen, durch solche Tests. Die Pixel werden auch mehr, hatte vor einem Jahr noch einen, jetzt vier-fünf. Zählen lohnt nicht, da die nicht wirklich sichtbar sind.
Ich meine damit, dass in Aufnahmen die brauchbar sein sollen (also kein pechschwarzes Bild), sehe ich die Hot-Pixel nicht.

Anders als Hot-Pixel, die ich mal durch ein defektes HDMI Kabel hatte, DIE waren für mich sichtbar (sonst ist das keinem Aufgefallen ;) ).

Also schau dir lieber nicht das RAW Bild an, wenn du jetzt schon die Krise bekommst ;)

Gruß
Sam



Antwort von roki100:

Solange die Kamera pixel refresh Funktion hat, dann ist doch alles gut. Ich würde mir da keine sorge manchen, denn wie bereits erwähnt, hotpixel treten früher oder später auf und lässt sich durch pixel refresh wieder in Ordnung bringen. Wie ich es verstanden habe, sind "dead pixel" (ist aber seltener) problematisch, die lassen sich nicht mehr refreshen.



Antwort von Brahmavata Smithee:

Ihr Lieben,
damit der Thread nicht im üblichen "alle CMOS Sensor kriegen Hot Pixel" rauschen versandet noch mal zum gründlichen nachlesen, dabei ist es Anfangs beschrieben:

1)-Es sind STUCK Pixel- die Photozelle sendet einen Strom, egal ob Licht auftrifft oder nicht. Stuck Pixel sieht man in allen ISOS.
Hot Pixel sind eine fehlerhafte Wiedergabe des einfallenden Lichts und sind bei geringen Isos nicht sichtbar.

Auch hier wiederhole ich mich - alle 3 Stuck Pixel sind rot (vom Zufallsprinzip wäre auch blau oder grün möglich) alle drei liegen rechts von der Sensormitte,
warum nicht wild verteilt?
Nochmals: Meine GH2 hat mal gerade einen Hot Pixel bekommen - nach 11 Jahren. Irgendwann vor 5-7 Jahren habe ich mal einen Refresh gemacht

2) Die drei Kameras sind brandneu - die Seriennummern stehen unter den Bildern.
Seit wann ist man nach dem Kauf gezwungen,
nach den ersten Photos einen Refresh zu machen?
Für weitere Details bitte einfach meinen Eingangspost gründlicher lesen.

Zu Iso 640 und V-Log - Richtig, aber ich habe geschrieben,
das Picture Profile spielt
keine Rolle - bei V-Log sind Stuck Pixel am besten zu erkennen - also 640.

"Pixel Refresh" ist ein netter Euphemismus für Pixel Remapping.
Die Photozelle wird abgeschaltet und Interpoliert - je öfter man "Refreshed", je mehr verliert man an Auflösung. Das wird mit sehr großer Wahrscheinlichkeit sogar
im Werk bei der Endmontage der Kamera gemacht.

Äpfel gegen Birnen, aber vielleicht horcht dann jemand auf:
Ein Youtuber (ich glaube Jazzy) ist einen Imac mit dem Pizzamesser zu Leibe gerückt
und hat ihn mit einem schnelleren Intel-Prozessor gepimpt.
Dabei hat er festgestellt, dass der original verbaute Intel Prozessor des Imac 10% langsamer war als sein Pendant aus dem Laden.
Apple hat also B-Ware verbaut.

So.
Sony ist Sensor - König und beliefert die Konkurrenz mit dem IMX410:
S1 (S1H?) S5, Leica FP.
Der IMX410 ist in der A7III verbaut auch in einer Sony - eigenen Astro-Kamera.
Bei letzterer kommen Stuck Pixel sicherlich schlecht.
Wer sagt also, dass nicht auch Panasonic B-Ware verbaut, bzw Sensoren,
die es gerade noch durch die Qualitätskontrolle schaffen?

Zu "Ist nicht normal, schick ein":
Kamera 1 wurde eingeschickt - anstandslos getauscht.

Kamera 2 - da wollte Panasonic mir das Geld wiedergeben,
weil ich als Kunde nicht zufriedenzustellen sei.
(Witzigerweise waren beide Reparaturberichte identisch)
Panasonic schreibt auch nirgends:
"Lieber Kunde, Refreshe bei Inbetriebnahme, Stuck Pixel sind normal"

Kamera 3 - musste ich mir beim Händler erkämpfen,
in der Hoffnung, wenn es wieder einen Stuck Pixel gibt,
dann hoffentlich ausserhalb der 16:9 Sensorfläche.

Aber die hängen alle an ziemlich der gleichen Stelle... das ist das seltsame!
Und fatal im APS-C Modus, weil größer.
Vielleicht können andere User den Fehler ebenfalls sehen - wie gesagt,
am besten in JPEG fotografieren!



Antwort von MK:

"Brahmavata Smithee" hat geschrieben:
Ein Youtuber (ich glaube Jazzy) ist einen Imac mit dem Pizzamesser zu Leibe gerückt
und hat ihn gepimpt. dabei hat er festgestellt, dass der original verbaute Intel Prozessor des Imac 10% langsamer war als sein Pendant aus dem Laden.
Apple hat also B-Ware verbaut.
Es gibt keine langsameren B-Ware CPUs die unter der selben Modellbezeichnung verkauft werden und mit den selben Spezifikationen laufen.

Eher wurde die CPU mit einer anderen TDP betrieben um mit der eingeschränkten Kühlmöglichkeit im iMac die Temperatur auch unter Volllast in einem zulässigen Bereich zu halten. Bei Notebooks ebenfalls gängige Praxis.


Was die S5 angeht... bei so vielen Problemen die Du damit hast solltest Du die zurückgeben und Dich nach was Anderem umsehen.



Antwort von SamSuffy:

Wenn man im Netz sucht, findet man Unmengen an beiträgen zu Sony's FX3, A7SIII, A7III, A7RIII, etc, die genau dieses Problem hier aufzeigen.

Ist also vermutlich kein Panasonic exklusives Problem.

Ich kann dein Problem sehr gut nachvollziehen. Ich wollte das auch in keinster Weise kleinreden.
Mich störten diese Pixel im RAW ja auch.
Aber wie schon geschrieben, hatte ich (bis auf das defekte HDMI Kabel) nie die Situation dass ich im Endprodukt diese Pixel gefunden habe. Schon gar nicht in den internen V-LOG Aufnahmen und daher auch noch keinen Bedarf die Kamera zu tauschen.

Was aber deine Geschichte angeht ist dass doch schon mehr als nur Mal Zufall ein Montagsprodukt erwischt zu haben.
Ich meine, echt jetzt, DREI Modelle !

Scheint schon sehr frech zu sein von Panasonic!
Was stimmt da nicht?!



Antwort von Brahmavata Smithee:

Eher wurde die CPU mit einer anderen TDP betrieben um mit der eingeschränkten Kühlmöglichkeit im iMac die Temperatur auch unter Volllast in einem zulässigen Bereich zu halten. Bei Notebooks ebenfalls gängige Praxis.
So ab etwa 5:30:
https://www.youtube.com/watch?v=knMM9dRwIH4
Was die S5 angeht... bei so vielen Problemen die Du damit hast solltest Du die zurückgeben und Dich nach was Anderem umsehen.
Erstmal sollten andere User meinen Test wiederholen.
Also eine Serie mit Schutzkappe bei 1/50 von ISO 320 (640)
aufwärts in Jpeg schiessen.
Beim Mac gibt es zum betrachten einen Trick:
Alle Photos anwählen, rechter Mausklick, "Öffnen"
Sie tauchen in "Vorschau" als Serie auf, die man mit der Pfeiltaste im Vollbildmodus bequem durchklicken kann. So sieht man Stuck Pixel recht schnell.
Was aber deine Geschichte angeht ist dass doch schon mehr als nur Mal Zufall ein Montagsprodukt erwischt zu haben.
Ich meine, echt jetzt, DREI Modelle !
Eben. Und an ziemlich der gleichen Stelle!
Und bei Kamera drei bin ich direkt nach dem Auspacken
zum Konzertdreh.
Da habe ich den roten Pixel im 4k Drehmaterial gesehen,
denn die Musiker spielten vor einem schwarzen Vorhang.



Antwort von MK:

Lässt sich doch schon in den Kommentaren zum Video mehrfach nachlesen warum das Benchmarkergebnis nicht aussagekräftig bzw. schlichtweg fehlerhaft ist...



Antwort von Brahmavata Smithee:

Lässt sich doch schon in den Kommentaren zum Video mehrfach nachlesen warum das Benchmarkergebnis nicht aussagekräftig bzw. schlichtweg fehlerhaft ist...
Super, dann ist das von mir angestoßene Offtopic ja erledigt und S1 und S5 Besitzer können nun Testbilder hochladen.
habe eine S1.

Hot-Pixel sind bei geschlossenem Deckel in V-LOG bei ISO 640 NICHT sichtbar. (wie kannst du ISO 320 bei V-LOG einstellen? Geht doch nicht unter 640?!)

ABER:
Hot-Pixel sind bei mir in BRAW sichtbar bei geschlossenem Deckel und dann aber eigentlich nur, wenn ich in Resolve die Schatten hochziehe oder bei der Belichtung in den RAW Setting die "Exposure" hochsetze.
Ist mir aber auch nur aufgefallen, durch solche Tests. Die Pixel werden auch mehr, hatte vor einem Jahr noch einen, jetzt vier-fünf. Zählen lohnt nicht, da die nicht wirklich sichtbar sind.
Stuck Pixel! Rot, Grün, blau. Gesucht wird Rot, nahe der Bildmitte.
Es gab ja die Cashback - Aktion im Mai,
vielleicht haben ein paar Forenuser eine relativ neue S5 oder S1.
Deshalb lieber eine Serie mit steigender ISO, z.B. 640 bis 12800.
So sieht man besser, ob der Pixel "Hot" oder "Stuck" ist, bei fakllender Iso abnehmend.
Ich meine damit, dass in Aufnahmen die brauchbar sein sollen (also kein pechschwarzes Bild), sehe ich die Hot-Pixel nicht.
Wie gesagt, es reicht schon eine sehr dunkle Fläche im Motiv.
Stormtroopers auf Hoth dürften aber weniger problematisch sein.



Antwort von roki100:

Soweit ich weiß hat der User cantsin eine S5 und eine Sigma FP. Vll. kann er bei beiden einmal testen ob diese Pixelfehler zu sehen ist.








Antwort von Darth Schneider:

Es wäre doch weitaus am interessantesten und auch am hilfreichsten zu wissen was Panasonic selber betreffend der S5 jetzt im Moment dazu meint…

Natürlich auch Cantsin und andere Kunden/User.
Aber damit das dann überhaupt irgend einen Stellenwert/Aussagekraft haben haben soll, müssten es wohl weltweit mindestens Dutzende, besser Hunderte von S5 User sein, mit dem absolut selben Pixel Problem…

Sonst gibt es einfach viel zu viele Möglichkeiten die solche Probleme theoretisch, einfach so, auslösen könnten…


Von, einfach zu heisser Sensor, bis hin zu kosmischer Strahlung..;)

Und wenn das Problem 3 mal mit 3 identischen, neuen Kameras, (bei der selben Person), nacheinander auftritt.
Ja dann gibt eigentlich doch grundsätzlich nur zwei Möglichkeiten.
Entweder liegt das Problem bei Panasonic, oder bei dem User….
Gruss Boris



Antwort von roki100:

@Brahmavata Smithee
ich habe mich im netz umgeschaut und das Problem mit Pixelfehler und S5 haben so einige. Da bin ich mir aber nicht sicher, weil wer suchet der findet.

Nebenbei habe ich dann diesen Beitrag noch gefunden: https://www.dpreview.com/forums/thread/4661876



Antwort von Darth Schneider:

@roki
Was heisst denn:
"So einige"

10 oder 100, oder 1000 Panasonic S5 User ?
Mit dem absolut selben Pixel Problem…

Das macht doch dann den einzig wichtigen Unterschied…

Am Rande.
Dann sind doch grundsätzlich zumindest bei günstigeren Consumer Kameras mehr Megapixel schon viel besser, dann fallen die kaputten Pixel am Schluss weniger ins Gewicht…;))))
Gruss Boris



Antwort von iasi:

Jeder Sensor weist Pixelfehler auf.
Blackshading beseitigt das Problem.



Antwort von Brahmavata Smithee:

Besinnt euch doch einfach auf die Kernmarke von Slashcam, dem Testen,
dann kommt der Thread schneller zu einem Ergebnis...



Antwort von MrMeeseeks:

Alles recht polemisch und definitiv falsch, denn du hast dir einfach auf allen drei Sensoren die Pixelfehler ausgesucht die ungefähr an der gleichen Stelle sind. Die unzähligen anderen (habe das Bild nur grob überflogen) hast du natürlich "übersehen".
Camera-2_WJ2AB001014-Marker.jpg



Antwort von legor:

"Brahmavata Smithee" hat geschrieben:
Besinnt euch doch einfach auf die Kernmarke von Slashcam, dem Testen,
dann kommt der Thread schneller zu einem Ergebnis...
beeilt euch,Brahmavata wartet nicht gern,testen,testen testen, Freunde!
Vielleicht liefert ja Sony schadhafte Sensoren an Panasonic (solche Schlingel aber auch)



Antwort von SamSuffy:

MrMeeseeks hat recht.

Am einfachsten sieht man dies auch in der Waveform. 2022-08-04 10_41_40-Window.png Shadows auf 100 gezogen, jeder Peak ist ein solcher Pixel. Der ganz Große ist natürlich der Pixel mit dem Kreis drum herum.



Antwort von SamSuffy:

Trotzdem sieht meine S1 dagegen ja noch heilig aus. Die kann ich wenigstens noch an einer Hand abzählen, wenns in RAW ist;)

Bei V-LOG sieht das bei mir so aus: 2022-08-04 10_50_04-Posteingang - patrick.haas@eks-intec.de - Outlook.png Da ist wie gesagt nichts zu sehen. (Base ISO 640, Shadows auf 100)








Antwort von iasi:

https://www.red.com/learn/archive/optio ... alibration

The former is caused by persistent variations in light sensitivity between pixels, whereas the latter is caused by thermal fluctuation, photon arrival statistics, and other non-repeatable sources. Everything else being equal, fixed pattern noise is therefore the same for every image, whereas random noise is not.

Dem wird dann durch Blackshading begegnet.



Antwort von SamSuffy:

iasi hat geschrieben:
https://www.red.com/learn/archive/optio ... alibration

The former is caused by persistent variations in light sensitivity between pixels, whereas the latter is caused by thermal fluctuation, photon arrival statistics, and other non-repeatable sources. Everything else being equal, fixed pattern noise is therefore the same for every image, whereas random noise is not.

Dem wird dann durch Blackshading begegnet.
Sehr interessant. Danke!
Panasonic hat solch eine Kalibrierung auch in petto, nennt sich Black Shading.
Even after automatic black balance has ended, if black shading is a cause for concern, select the menu ? ? , and adjust black shading. Alternatively, set to the menu ? ? ? and hold down the <AUTO W/B BAL> switch for two seconds or more to adjust black shading. will be displayed in the viewfinder, and black shading can be automatically adjusted after the automatic black balance operation. While black shading is being adjusted, will be displayed in the viewfinder. After this, be sure to close down the lens aperture until is displayed in the viewfinder.
Finde ich bei der EVA-1 und anderen Pro Camcordern, aber nicht bei der S Serie oder habe ich das übersehen?



Antwort von SamSuffy:

@Brahma
Du hast auch zusätzlich ganz unschöne schwarze Felcken im Bild!
Der Kreis ist noch deiner, die Flecken sollte man auch so gut sehen :( Untitled_1.1.1 (Benutzerdefiniert).png



Antwort von roki100:

O_O das sieht nicht gut aus! Staub auf dem Sensor? Dead Pixel? Bewegen sich die schwarze flecken?

Hier haben scheinbar wenige S5 Kamera und können das daher nicht überprüfen :( 99.9% haben wahrscheinlich nur noch Netflix zertifizierte Kameras...



Antwort von MK:

"jeder gängige Bildsensor weist nach der Fertigung bereits einen Anteil von etwa 1?1000 defekter Pixel auf (helle oder dunkle)"



Antwort von MK:

legor hat geschrieben:
Vielleicht liefert ja Sony schadhafte Sensoren an Panasonic (solche Schlingel aber auch)
B-Ware mit 10% mehr Pixelfehlern. ;-)



Antwort von iasi:

SamSuffy hat geschrieben:
@Brahma
Du hast auch zusätzlich ganz unschöne schwarze Felcken im Bild!
Der Kreis ist noch deiner, die Flecken sollte man auch so gut sehen :(
Untitled_1.1.1 (Benutzerdefiniert).png
Man sollte dies nun auch nicht überbewerten.
Der debayer-Prozess ist ziemlich komplex und liefert nochmal andere Ergebnisse bei einem echten Bildmotiv.

MK sagt es ja zudem: Die vorhandenen defekten Pixel werden maskiert und beim debayern berücksichtigt.



Antwort von SamSuffy:

iasi hat geschrieben:
Man sollte dies nun auch nicht überbewerten.
Der debayer-Prozess ist ziemlich komplex und liefert nochmal andere Ergebnisse bei einem echten Bildmotiv.

MK sagt es ja zudem: Die vorhandenen defekten Pixel werden maskiert und beim debayern berücksichtigt.
Ich stimme dir ja voll zu, doch das Bild, dass Brahma hier eingestellt hat, ist ja kein RAW, sondern schon das prozessierte Endprodukt.
Da gibts nix mehr zu debayern.

Er schrieb auch dass er dies ja gleich in den schwarzen Vorhängen seiner Bühnenaufnahme gesehen hat.
Daher finde ich es schon nicht so toll, was da, zumindest bei der S5, von Panasonic ausgeliefert wird.



Antwort von roki100:

Eben, der TO schreibt "Die eingekreisten Stuck Pixel sind alle bereits bei ISO 320 sichtbar."

Wenn ich das was bei ihm auf dem Screenshot zu sehen ist, mit OG BMPCC Sensor vergleiche, dann sieht es bei mir (in RAW) mit ISO 3200 so aus: Bildschirmfoto 2022-08-04 um 14.24.07.png S5 mit ISO320 ist mMn nicht normal.... :(








Antwort von iasi:

SamSuffy hat geschrieben:
iasi hat geschrieben:
Man sollte dies nun auch nicht überbewerten.
Der debayer-Prozess ist ziemlich komplex und liefert nochmal andere Ergebnisse bei einem echten Bildmotiv.

MK sagt es ja zudem: Die vorhandenen defekten Pixel werden maskiert und beim debayern berücksichtigt.
Ich stimme dir ja voll zu, doch das Bild, dass Brahma hier eingestellt hat, ist ja kein RAW, sondern schon das prozessierte Endprodukt.
Da gibts nix mehr zu debayern.

Er schrieb auch dass er dies ja gleich in den schwarzen Vorhängen seiner Bühnenaufnahme gesehen hat.
Daher finde ich es schon nicht so toll, was da, zumindest bei der S5, von Panasonic ausgeliefert wird.
Da hatte ich bei einer Red in ziemlicher Kälte und langen Belichtungszeiten schon ganz
anderes Lehrgeld bezahlt. Blackshading hätte mir damals viel Ärger und Arbeit erspart.
Ich konnte immerhin eine Map-Aufnahme erstellen und in Premiere den Schaden eingrenzen.
Interessant dabei: Beim Rendern mit GPU klappte es nicht. Erst die Ausgabe rein mit CPU brachte das erhoffte Ergebnis.



Antwort von roki100:

iasi hat geschrieben:
Da hatte ich bei einer Red in ziemlicher Kälte und langen Belichtungszeiten schon ganz
anderes Lehrgeld bezahlt. Blackshading hätte mir damals viel Ärger und Arbeit erspart.
Die S5 hat kein blackshading (blackshading entfernt komische Linien FPNs oä....), sondern nur pixel refresh Funktion.



Antwort von legor:

SamSuffy hat geschrieben:
iasi hat geschrieben:
Man sollte dies nun auch nicht überbewerten.
Der debayer-Prozess ist ziemlich komplex und liefert nochmal andere Ergebnisse bei einem echten Bildmotiv.

MK sagt es ja zudem: Die vorhandenen defekten Pixel werden maskiert und beim debayern berücksichtigt.
Ich stimme dir ja voll zu, doch das Bild, dass Brahma hier eingestellt hat, ist ja kein RAW, sondern schon das prozessierte Endprodukt.
Da gibts nix mehr zu debayern.

Er schrieb auch dass er dies ja gleich in den schwarzen Vorhängen seiner Bühnenaufnahme gesehen hat.
Daher finde ich es schon nicht so toll, was da, zumindest bei der S5, von Panasonic ausgeliefert wird.
Was bin ich froh, keine schwarzen Bühnenvorhänge filmen zu müssen :-)



Antwort von roki100:

legor hat geschrieben:
SamSuffy hat geschrieben:


Ich stimme dir ja voll zu, doch das Bild, dass Brahma hier eingestellt hat, ist ja kein RAW, sondern schon das prozessierte Endprodukt.
Da gibts nix mehr zu debayern.

Er schrieb auch dass er dies ja gleich in den schwarzen Vorhängen seiner Bühnenaufnahme gesehen hat.
Daher finde ich es schon nicht so toll, was da, zumindest bei der S5, von Panasonic ausgeliefert wird.
Was bin ich froh, keine schwarzen Bühnenvorhänge filmen zu müssen :-)

Hast Du die S5? Falls ja, hat dein S5 Sensor schon bei ISO320 (!) solche Pixelfehler?



Antwort von iasi:

roki100 hat geschrieben:
iasi hat geschrieben:
Da hatte ich bei einer Red in ziemlicher Kälte und langen Belichtungszeiten schon ganz
anderes Lehrgeld bezahlt. Blackshading hätte mir damals viel Ärger und Arbeit erspart.
Die S5 hat kein blackshading (blackshading entfernt komische Linien FPNs oä....), sondern nur pixel refresh Funktion.
Blackshading entfernt/maskiert Pixel-Fehler. Diese Pixel-Fehler sind fest und unveränderlich.

Pixel refresh macht dasselbe.

https://www.youtube.com/watch?v=QB_wvw5dlNM



Antwort von roki100:

iasi hat geschrieben:
roki100 hat geschrieben:


Die S5 hat kein blackshading (blackshading entfernt komische Linien FPNs oä....), sondern nur pixel refresh Funktion.
Blackshading entfernt/maskiert Pixel-Fehler. Diese Pixel-Fehler sind fest und unveränderlich.

Pixel refresh macht dasselbe.

Das ist nicht das selbe. Hier bei Slashcam wird das mM. gut beschreiben was blackshading ist:
"Ursache des Fixed Pattern Noise bei Kamerasensoren sind unterschiedliche Lichtempfindlichkeiten verschiedener Pixel. Da sich das dadurch entstehend feste Bildrausch-Muster bei größeren Wechseln der Umgebungstemperatur (und damit der Temperatur des Sensors) ändert, sollte die - nur ca 1 Sekunde dauernde - Kalibrierung wiederholt werden, sofern das Rauschen dadurch deutlich störend angewachsen ist..." https://www.slashcam.de/news/single/Bla ... 13331.html

Auch BMD unterscheidet zwischen "pixel mapping" und "blackshading".



Antwort von iasi:

roki100 hat geschrieben:
iasi hat geschrieben:


Blackshading entfernt/maskiert Pixel-Fehler. Diese Pixel-Fehler sind fest und unveränderlich.

Pixel refresh macht dasselbe.

Das ist nicht das selbe. Hier bei Slashcam wird das mM. gut beschreiben was blackshading ist:
"Ursache des Fixed Pattern Noise bei Kamerasensoren sind unterschiedliche Lichtempfindlichkeiten verschiedener Pixel. Da sich das dadurch entstehend feste Bildrausch-Muster bei größeren Wechseln der Umgebungstemperatur (und damit der Temperatur des Sensors) ändert, sollte die - nur ca 1 Sekunde dauernde - Kalibrierung wiederholt werden, sofern das Rauschen dadurch deutlich störend angewachsen ist..." https://www.slashcam.de/news/single/Bla ... 13331.html

Auch BMD unterscheidet zwischen "pixel mapping" und "blackshading".
Es geht um fixe Pixelstörungen.
Egal wie du"s nennst. Man kann sie durch Kalibrierung beseitigen.

Bei Red heißt es dann:
"Black shading works by measuring the pattern of fixed noise, storing it in memory, and then subtracting it out of all subsequent frames leaving only random noise behind."



Antwort von roki100:

pixel refresh/mapping hat nichts mit Beseitigung von vertikale/horizontale FPNs (in dunkele Bereiche/Schattenbereiche) zu tun. Pixel refresh/mapping beseitigt gezielt einzelne (ohne irgendein Muster) hot/stuck pixel, indem benachbarte pixel quasi maskiert dupliziert und auf die entsprechende hot/stuck pixel stelle angewendet wird.

Wie bereits erwähnt, Kamerahersteller wie zB. BMD unterscheidet nicht umsonst zwischen pixel mapping und blackshading.

So wie es aussieht ist blackshading bei RED nichts weiter als pixel mapping^^ Wahrscheinlich hat irgendein chinesische RED Entwickler das ganze durcheinander gebracht^^



Antwort von MrMeeseeks:

iasi hat geschrieben:
SamSuffy hat geschrieben:


Ich stimme dir ja voll zu, doch das Bild, dass Brahma hier eingestellt hat, ist ja kein RAW, sondern schon das prozessierte Endprodukt.
Da gibts nix mehr zu debayern.

Er schrieb auch dass er dies ja gleich in den schwarzen Vorhängen seiner Bühnenaufnahme gesehen hat.
Daher finde ich es schon nicht so toll, was da, zumindest bei der S5, von Panasonic ausgeliefert wird.
Da hatte ich bei einer Red in ziemlicher Kälte und langen Belichtungszeiten schon ganz
anderes Lehrgeld bezahlt. Blackshading hätte mir damals viel Ärger und Arbeit erspart.
Ist Heute wieder die Iasi Geschichtsstunde ja?
giphy.gif
Die einzig ehrliche Geschichte die je von dir kam war die Aussage dass du mit deiner Samsung NX500 zufrieden bist.








Antwort von roki100:

@iasi
bei RED scheint tatsächlich blackshading nichts anderes zu sein als pixel refresh/mapping. Es wird empfohlen immer vor der Aufnahme "Calibration" auszuführen....

https://youtu.be/jM-UUTgUXvY?t=284

Er sagt, nachdem man die Kamera ausgeliehen oder NEU gekauft hat, sollte man das vor der Aufnahme auf jeden Fall ausführen....



Antwort von legor:

roki100 hat geschrieben:
legor hat geschrieben:


Was bin ich froh, keine schwarzen Bühnenvorhänge filmen zu müssen :-)

Hast Du die S5? Falls ja, hat dein S5 Sensor schon bei ISO320 (!) solche Pixelfehler?
Ich teste nicht,ich filme nur:-)



Antwort von roki100:

legor hat geschrieben:
roki100 hat geschrieben:



Hast Du die S5? Falls ja, hat dein S5 Sensor schon bei ISO320 (!) solche Pixelfehler?
Ich teste nicht,ich filme nur:-)
:D
Das ist vorbildlich und eine gute Einstellung.



Antwort von cantsin:

"Brahmavata Smithee" hat geschrieben:
ich hatte drei brandneue Pansonic S5 zur Hand, welche in selben Bereich des Sensors
einen roten, Stuck Pixel haben.
Die eingekreisten Stuck Pixel sind alle bereits bei ISO 320 sichtbar.
Dann handelt es sich nicht um stuck pixel, denn die sind bei allen ISOs gleich. Außerdem ist ein stuck pixel immer voll belichtet (also z.B. 100% rot), und das scheint hier auch nicht der Fall zu sein?!?



Antwort von roki100:

cantsin hat geschrieben:
"Brahmavata Smithee" hat geschrieben:
ich hatte drei brandneue Pansonic S5 zur Hand, welche in selben Bereich des Sensors
einen roten, Stuck Pixel haben.
Die eingekreisten Stuck Pixel sind alle bereits bei ISO 320 sichtbar.
Dann handelt es sich nicht um stuck pixel, denn die sind bei allen ISOs gleich. Außerdem ist ein stuck pixel immer voll belichtet (also z.B. 100% rot), und das scheint hier auch nicht der Fall zu sein?!?
wenn das schon bei ISO 320 zu sehen ist, dann scheinbar ja.
Ist bei deiner S5 auch so? Oder Sigma FP, würde mich echt interessieren... kannst Du bitte (Deckel drauf/alles schwarz) DNG File zur verfügung stellen?



Antwort von cantsin:

roki100 hat geschrieben:
cantsin hat geschrieben:


Dann handelt es sich nicht um stuck pixel, denn die sind bei allen ISOs gleich. Außerdem ist ein stuck pixel immer voll belichtet (also z.B. 100% rot), und das scheint hier auch nicht der Fall zu sein?!?
wenn das schon bei ISO 320 zu sehen ist, dann scheinbar ja.
Ist bei deiner S5 auch so? Oder Sigma FP, würde mich echt interessieren... kannst Du (Deckel drauf und eine) DNG File zur verfügung stellen?
Objektiv kann man das eigentlich nur am Raw-Bild im undebayerten Sensorpattern beurteilen/sehen.

Hab hier mal mit meiner S5 ein Schwarzfoto (mit Objektivdeckel) mit den gleichen Kameraeinstellungen (ISO 320 + 1/50, geschlossene Blende) gemacht und in Raw Therapee als undebayertes PNG rausgerendert:

P1064030.png
Kann da keine Probleme entdecken.

@bramantha, teil hier doch mal eine Raw-Datei Deiner Kamera. Was Du für stuck pixel hältst, könnte möglicherweise einfach Sensorrauschen im Zusammenspiel mit Debayering-Fehlern sein - und wenn das bei anderen Kameras nicht siehst, liegt das eventuell einfach an deren stärkeren Rauschfilterung. Gerade im Log-Videomodus zeichnet sich Panasonic dadurch aus, das Signal nur schwach rauschzufiltern , während u.a. Sony und Fuji sehr aggressiv in der Kamera filtern.



Antwort von roki100:

cantsin hat geschrieben:
@bramantha, teil hier doch mal eine Raw-Datei Deiner Kamera. Was Du für stuck pixel hältst, könnte möglicherweise einfach Sensorrauschen im Zusammenspiel mit Debayering-Fehlern sein - und wenn das bei anderen Kameras nicht siehst, liegt das eventuell einfach an deren stärkeren Rauschfilterung. Gerade im Log-Videomodus zeichnet sich Panasonic dadurch aus, das Signal nur schwach rauschzufiltern , während u.a. Sony und Fuji sehr aggressiv in der Kamera filtern.
Stimmt! Das ist auf jeden fall zu beachten...



Antwort von Brahmavata Smithee:

Es ist ein Stuck Pixel. Es kommt ja noch der Gain bei steigender ISO hinzu. Es bringt nichts, nur bei Iso 320
zu schauen-sondern bis 12800 zu fotografieren- jpeg - und sich das Ergebnis "Rückwärts" von 12800 an anzuschauen. Eben verrauschtes V-Log, wo es von hotten Pixeln wimmelt. Und beim durchflippen zu den unteren ISO merkt man: Oh,einer bleibt. Wird aber schwächer. Zu den Konzertbildern:
Richtig, die wurden nicht mit ISO 320 gedreht, die Panny war auf Auto-Iso, aber auf 4000 begrenzt. (Ich benutzte manuelle Objektive) Wir drehen
ja alle nicht um 12:00 Mittags in der Sahara und mit höheren Isos. Ich lade heute Abend die Bilder/Testserien der drei Kameras hoch und poste den Link,
dann kann sich jede(r) selber ein Bild machen und hat auch die Exif Daten.



Antwort von Brahmavata Smithee:

So, hier die Dateien, für eine Woche downloadbar:

https://we.tl/t-St3ZNgovs8

Bei Kamera eins und zwei habe ich noch mit dem Standard - Profil getestet,
siehe EXIF, und bis Iso 6400 getestet, danach verschwindet er im Rauschen

Bei Kamera drei in V-log, er ist dadurch besser sichtbar, ich habe bis Iso 12800 photographiert.

Am bestem erkennbar, wenn man die Bilder wie einen Film durchlaufen lässt.








Antwort von cantsin:

"Brahmavata Smithee" hat geschrieben:
So, hier die Dateien, für eine Woche downloadbar:

https://we.tl/t-St3ZNgovs8
Danke - aber Dein Upload enthält nur JPEGs. Damit kann man keine stuck pixels sicher nachweisen.



Antwort von Brahmavata Smithee:

Danke - aber Dein Upload enthält nur JPEGs. Damit kann man keine stuck pixels sicher nachweisen.
Ich weiss. Aber die S5 dreht nun mal nicht in Raw, sondern ProRes. Daher JPEG als Entsprechung.
Und man SIEHT den Stuck Pixel ja!
Wenn du dir unsicher bist, mein erster Post gibt ja den Hinweis, wo man in etwa hinschauen muss,
aber alle drei liegen bei allen drei Kameras rechts nahe der Bildmitte.
Wenn man kein 4k Display hat, kann man also auch reinzoomen.



Antwort von cantsin:

"Brahmavata Smithee" hat geschrieben:
Danke - aber Dein Upload enthält nur JPEGs. Damit kann man keine stuck pixels sicher nachweisen.
Ich weiss. Aber die S5 dreht nun mal nicht in Raw, sondern ProRes. Daher JPEG als Entsprechung.
Und man SIEHT den Stuck Pixel ja!
Sorry, aber so einfach ist das nicht.

Nochmal: Was Du als stuck pixel wahrnimmst, kann einfach Sensorrauschen sein, zumal bei einer Kamera, deren Rauschfilterung deutlich schwächer/zurückhaltender ist als die anderer Hersteller. Selbst dann, wenn die Artefakte an denselben Stellen auftreten. (Dann können das immer noch hot pixel sein, aber keine stuck pixel, und durchs Debayering verstärkt werden - weil die Algorithmen der Kamera-Signalverarbeitung immer Entscheidungen treffen müssen, ob das Farbsignal eines Pixels nun Bildrauschen ist oder nicht.)

Ein stuck pixel liegt nur dann vor, wenn einer der undebayerten (entweder roten, grünen oder blauen) Sensorpixel bei allen ISOs auf voller Helligkeit in seiner jeweiligen monochromen Farbe leuchtet.

Wenn Du von Sony oder anderen Herstellern kommst, könnte deren Bild auf Raw-Ebene genauso aussehen (bzw. sieht aus meiner Sicht fast immer so aus, wenn die Kamera einen CMOS-Sensor hat). Du siehst das dann nur nicht in den JPEGs oder im Videomaterial, weil es durch die kamerainterne Rauschfilterung weggebügelt wird. Und im Gegensatz zu Sony stellt Panasonic bei V-Log-Aufnahme die Rauschfilterung praktisch ab.



Antwort von roki100:

"Brahmavata Smithee" hat geschrieben:
Aber die S5 dreht nun mal nicht in Raw...
Die S5 kann im Fotomodus kein RAW (*.RW2) ?



Antwort von iasi:

roki100 hat geschrieben:
"Brahmavata Smithee" hat geschrieben:
Aber die S5 dreht nun mal nicht in Raw...
Die S5 kann im Fotomodus kein RAW (*.RW2) ?
Im Fotomodus dreht z.B. die GH5 - aber dann doch auch nicht in Raw



Antwort von roki100:

iasi hat geschrieben:
roki100 hat geschrieben:


Die S5 kann im Fotomodus kein RAW (*.RW2) ?
Im Fotomodus dreht z.B. die GH5 - aber dann doch auch nicht in Raw
Siehe Beiträge oben, es ging um RAW Datei, damit man die FuckStuck Pixel besser untersuchen kann... und dafür reicht ein RAW Foto mit Deckel drauf.
Die S5 dreht Videos in RAW nur extern mit NinjaV...
Mit GH5 kannst Du im Fotomodus auch RAW Video drehen, aber nur für ein paar Sekunden... ;)

cantsin hat recht, mit VLOG (und NR -5) wird eigentlich kamerainternes NR Prozess ausgehebelt und daher (im vergleich zu andere Kameras) auch sichtbar....



Antwort von Brahmavata Smithee:

@cantsin:
Hast du dir die Photoserien angeschaut?

Bist du sicher, dass ein Stuck Pixel unabhängig von der ISO gleich hell beibt?
Denn das Signal des Sensors witd bei steigender ISO doch verstärkt,
also steigt die Helligkeit des Stuck Pixel?

Was man jetzt sieht und diskutieren kann:

-Der rote Stuck / Hot Whatever Pixel ist an Ort und Stelle "eingebrannt" - bei allen drei Kameras.
-Er wird bei abnehmender ISO schwächer
-Der rote, stuck Pixel geht ab ISO 12800 im Rauschen unter.

Grundsätzlich:
RAW gibt es nicht, denn zwei der Kameras sind wieder bei Panasonic.
Bei der dritten habe ich den Stuck Pixel rausgemappt.

Trotzdem ist das Problem für mich nicht erledigt.
Denn ich halte es weiterhin für seltsam, das er an ziemlich der gleichen Stelle auftaucht
und die Seriennummer darauf hinweisen, dass es unterschiedliche Batches sind.



Antwort von cantsin:

"Brahmavata Smithee" hat geschrieben:
@cantsin:
Hast du dir die Photoserien angeschaut?

Bist du sicher, dass ein Stuck Pixel unabhängig von der ISO gleich hell beibt?
"- Stuck pixels are always completely bright, as if they're fully overexposed
- Dead pixels are always off, as if receiving no light (these are usually less obvious)
- Hot pixels are not permanently stuck, but show up during long exposures (as the sensor heats up). These usually are defective pixels to some degree, and the same sensor will usually have the same hot pixels in the same conditions."

https://photo.stackexchange.com/questio ... difference



Antwort von Brahmavata Smithee:

- Stuck pixels are always completely bright, as if they're fully overexposed
Lieber cantsin, das ist alles? Kein Widerspruch, dass die Helligkeit mit der Iso abnimmt.
Die Seite, wo das Zitat herstammt, ist auch das erste Google Ergebnis, kenne ich natürlich auch.

Im wahren Leben kenne ich es so, von den CCD-Broadcast Mühlen, mit denen ich es
vor dreissig Jahren zu tun hatte über CMOS seit den 2000ern, dass das Stuck Pixel mit der
Verstärkung zu / abnimmt.

Deshalb erlaube mir noch einmal die Frage:
Hast du dir die Bilderserien angeschaut?
Denn ich weiss nicht, was die Diskussion soll,
bis du nicht selber gesagt hast:
"Ja, sehe ich, da ist ein roter Pixel- bei allen drei Kameras,
an ziemlich der gleichen Stelle"
oder
"Sehe nix".

Danach kann man rausfinden, ob er Stuck / Hot / der erste Beweis für ausserirdisches Leben ist.








Antwort von iasi:

"Brahmavata Smithee" hat geschrieben:
- Stuck pixels are always completely bright, as if they're fully overexposed
Lieber cantsin, das ist alles? Kein Widerspruch, dass die Helligkeit mit der Iso abnimmt.
Die Seite, wo das Zitat herstammt, ist auch das erste Google Ergebnis, kenne ich natürlich auch.

Im wahren Leben kenne ich es so, von den CCD-Broadcast Mühlen, mit denen ich es
vor dreissig Jahren zu tun hatte über CMOS seit den 2000ern, dass das Stuck Pixel mit der
Verstärkung zu / abnimmt.

Deshalb erlaube mir noch einmal die Frage:
Hast du dir die Bilderserien angeschaut?
Denn ich weiss nicht, was die Diskussion soll,
bis du nicht selber gesagt hast:
"Ja, sehe ich, da ist ein roter Pixel- bei allen drei Kameras,
an ziemlich der gleichen Stelle"
oder
"Sehe nix".

Danach kann man rausfinden, ob er Stuck / Hot / der erste Beweis für ausserirdisches Leben ist.
Höhere ISO ist doch nur eine Signalverstärkung.
Da wird dann eben der rote Pixel auch verstärkt, wenn du ISO erhöhst.

Da jeder Sensor Pixelfehler hat, die bei Langzeitbelichtung und/oder extremen Temperaturen auftreten, gibt´s ja die "Karte", in der all die bösen Pixel verzeichnet sind, damit die Kamera sie einfach unberücksichtigt lassen kann.

Bei z.B. Red kann man diese "Karten" selbst erzeugen.
Wenn Panasonic dies nicht bietet, ist´s natürlich ein Problem, wenn sich solch ein böses Pixel zeigt.



Antwort von cantsin:

iasi hat geschrieben:

Da jeder Sensor Pixelfehler hat, die bei Langzeitbelichtung und/oder extremen Temperaturen auftreten, gibt´s ja die "Karte", in der all die bösen Pixel verzeichnet sind, damit die Kamera sie einfach unberücksichtigt lassen kann.

Bei z.B. Red kann man diese "Karten" selbst erzeugen.
Wenn Panasonic dies nicht bietet, ist´s natürlich ein Problem, wenn sich solch ein böses Pixel zeigt.
Doch, hat die S5 auch, nennt sich "Pixel Refresh", und befindet sich im Schraubenschlüssel-Menü. Das hier ist wirklich eine Phantomdebatte.



Antwort von roki100:

"Brahmavata Smithee" hat geschrieben:
Deshalb erlaube mir noch einmal die Frage:
Hast du dir die Bilderserien angeschaut?
also ich habe mir das eben grade angeschaut. Bei beiden Kameras sind die "Stuck"-Hot oder was auch immer - Pixel, nicht an gleicher stelle.... es gibt außerdem mehr von diese rote Pixel an andere stelle und auch nicht gleich mit der andere Kamera zB:
CAM_01_P1000298.JPG CAM_02_P1000022.JPG



Antwort von iasi:

cantsin hat geschrieben:
iasi hat geschrieben:

Da jeder Sensor Pixelfehler hat, die bei Langzeitbelichtung und/oder extremen Temperaturen auftreten, gibt"s ja die "Karte", in der all die bösen Pixel verzeichnet sind, damit die Kamera sie einfach unberücksichtigt lassen kann.

Bei z.B. Red kann man diese "Karten" selbst erzeugen.
Wenn Panasonic dies nicht bietet, ist"s natürlich ein Problem, wenn sich solch ein böses Pixel zeigt.
Doch, hat die S5 auch, nennt sich "Pixel Refresh", und befindet sich im Schraubenschlüssel-Menü. Das hier ist wirklich eine Phantomdebatte.
Na dann ist"s wirklich kein Problem.



Antwort von Brahmavata Smithee:

@roki100

Danke fürs schauen!
Stimmt, aber auf den ersten Blick nicht durchgängig durch mehrere Isos
und nicht bei allen drei Kameras gleichzeitig im selben Bereich, oder?

Das würde ich für normal halten.

Ich habe aber nicht geschrieben, an gleicher Stelle, sondern:
Liebe Freunde,
ich hatte drei brandneue Pansonic S5 zur Hand, welche in selben Bereich des Sensors
einen roten, Stuck Pixel haben. Siehe Photos, die Seriennummer steht bei.
Eben Kamera 1 bis 3.

Stellt sich die Frage, warum rote Pixel vorherrschen...?
Na dann ist"s wirklich kein Problem.
Seit wann ist 1/50 eine Langzeitbelichtung?



Antwort von iasi:

"Brahmavata Smithee" hat geschrieben:
@roki100

Danke fürs schauen!
Stimmt, ich sehe die aber nur bei Kamera 1 und nicht durchgehend, oder?

Das würde ich für normal halten.

Ich habe aber nicht geschrieben, an gleicher Stelle, sondern:
Liebe Freunde,
ich hatte drei brandneue Pansonic S5 zur Hand, welche in selben Bereich des Sensors
einen roten, Stuck Pixel haben. Siehe Photos, die Seriennummer steht bei.
Eben Kamera 1 bis 3.

Stellt sich die Frage, warum rote Pixel vorherrschen...?
Na dann ist´s wirklich kein Problem.
Seit wann ist 1/50 eine Langzeitbelichtung?
Seit es eben auch thermische Gründe geben kann, dass ein Pixel aufleuchtet.

Einfach mal "Pixel Refresh" durchführen und sehen, was geschieht.



Antwort von roki100:

"Brahmavata Smithee" hat geschrieben:
Seit wann ist 1/50 eine Langzeitbelichtung?
Hast du dir das hier mal angeschaut? viewtopic.php?f=57&t=156304&start=35#p1146597

Nachdem man die Kamera ausgeliehen oder NEU gekauft hat und auch vor jede Aufnahme, wird empfohlen, Sensor Calibration (wie cantsin richtig erkannt hat, es ist das selbe wie bei Panasonic Pixel Refresh) auszuführen... Warum sollte deiner Meinung nach bei Panasonic (S5&Co) das anders sein? Sei froh dass Panasonic das anbietet, andere Kameras wie Sigma FP haben (soweit ich weiß) das nicht. Wenn ich es richtig verstanden habe, Pixel Refresh maskiert den benachbarten Pixel und kopiert diesen auf den Stuck/Hot Pixel....das wird dann in Kamera gespeichert und das Bild ist sauber...treten irgendwann erneuert irgendwo neue Stuck/Hot Pixel auf, kannst Du nochmal Pixel Refresh ausführen (das alte wird zurückgesetzt bzw. überschrieben)....Erst wenn Du soviel Stuck/Hot-Pixel hast wie Sterne...dann wird es problematischer... aber diese ein paar Pixel is nix.



Antwort von Brahmavata Smithee:

Seit es eben auch thermische Gründe geben kann, dass ein Pixel aufleuchtet.
Ach Kinders... ich habe schon geschrieben,
dass ich die Tests in direkt nach dem Anschalten der Kamera gemacht habe.
Und ich war nicht auf der Venus.

Und da hier RED angeführt wird - ARRI setzt die Obergrenze bei 10 defekten Pixeln.



Antwort von roki100:

"Brahmavata Smithee" hat geschrieben:
Und da hier RED angeführt wird - ARRI setzt die Obergrenze bei 10 defekten Pixeln.
Das heißt, hättest Du eine ARRI, würde auch ARRI dir sagen "ist nicht schlimm, es sind 3, 4 oder 5"....

Du schickst die Panasonic Kamera ein, Panasonic Service führt Pixel Refresh aus und sagen dir "es ist repariert"....Du schaust dann auf das schwarze Bild, siehst keine rote Pixel mehr und sagst dir "ist repariert". ;) Genau: dann mach doch gleich selber und gut ist.








Antwort von Brahmavata Smithee:

roki, du hast nicht gesagt, ob “deine” Pixel durchgängig da sind, oder in einzelnen Bildern Pixel Mapping wurde schon durchgekaut.



Antwort von roki100:

Ich habe keine S5, nur die G9 und OG BMPCC und da habe ich solche rote Pixel nicht.
Wenn ich bei der G9 welche hätte, würde ich natürlich Pixel Refresh ausführen und hoffen das die danach verschwinden, wenn nicht, dann nochmal Pixel Refresh ausführen...



Antwort von iasi:

"Brahmavata Smithee" hat geschrieben:
Seit es eben auch thermische Gründe geben kann, dass ein Pixel aufleuchtet.
Ach Kinders... ich habe schon geschrieben,
dass ich die Tests in direkt nach dem Anschalten der Kamera gemacht habe.
Und ich war nicht auf der Venus.

Und da hier RED angeführt wird - ARRI setzt die Obergrenze bei 10 defekten Pixeln.
Defekte Pixel?
Und bei Arri sollen es also nur 10 davon sein - was immer das auch sein soll.

Hier mal etwas älteres zu Panasonic:
http://m43photo.blogspot.com/2011/04/gh ... ixels.html



Antwort von iasi:

roki100 hat geschrieben:
Ich habe keine S5, nur die G9 und OG BMPCC und da habe ich solche rote Pixel nicht.
Wenn ich bei der G9 welche hätte, würde ich natürlich Pixel Refresh ausführen und hoffen das die danach verschwinden, wenn nicht, dann nochmal Pixel Refresh ausführen...
Bei einer Red hatte ich eine Nachaufnahme, die mit längerer Belichtszeit gemacht wurde, einen bunten Sternenteppich - ich hatte versäumt ein Black Shading zu machen.
Die Störungen waren fix, weshalb ich eine Maske erstellen konnte, mit der ich dann die Aufnahme flicken konnte - nicht optimal, aber nutzbar.
Black Shading, Pixel Refresh etc. setzen vor dem Debayern an und können somit Nebenwerte zu fehlerhaften Pixelwerten zum Debayern nutzen.



Antwort von Brahmavata Smithee:

Ich habe keine S5, nur die G9 und OG BMPCC und da habe ich solche rote Pixel nicht.
Wenn ich bei der G9 welche hätte, würde ich natürlich Pixel Refresh ausführen und hoffen das die danach verschwinden, wenn nicht, dann nochmal Pixel Refresh ausführen...
Ähm - du hast meine Bilder "ausgewertet" und weitere rote Pixel entdeckt - aber nicht erwähnt,
ob in allen Kameras an den selben Stellen auftauchen (sehr wahrscheinlich nicht),
ob sie in allen Isos auftauchen (wahrscheinlich nicht)
oder nur in einzelnen Bildern.

Kein Problem bisher mit deiner Blackmagic, keine roten Pixel?
Aha. Also doch nicht das täglich Bread and Butter?
Sozusagen Pixel Mapping statt Fusselscheck?

Zu RED: In dem Video geht es nur um Fixed Pattern Noise.
Nicht ums Mappen eines defekten Pixel.
Also auch nicht bei RED bread and Butter.



Antwort von roki100:

"Brahmavata Smithee" hat geschrieben:
Ich habe keine S5, nur die G9 und OG BMPCC und da habe ich solche rote Pixel nicht.
Wenn ich bei der G9 welche hätte, würde ich natürlich Pixel Refresh ausführen und hoffen das die danach verschwinden, wenn nicht, dann nochmal Pixel Refresh ausführen...
Ähm - du hast meine Bilder "ausgewertet" und weitere rote Pixel entdeckt - aber nicht erwähnt,
ob in allen Kameras an den selben Stellen auftauchen (sehr wahrscheinlich nicht),
ob sie in allen Isos auftauchen (wahrscheinlich nicht)
oder nur in einzelnen Bildern.
ahso, ich habe mir nur die Bilder der beiden Kameras angesehen:
"CAM_01_P1000298" (ISO12800)
"CAM_02_P1000022" (ISO6400)

Ich habe nochmal nachgeschaut:
Bei "CAM_01_P1000294" (ISO640) sehe ich keine rote Pixel im vergleich zu "CAM_01_P1000298" (ISO12800)
Das selbe auch wenn ich "CAM_02_P1000015" (ISO 640) mit "CAM_02_P1000022" (ISO6400) vergleiche, ist bei ISO 640 Bild keine rote Pixel zu sehen.

Ich habe außerdem erwähnt dass die rote Pixel die ich endeckt habe nicht an gleiche stelle auftauchen. Bei beiden Kameras "CAM_01_P1000298" und "CAM_02_P1000022" sind die roten Pixel unterschiedlich verteilt. Das ist aber auch ISO 6400 und ISO 12800, da sind auch andere Pixelfehler zu sehen und nicht nur rote.



Antwort von iasi:

"Brahmavata Smithee" hat geschrieben:
Ich habe keine S5, nur die G9 und OG BMPCC und da habe ich solche rote Pixel nicht.
Wenn ich bei der G9 welche hätte, würde ich natürlich Pixel Refresh ausführen und hoffen das die danach verschwinden, wenn nicht, dann nochmal Pixel Refresh ausführen...
Ähm - du hast meine Bilder "ausgewertet" und weitere rote Pixel entdeckt - aber nicht erwähnt,
ob in allen Kameras an den selben Stellen auftauchen (sehr wahrscheinlich nicht),
ob sie in allen Isos auftauchen (wahrscheinlich nicht)
oder nur in einzelnen Bildern.

Kein Problem bisher mit deiner Blackmagic, keine roten Pixel?
Aha. Also doch nicht das täglich Bread and Butter?
Sozusagen Pixel Mapping statt Fusselscheck?

Zu RED: In dem Video geht es nur um Fixed Pattern Noise.
Nicht ums Mappen eines defekten Pixel.
Also auch nicht bei RED bread and Butter.
Hast du nun eigentlich den Pixel Refresh mal durchgeführt?

"Fixed Pattern Noise" ist das, was du "defekte Pixel" nennst.



Antwort von Brahmavata Smithee:

ahso, ich habe mir nur die Bilder der beiden Kameras angesehen:
"CAM_01_P1000298" (ISO12800)
"CAM_02_P1000022" (ISO6400)

Ich habe nochmal nachgeschaut:
Bei "CAM_01_P1000294" (ISO640) sehe ich keine rote Pixel im vergleich zu "CAM_01_P1000298" (ISO12800)
Das selbe auch wenn ich "CAM_02_P1000015" (ISO 640) mit "CAM_02_P1000022" (ISO6400) vergleiche, ist bei ISO 640 Bild keine rote Pixel zu sehen.

Ich habe außerdem erwähnt dass die rote Pixel die ich endeckt habe nicht an gleiche stelle auftauchen. Bei beiden Kameras "CAM_01_P1000298" und "CAM_02_P1000022" sind die roten Pixel unterschiedlich verteilt. Das ist aber auch ISO 6400 und ISO 12800, da sind auch andere Pixelfehler zu sehen und nicht nur rote.
Danke fürs Nachschauen! Sieht so aus, als hätte CAM_01 die meisten roten Pixel.
Aber siehst du auch den roten Pixel, der im gleichen Bereich bei allen drei Cams auftaucht?

Es sind doch normalerweise nur 25% der Sensorfläche für Rot empfindlich, oder?
Warum herrschen die trotzdem vor?



Antwort von roki100:

"Brahmavata Smithee" hat geschrieben:
Aber siehst du auch den roten Pixel, der im gleichen Bereich bei allen drei Cams auftaucht?
Nein 🤷🏿???
Es sind doch normalerweise nur 25% der Sensorfläche für Rot empfindlich, oder?
Warum herrschen die trotzdem vor?
Die rote Pixel die bei CAM_1 UND CAM_2 mit höherem ISO Wert zu sehen sind, ist höchsten 0.01% oderso.
Bei CAM_3 finde ich keine rote Pixel.








Antwort von Bildlauf:


Hab hier mal mit meiner S5 ein Schwarzfoto (mit Objektivdeckel) mit den gleichen Kameraeinstellungen (ISO 320 + 1/50, geschlossene Blende) gemacht und in Raw Therapee als undebayertes PNG rausgerendert:


Ich habe zwei S5. Und habe bei beiden getestet.
Wie @cantsin haben ich mit Objektivdeckel bei ISO 320, Blende dicht und 1/50 Foto gemacht und entdecke weder in der Post wie im Screenshot Pixel, die rot sind.
Fotografiert allerdings in jpeg. Fotografiere gar nicht, müsste ich mich sonst mit den Funktionen nochmal vertraut machen.

@Brahmavata Smithee:
Vielleicht hilft das, sonst kann ich nochmal einen test machen, wie der test soll, damit es repräsentativ ist. Also scheint in Ordnung zu sein von meiner Seite, aber kann nochmal prüfen mit anderen Parametern .



Antwort von Brahmavata Smithee:

Hallo Bildlauf,
Hast du schon richtig gemacht, JPEG reicht, RAW macht aber die Fehlersuche einfacher.
Wenn du aber wie ich "nur" filmst, ist der Aufwand nicht gerechtfertigt,
sich mit RAW vertraut zu machen.

Du musst von ISO320 aufwärts bis 12800 Testphotos machen.
Die roten Pixel sind in den höhren Isos besser zu sehen und lassen sich dann
leichter bis Iso 320 rückverfolgen, da sie schwächer werden.
Interessant ist aber nur der Bereich wie in meinem Anfangspost angegeben.
Die rote Pixel die bei CAM_1 UND CAM_2 mit höherem ISO Wert zu sehen sind, ist höchsten 0.01% oderso.
Bei CAM_3 finde ich keine rote Pixel.
Doch, einen gibt es bei Cam drei und war Auslöser dieses Theads. Schau noch mal zur Orientierung hier:
download/file.php?id=38754&mode=view



Antwort von roki100:

Einfach CAM_1 und CAM_2 Bilder übereinanderlegen und Deckkraft auf 50%
hab rein gezoomt und screenshot gemacht: Bildschirmfoto 2022-08-08 um 20.42.04.png Ganzes Bild (weiß umkreist)
CAM_1_2.jpg Eher ein Zufall das die beiden rote Pixel so nah sind....



Antwort von Bildlauf:

"Brahmavata Smithee" hat geschrieben:

Du musst von ISO320 aufwärts bis 12800 Testphotos machen.
Die roten Pixel sind in den höhren Isos besser zu sehen und lassen sich dann
leichter bis Iso 320 rückverfolgen, da sie schwächer werden.
Interessant ist aber nur der Bereich wie in meinem Anfangspost angegeben.

Ich teste das gerne nochmal mit den ISO Steps und gucke auch auf Waveform Monitor ob der an bestimmter Stelle stärker ausschlägt.



Antwort von Bildlauf:

@Brahmavata Smithee

Hier Aufnahmen (Fotos) der ersten S5 Cam zunächst.

https://www.dropbox.com/sh/e22tcp2qdohr ... hxpJa?dl=0


Die ISO Schritte sind in Dateibezeichnung angegeben.

Blende geschlossen
ISO aufsteigend
Objektivdeckel
Belichtung 250 Millisekunden, etwas länger belichtet, dachte das dadurch so ein Pixelfehler eher zur Geltung kommt. Hoffe das passt.

Ich kann die RAW Dateien nicht lesen, habe nur GIMP als einziges Fotoprogramm und das kann die Dateien nicht importieren. Daher sehe ich die "Bilder" nicht, ob da ein Pixelfehler ist.
Du kannst sie hier runterladen und anschauen, ob da was ist. Gib gerne Info!

Danach würde ich mit der zweiten Cam auch nochmal machen.



Antwort von Bildlauf:

@Brahmavata Smithee

Hier diverse Raw Bilder zunächst von einer Cam S5:

https://www.dropbox.com/sh/e22tcp2qdohr ... hxpJa?dl=0


ISO aufsteigend
Blende geschlossen
Objektivdeckel
Belichtungszeit 20 Millisekunden, entspricht ja 1/50 bei Video

Allerdings sind die sehr verrauscht, doch besser in jpeg? Habe ich da was fotomäßig falsch eingestellt?



Antwort von Brahmavata Smithee:

Mach bitte lieber in jpeg - dennich habe nur "Raw-Therapee" zum öffnen,
da kann man die Bilder nicht wie im Daumenkono durchlaufen lassen.
Ausserdem kann es sein, dass RAW-Therapee defekte Pixel rausrechnet.
Ansonsten alles gut, nimm ruhig "Standard" als Bildprofil



Antwort von Bildlauf:

"Brahmavata Smithee" hat geschrieben:
Mach bitte lieber in jpeg - dennich habe nur "Raw-Therapee" zum öffnen,
da kann man die Bilder nicht wie im Daumenkono durchlaufen lassen.
Ausserdem kann es sein, dass RAW-Therapee defekte Pixel rausrechnet.
Ansonsten alles gut, nimm ruhig "Standard" als Bildprofil
Moin,

ich mache mich die Tage nochmal ran, werde ich aber nicht vor Mittwoch/Donnerstag schaffen, aber eilt ja nicht.
Mache dann in jpeg. Wäe ja schon interessant zu wissen ob da mit dem Sensor etwas los.




Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Panasonic S1 / S1H / S5 / S1R / GH4 / GH5 / GH5s / GH6-Forum

Antworten zu ähnlichen Fragen:
Intel mit riesiger Sicherheitslücke - warum es (fast) alle betrifft
DJI Ronin (alle Modelle) - Frage an andere User
AJA präsentiert neue Modelle und Firmware Updates auf der // NAB 2019
Dynamic Shootout - Alle gegen ARRI (u.a. Panasonic S1H und Nikon Z9)
Eine für Alle(s)? - Panasonic stellt DC-BGH1 Cine-/ Streaming-/ Broadcast-/ Studio MFT-Boxkamera vor
Edius X - Ja/Nein/Vielleicht?
A7IV: Dual Gain? Vielleicht!
Betrifft: DVB-C und VHS-Videorecorder
Panasonic stellt GH5 II vor und kündigt GH6 an: Hier alle technischen Daten und Neuerungen
Sony VX1000 Pixelfehler?
URSA Mini 4.6k Pixelfehler
Pixelfehler entfernen in Premiere Pro
Vielleicht braucht man nur noch eine Band?
Schwerer Security Bug betrifft CPUs aller Hersteller
Dringend: Final Cut Pro X Pixelfehler!!!!
Der Sensor der Panasonic S5 - Rolling Shutter und Debayering
Exklusiv: weitere Fotos der Panasonic Lumix S1(R) von der // Photokina 2018
Der Dynamikumfang der Sony A7SIII im Vergleich mit Canon R5, R6 und Panasonic S5
Nikon Firmware-Update für alle Nikon Z Kameras der 1. Generation
Der Tascam XLR-Adapter CA-XLR2d an der Canon EOS R3 und R5 C - inkl. Panasonic S1H-Vergleich
Blackmagic 6K RAW mit der Panasonic S1H und dem Video Assist 12G in der Praxis
Oscars 2019 - die Kameras der Gewinner-Filme: Fast alle (!) auf ARRI gedreht (bis auf 1 Ausnahme: Canon EOS&
Frage zu der Panasonic HDC SD707
FX6 an andere Sony Modelle angleichen
Panasonic sagt Teilnahme an der IBC 2020 ab
Panasonic Lumix S1 - Sensor-Bildqualität der Vorabversion

















weitere Themen:
Spezialthemen


16:9
3D
4K
AI
ARD
ARTE
AVCHD
AVI
Adapter
Adobe After Effects
Adobe Premiere Pro
After effects
Akku
Akkus
Apple
Apple Final Cut Pro
Audio
Aufnahme
Aufnahmen
Avid
Avid Media Composer
Band
Bild
Bit
Blackmagic
Blackmagic DaVinci Resolve
Blackmagic Design DaVinci Resolve
Blende
Book
Brennen
Cam
Camcorder
Camera
Canon
Canon EOS
Canon EOS 5D MKII
Canon EOS C300
Capture
Capturing
Cinema
Clip
ClipKanal
Clips
Codec
Codecs
DSLR
Datei
Digital
EDIUS
ENG
EOS
Effect
Effekt
Effekte
Empfehlung
Euro
Export
Fehler
Festplatte
File
Film
Filme
Filmen
Filter
Final Cut
Final Cut Pro
Format
Formate
Foto
Frage
Frame
GoPro
Grass Valley Edius
HDMI
HDR
Hilfe
Import
JVC
KI
Kabel
Kamera
Kanal
Kauf
Kaufberatung
Kaufe
Kaufen
Kurzfilm
Layer
Licht
Light
Live
Lösung
MAGIX video deLuxe
MPEG
MPEG-2
MPEG2
Mac
Magix
Magix Vegas Pro
Menü
Mikro
Mikrofon
Mikrophone
Monitor
Movie
Musik
Musikvideo
NAB
Nero
News
Nikon
Objektiv
Objektive
PC
Panasonic
Panasonic GH2
Panasonic HC-X1
Panasonic S1 mit V-Log
Panasonic S5
Pinnacle
Pinnacle Studio
Player
Plugin
Plugins
Premiere
Produktion
Projekt
RAW
RED
Recorder
Red
Render
Rendern
Schnitt
Software
Sony
Sony HDR
Sound
Speicher
Stativ
Stative
Streaming
Studio
TV
Test
Titel
Ton
USB
Umwandeln
Update
Vegas
Video
Video-DSLR
Videos
Videoschnitt
Windows
YouTube
Zoom