Logo Logo
/// 

PC für 4K-8K Videoschnitt zusammenstellen 2020: Das Zusammenspiel von CPU, GPU und HDD/SSD



Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Artikel-Fragen-Forum

Newsmeldung von slashCAM:





Was ist bei der Hardware-Auswahl eines Schnittrechners zu beachten, wenn man 6K oder 8K in Echtzeit bearbeiten will? Unser erster Teil dieses Ratgebers klärt hierfür das Zusammenspiel der wichtigsten Komponenten.



Hier geht es zum slashCAM Artikel:
Ratgeber: PC für 4K-8K Videoschnitt zusammenstellen 2020: Das Zusammenspiel von CPU, GPU und HDD/SSD




Antwort von -paleface-:

Was mich beim Thema Hardware interessiert...

Wie ist das eigentlich sobald man eine Software über 2 Bildschirme nutzt?
Splittet sich da eigentlich die Hardware Leistung der GPU sofort?

Als Resolve Beispiel. Nutze ich den CUT Tab flutscht es irgendwie etwas runder als im EDIT Tab.

Entweder nutzt Resolve da einen anderen Code oder es liegt einfach daran das sich das Programm automatisch auf nur einen Bildschirm zusammenstaucht.



Antwort von rudi:

-paleface- hat geschrieben:
Was mich beim Thema Hardware interessiert...

Wie ist das eigentlich sobald man eine Software über 2 Bildschirme nutzt?
Splittet sich da eigentlich die Hardware Leistung der GPU sofort?

Als Resolve Beispiel. Nutze ich den CUT Tab flutscht es irgendwie etwas runder als im EDIT Tab.

Entweder nutzt Resolve da einen anderen Code oder es liegt einfach daran das sich das Programm automatisch auf nur einen Bildschirm zusammenstaucht.
Normal ist der Display Buffer recht unabhängig von der Rechenleistung der GPU. Heißt, zwei oder ein Bildschirm sollte der Karte recht egal sein. Ansonsten wären zwei HD-Displays für die Oberfläche auch schneller als ein 4K Display, weil hier für eine 4K- Oberfläche doppelt so viele PixelPixel im Glossar erklärt verwaltet werden müssen wie für 2 x HD. Ist aber nach meiner Erfahrung nach nicht so. Es ist daher wahrscheinlicher, dass CUT und EDIT hier unterschiedlich rendern. Vielleicht ist EDIT "pixel perfect", also es wird wirklich jeder PixelPixel im Glossar erklärt berechnet, egal ob er angezeigt wird, während CUT vielleicht seine Effekte nur in der Auflösung der Vorschau berechnet.








Antwort von AndySeeon:

die auch kontinuierlich weit über 3TB/s Sekunde schreiben können
ist das ein Tippfehler oder ernst gemeint?

Gruß, Andreas



Antwort von rudi:

Tippfehler, Danke für den Hinweis, ist korrigiert. (dauert aber, bis alles wieder ausgespielt ist)
Rudi



Antwort von DV_Chris:

Obwohl Karneval schon vorbei ist, glänzt die Redaktion mit einem heiteren Artikel.

Ich meine ja, dass sich Produktionen die jetzt schon 8K Equipment haben, sich auch auch fertige Workstations vom Systemhaus leisten können. Aber die Vorstellung, dass man beim Flug in der Business Class über den Wolken auf Geizhals seinen PC zusammenklickt auf Basis der Slashcam Empfehlungen ist wirklich ein Brüller ;-)



Antwort von rush:

Warum sollten nicht auch Produktioner die etwas Ahnung von der Materie haben nicht ihr eigenes System zusammenstellen?

Ich kenne einige Admins aus Produktionsumgebungen die unglaublich fit sind und wissen was sie für ihren Arbeitsplatz bzw. den der Editoren benötigen um an lokalen als auch in Netzwerk eingebundenen RAIDRAID im Glossar erklärt Verbunden arbeiten zu können.

Auf der anderen Seite gibt es natürlich auch Anwender denen dieses Wissen fehlt bzw. die auf anderen Ebenen fit sind - jene werden sich dann schon an Profis wenden.

Aber: und das darf man in der heutigen Zeit eben nicht mehr unterschätzen... Die Insellösungen werden immer verbreiteter und was heute mit bezahlbaren Mitteln möglich ist und von Nutzern die motiviert und fit sind rauszuholen ist hat schon ein ziemlich hohes Level erreicht.

Ich persönlich habe früher viel an PC Systemen geschraubt bzw. bin durch einen Kumpel dessen Vater immer neueste Technik hatte so sozialisiert... Ein teures System aus dem Fachhandel war daher für mich eigentlich nur ein Thema - bis heute nicht. Ich würde bevorzugt immer zu "Halb-Bastellösung" greifen da ich keine Berührungsängste habe und insbesondere für private Zwecke einfach viel lieber Geld in andere Bereiche stecke als in überteuerte PC-Hardware.

Aber das muss jeder selbst ausloten und abwägen. Für den einen ist der fertige Mac auf Dauer die beste und "günstigste" Lösung - dem anderen taugen wirderum (Bastel)- Budget-Lösungen nahezu genauso gut.

Ich hänge zum Glück nicht allzu viel im Schnitt rum - einerseits muss ich es nicht und andererseits hätte ich da auch gar keine Lust zu - dafür bin ich zu gern unter Menschen ;-)



Antwort von Frank Glencairn:

rush hat geschrieben:
Für den einen ist der fertige Mac auf Dauer die beste und "günstigste" Lösung - dem anderen taugen wirderum (Bastel)- Budget-Lösungen nahezu genauso gut.
Ich finde wir sollten uns mal von dem falsch gebrauchten Begriff "Bastellösung" verabschieden.

Wenn ich eine undichte Wasserleitung habe, und da dann Gaffa drum wickle - das ist eine Bastellösung.

Eine individuell konfigurierte Workstation ist keine Bastellösung,
sondern eher im der Liga eines Maßanzuges, im Vergleich zur Stangenware.

Und was genau soll denn an einer Custom-Workstation "bastel" sein?
Daß man die GPU, oder die RAM Riegel selbst rein steckt?
Und was ist dann wenn ich einen "nicht Bastel" Rechner mit mehr RAM oder ner neuen GPU aufrüste?
Wird der dann automatisch zum Bastelrechner?



Antwort von rush:

Für mich hat der Begriff "Bastellösung" gar nicht diesen faden Beigeschmack den ihm einige attestieren.

Alles was eben nicht "out of the box" hingestellt und angeschlossen wird ist für mich mehr oder weniger eine "Bastellösung". Das ist wie gesagt nicht negativ behaftet.
Und da gibt es dann natürlich verschiedenste Abstufungen wenn man das "weiterspinnen" möchte.
Auch eine Custom-Workstation ist mehr oder weniger Bastellösung - und das ist doch auch wunderbar so weil modular.

PCs sind ja per se beinahe immer upgradefreudiger gewesen - am MAC Pro geht es ja heute mit bestimmten Modulen auch wieder - allerdings ist man bereits in der Grundkonfiguration erst einmal auf das was Apple einem anbietet festgelegt.
Ähnlich ist es bei einigen Systemanbietern auch - dort werden bestimmte Systeme vorkonfiguriert weil für "gut befunden" etc pp und diese dann als Videomaschine verkauft.

Ob man diese Vorgaben letzten Endes immer mitgehen muss steht für meine Begriffe auf einem anderen Blatt Papier - und ab dann beginnt der Begriff Bastellösung - also bereits im Kopf, wenn es abzuwägen gilt zwischen Preis/Leistung bestimmter Komponenten für den jeweiligen zweck des Nutzer. Auch professionelle Schrauber können sowas natürlich übernehmen - allerdings fehlt denen oft auch der Einblick in bestimmte Szenen... da muss man also schauen wem man das ganze anvertraut. Selbst Unternehmen die sich "Video" auf die Fahne schreiben und entsprechende Musterlösungen bieten sind oftmals maßlos überteuert und schießen teils über das Ziel hinaus.



Antwort von Frank Glencairn:

Ich kann mich noch an Zeiten erinnern, als unsere Macs tatsächlich Bastelrechner im wahrsten Sinne waren.



Antwort von Bluboy:

@Frank
Die öffentlich Rechtlichen rüsten auf

Seit wann drehst Du in 4k+



Antwort von Frank Glencairn:

Seit erscheinen der Ur-RED








Antwort von Bluboy:

Also seit 10-12 Jahren
Da stehen die Chancen dass 4K endlich den richtigen Kick bekommt eigentlich recht gut
Dem entegegen stehen allerdings die Verbreitungswege

Danke für die Auskunft




Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Artikel-Fragen-Forum

Antworten zu ähnlichen Fragen:
Ratgeber : Computer für 4K-Videobearbeitung konfigurieren --Teil 1: CPU, GPU und die Kern-Frage -- AMD oder Intel?
HDD vs. SSD für 4k Projekt
Bestes SSD / HDD Setup für AE / PP
Externe HDD für Videoschnitt?
Prozessoren und Grafikkarten - Mobile CPU- und GPU-Trends im ersten Halbjahr 2021
Sehr nidrige CPU und GPU-Auslastung beim rendern
AMD Zeppelin CPU mit 32 Cores und Vega GPU
Videoschnitt PC bis 800 Euro zusammenstellen - Laie needs Help
cpu & gpu Nutzung unter Premiere und Media Encoder CC 2015.4
Acers professionelle ConceptD mobile Workstations bekommen CPU und GPU Update // IFA 2019
Intel: Core i9 CPU mit 6 Kernen für High-End Notebooks: Leistungssprung für Videoschnitt?
Welche SSD für Videoschnitt auf MacBook Pro?
Intel: Integration von Thunderbolt 3 in CPU und lizenzfrei für Dritthersteller
Nvidia mit brachialem Grafikkarten-Update - Neue Ampere GPU für den Videoschnitt
Asus ROG G703 Power-Notebook: 4.3 GHz i7-7820HK CPU, GTX 1080 und 4.400 MB/s SSD
Aldi: Medion Erazer Notebook X6805 mit i7-8750H CPU, 512 GB SSD und GTX 1060
CPU/GPU Premiere
Shogun SSD vs HDD?
Leistungsplus durch neue CPU/GPU?
Kauf Desktop PC - Welche SSD HDD Kombination
Intels nächste CPU kommt mit integrierter AMD GPU!
Nachgelegt - Tabelle zum Blackmagic RAW CPU/GPU Vergleich
DAS / NAS für 4K Multicam-Edit - hoher Datendurchsatz nur via SSD?
Blackmagic RAW im CPU / GPU Vergleich -- Resolve Performance-Verhalten auf verschiedenen Systemen
ARD Dokumentarfilm-Wettbewerb 2020: bis zu 250.000 Euro für das Gewinner-Projekt
Encoding per GPU vs. CPU: nVidia Turing-Encoding auf x264-Medium-Preset Niveau?

















weitere Themen:
Spezialthemen


16:9
3D
4K
AI
ARD
ARTE
AVCHD
AVI
Adapter
Adobe After Effects
Adobe Premiere Pro
After effects
Akku
Akkus
Apple Final Cut Pro
Audio
Aufnahme
Aufnahmen
Avid
Avid Media Composer
Band
Bild
Bit
Blackmagic
Blackmagic DaVinci Resolve
Blackmagic Design DaVinci Resolve
Blende
Book
Brennen
Cam
Camcorder
Camera
Canon
Canon EOS
Canon EOS 5D MKII
Canon EOS C300
Capture
Capturing
Cinema
Clip
ClipKanal
Clips
Codec
Codecs
DSLR
Datei
Digital
EDIUS
ENG
EOS
Effect
Effekt
Effekte
Euro
Export
Fehler
Festplatte
File
Film
Filme
Filmen
Filter
Final Cut
Final Cut Pro
Format
Formate
Foto
Frage
Frame
GoPro
Grass Valley Edius
HDMI
HDR
Hilfe
Import
JVC
KI
Kabel
Kamera
Kanal
Kauf
Kaufe
Kaufen
Kurzfilm
Layer
Licht
Light
Live
Lösung
MAGIX video deLuxe
MPEG
MPEG-2
MPEG2
Mac
Magix
Magix Vegas Pro
Menü
Mikro
Mikrofon
Mikrophone
Monitor
Movie
Musik
Musikvideo
NAB
Nero
News
Nikon
Objektiv
Objektive
PC
Panasonic
Panasonic GH2
Panasonic HC-X1
Panasonic S1 mit V-Log
Panasonic S5
Pinnacle
Pinnacle Studio
Player
Plugin
Plugins
Premiere
Projekt
RAW
RED
Recorder
Red
Render
Rendern
Schnitt
Software
Sony
Sony HDR
Sound
Speicher
Stativ
Stative
Streaming
Studio
TV
Test
Titel
Ton
USB
Umwandeln
Update
Vegas
Video
Video-DSLR
Videos
Videoschnitt
Windows
YouTube
Zoom