Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum News-Kommentare-Forum

Infoseite // Neue Asus ZenBook Pro Duo 15 OLED und Duo Pro 14 mit angewinkeltem Zweitdisplay



Newsmeldung von slashCAM:



Asus hat auf der virtuellen CES 2021 zwei neue Modelle seiner ZenBook Pro Duo Reihe vorgestellt, deren Besonderheit ein zusätzlicher zweiter kleiner Touch-Bildschirm obe...



Hier geht es zur Newsmeldung auf den slashCAM Magazin-Seiten:
Neue Asus ZenBook Pro Duo 15 OLED und Duo Pro 14 mit angewinkeltem Zweitdisplay


Space


Antwort von Frank Glencairn:

Mir hat sich der Sinn von Touchdisplays an Laptops ehrlich gesagt noch nie erschlossen.
Ich hatte mal eines, das ungefragt mit diesem Feature kam. Ergonomische Katastrophe und quasi völlig unbenutzbar, weil erstens die meisten Programme von der Größe der Bedienelemente gar nicht auf Touch ausgelegt sind, zweitens die Haltung - im Vergleich zu einer Maus oder sogar einem Touchpad - extrem ermüdend und unangenehm ist, und drittens das getouchte Display immer dazu neigt nach hinten wegzuklappen (bei jedem Touch ein bisschen mehr).

Space


Antwort von rush:

Hier geht es ja primär um das Zweitdisplay, oder? Also zumindest für den mobilen Schnitt kann das in meinem Augen schon Sinn machen wenn die Timeline mit auf das untere Display an der Tastatur wandert und man so mehr Fläche für Quelle und Master hat...
Stellt sich die Frage ob man dieses Display wirklich touchen muss oder ob es auch mit der Maus angesteuert werden kann. Im letzteren Fall erscheint mir das durchaus spannend und sinnig da man doch häufig viel leere Fläche auf dem Notebook hat. Müsste man Mal im Alltag sehen und gucken wie flexibel und sinnvoll das auf entsprechenden Anwendungen skalierbar ist.

Space


Antwort von teichomad:

Die Touchbar meines Macbooks geht mir sehr bis sehr sehr auf den sack. 0 Mehrwert und eher rückschrittlich weil das Helligkeit/Lautstärke ändern nun länger dauert als mit einem alten Macbook. Die Escape-Taste ausschließlich als Touch vorliegen zu haben, ist auch etwas komisch.
Dann lieber ein 15 Zoll Zweitdisplay von Amazon mit in die Laptoptasche tun

Space


Antwort von cantsin:

"Frank Glencairn" hat geschrieben:
weil erstens die meisten Programme von der Größe der Bedienelemente gar nicht auf Touch ausgelegt sind, zweitens die Haltung - im Vergleich zu einer Maus oder sogar einem Touchpad - extrem ermüdend und unangenehm ist, und drittens das getouchte Display immer dazu neigt nach hinten wegzuklappen (bei jedem Touch ein bisschen mehr).
...und weil das Display zur Fingerabdruck-Sammelstelle wird, sozusagen mit (gratis inbegriffener) Hardware-ProMist-Diffusion-Filterung...

Space


Antwort von Jörg:

Mich macht dieses Geschmiere schon auf dem Telefon verrückt.

Space


Antwort von rush:

Nochmals die Frage: muss man da touchen oder kann dieses Display auch per Maus angesteuert werden? Im letzteren Fall hätte man doch überhaupt keine Probleme... Bin auch kein Touch Fan - aber wenns klassisch per Maus nutzbar ist würde mir das von der Art her schon gefallen.

Space


Antwort von markusG:

"Frank Glencairn" hat geschrieben:
Ich hatte mal eines, das ungefragt mit diesem Feature kam. Ergonomische Katastrophe und quasi völlig unbenutzbar, weil erstens die meisten Programme von der Größe der Bedienelemente gar nicht auf Touch ausgelegt sind
Ja zumindest bis heute hat es Microsoft nicht richtig hinbekommen den Tabletmodus gescheit umzusetzen, von den Programmen ganz zu schweigen. Wobei es da inzwischen löbliche Ausnahmen gibt. Ich vermute dass man da bei ChromeOS besser aufgehoben ist^^

Finde aber "nur" Touch quatsch, wenn dann muss es auch mit einer Mechnanik verbunden sein, egal ob Convertible oder 2in1. Bin davon abgesehen auch kein Fan von Touchpads, finde ich noch schlimmer^^
cantsin hat geschrieben:
...und weil das Display zur Fingerabdruck-Sammelstelle wird, sozusagen mit (gratis inbegriffener) Hardware-ProMist-Diffusion-Filterung...
Dafür gibt es Folien. Ich fand es schon immer kacke dass es spiegelnde Displays gibt, eine ergonomische Katastrophe. Daher kommt bei meinen Geräten wenn es keine matte Version gibt immer eine Folie drauf, mit dem Nebeneffekt z.B. beim sich helligkeitsanpassenden Handy dass es nahezu aussieht wie gedruckt (im Positiven Sinn) :) Fingerabdrücke sind da kein Problem. Finde es auch quatsch dass Handys tlw. mit Glasgehäuse herstellt werden *facepalm*

Beim Zen kann ich mir gut vorstellen dass man auf den Zweitscreen seine Farbräder usw. drauflegt, also das umsetzt was bei Apple nicht wirklich funktioniert da zu schmal. Und Stiftsupport wird es ja wohl auch geben. Wird sicher auch den ein oder anderen VJ geben der das nett findet...

Space


Antwort von rush:

Der DJ könnte da unten seine zwei virtuellen Plattenteller drauflegen - mit Touch hätte man dann sogar ein gewisses "Vinyl-Feeling" oder zumindest was "haptisches".
Gamer lagern ihr Inventar oder die virtuelle Karte unten aus etc pp...
Anwendungszwecke gibt es dafür sicherlich einige - daher finde ich die typische "Anti-Haltung" erstmal nicht sonderlich zielführend.
Das Touch nicht immer perfekt ist wissen wir alle ;-) Die Frage ist aber was man damit macht, ob man es ggfs. per Maus umgehen kann und ob die gewünschten Anwendungen das ganze überhaupt sinnvoll ansprechen können.

Space



Space


Antwort von markusG:

Eben. Finde aber persönlich das Rog Flow X13 spannender (zumindest flexibler):
https://www.slashgear.com/asus-rog-flow ... -12654752/

Klar, kacke wegen proprietärer eGPU, aber sollte für die Zielgruppe so ziemlich wumpe sein.

Space


Antwort von TomWI:

teichomad hat geschrieben:
Die Touchbar meines Macbooks geht mir sehr bis sehr sehr auf den sack. 0 Mehrwert und eher rückschrittlich weil das Helligkeit/Lautstärke ändern nun länger dauert als mit einem alten Macbook.
Seit heute kursieren Gerüchte (Kuo/Gurman), daß die im Sommer (?) erscheinenden MacBook Pro keinen Touchbar mehr aufweisen werden und die Stromversorgung wieder über MagSafe läuft:

https://www.macrumors.com/2021/01/15/ne ... afe-ports/
https://www.macrumors.com/2021/01/15/ma ... -charging/

Space


Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum News-Kommentare-Forum

Antworten zu ähnlichen Fragen //


Ab sofort erhältlich: Asus ZenBook Pro Duo 15 OLED mit zwei 4K Dsiplays
Asus ZenBook 13 OLED: Schlanker Notebook mit Thunderbolt 4 und 100% DCI-P3
Asus Zenbook 17 Fold OLED: Faltbares 17.3" Riesen-Tablet mit neuester Intel CPU und Thunderbolt 4
ASUS Zenbook 17 Fold OLED: faltbares 17.3" Tablet / Notebook ist variabel nutzbar
ASUS Vivobook Pro 16X OLED und Vivobook Pro 14X OLED ab sofort verfügbar
Asus ROG Swift OLED PG48UQ: Großer 4K OLED Monitor mit 138 Hz und 98% DCI-P3
Neue Asus Notebooks für Kreative mit OLED-Displays: ProArt Studiobook Pro und Vivobook Pro
Lenovo ThinkBook Plus Gen 3: 17.3" Notebook mit 8" Zweitdisplay
Asus: Neue 16" OLED Notebooks mit 3D ohne Brille und trotzdem voller 3.2K Auflösung
Neue Asus ROG Monitore mit Mini-LED oder OLED Technologie, 540 Hz und DisplayPort 2.1
Asus ProArt Studiobook (Pro): Mobile Workstation mit OLED Display und Xeon-CPU
Razer Blade 15 OLED: Erstes Notebook mit 240 Hz OLED Display
Asus ProArt PA32DC: 32" 4K OLED Monitor mit automatischer Farbkalibrierung
Asus ProArt Display PA147CDV: Touchdisplay mit Asus Dial für Kreative
Neue WD My Book Duo: Externe Festplatte mit 44 TB Speicher vorgestellt
Neue Asus Profi-Notebooks: StudioBook Pro One mit Quadro RTX 6000 mit 24GB VRAM: // IFA 2019
LG: Zwei neue UltraFine OLED Pro 4K-Monitore mit Farbkalibrierungssensor
Neue Profi Farbkalibrierung speziell für HDR/OLED Displays: X-Rite i1Display Pro Plus // IBC 2019




slashCAM nutzt Cookies zur Optimierung des Angebots, auch Cookies Dritter. Die Speicherung von Cookies kann in den Browsereinstellungen unterbunden werden. Mehr Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. Mehr Infos Verstanden!
RSS Suche YouTube Facebook Twitter slashCAM-Slash