Logo Logo
/// 

Moiré bei VHS-Capture über S-Video



Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen!


Frage von Sebastian Giggenbach:


Hallo,

ich versuche einige VHS-Kassetten mithilfe eines MiniDV-Camcorder (;Sony
DCR-TRV60E) zu digitalisieren (;direktes StreamingStreaming im Glossar erklärt ohne Umweg übers Band).
Leider musste ich feststellen, dass ein starkes Moiré-Muster auftritt, wenn
Camcorder und Videorekorder über S-Video verbunden sind. Bei einer
Composite-Verbindung tritt es nicht (;kaum) auf, dafür ist diese aber
deutlich unschärfer:
(;270KB)
(;156KB)

Hat jemand einen Tipp für mich, wie sich der Moiré-Effekt bei S-Video
vermeiden lässt? Oder verträgt sich das Wiedergaberaster des Videorekorder
schlicht nicht mit dem Aufnahmeraster des Camcorders?

Danke





Antwort von Benjamin Spitschan:

Sebastian Giggenbach wrote:
> Hat jemand einen Tipp für mich, wie sich der Moiré-Effekt bei S-Vid=
eo
> vermeiden lässt? Oder verträgt sich das Wiedergaberaster des Videor=
ekorder
> schlicht nicht mit dem Aufnahmeraster des Camcorders?

Ich nehme an, Du hast am Videorecorder als Ausgang nur eine Scartbuchse? =

Kann ich weiter annehmen, daß Du entweder so einen Adapter Scart auf 1x=

MiniDIN (;S-Video) 1x Cinch gelb (;Video) 2x Cinch rot/weiß (;Audio) h=
ast
oder jeweils zwei getrennte Kabel, einmal Scart auf Cinch 2x Audio und =

Scart auf S-Video 2x Audio?

Dann ist das Problem verständlich. Normale VHS-VCRs geben nur FBAS-Sign=
ale
aus, obwohl entgegen landläufiger Meinung LuminanzLuminanz im Glossar erklärt und ChrominanzChrominanz im Glossar erklärt auf d=
em
Band sehr wohl getrennt aufgezeichnet sind, es aufgrund der beschränkte=
n
Bandbreiten von Y und C aber zu keinen Überlappungen führt, die zu
Crossluminance oder Crosscolor führen könnten.

Wenn Du einen Scartstecker für FBASFBAS im Glossar erklärt "beschaltest", liegt an Pin 19 der =

FBAS-Ausgang und an Pin 15 nix. Wenn Du ihn mit S-Video betreibst, liegt =
an
Pin 19 das Y-Signal (;Luminanz) und an Pin 15 das C-Signal (;Chrominanz).

Wenn Du nun den Scartstecker an eine FBAS-Quelle steckst und ausgangsseit=
ig
aber eine S-Video-Quelle erwartet wird, passiert folgendes:

Auf der C-Leitung kommt nix an. Auf der Y-Leitung aber ein volles
FBAS-Signal mitsamt Farbträger. Diesen Farbträger sieht man dann gena=
u, das
sind die Störungen. Normalerweise sollte nur ein Schwarz-Weiß-Bild zu=
sehen
sein, wahrscheinlich erkennt der Camcorder automatisch das anliegende
Signal, ohne jedoch eine Y/C-Trennung wie im FBAS-Betrieb mittels
Farbträgerfalle oder Kammfilter vorzunehmen. Diese Crossluminance sollt=
e
eigentlich ein durchlaufendes diagonales Muster sein, vielleicht ergibt i=
ch
aber in Zusammenhang mit AbtastungAbtastung im Glossar erklärt und/oder DV-Codierung ein Moiré.

Fazit: Da die Bandbreiten bei VHS sowieso nicht so toll sind, bin ich der=

Ansicht, man sollte den FBAS-Weg gehen - schließlich hat man auch nur e=
in
FBAS-Signal vorliegen. Die erhöhte Schärfe bei S-Video wird einem m. =
E. nur
vorgegaukelt, vielleicht sind Kantenschärfungsfilter im Spiel, vielleic=
ht
ist es auch nur Psychologie. Möglichkeiten zur Bildverbesserung wären=

allenfalls ein externes Y/C-Kammfilter oder halt wieder Schärfefilter.

Grüße, Benjamin





Antwort von Sebastian Giggenbach:

Benjamin Spitschan wrote:

> Ich nehme an, Du hast am Videorecorder als Ausgang nur eine
> Scartbuchse? Kann ich weiter annehmen, daß Du entweder so einen
> Adapter Scart auf 1x MiniDIN (;S-Video) 1x Cinch gelb (;Video) 2x
> Cinch rot/weiß (;Audio) hast

Ich verwende einen solchen Adapter. Das S-Video Signal geht direkt von der
MiniDIN-Buchse des Scart-Adapters zur entsprechenden Buchse am Camcorder.
Die Audio-Kanäle laufen über ein spezielles Kabel, mit einem 3-poligen
Klinkenstecker auf der einen Seite und Chinch-Steckern auf der anderen
Seite, in einen Kombi-Eingang des Camcorders.

> [...] Auf der C-Leitung kommt nix an. Auf der Y-Leitung aber ein volles
> FBAS-Signal mitsamt Farbträger. Diesen Farbträger sieht man dann
> genau, das sind die Störungen. [...]

Aha, vielen Dank für die detaillierte Erklärung!

> Fazit: Da die Bandbreiten bei VHS sowieso nicht so toll sind, bin ich
> der Ansicht, man sollte den FBAS-Weg gehen - schließlich hat man auch
> nur ein FBAS-Signal vorliegen. Die erhöhte Schärfe bei S-Video wird
> einem m. E. nur vorgegaukelt, vielleicht sind Kantenschärfungsfilter
> im Spiel, vielleicht ist es auch nur Psychologie. Möglichkeiten zur
> Bildverbesserung wären allenfalls ein externes Y/C-Kammfilter oder
> halt wieder Schärfefilter.

Ich habe mal einen Schärfefilter über meine per Composite-Verbindung
aufgezeichnete Testdatei laufen lassen und bin mit dem Ergebnis ganz
zufrieden. Ich werde ohnehin noch mehr filtern müssen, da noch andere
Störungen wie Rauschen etc. im Bild sind. Mit dem Ergebnis kann ich leben.

Danke







Antwort von Jürgen Pfautsch:

Benjamin Spitschan wrote:

[...]
> Dann ist das Problem verständlich. Normale VHS-VCRs geben nur
> FBAS-Signale aus
[...]

Was mich zur der Frage führt: gibt es auch "unnormale" VHS-VCRs, also
solche, bei denen der beschriebene Effekt nicht auftritt?
Jürgen, der ebenfalls mit diesem Effekt kämpft





Antwort von Benjamin Spitschan:

Jürgen Pfautsch wrote:
>> Dann ist das Problem verständlich. Normale VHS-VCRs geben nur
>> FBAS-Signale aus
>
> Was mich zur der Frage führt: gibt es auch "unnormale" VHS-VCRs, also=

> solche, bei denen der beschriebene Effekt nicht auftritt?
> Jürgen, der ebenfalls mit diesem Effekt kämpft

S-VHS-Maschinen wahrscheinlich. Typischerweise kosten die etwas mehr (;etw=
as
viel mehr ;)), haben dann aber auch die letzten Schikanen drin zum
optimalen Rausholen von allem, was mit VHS möglich ist (;TBC usw.).

Grüße, Benjamin






Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen!


Antworten zu ähnlichen Fragen:
Videointerview: DOP Geoff Boyle über Moiré, Diffusion, Dynamikumfang, RAW und HDR
Schlechter Ton bei Video-Capture mit WinTV
Wieso nur Video - Kein Audio-Ton bei Empfang über TV-Karte ?
ADVC300 und VCR/NTSC/3.58 out -> s/w bei SVIDEO [war: alte VHS Kassetten mit schlechter Bildqualitaet sichern (VHS->(S)V
VHS digitalisieren über MVX10i
VHS über Sony HC85 digitalisieren
Videoausgabe auf Beamer über S-VHS
Richtwerte (S)VHS über DV-Camera digitalisieren
Kriterien für Bildqualität bei capture?
VHS --> PC über Pinnacle PCTV - kein Ton in Aufnahme
VHS Kassette über Grabber auf PC übertragen ruckelt
alte vhs videos über tvkarte zuwenig bilder
VHS über Sony DCR-PC9E auf DVD
Desktop-Video-Capture
Video Capture Programm
JVC HR-DVS1 über DVOut von VHS auf DVD aufzeichnen
Video Capture Hardware-Empfehlung
Video-capture mit Bewegungsmelder
VHS auf den PC über einen Dazzle mit Firewire - Geht nicht?
Capture Video von Screen / Zeitraffer
USB-Video Capture- Adapter gesucht
Ist Image Capture mit Atomos möglich wie bei SmallHD?
Suche Video Capture Lösung für Win2000
Video Capture plötzlich nicht mehr möglich
Performance Unterschied Composit/SVHS/TV Capture mit MMC bei ATI AIW Radeon?
VHS-Video auf DVD mit Magix Video deLuxe 2004 Plus brennen

















weitere Themen:
Spezialthemen


16:9
3D
4K
ARD
ARTE
AVCHD
AVI
Adapter
Adobe After Effects
Adobe Premiere Pro
After effects
Akku
Akkus
Apple Final Cut Pro
Audio
Aufnahme
Aufnahmen
Avid
Band
Bild
Bit
Blackmagic
Blackmagic Design DaVinci Resolve
Blende
Book
Brennen
Cam
Camcorder
Camera
Canon
Canon EOS 5D MKII
Canon EOS C300
Capture
Capturing
Cinema
Clip
ClipKanal
Clips
Codec
Codecs
DSLR
Datei
Digital
ENG
EOS
Effect
Effekt
Effekte
Export
Fehler
Festplatte
File
Film
Filme
Filmen
Filter
Final Cut
Final Cut Pro
Firmware
Format
Formate
Foto
Frage
Frame
HDMI
HDR
Hilfe
Import
JVC
Kabel
Kamera
Kanal
Kauf
Kaufe
Kaufen
Kurzfilm
Layer
Licht
Live
Lösung
MAGIX video deLuxe
MPEG
MPEG-2
MPEG2
Mac
Magix
Magix Vegas Pro
Menü
Mikro
Mikrofon
Mikrophone
Monitor
Movie
Musik
Musikvideo
NAB
Nero
News
Nikon
Objektiv
Objektive
PC
Panasonic
Panasonic GH2
Panasonic HC-X1
Panasonic S1 mit V-Log
Pinnacle
Pinnacle Studio
Player
Plugin
Plugins
Premiere
Projekt
RAW
RED
Recorder
Red
Render
Rendern
Schnitt
Software
Sony
Sound
Speicher
Stativ
Stative
Streaming
Studio
TV
Test
Titel
Ton
USB
Umwandeln
Update
Vegas
Video
Video-DSLR
Videos
Videoschnitt
Windows
YouTube
Zoom

Specialsschraeg
21. Dezember / Diverse
Kurzfilmtag 2019
26. Januar 2020/ Hanau
JUNG & ABGEDREHT – 8. Hanauer Jugend-Kurzfilmfestival
20. Februar - 1. März 2020/ Berlin
Berlinale
22-27. Februar 2020/
Berlinale Talents
alle Termine und Einreichfristen