Logo Logo
/// 

Media Files offline obwohl die Media Files vorhanden sind?



Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Avid-Forum

Frage von AmateurProfi:


Vorgeschichte:
ich schneide hin und wieder in einem Projekt mit verschiedenen Unterprojekten (in Foldern sind jeweils Unterprojekte mit vielen verschiedenen Bins).

Schilderung des Problems:
Ich wollte heute ein AAFAAF im Glossar erklärt aus einer Sequenz exportieren welche im September geschnitten wurde, zuerst war alles noch online, dann gab es einen Abbruch beim Export (ich bin nicht dabei gewesen, ich kenne also die Fehlermeldung nicht). In der TimelineTimeline im Glossar erklärt der Sequenz war nichts auffälliges zu sehen (also kein Media Offline), jedoch fiel mir beim durchscrollen auf, dass einige Stellen kein Bild hatten. Es war zwar ein Clip in der TimelineTimeline im Glossar erklärt aber es wurde kein Bild im Player angezeigt (nur schwarz).
Nach einem Neustart des Rechner und des Media Composer waren dann plötzlich besagte Videos offline, also klar erkennbar rot, die dazugehörigen Tonspuren waren jedoch online und man konnte den Ton auch hören.

Klägliche Lösungsversuche:
Über "Reveal File" konnte man sehen, dass sich die Media Files in einer der richtigen Media Files Ordner befanden. Von dem Material sind auch nur bestimmte Clips betroffen, das meiste war noch online.

Ich habe dann über Relink und Batchimport versucht den Clip wieder online zu bringen jedoch ohne Erfolg.

Desweiteren habe ich einige Database-Files in den Media Files / OMFI Ordner gelöscht, Avid hat dann auch neu gescannt, trotzdem blieb das besagte Material offline.

Ich habe dann das Ursprungsmaterial rausgesucht und mit AMA verlinkt, auch hier wird es direkt nach dem verlinken als offline angezeigt.

Weiters:
Das Material wurde wohl ursprünglich verlinkt und dann consolidiert. Die Media Creation bleibt immer gleich, es gibt nur eine Festplatte auf der alle Media Files des Projektes landen.

- Avid Version: MC 6.4
- Betriebssystem: Windows 8
- Rechner: HP Workstation mit ausschließlich lokalen Festplatten (ohne Server oder Internetverbindung)
- Arbeits-Codec: DNxHD120 MXF
- Ursprungsmaterial: MXFMXF im Glossar erklärt Files aus einer Sony FS7

Ich bin auf der suche nach einer guten Lösung aber vor allem interessiert mich auch die Ursache, was könnte denn der Grund dafür sein, hat da jemand eine Idee.

Vielen Dank fürs Durchlesen



Antwort von Skeptiker:

Spontanidee:

Bei mir (kein AVID-Cutter) tauchten solche Link-Probleme früher unter Win XP auf, wenn Windows nach erneutem Aufstarten die Buchstaben externer Speicher geändert hatte (also z. B. aus Laufwerk E: nun Laufwerk F: geworden war, auf dem die Videoclips zwar immer noch lagen, aber nun nicht mehr gefunden wurden).



Antwort von AmateurProfi:

Ein guter Hinweis, ich habe sogar auch schon an geänderte Laufwerksbuchstaben gedacht, allerdings liegen alle Media Files nur auf einer internen Festplatte, deren Laufwerksbuchstabe sollte sich nicht verändert haben.
Aber ich werde das trotzdem überprüfen.





Antwort von dienstag_01:


Ein guter Hinweis, ich habe sogar auch schon an geänderte Laufwerksbuchstaben gedacht, allerdings liegen alle Media Files nur auf einer internen Festplatte, deren Laufwerksbuchstabe sollte sich nicht verändert haben.
Aber ich werde das trotzdem überprüfen.

MediaFiles im MediaFile Ordner und AMA-verlinkte Files sind unterschiedliche Dinge. Ich glaube nicht, dass man das einfach so wechseln kann.

Wenn die Files im MediaFile Ordner liegen, kann am die Datenbank Dateien dieser Ordner löschen um die Files neu einzulesen.

Den Unterschied zwischen originalen (angelegten) und consolidierten Files sieht man eigentlich, letztere haben einen Punkt und eine zweistellige Zahl am Ende (.01).



Antwort von AmateurProfi:

Also die Files wurden laut Cutter definitiv zuerst AMA verlinkt und dann consolidiert. Der Media Composer erstellt doch beim consolidieren eigene MXFMXF im Glossar erklärt Media Files oder? Die originale Bezeichnung der Clips im Projekt sehe ich nicht mehr, das wurde wohl alles umbenannt.

Bei "Reveal File" des Offline-Clips zeigt Avid ein MXFMXF im Glossar erklärt aus in dem Media File Ordner auf. Der Ton ist vorhanden, das Bild nicht.



Antwort von dienstag_01:


Also die Files wurden laut Cutter definitiv zuerst AMA verlinkt und dann consolidiert. Der Media Composer erstellt doch beim consolidieren eigene MXFMXF im Glossar erklärt Media Files oder? Die originale Bezeichnung der Clips im Projekt sehe ich nicht mehr, das wurde wohl alles umbenannt.

Bei "Reveal File" des Offline-Clips zeigt Avid ein MXFMXF im Glossar erklärt aus in dem Media File Ordner auf. Der Ton ist vorhanden, das Bild nicht.

mxf Files sind entweder Bild oder Ton. Wenn also der Ton vorhanden ist, ist das ein Audio-File.



Antwort von AmateurProfi:

In der TimelineTimeline im Glossar erklärt ist nur das Video offline, den Ton kann man hören und der ist auch nicht rot.

Wenn ich auf der Videospur Match-Frame klicke um den Clip in den Source Monitor zu laden und danach über Find Bin mit den Clip anzeigen lasse und danach auf Reveal File klicke, wird mir ein Media File angezeigt.



Antwort von dienstag_01:


In der TimelineTimeline im Glossar erklärt ist nur das Video offline, den Ton kann man hören und der ist auch nicht rot.

Wenn ich auf der Videospur Match-Frame klicke um den Clip in den Source Monitor zu laden und danach über Find Bin mit den Clip anzeigen lasse und danach auf Reveal File klicke, wird mir ein Media File angezeigt.

Ob das ein Video- oder Audiofile ist, bekommt man ja auch außerhalb von Avid mit einem Player oder Mediainfo raus. Weil, Video kann es ja eigentlich nicht sein oder.
Es ist also zu vermuten, dass die Videofiles fehlen.

Edit: bei DNxHDDNxHD im Glossar erklärt hat man 3 gleichnamige Files (zumindest die ersten Zeichen) im MediaFiles Ordner (genauer, der Ordner hat eine Zahl - 01): 2 gleichgroße Audiodateien und eine größere Videodatei.



Antwort von AmateurProfi:

Ja, du hast natürlich recht. Es sieht tatsächlich so aus, als würde das Media File des Videos fehlen.
Ich kann den Clip in diesem Projekt auch Komischweise nicht mehr verlinken und consolidieren.

Ich habe den Clip jetzt in einem anderen Projekt verlinkt und consolidiert und Avid hat 10 Media Files erstellt inklusive ein 60 GB großes, was wohl das Video sein wird.

So eine große Datei kann ich bei den ursprünglichen Media Files im Original Projekt nicht finden, da sind wohl wirklich nur Audio Media Files mit jeweils ein paar hundert MB.

Gibt es jetzt die Möglichkeit den Offline Clip mit dem gerade von mir imporzieten Media File zu verlinken, damit mir das Nachschneiden erspart bleibt?



Antwort von dienstag_01:


Ja, du hast natürlich recht. Es sieht tatsächlich so aus, als würde das Media File des Videos fehlen.
Ich kann den Clip in diesem Projekt auch Komischweise nicht mehr verlinken und consolidieren.

Ich habe den Clip jetzt in einem anderen Projekt verlinkt und consolidiert und Avid hat 10 Media Files erstellt inklusive ein 60 GB großes, was wohl das Video sein wird.

So eine große Datei kann ich bei den ursprünglichen Media Files im Original Projekt nicht finden, da sind wohl wirklich nur Audio Media Files mit jeweils ein paar hundert MB.

Gibt es jetzt die Möglichkeit den Offline Clip mit dem gerade von mir imporzieten Media File zu verlinken, damit mir das Nachschneiden erspart bleibt?

Theoretisch können deine Videoclips auch ein nur ein paar Hundert MB groß sein. Kann man an der Länge der Clips in der Sequenz abschätzen.

Was ich nicht ganz verstehe, ist das nur ein einzelner Videoclip in der Sequenz? Das spräche für einen Video Mixdown. Wenn da das Mediafile fehlen sollte, bekommt man da nichts verlinkt. Dazu bräuchte man die Ausgangssequenz für den Mixdown.



Antwort von AmateurProfi:

Es handelt sich um drei Videoclips (ein Interview) die offline sind, einer davon geht über eine Stunde und deshalb ist auch das Media File nach erneutem Consolidieren 60 GB groß.

Es gibt eine Sequenz wo der Clip als ganzes drauf liegt und mit anderen Clips synchron angelegt wurde (manuell, kein Autosequence oder Gruppen).

Daraus wurde dann geschnitten, es gibt also diese Sequenz mit dem gesamten Interview und einer Sequenz mit vielen Schnitten. In beiden sind natürlich besagte Clips offline.

Jetzt verstehe ich dich leider nicht, denn ein Videomixdown von einer Sequenz die offline ist, bringt ja nichts.



Antwort von dienstag_01:


Es handelt sich um drei Videoclips (ein Interview) die offline sind, einer davon geht über eine Stunde und deshalb ist auch das Media File nach erneutem Consolidieren 60 GB groß.

Es gibt eine Sequenz wo der Clip als ganzes drauf liegt und mit anderen Clips synchron angelegt wurde (manuell, kein Autosequence oder Gruppen).

Daraus wurde dann geschnitten, es gibt also diese Sequenz mit dem gesamten Interview und einer Sequenz mit vielen Schnitten. In beiden sind natürlich besagte Clips offline.

Jetzt verstehe ich dich leider nicht, denn ein Videomixdown von einer Sequenz die offline ist, bringt ja nichts.

Wenn ihr keinen Videomixdown gemacht habt, vergiss ihn einfach. Das war nur ein Versuch, eure Arbeitsweise zu verstehen.

Heißt den der consolidierte Clip irgendwas mit new.01 hinten dran?



Antwort von AmateurProfi:


Heißt den der consolidierte Clip irgendwas mit new.01 hinten dran?

Nein, komischerweise steht gar kein new.01 hinten dran. Der Clip hat nur den ganz normalen Clipnamen.



Antwort von AmateurProfi:

Gibt es technisch wirklich nicht die Möglichkeit dem Media Composer den neuen consolidierten Clip mit dem alten zu ersetzen/verknüpfen/relinken oder ähnliches, damit MC nicht mehr auf den offline Clip zugreift und alles durch diese Methode wieder online ist?



Antwort von dienstag_01:

Vielleicht so: http://avid.force.com/pkb/articles/en_U ... media-file



Antwort von AmateurProfi:

Mit der Erklärung aus deinem Link hat es tatsächlich funktioniert.
Nur mit der kleinen Änderung, dass ich die Clips in einem anderen Projekt verlinken und consolidierten musste, danach habe ich sie über "Open Bin" in das richtige Projekt geholt und die Schritte so durchgeführt wie auf der Hilfe Seite beschrieben:

1. Den neu consolidierten Masterclip umbenannt, also ein *.new.01 drangehängt, damit es so aussieht: Clip000001.new.01

2. Den Clip in der Bin markiert und dann mit der rechten Maustaste auf die betreffende Sequenz geklickt und "relink" ausgewählt. Im Relink Fenster auf folgende Einstellungen geachtet:
Check 'Selected items in ALL open bins',
change the 'Source Name' to 'Name'

Und das war es, danach dasselbe nochmal mit den anderen Clips gemacht und nun ist alles wieder online in den verschiedenen Sequenzen.

Tausend Dank für deine Unterstützung, ich weiß das sehr zu schätzen. Schade, dass mir hier anscheinend Grundlagenwissen fehlt.



Antwort von dienstag_01:


Mit der Erklärung aus deinem Link hat es tatsächlich funktioniert.
Nur mit der kleinen Änderung, dass ich die Clips in einem anderen Projekt verlinken und consolidierten musste, danach habe ich sie über "Open Bin" in das richtige Projekt geholt und die Schritte so durchgeführt wie auf der Hilfe Seite beschrieben:

1. Den neu consolidierten Masterclip umbenannt, also ein *.new.01 drangehängt, damit es so aussieht: Clip000001.new.01

2. Den Clip in der Bin markiert und dann mit der rechten Maustaste auf die betreffende Sequenz geklickt und "relink" ausgewählt. Im Relink Fenster auf folgende Einstellungen geachtet:
Check 'Selected items in ALL open bins',
change the 'Source Name' to 'Name'

Und das war es, danach dasselbe nochmal mit den anderen Clips gemacht und nun ist alles wieder online in den verschiedenen Sequenzen.

Tausend Dank für deine Unterstützung, ich weiß das sehr zu schätzen. Schade, dass mir hier anscheinend Grundlagenwissen fehlt.

Freut mich, dass es geklappt hat.




Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Avid-Forum

Antworten zu ähnlichen Fragen:
Avid Media Files Chaos
AVID Media Files verschieben oder konsolidieren ?
CPF Files bei C300 nicht mehr vorhanden
Media offline in Resolve, warum?
Werden die .HDP Files benötigt?
Clips offline obwohl Medium online!
Problem: Premiere Pro CS6 verliert die Verbindung zu den Render-Files (Mac)
rawDNG Files lossless komprimieren
Nuke und mxf files
Premiere und 10-bit Files
Hyperlinks von AE sind nach Neustart in Premiere OFFLINE
EX1R Videofiles umwandeln in .mov Files
Verlustfreier Schnitt mit AVCHD Files
Adobe + Prores files + 0-255 Bug?
HPX 600 - Scene files & Auflösung
RED Scarlet-W Files in Premiere Pro CC 2015
FS7 Stotter-Problem mit XAVC Files
FCPX und selbst erstellte Proxy Files!
r3d Files mehrere 4GB Teile importieren
Suche Player MXF files... Sony FS7
Panasonic DVX200 Files auf externe Platte kopieren?
Zoom H6N speichert files in jeweils eigenem Unterordner...
mov files mit Alpha Kanal für Blippar
H264 Files wird unter QuickTime 10 zu dunkel abgespielt
Kurznews: GH4 Original 4K Files (vielleicht später) zum Download
Warum bekomme ich keine mts files in Speedgrade importiert?

















weitere Themen:
Spezialthemen


16:9
3D
4K
ARD
ARTE
AVCHD
AVI
Adapter
Adobe After Effects
Adobe Premiere Pro
After effects
Akku
Akkus
Apple Final Cut Pro
Audio
Aufnahme
Aufnahmen
Avid
Band
Bild
Bit
Blackmagic
Blackmagic Design DaVinci Resolve
Blende
Book
Brennen
Cam
Camcorder
Camera
Canon
Canon EOS 5D MKII
Canon EOS C300
Capture
Capturing
Clip
ClipKanal
Clips
Codec
Codecs
DSLR
Datei
Digital
ENG
EOS
Effect
Effekt
Effekte
Export
Fehler
Festplatte
File
Film
Filme
Filmen
Filter
Final Cut
Final Cut Pro
Format
Formate
Foto
Frage
Frame
HDMI
HDR
Hilfe
Import
JVC
Kabel
Kamera
Kanal
Kauf
Kaufe
Kaufen
Layer
Licht
Live
Lösung
MAGIX video deLuxe
MPEG
MPEG-2
MPEG2
Mac
Magix
Magix Vegas Pro
Menü
Mikro
Mikrofon
Mikrophone
Monitor
Movie
Musik
Musikvideo
Nero
News
Nikon
Objektiv
Objektive
PC
Panasonic
Panasonic GH2
Panasonic HC-X1
Pinnacle
Pinnacle Studio
Player
Plugin
Plugins
Premiere
Projekt
RED
Recorder
Red
Render
Rendern
Schnitt
Software
Sony
Sound
Speicher
Stativ
Stative
Streaming
Studio
TV
Test
Titel
Ton
USB
Umwandeln
Update
Vegas
Video
Video-DSLR
Videos
Videoschnitt
Windows
YouTube
Zoom

Specialsschraeg
12-16. Dezember / Villach
K3 Film Festival
21. Dezember / Diverse
Kurzfilmtag 2019
31. Dezember / Berlin
Video-Wettbewerb
7-17. Februar 2019/ Berlin
Berlinale
alle Termine und Einreichfristen


update am 15.Dezember 2018 - 18:00
slashCAM
ist ein Projekt der channelunit GmbH
*Datenschutzhinweis*