Logo Logo
/// 

MPEG2 in H264-MPEG4 umwandeln - Empfehlungen?



Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Postproduktion allgemein-Forum

Frage von saturnine:


Hallo,

ich möchte MPEG2MPEG2 im Glossar erklärt HD Clips in H264 MPEG4 Clips wandeln:

Quelle:
.mpg (MPEG2)
Bild: Bildgröße: 1920 x 1080, Datenrate: 40000 kbits/s, 25f/sek
Audio: 224 kBit/s, 48kHZ

Ziel soll sein:
Video: H264 MPEG4 AVC, 1024 x 712
Audio: MPEGMPEG im Glossar erklärt AAC Audio (mp4a), 48 kHZ

Mit welchem Konverter kann ich das realisieren (man hört immer wieder von Qualitätsunterschieden was H264 betrifft)?
Gibt es auch Freeware Varianten, die das können.
Über einen Tipp wäre ich dankbar!

P.S.: es müsste eine Software sein, die unter WIN7 läuft.



Antwort von hannes:

ich mache so was im Videoschnittprogramm PD10.
Kann man aber auch mit Arcsoft Mediaconverter.



Antwort von ksr:

MPEG Streamclip:
http://www.squared5.com/





Antwort von saturnine:

Ich werde mal mpeg streamclip gleich probieren ... danke für den tipp.



Antwort von hben:

Ein ganz nützliches Tool für Windows ist auch xMedia Recode. Mit dem kann man insbesondere bei vielen Dateien gut umwandeln und hat dabei auf so ziemlich alle Parameter zugriff.



Antwort von saturnine:

Danke für die Tipps! MPEGMPEG im Glossar erklärt Streamclip funktioniert ja wunderbar! Tolle Qualität der Kompression!

Eine Frage bleibt: wie bekomme ich das Video auf 1024 x 712? Ich denke, es handelt sich nicht um eine standardkonforme Auflösung für HD, deswegen stehe ich etwas auf dem Schlauch, warum der Kunde es in diesem FormatFormat im Glossar erklärt haben will. Diese Dimension kann ich gar nicht exportieren. Hat jemand einen Tipp?



Antwort von hben:

Also am Mac bei mir kann ich in MPEGMPEG im Glossar erklärt Streamclip auch beliebige Auflösungen einstellen. Allerdings wird hierbei die codec library vom mac verwendet.

Mit xMedia Recode kann aber auch definitiv jede beliebige Auflösung eingestellt werden. Zudem gibt es dort noch die Möglichkeit, z.B. bei anderem Seitenverhältnis, das Video zu beschneiden, schwarze Balken hinzu zu fügen oder nicht quadratische PixelPixel im Glossar erklärt zu verwenden.



Antwort von saturnine:

Zwischenfazit:

MPEG Streamclip funzt super, aber ich kann nirgends 1024px Breite einstellen ;-(

Mit XMedia Recode kann ich das, aber das Ergebnis lässt von der KompressionKompression im Glossar erklärt her zu wünschen übrig. Gibt es da irgendwo ein Tutorial, an welchen Einstellungen man drehen muss, um das beste Ergebnis zu erhalten?



Antwort von carstenkurz:

Ist gut versteckt unter dem 'Andere' und x/y Parameter unten im Export Dialog.

Habe mir auch ewig nen Wolf für anamorphe Videos gesucht ;-)

- Carsten



Antwort von domain:

Gibt es eigentlich einen besonderen Grund, warum du mpeg2 mit 40 mbit/sec in H264 umwandeln willst?
Die Speicherersparnis ist heutzutage nebensächlich und es wird jedenfalls eine Qualitätsverschlechterung geben.



Antwort von hben:

Mal eine Gegenfrage: Das Material ligt in 1920 x 1080 (1,777:1) vor und soll in 1024 x 712 (1,438) umgewandelt werden. Wass soll dabei mit dem Material passieren? Schwarze Balken, ein Crop oder anamorphotische Pixel?



Antwort von saturnine:

Danke, ich hab jetzt die Einstellung gefunden.

Es ist für eine mobile Anwendung gedacht mit wenig Kapazität.

Was mich nur absolut wundert: wenn ich bei Video 1024 x 576 eingebe (das ist das richtige Verhältnis 1:1,77) sieht das Video genauso richtig proportional aus, als wenn ich es mit 1024 x 712 berechne (falsches Verhältnis 1:1,43) - wie gewünscht vom Auftraggeber. Ursprung war einst 1920x 1080.

Kann mir jemand die Augen öffnen, ich steh auf dem Schlauch. Eigentlich müsste doch 1024 x 712 leicht verzerrt aussehen.



Antwort von saturnine:

Mal eine Gegenfrage: Das Material ligt in 1920 x 1080 (1,777:1) vor und soll in 1024 x 712 (1,438) umgewandelt werden. Wass soll dabei mit dem Material passieren? Schwarze Balken, ein Crop oder anamorphotische Pixel?

lies mal meine Frage von eben durch ;-) ... da bin ich sowieso gerade leicht verwirrt.



Antwort von hben:

Hast du mal geschaut, ob links und rechts auch wirklich die ganze Breite mit drauf ist? Eventuell wird da das Bild einfach abgeschnitten?



Antwort von saturnine:

ja, alles mit drauf ... geht doch eigentlich gar nicht. jetzt habe ich mal spaßeshalber 1024 x 900 eingegeben und das wird nach dem Export auch korrekt als 16:9 dargestellt?!? kopfschüttel. in den Eigenschaften steht 1024 x 900. echt seltsam. es scheint so, dass die pixeleinstellungen, die man beim videogrößefilter eingibt, von irgendeinem "meta-Setting" überlagert wird. komisch ist nur, dass in den eigenschaften die falschen pixelzahlen auftauchen.



Antwort von hben:

Du verwendest jetzt MPEG-Streamclip?

Bei mir funktioniert es damit problemlos:

Da dann noch die gewünschte DatenrateDatenrate im Glossar erklärt eintragen und bei Progressivem Material eben noch den Haken für InterlacedInterlaced im Glossar erklärt entfernen.



Antwort von saturnine:

Ich kann bei "Andere", wo man eine eigene Größe definieren kann, nur im Drowpdown-Menu zwischen voreingestellten Angaben wählen. Wie hast Du das gemacht, dass Du da die Zahlen eintragen konntest?!?



Antwort von hben:

Hmmm angeklickt und Eingetippt :-/
Sorry kann da nicht mehr zu sagen, du meinst doch bei Framegröße?
Ich wähle einfach Andere, selektiere die Zahl neben dem Dropdown-Pfeil und tippe es ein. Andere Version?



Antwort von saturnine:

Sorry, ich war wohl blind. Ich dachte man kann nur aus dem Dropdown auswählen ... jetzt klappt alles wie gewünscht!

DANKE AN ALLE!



Antwort von hben:

Herzlichen Glückwunsch :-)




Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Postproduktion allgemein-Forum

Antworten zu ähnlichen Fragen:
In 720p erstellt - Mpeg2 /Mpeg4 /H264 - Welcher Codec für beste Qualität?
MPEG4 umwandeln
Mpeg4 umwandeln
MPEG2 in H264-MPEG4 umwandeln - Empfehlungen?
Merkwürdiges Seitenverhältnisproblem - MPEG2 vs. MPEG4
wmv format in avc1 H264 umwandeln
MPEG4 nur in 720p?
Austauschen von mov Datei zu mpeg4
Hardware-Digitalisierung in MPEG2 / H.264
Ruckler bei Übergängen (PowerDirector 11 / MPEG2)
verschwommene Schrift nach dem Rendern in MPEG2
Filmmaterial MPEG4 nicht auf Quicktime/iMovie abspielbar (Sony PMW 200)
ARRI AMIRA SUP 3.0 mit XDCAM HD Recording (MPEG2-MXF-Wrapper)
Exporteinstellungen PPro h264 BD
Transcodieren in H264 422
Kompressions Probleme h264
AVCHD umwandeln in...
MXF zu MP4 / H264 Tonspuren
h.264 in DNxHD umwandeln?
Neuer TV - farbecht - Empfehlungen?
GH4 + Ausrüstung (empfehlungen)
Videos Unsccharf (Empfehlungen)
H264 so klein rendern wie möglich
Erneutes Kodieren mit H264 - Qualitätsverlust?
4K Video und Full HD umwandeln
Wozu h.264 in ProRes umwandeln?

















weitere Themen:
Spezialthemen


16:9
3D
4K
ARD
ARTE
AVCHD
AVI
Adapter
Adobe After Effects
Adobe Premiere Pro
After effects
Akku
Akkus
Apple Final Cut Pro
Audio
Aufnahme
Aufnahmen
Avid
Band
Bild
Bit
Blackmagic
Blackmagic Design DaVinci Resolve
Blende
Book
Brennen
Cam
Camcorder
Camera
Canon
Canon EOS 5D MKII
Canon EOS C300
Capture
Capturing
Clip
ClipKanal
Clips
Codec
Codecs
DSLR
Datei
Digital
ENG
EOS
Effect
Effekt
Effekte
Export
Fehler
Festplatte
File
Film
Filme
Filmen
Filter
Final Cut
Final Cut Pro
Format
Formate
Foto
Frage
Frame
HDMI
HDR
Hilfe
Import
JVC
Kabel
Kamera
Kanal
Kauf
Kaufe
Kaufen
Kurzfilm
Layer
Licht
Live
Lösung
MAGIX video deLuxe
MPEG
MPEG-2
MPEG2
Mac
Magix
Magix Vegas Pro
Menü
Mikro
Mikrofon
Mikrophone
Monitor
Movie
Musik
Musikvideo
Nero
News
Nikon
Objektiv
Objektive
PC
Panasonic
Panasonic GH2
Panasonic HC-X1
Pinnacle
Pinnacle Studio
Player
Plugin
Plugins
Premiere
Projekt
RED
Recorder
Red
Render
Rendern
Schnitt
Software
Sony
Sound
Speicher
Stativ
Stative
Streaming
Studio
TV
Test
Titel
Ton
USB
Umwandeln
Update
Vegas
Video
Video-DSLR
Videos
Videoschnitt
Windows
YouTube
Zoom

Specialsschraeg
20. Februar - 14. April / Bonn
VIDEONALE.17
13-24. März / Regensburg
25. Internationale Kurzfilmwoche Regensburg
15-23. März / Freiburg (CH)
Internationales Filmfestival Freiburg
19-24. März / Graz
DIAGONALE
alle Termine und Einreichfristen