Logo Logo
/// 

MPEG2 bei 16:9?



Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen!


Frage von Horst Stolz:


Hallo,

Als Video-Neuling stehe ich mal wieder auf dem Schlauch:
Eine Direktaufnahme einer Fernsehsendung mit 16:9 mit Pinnacle PCTV
Vision mit 720 x 576 als MPEG2MPEG2 im Glossar erklärt gespeichert.
Bei der Wiedergabe ist das Bild auch in der Breite kleiner als üblich.
Bei der Weiterverarbeitung mit Vision Express wird es mit Automatic
nicht als 16:9 erkannt und ich musste manuell 16:9 wählen, um kein
gestauchtes Bild zu bekommen. Danach war auch das Ergebnis auf dem TV
zu klein.
Was lief hier falsch und wie vermeide ich dies künftig?

Gruß, Horst

--
Bitte für Email nur korrekte Replyadresse verwenden.
Ebenfalls existierende Absenderadresse wird nicht ausgelesen.
Replyadresse wird gelegentlich wegen Spamflut geändert.




Antwort von Norbert Müller:


"Horst Stolz" schrieb im Newsbeitrag
MPEG2 bei 16:9?###
> Hallo,
>
> Als Video-Neuling stehe ich mal wieder auf dem Schlauch:
> Eine Direktaufnahme einer Fernsehsendung mit 16:9 mit Pinnacle PCTV
> Vision mit 720 x 576 als MPEG2MPEG2 im Glossar erklärt gespeichert.
> Bei der Wiedergabe ist das Bild auch in der Breite kleiner als üblich.
> Bei der Weiterverarbeitung mit Vision Express wird es mit Automatic
> nicht als 16:9 erkannt und ich musste manuell 16:9 wählen, um kein
> gestauchtes Bild zu bekommen. Danach war auch das Ergebnis auf dem TV
> zu klein.
> Was lief hier falsch und wie vermeide ich dies künftig?

Hallo,
Vision Express hat recht: Das 16:9-Bild von TV-Karten ist 4:3 Letterbox, mit
schwarzen Streifen oben und unten, die im Bildformat mitzählen.
Meinen DVD-Player habe ich auf 16:9 gestellt, die schwarzen Streifen kriege
ich am 16:9-TV-Gerät in der Einstellung "Kino" weg.

Gruß, Norbert





Antwort von Horst Stolz:

Norbert Müller schrieb:

>Vision Express hat recht: Das 16:9-Bild von TV-Karten ist 4:3 Letterbox, mit
>schwarzen Streifen oben und unten, die im Bildformat mitzählen.
>Meinen DVD-Player habe ich auf 16:9 gestellt, die schwarzen Streifen kriege
>ich am 16:9-TV-Gerät in der Einstellung "Kino" weg.
>
Ich habe nur einen 4:3 TV und wie verhindere ich da die gestauchten
Bilder (;am TV und am Monitor), wenn ich die Erkennung von Vision
Express stehen lasse?

Gruß, Horst

--
Bitte für Email nur korrekte Replyadresse verwenden.
Ebenfalls existierende Absenderadresse wird nicht ausgelesen.
Replyadresse wird gelegentlich wegen Spamflut geändert.






Antwort von Norbert Müller:


"Horst Stolz" schrieb im Newsbeitrag
Re: MPEG2MPEG2 im Glossar erklärt bei 16:9?###
> Norbert Müller schrieb:
>
> >Vision Express hat recht: Das 16:9-Bild von TV-Karten ist 4:3 Letterbox,
mit
> >schwarzen Streifen oben und unten, die im Bildformat mitzählen.
> >Meinen DVD-Player habe ich auf 16:9 gestellt, die schwarzen Streifen
kriege
> >ich am 16:9-TV-Gerät in der Einstellung "Kino" weg.
> >
> Ich habe nur einen 4:3 TV und wie verhindere ich da die gestauchten
> Bilder (;am TV und am Monitor), wenn ich die Erkennung von Vision
> Express stehen lasse?

Im günstigsten Fall verhinderst du das mit der Letterbox/Panscan Umschaltung
deines TV-Gerätes. Wenn es diese nicht hat, tu' ich mir a bisserl hart
jetzt. Habe gerade nachgeschaut, habe einen 16:9 Film mit schwarzen Streifen
oben und unten mit meiner TV-Karte aufgenommen und erhielt folgendes
Protokoll:

PVAStrumento 2.1.0.11
*** running at 12-29-2004 11:48
***
Pre-Scanning input. Takes some time.
Stream info for
D:WinFast WorkAreaRadetzky2Anfg1229-1119(;CVBS).mpg

Found 1 video stream.
Found 1 MPEGMPEG im Glossar erklärt audio stream.

VIDEO #1
Resolution 720 x 576 (;full D1)
Aspect ratio is 4:3
FrameFrame im Glossar erklärt rate 25.00 fps
Nominal bitrate 5000000 bps
First PTS: 00:00:00.320

Also müßtest du den Film auf alle Fälle in 4:3 auf DVD brennen und die
schwarzen Streifen in Kauf nehmen. Selbstverständlich empfiehlt es sich
vorher zu demuxen.

mfg, Norbert





Antwort von Frank "mmh" Hoffmann:

Hallo "Norbert Müller" !

> Vision Express hat recht: Das 16:9-Bild von TV-Karten ist 4:3 Letterbox, mit

Das ist nicht 100 %ig korrekt.

Premiere 1&2 sowie öffentlich rechtliche Fernsehsender senden durchaus
in 16:9 anamorph-Format - jedenfalls über DBV-S.

Es kommt jetzt es darauf an, was Dein Receiver daraus macht. Da ich ein
16:9-TV habe und dies in meinem Sat-Receiver eingestellt habe, wird von
dem beim entsprechenden Programm auch 19:6 anamorph übertragen.

Wenn ich dies mit WinTV aufnehme setzt das Programm blöderweise auf
jedenfall einen 4:3-Flag in den MPEG-Stream.

Der DVD-Patcher (;http://kickme.to/dvdpatcher) hilft da weiter. Damit
kannst Du div. Headereinstellungen einer MPEG-Datei editieren.

> schwarzen Streifen oben und unten, die im Bildformat mitzählen.
> Meinen DVD-Player habe ich auf 16:9 gestellt, die schwarzen Streifen kriege
> ich am 16:9-TV-Gerät in der Einstellung "Kino" weg.

Dann hat Dein DVD-Player eine Macke!
Aldi-Modell? Mein Tevion-DVD-2000 bekommt das nämlich ebenfalls nicht
korrekt hin.

Eine 16:9-Einstellung an einem DVD-Player sollte zur Folge haben, dass
auch eine 16:9 (;also ein gestauchtes 4:3)-Bild gesendet wird.
Bei einem 4:3-Bild werden dann links und rechts schwarze Streifen vom
DVD-Player ins Bild gezaubert und weiterhin ein 16:9-Bild an den
Fernseher geliefert.

Die von Dir beschriebene Variante klingt nach "4:3-Letterbox": Es wird
immer ein 4:3-Bild geliefert und falls das Videomaterial von der DVD in
16:9 vorliegt, werden schwarze Streifen oben und untern vom DVD-Player
hinzugefügt.
Wenn Du einen 16:9-Fernseher hast, musst Du dann, wie beschrieben, die
Kino/Cinema-Taste drücken. Dabei hast Du aber leider eine schlechtere
Bildqualität, als wenn der DVD-Player richtiges 16:9-Format liefern
würde.

(;Auf 4:3 S-Scan oder P-Scan gehe ich hier mal nicht ein.)

Gruß

Frank
--
* Kontakt über Homepage: http://www.frank-hoffmann.org * <>< *
Im Verkehrsfunk: Auf der A3 kommt Ihnen ein Schwertransport entgegen, der
nicht ueberholt werden kann.




Antwort von Norbert Müller:


Hallo "Frank 'mmh' Hoffmann"

> Premiere 1&2 sowie öffentlich rechtliche Fernsehsender senden durchaus
> in 16:9 anamorph-Format - jedenfalls über DBV-S.

Ich habe Wiener Kabel-TV. Also alles wird irgendwo im oder vorm Haus auf
analog umgesetzt. Und meine TV-Karte sagt 4:3. Ob sie recht hat, habe ich
noch gar nicht angezweifelt. Werde das mit dem DVD-Patcher einmal
ausprobieren - durch Umrechnerei verliert man ja immer an Bildqualität. So
geschehen mit den Aufnahmen meiner neuen Mini-DV-Kamera - der DVD-Player war
noch auf den alten 4:3 Fernseher eingestellt - und ich mußte 4:3 DVDs
brennen. Furchtbare Qualität - erst jetzt wo ich umgestellt habe bin ich
angenehm überrascht, was da qualitativ drinnen ist ;-)

Vielleicht habe ich bei der TV-Karte den gleichen Fehler gemacht?

Gruß, Norbert


>
> Es kommt jetzt es darauf an, was Dein Receiver daraus macht. Da ich ein
> 16:9-TV habe und dies in meinem Sat-Receiver eingestellt habe, wird von
> dem beim entsprechenden Programm auch 19:6 anamorph übertragen.
>
> Wenn ich dies mit WinTV aufnehme setzt das Programm blöderweise auf
> jedenfall einen 4:3-Flag in den MPEG-Stream.
>
> Der DVD-Patcher (;http://kickme.to/dvdpatcher) hilft da weiter. Damit
> kannst Du div. Headereinstellungen einer MPEG-Datei editieren.
>
> > schwarzen Streifen oben und unten, die im Bildformat mitzählen.
> > Meinen DVD-Player habe ich auf 16:9 gestellt, die schwarzen Streifen
kriege
> > ich am 16:9-TV-Gerät in der Einstellung "Kino" weg.
>
> Dann hat Dein DVD-Player eine Macke!
> Aldi-Modell? Mein Tevion-DVD-2000 bekommt das nämlich ebenfalls nicht
> korrekt hin.
>
> Eine 16:9-Einstellung an einem DVD-Player sollte zur Folge haben, dass
> auch eine 16:9 (;also ein gestauchtes 4:3)-Bild gesendet wird.
> Bei einem 4:3-Bild werden dann links und rechts schwarze Streifen vom
> DVD-Player ins Bild gezaubert und weiterhin ein 16:9-Bild an den
> Fernseher geliefert.
>
> Die von Dir beschriebene Variante klingt nach "4:3-Letterbox": Es wird
> immer ein 4:3-Bild geliefert und falls das Videomaterial von der DVD in
> 16:9 vorliegt, werden schwarze Streifen oben und untern vom DVD-Player
> hinzugefügt.
> Wenn Du einen 16:9-Fernseher hast, musst Du dann, wie beschrieben, die
> Kino/Cinema-Taste drücken. Dabei hast Du aber leider eine schlechtere
> Bildqualität, als wenn der DVD-Player richtiges 16:9-Format liefern
> würde.
>
> (;Auf 4:3 S-Scan oder P-Scan gehe ich hier mal nicht ein.)
>
> Gruß
>
> Frank
> --
> * Kontakt über Homepage: http://www.frank-hoffmann.org * <>< *
> Im Verkehrsfunk: Auf der A3 kommt Ihnen ein Schwertransport entgegen, der
> nicht ueberholt werden kann.





Antwort von Horst Stolz:

Frank 'mmh' Hoffmann schrieb:

>
>Die von Dir beschriebene Variante klingt nach "4:3-Letterbox": Es wird
>immer ein 4:3-Bild geliefert und falls das Videomaterial von der DVD in
>16:9 vorliegt, werden schwarze Streifen oben und untern vom DVD-Player
>hinzugefügt.
>Wenn Du einen 16:9-Fernseher hast, musst Du dann, wie beschrieben, die
>Kino/Cinema-Taste drücken. Dabei hast Du aber leider eine schlechtere
>Bildqualität, als wenn der DVD-Player richtiges 16:9-Format liefern
>würde.
>
>(;Auf 4:3 S-Scan oder P-Scan gehe ich hier mal nicht ein.)
>
Danke, Frank. Da werde ich mal weiter mit Testaufnahmen
experimentieren. Bei mir waren ohne Eingriff ins FormatFormat im Glossar erklärt nämlich die
schwarzen Balken oben und unten auch auf dem PC-Monitor zu "gunsten"
des verzerrten Bildes nach dem Authoring weg.

Gruß, Horst

--
Bitte für Email nur korrekte Replyadresse verwenden.
Ebenfalls existierende Absenderadresse wird nicht ausgelesen.
Replyadresse wird gelegentlich wegen Spamflut geändert.




Antwort von Norbert Müller:


Hallo "Frank 'mmh' Hoffmann"

> Die von Dir beschriebene Variante klingt nach "4:3-Letterbox": Es wird
> immer ein 4:3-Bild geliefert und falls das Videomaterial von der DVD in
> 16:9 vorliegt, werden schwarze Streifen oben und untern vom DVD-Player
> hinzugefügt.

Ganz egal, ob ich das Bild von der TV-Karte (;Leadtek PVR2000) in 4:3 lasse
oder 16:9 patche - es sieht am Fernseher immer gleich aus.
DVD-Player auf 16:9 gestellt, der Fernseher ist 16:9 TFT.
Auf 4:3 habe ich rundherum die Streifen, aber unverzerrtes Bild, auf
Breitbild und und SuperLive sind o u schmale Streifen und das Bild
auseinander gezogen (;verzerrt). In Kino/Cinema paßt es wieder, unverzerrt.

Gruß, Norbert





Antwort von Frank "mmh" Hoffmann:

Hallo "Norbert Müller" !

>> Premiere 1&2 sowie öffentlich rechtliche Fernsehsender senden durchaus
>> in 16:9 anamorph-Format - jedenfalls über DBV-S.
>
> Ich habe Wiener Kabel-TV. Also alles wird irgendwo im oder vorm Haus auf

Mich österreichischen Sendern kenne ich mich nicht aus (;Habe bei meinem
Posting auch nicht auf Grenzen geachtet. ;-)) ORF ist über Satelit
verschlüsselt - PayTV nehme ich an.

> analog umgesetzt. Und meine TV-Karte sagt 4:3. Ob sie recht hat, habe ich

Analoges Fernsehn liefert meistens nur 4:3 (;P-Scan oder Letterbox).

> noch gar nicht angezweifelt. Werde das mit dem DVD-Patcher einmal

Der Witz ist: Bei DBV-S über Astra wird in der Regel ein Signal
mitgesendet, welches FormatFormat im Glossar erklärt verwendet wird.

Ich merke das bei meinem Fernseher: Schalte ich auf Premiere 1... Plopp!
Fernseher geht automatisch auf 16:9 (;anamorph)-Modus. Zurück auf
Sat*1... Plopp! Wieder 4:3.

Aber weder meine alte Karte (;Terratec Cynergie 400) oder meine neue
(;Hauppauge PVR250) kriegen das mit oder reagieren drauf. Ich mutmaße
mal, dass es mehrere Faktoren gibt:

a) Die Software ist nicht darauf ausgelegt. Bei WinDVR konnte ich dies
vor der Aufnahme manuell einstellen. Bei WinTV fehlt dafür jede
Einstellmöglichkeit.

b) Vielleicht wird das Format-Signal nur via SCART - nicht aber via
Cinch/Antennen/S-VHS-Kabel übertragen.

Damit die Formateinstellung automatisch geht, muss natürlich beides
funktionieren.

> ausprobieren - durch Umrechnerei verliert man ja immer an Bildqualität. So

Ganz genau: Da nimmt man "2 fast 2 furious" bei Prem 1 in 16:9 anamorph
auf... und darf aufgrund einer falschen Headereinstellung den ganzen
Film neu codieren? Sowas wäre unke3l! ;-)

BTW: Mitunter reicht es für DVD-Authoring-Zwecke nur den ersten Header
des MPEG-Files umzukodieren. Lege beim Testen am Besten ne
Sicherheitskopie der Datei an.

> geschehen mit den Aufnahmen meiner neuen Mini-DV-Kamera - der DVD-Player war
> noch auf den alten 4:3 Fernseher eingestellt - und ich mußte 4:3 DVDs
> brennen. Furchtbare Qualität - erst jetzt wo ich umgestellt habe bin ich
> angenehm überrascht, was da qualitativ drinnen ist ;-)

Müssen nicht - Es sei denn wir reden über (;S)VCD. Hier gibt es
standardmäßig nur 4:3.

Ob 4:3 Fernsehn oder nicht. Es ist ratsam jeden Film, der in 16:9
vorliegt auch in 16:9 auf DVD brennen. (;Aber wem erzähle ich das?)

> Vielleicht habe ich bei der TV-Karte den gleichen Fehler gemacht?

Das kommt darauf an, in welchem FormatFormat im Glossar erklärt das Bild an die TV-Karte
geliefert wird.

Wie ich oben geschrieben habe erkennt die Software u. U. nicht das
Format bzw. beherrscht dies nicht.

Wenn Du aber ein eingehendes 16:9-anamorph-Signal via TV-Karte
aufzeichnest, wird eine MPEG-Datei mit 4:3-Header angelegt. Und das kann
man ja mit dem DVD-Pachter um....patchen. Mal sehen, ob diese
Format-Geschichte mal bis zu den Programmierern von WinTV und Konsorten
vordringt.

Gruß

Frank
--
* Kontakt über Homepage: http://www.frank-hoffmann.org * <>< *
Es genuegt nicht nur keine eigene Meinung zu haben, man muss auch noch
unfaehig sein sie zu vertreten.




Antwort von Frank "mmh" Hoffmann:

Hallo "Norbert Müller" !

> Ganz egal, ob ich das Bild von der TV-Karte (;Leadtek PVR2000) in 4:3 lasse
> oder 16:9 patche - es sieht am Fernseher immer gleich aus.
> DVD-Player auf 16:9 gestellt, der Fernseher ist 16:9 TFT.

Es kommt darauf an, was Dein Fernseher mit der 16:9-Taste macht.

Bei meinem gibt es die Einstellungen:

4:3 - Der Fernseher "zaubert" links und recht schwarze Streifen ins
Bild, damit das normale Fernsehbild nicht verzerrt ist.

16:9 - Wie 4:3 - es werden aber keine schwarzen Streifen erzeugt. Damit
ist ein 16:9-anamorph-codiertes Bild "entstaucht" und ein normales
4:3-Bild wird in die Breit gezogen.

cinema - Dies ist streng genommen ein ZoomZoom im Glossar erklärt, der oben und unten aus einem
4:3-Bild die Bereiche rausschneidet, die bei einem Letterbox-Codierten
Bild schwarz erscheinen.

4:3 sowie 16:9 stellt mein Sat-Receiver über den SCART-Anschluss
automatisch beim Fernseher ein. Leider geht dieses Steuersignal auf dem
Weg zur TV-Karte mittels Cinch/(;S)VHS verloren oder wird nicht beachtet.
(;Grummel!)

> Auf 4:3 habe ich rundherum die Streifen, aber unverzerrtes Bild, auf
> Breitbild und und SuperLive sind o u schmale Streifen und das Bild
> auseinander gezogen (;verzerrt). In Kino/Cinema paßt es wieder, unverzerrt.

Das erscheint, wenn das Videomaterial im Letterbox Codiert ist. Die
schwarzen Streiben oben und unten sind im Videomaterial. Die Streifen
links und rechts werden vom DVD-Player hinzugezaubert, da es sich um ein
Video im 4:3-Format handelt.

Dies ist m. E. die ungünstigste Codierung für eine DVD, sofern Du einenb
16:9-Fernseher besitzt.

In diesem Fall musst Du dem DVD-Player sagen, dass Du einen
4:3-Fernseher besitzt, damit dieser links und rechts keine schwarzen
Streifen hinzaubert und kannst danach kannst Du mittels "cinema" ins
Bild hineinzoomen.

Um das Videomaterial in echtes 16:9 zu verwandeln musst Du den Film mit
einem entsprechenden Programm richtig umcodieren und dabei oben und
unten einen Teil des Bildes abschneiden. (;Geht z.B. mit TMPEGEnc.)
Die Bildqualität wird dadurch nicht angehoben.
Als Besitzer eines 16:9-Fernsehers würde ich das allerdings trotzdem
tun, damit ich nicht jedesmal meinen DVD-Player zwischen 4:3- und
16:9-Modus zwangsumschalten muss.

Gruß

Frank
--
* Kontakt über Homepage: http://www.frank-hoffmann.org * <>< *
I am Homer of Borg... you will be assim... oooh, DOUGHNUTS!





Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen!


Antworten zu ähnlichen Fragen:
MPEG2 schneiden - Fehler bei TMPGEnc
Kein Ton bei zusammengesetzter MPEG2-Datei
Bildformat bei Konvertierung MPEG2 nach MPEG4
Problem bei der Wandlung AVI -> MPEG2
Bitte um Hilfe: Kein Bild, aber Ton bei MPEG2 und Media Player Classic
mpeg2
mpeg2 DVD
VOB in MPEG2
MPEG2 zusammenfügen
Softwareplayer Mpeg2 16:9
mpeg4->mpeg2
? MPEG2 schneiden
dvd -> mpeg2
MPEG2 schneiden
MPEG2 zu Avi
Aufnehmen in MPEG2?
MPEG2 komprimieren
Ton in MPEG2 verschieben?
mpeg2 - Dateien zuammenfügen?
Schnittsoftware für MPEG2
Dualfähger MPeg2-Encoder?
MPEG4 nach MPEG2 ??
MPEG2 Aspect Ratio
kostenloses MPEG2 Videoschnittprogramm
ffdshow und MPEG2
DVBviewer will MPEG2 decoder?!

















weitere Themen:
Spezialthemen


16:9
3D
4K
ARD
ARTE
AVCHD
AVI
Adapter
Adobe After Effects
Adobe Premiere Pro
After effects
Akku
Akkus
Apple Final Cut Pro
Audio
Aufnahme
Aufnahmen
Avid
Band
Bild
Bit
Blackmagic
Blackmagic Design DaVinci Resolve
Blende
Book
Brennen
Cam
Camcorder
Camera
Canon
Canon EOS 5D MKII
Canon EOS C300
Capture
Capturing
Cinema
Clip
ClipKanal
Clips
Codec
Codecs
DSLR
Datei
Digital
ENG
EOS
Effect
Effekt
Effekte
Export
Fehler
Festplatte
File
Film
Filme
Filmen
Filter
Final Cut
Final Cut Pro
Firmware
Format
Formate
Foto
Frage
Frame
HDMI
HDR
Hilfe
Import
JVC
Kabel
Kamera
Kanal
Kauf
Kaufe
Kaufen
Kurzfilm
Layer
Licht
Live
Lösung
MAGIX video deLuxe
MPEG
MPEG-2
MPEG2
Mac
Magix
Magix Vegas Pro
Menü
Mikro
Mikrofon
Mikrophone
Monitor
Movie
Musik
Musikvideo
NAB
Nero
News
Nikon
Objektiv
Objektive
PC
Panasonic
Panasonic GH2
Panasonic HC-X1
Panasonic S1 mit V-Log
Pinnacle
Pinnacle Studio
Player
Plugin
Plugins
Premiere
Projekt
RAW
RED
Recorder
Red
Render
Rendern
Schnitt
Software
Sony
Sound
Speicher
Stativ
Stative
Streaming
Studio
TV
Test
Titel
Ton
USB
Umwandeln
Update
Vegas
Video
Video-DSLR
Videos
Videoschnitt
Windows
YouTube
Zoom

Specialsschraeg
10-27. Oktober / Berlin
DOKUARTS 12: Nuances Now
29. Oktober - 3. November / Lübeck
Nordische Filmtage Lübeck
1-2. November / Mainz
screening_019
7-10. November / Linz
Linz International Short Film Festival
alle Termine und Einreichfristen