Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Kamera Zubehör: Objektive, Gimbals, Stative, ...-Forum

Infoseite // Kaufberatung: Welche Objektive für C300mkIII + EOS R5/R6?

MREC

Frage von RAMSESIII:


Geschätzte Community,

ich werde heuer mein Equipment vergrößern und mir - zusätzlich zu meiner C100 mkII - die C300mkIII kaufen. Außerdem werde ich wahrscheinlich meine Gh5 gegen eine EOS R5 oder R6 tauschen.
Kurz zu meinem "Anforderungen" und "shooting style": ich mache corporate (Imagefilme, Werbefilme, Events), TV- und Dokufilme, Tourismusfilme, sowie Filme in Krisenländern bzw. unter "erschwerten Bedingungen"...das heißt mir ist u.a. folgendes wichtig: hohe Bildqualität, leichtes (flugtaugliches) Equipment, Bildstabilisierung (please don't kill me:-) (weil ich viel aus der Hand filme, weil es schnell gehen muss, weil ich nicht als Pro-Filmemacher auffallen soll, weil viel Run n Gun) und - falls der Job es verlangt - dass ich mit möglichst wenig Equipment auskomme.

Momentan habe ich folgende Objektive:
Tokina 11-16mm
Sigma 18-35mm 1.4
Canon 24mm
Canon 24-70mm 2.8
Canon 70-200mm
Caonon 100mm 2.8
Laowa 24mm Probe macro lens

Nun meine Frage:
Welche weiteren Objektive würdet ihr für die C100mkII und C300 mkIII empfehlen?
1) Ich suche ein Weitwinkel, da ich mit meinem Tokina nicht 100%ig zufrieden bin.
2) Ich suche ein All-Rounder-Zoom-Objektiv, das ich gegen mein 24-70mm eintauschen werde. Das 24-70mm wird viel zu selten verwendet, da ich auch sehr viel handheld Aufnahmen mache und hier fehlt mir IS sehr. Wenn ich vom Stativ aus filme, dann verwende ich das Sigma 18-35mm..das ist einfach ein geniales Objektiv.
2b) Ich denke, dass Canon 24-105mm F4 wäre eine gute Option. Hat IS und ist relativ preiswert ODER sehr spannend wäre auch das Canon 18-80mm F4, ideal für ENG/ Run n Gun Situationen. Was sagt ihr dazu oder gibt es ein anderes All-Rounder-Objektiv?
3) Da ich mir überlege die R5 oder R6 gegen meine GH5 zu tauschen (für Fotos und als kompakter Full-Frame Zusatz für meine S35 Cine-Kameras) ..wollte ich fragen, ob ihr eher EF Objektive adaptieren oder langsam RF-Objektive zulegen würdet?
Ich denke fürs Erste würde ein "immer drauf" RF Objektiv reichen und ich adaptiere meine EF-Objektive.
4) Wenn ihr nur ein RF Objektiv jetzt kaufen würdet, für welches würdet ihr euch entscheiden?
5) OFF-Topic: Ich suche immer noch verzweifelt nach einem leichten und trotzdem professionellem Stativ? Welche Tripod würdet ihr empfehlen???

Ich danke euch sehr für eure Inputs und wünsche euch viel Erfolg und einen angenehmen Sonntag.
Cheers and happy filmmaking.

F.

Ps: Sorry für die vielen Fragen und das lange Posting..please don't kill me:-) DANKE!

Space


Antwort von iasi:

Das Canon CN-E18-80mm T4.4 L IS ist eine tolle Linse - gerade auch mit dem Canon ZSG-C10 Zoom Grip.

Aber: Bildabdeckung Super 35mm

Das gilt es eben zu bedenken: Die R5 ist eine Full Frame-Kamera, bei der so manche Objektive nicht ohne Crop funktionieren - wenn überhaupt.

Was ich sehr reizvoll finde, ist der Canon-Adapter mit ND, daher würde ich zu EF-Objektiven neigen.

Das Tokina 11-16mm hat leider ziemlich starke CA und ist nur um die 14mm ohne Verzeichung - ich kann also verstehen, dass du nicht ganz zufrieden bist.

Das Canon 16-35 f/4 hat IS, ist relativ klein und leicht, deckt FF ab und bietet an der R5-FF dann WW und beim S35-Crop WW bis Normal.

Was ich gar nicht mag, sind Linsen, die beim Zoomen ausfahren - wie dieses hier
https://www.opticallimits.com/canon_eos ... is?start=1
CA sind zudem auch zu sehen.

Übrigens:
Die offizielle Präsentation der Canon EOS R5 wird am 9. Juli 2020 um 14:00 Uhr deutscher Zeit stattfinden.
und
Canon wird das gesamte Event, bei dem auch die Canon EOS R6 sowie einige neue RF-Objektive vorgestellt werden sollen, in einem Livestream übertragen.
https://www.photografix-magazin.de/cano ... r-geleakt/

Bin mal gespannt.
Eben auch, ob die Canon auch einen S35-Crop mit internem RAW und HFR bieten wird.
Auch im Hinblick auf das Canon CN-E18-80mm T4.4 L IS.

Canon hat wohl einen Deal mit Red gemacht und darf nun internes Raw bieten.

Space


Antwort von Paralkar:

Du willst ne C300 Mark 3 mit nem EF Mount,

Wenn du rf objektive kaufen magst, kannst du diese natürlich na der R5/R6 nutzen, aber nichtmehr an der C300 Mark 3. Hingegen kommst du mit EF Optiken auch auf die R5/ R6.

Falls dir RF Optiken doch wichtig sind, das 70-200 is halt mega kompakt.

Hab selbst die EOS R und EF Optiken, also die laufen alle super,

Canon 50 mm f/1.4
Tamron 70-200 f/2.8
Tamron 24-70 VC f/2.8

bis auf das RF 70-200 sind die Linsen auch nicht wirklich kompakter geworden, daher seh ich kaum ein Grund RF Optiken zu kaufen, wenn du schon alles mögliche an EF-Optiken hast.

Die R5 kommt ja mit ner 5 Achsen Sensorstabilisierung, da könnte deine 24-70 noch super dran laufen.

Ich würde aufjedenfall warten, die C300 Mark 3 zu kaufen, bis man die R5/ R6 mal wirklich in der hand hatte und ausprobiert hat, besonders bei dem was du machst, könnte das von meinem Gefühl her ne gute Run & Gun Kamera werden.

Klar muss man abwarten wie der Sensor sein wird und wie Canon abliefert, aber falls es was vernünftiges ist, hast du mit nem 422 10 bit XF-AVC bis zu 120 fps in 4k einen sehr guten und handlichen Codec, der bei nem vernünftigen Log Profil und Dynamic Range ne sehr hohe Bildqualität liefern könnte, und das mit Euqipment das in ein normalen Fotorucksack passt.

Space


Antwort von RAMSESIII:

Danke erstmal für die Antworten.

Das Canon 16-35 f/4 wäre eine Option; ich würde mir ein noch weitwinkligeres Objektiv wünschen. Ein Ersatz für das Tokina 11-16mm. Da hab ich noch nichts passendes gefunden.
Habt ihr eine Empfehlung für ein WW, das sowohl auf der C100/C300 und der R5/R6 drauf geht?

Wenn ich mir ein RF Objektiv kaufe, dann auf jedem Fall eine „all purpose lens“ a la 24-105mm oder 24-70mm. Aber die Idee, dass ich mal zuerst meine EF-Objektive adaptiere scheint momentan die Beste zu sein.

Dein Input Paralkar „nur“ die R5 zu kaufen ist auch sehr interessant. Ich bin unentschlossen, ob ich meine schon in die Jahre gekommene und leicht kaputte C100mkII als A Kamera behalte und nur die R5 dazukaufe oder eben auf die C300mkiii und evtl die R6 upgrade.

Any suggestions? :)

Space


Antwort von iasi:

16-35mm an der Vollformat R5/R6 entsprechen grob 11-24mm an einer S35. Ohne Crop wird es wiederum nichts mir dem Tokina 11-16mm an der R5/R6.

Ich finde es spannend, ob die R5 dann auch einen S35-Crop mit Raw bieten wird.
So eben, wie die Kinefinity Edge:
z.B.
S35 6K DCI 6144x3240, 0.2~80fps ProRes RAW or ProRes 27x14.2mm, ø 30.5mm
http://www.kinefinity.com/mavo_edge/?lang=en

Am Donnerstag wird man mehr erfahren - auch wohl etwas über neue R-Objektive.

EF-Objektive finde ich vor allem wegen des Canon Adapters mit V-ND reizvoll:
https://www.canon.de/mount-adapters-ef-eos-r/

Space


Antwort von RAMSESIII:

Die R5 und R6 scheinen ja recht spannende Werkzeuge zu sein. Ich bin immer noch unentschlossen, ob ich auf die R5 ODER R6 upgraden soll...R5 scheint fast schon ein overkill zu sein (und der Preis bzw. das eventuelle overheating Problem sind meines Erachtens die einzigen Nachteile) ..die R6 hingegen scheint doch nicht allzusehr "gecrippelt" worden zu sein..jedoch ist scheint sie schon mehr eine Consumer/Prosumer/Youtuber/Influencer-Kamera zu sein. Mann muss wahrscheinlich wirklich abwarten, bis die ersten real-life Videos und Tests (freu mich schon auf die slashcam Berichte) online sind.

Ich denke ich werde als Ergänzung zu meinem bisherigen Equipment, folgendes Produkte kaufen:
C300mkIII mit EF 24-105mm F4 oder EF 16-45mm F4
EF 50mm 1.4

R5 oder R6 inklusive RF24-105 F4 IS (alle anderen Objektive sind mir leider zu teuer)
und evtl. das RF35mm 1.8. IS

Was sagt ihr dazu? Hab ich was verpasst? Wo seht ihr noch Verbesserungspotenzial?

Danke und LG

Space


Antwort von Jott:

Wenn dir Vollformat-Optiken zu teuer sind, wieso dann überhaupt Vollformat für Film/Video, das ja auch so einige Nachteile mit sich bringt? Das ist eine Frage, die man sich ja mal stellen kann.

Space


Antwort von RAMSESIII:

Da hast du vollkommen recht lieber Jott.

Die Vollformat Optiken sind mir nicht per se zu teuer, nur ist mein Budgetrahmen mit der C300 und der R6 schon zu sehr strapaziert.

Noch eine Frage in die Runde: wie schätzt ihr die R6 als B-Cam bzw. zum Fotografieren ein? (ich filme beruflich 90% Video und 10% Fotos; privat eher umgekehrt:-) Seht ihr irgendwelche groben No-Gos? Wie schätz ihr das overheating Problem ein?

Danke und LG,
F.

Space


Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Kamera Zubehör: Objektive, Gimbals, Stative, ...-Forum

Antworten zu ähnlichen Fragen //


Neue Firmware für EOS R5 und R6!
Canon legt Quartalszahlen vor - EOS R5/R6 Verkäufe übertreffen Erwartungen
Canon: Neue Firmware für EOS R5, EOS R6 und EOS-1D X Mark III bringt u.a. Dual Recording und C-Log 3
Canon mit Firmware-Updates für Cinema EOS C70, EOS C300 Mark III und EOS C500 Mark II
Welche DVB-C Lösung ? - Kaufberatung gesucht
Canon LOG 3, RAW Light und IPB Light für EOS R5, 1-D X III sind da - für EOS R6 auch bald LOG 3
Neue Canon Objektive: RF 15-35mm F2.8L IS USM, RF 24-70mm F2.8L IS USM und besserer Augen-AF für Canon EOS R und RP
24 fps für Canon EOS RP und Canon EOS 90 D als freies Firmware-Download verfügbar
Canon: Neue Firmware für EOS C500 Mark II und EOS C300 Mark III bringt neue Funktionen
Canon EOS R8: Preis-Leistungskracher von Canon im Praxistest. Bester Einstieg für EOS-Filmer?
Canon EOS M50 Objektive
Canon EOS R3 und einige Objektive erst in vielen Monaten lieferbar
Vollformat auf EOS M: Metabones jetzt auch mit Canon EF nach EOS M Speed Booster Ultra 0.71
Canon stellt EOS 90D DSLR und EOS M6 Mark II DSLM mit APS-C Sensor und 4K Video offiziell vor
Canon EOS-1D X Mark III - Beste 4K EOS ohne Cinema Logo
Wie gut ist Canons Speedbooster EF-EOS R 0.71x an der EOS C70?
Canon stellt am 19. Januar neue Cinema EOS Kamera vor - kommt die EOS R5C?
Canon EOS R6 Mk II mit Stacked Sensor (EOS R3) im Anflug?
GH5 welche Objektive sind must have?




RSS Facebook Twitter slashCAM-Slash