Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Artikel-Fragen-Forum

Infoseite // KI macht"s möglich: Fake-Filmstills von Fritz Langs Star Wars, Jodorowskys Tron, Peter Jacksons Batman und mehr



Newsmeldung von slashCAM:





Die neuen bildgenerierenden KIs bescheren dem Genre "Was wäre wenn...?" ganz neue Möglichkeiten - ein eigenes Subgenre hat sich in der Community der Bild-KI Midjourney gebildet, in welchem User die verschiedensten Möglichkeiten durchspielen, wie berühmte Filme ausgesehen hätten, wenn sie von einem anderen Regisseur, mit einem völlig anderen visuellen Stil gedreht worden wären.



Hier geht es zum slashCAM Artikel:
News: KI macht"s möglich: Fake-Filmstills von Fritz Langs Star Wars, Jodorowskys Tron, Peter Jacksons Batman und mehr


Space


Antwort von cantsin:

Ich fänd's ja toll, wenn die KI-Bildgeneratoren bald leistungsfähig genug für Videoerzeugung werden, und jemand tatsächlich mal Star Wars als 1920er Jahre-Stummfilm generieren würde. (Wäre sicherlich besser oder zumindest interessanter als das, was uns heute als Star Wars-Filme vorgesetzt wird...)

Space


Antwort von Axel:

Hammer!

Space


Antwort von tom:

cantsin hat geschrieben:
Ich fänd's ja toll, wenn die KI-Bildgeneratoren bald leistungsfähig genug für Videoerzeugung werden, und jemand tatsächlich mal Star Wars als 1920er Jahre-Stummfilm generieren würde. (Wäre sicherlich besser oder zumindest interessanter als das, was uns heute als Star Wars-Filme vorgesetzt wird...)
Ich würde eigentlich vermuten, daß es noch etwas dauert mit der Videoerzeugung, weil die Komplexität mit der zusätzlichen Zeitdimension doch stark zunimmt - die KI müsste die typischen Bewegungen von Objekten (wie bewegen sich verschiedene Tiere, Maschinen, Menschen) lernen und zudem so Feinheiten wie die (bewegte!) menschliche Mimik, Kamerabewegungen, Interaktionen verschiedener Bewegungen usw. Der dafür notwendige Trainingsaufwand (und die Anzahl der Einzelbilder) dürfte da nochmals um einige Grössenordnungen höher liegen als bisher. Allerdings entwickelt sich alles im Bereich der KI so schnell gerade, daß das vielleicht doch schneller passiert als gedacht ;-/

Thomas
slashCAM

Space


Antwort von tom:

Auf besonderen Wunsch:

Simpsons X Mad Max

Space


Antwort von medienonkel:

Immer wieder witzig zu sehen, was dann doch dem Publikum gefällt.
Habe immer genau auf solche Crossover verzichtet, weil mir das von der Idee her zu billig erschien.

Aber, wenn das so ist.... ;-)

Space


Antwort von Steelfox:

Die Bilder auf der Facebookseite vom Star Wars Fake-Set sind ja faszinierend.
Bitte so einen Film machen :)

Space


Antwort von tom:

Steelfox hat geschrieben:
Die Bilder auf der Facebookseite vom Star Wars Fake-Set sind ja faszinierend.
Bitte so einen Film machen :)
Ja, die sind sehr nett (wie der im Raum schwebende Todesstern und die Bilder in der Maske) - hier noch paar Beispiele für alle, die kein Facebook nutzen wollen:
Star-Wars-Set-13.jpg Star-Wars-Set-12.jpg Star-Wars-Set-11.jpg Star-Wars-Set10.jpg Star-Wars-Set9.jpg Star-Wars-Set8.jpg Star-Wars-Set7.jpg Star-Wars-Set6.jpg Star-Wars-Set5.jpg Star-Wars-Set4.jpg Star-Wars-Set3.jpg Star-Wars-Set2.jpg Star-Wars-Set1.jpg

Space


Antwort von Darth Schneider:

OK, das ist mehr als nur nett, jetzt habt ihr mich…;)
Gruss Boris

Space



Space


Antwort von Darth Schneider:

@Tom
Wie wäre es mit Schneewittchen im Frank Miller Style ?
Oder
Flash Gordon von Fellini..;)
Cool wäre auch Barbarella von HR Giger/Ridley Scott…
Gruss Boris

Space


Antwort von tom:

"Darth Schneider" hat geschrieben:
@Tom
Wie wäre es mit Schneewittchen im Frank Miller Style ?
Oder
Flash Gordon von Fellini..;)
Cool wäre auch Barbarella von HR Giger/Ridley Scott…
Gruss Boris
Das sind klasse Ideen!
Ich schau mal, ob ich was schönes rausbekomme ;-)

Thomas

Space


Antwort von Axel:

@Darth
Klasse Ideen. Probier doch selbst mal Midjourney.

Space


Antwort von Darth Schneider:

Nicht das ich zu faul wäre. Höchstens der Rechner zu lasch..;)
Wo kann man sowas probieren ?

Midjourney, funzt das mit Apple ?

Ist bestimmt kompliziert…Oder ?

Ich schau mal später, hab jetzt keine Zeit.

@Thomas
Danke
Gruss Boris

Space


Antwort von Axel:

"Darth Schneider" hat geschrieben:
Nicht das ich zu faul wäre. Höchstens der Rechner zu lasch..;)
Wo kann man sowas probieren ?

Midjourney, funzt das mit Apple ?

Ist bestimmt kompliziert…Oder ?
Ist ein online-Service, bis zu einem Limit kostenlos, aber man muss sich registrieren. Man formuliert eine Kurzbeschreibung des gewünschten Bildes - genannt "prompt", den Rest macht die Schwarmintelligenz. Die "Kunst", d.h. deine analoge, natürliche, besteht in der Formulierung, die zu dem gewünschten Ergebnis führt.

Space


Antwort von tom:

Axel hat geschrieben:
Ist ein online-Service, bis zu einem Limit kostenlos, aber man muss sich registrieren. Man formuliert eine Kurzbeschreibung des gewünschten Bildes - genannt "prompt", den Rest macht die Schwarmintelligenz. Die "Kunst", d.h. deine analoge, natürliche, besteht in der Formulierung, die zu dem gewünschten Ergebnis führt.
Danke, Axel, ich werde im nächsten Teil des Artikel wohl am besten auch nochmal erklären, wie das funktioniert.

Thomas
slashCAM

Space


Antwort von tom:

tom hat geschrieben:
"Darth Schneider" hat geschrieben:
@Tom
Wie wäre es mit Schneewittchen im Frank Miller Style ?
Oder
Flash Gordon von Fellini..;)
Cool wäre auch Barbarella von HR Giger/Ridley Scott…
Gruss Boris
Das sind klasse Ideen!
Ich schau mal, ob ich was schönes rausbekomme ;-)

Thomas
Voilà!

Schneewittchen im Frank Miller Style (eher Zack Snyder):

Miller-Snow White-56.jpg Miller-Snow White-7.jpg Miller-Snow White-6.jpg Miller-Snow White-3.jpg Miller-Snow White-2.jpg Miller-Snow White-20.jpg Miller-Snow White-21.jpg Miller-Snow White-22.jpg
Flash Gordon von Fellini:

Flash-Fellini-5.jpg Flash-Fellini-4.jpg Flash-Fellini-3.jpg Flash-Fellini-2.jpg Flash-Fellini-1.jpg

Space


Antwort von Darth Schneider:

Hammermässig
Gruss Boris

Space


Antwort von tom:

"Darth Schneider" hat geschrieben:
@Tom
Wie wäre es mit Schneewittchen im Frank Miller Style ?
Oder
Flash Gordon von Fellini..;)
Cool wäre auch Barbarella von HR Giger/Ridley Scott…
Gruss Boris
Und noch
Barbarella von HR Giger

Es kommt nicht immer das raus, was man will :/

Danke aber für Deine schönen Ideen!

Barbarella-Giger.jpg Barbarella-Giger-2.jpg Barbarella-Giger-3 (2).jpg Barbarella-Giger-3.jpg Barbarella-Giger-4.jpg

Space



Space


Antwort von Axel:

Gigerella haut ja hin, aber Flash und Miller? Ich glaube, ich weiß, warum. Fellini hatte im Grunde genommen keinen Stil, weil er ein Stilist war. Womit jemand gemeint ist, der einen passenden Stil für ein Sujet, ein Genre oder eine Umgebung entwickeln kann. Ein Künstler dagegen, der seinen eigenen, willkürlichen Stil entwickelt, um sich zu profilieren, ist ein Manierist. Das gilt bestimmt teilweise für Wes Anderson. Star Wars hat etwas geschaffen, das man als eigene, unverwechselbare Bildwelt bezeichnen kann, also einen Star-Wars-Stil, also Manierismus. Der Stilist Fritz Lang hat in Metropolis (von dessen Maria-Roboter bestimmt C3PO beeinflusst war) und den Nibelungen (deren Hagen von Tronje praktisch impliziert, Darth, ich bin dein Vater!) Bildwelten geschaffen, die noch über 50 Jahre später Echos widerhallen lassen. Kein Problem für die Algoritmen, die Schnittmengen herauszufiltern. Auch, wenn die Bildwelten zwar klar definiert sind, aber im Grunde genommen nichts miteinander zu tun haben, wie Zardoz und Clockwork Orange, kommt was Interessantes dabei raus. Boorman und Kubrick dagegen sind als Stilisten selbst keine guten prompts. Man kann aber gut eine Ikonografie mit einer Handlung kombinieren. Vielleicht Shining und die Passion Christi. Diese intelligenten Wolpertinger gab es übrigens schon vor KI:


Space


Antwort von Darth Schneider:

Also der Flash Gordon Fellini Look gefällt mir persönlich soweit am besten.
Schon alleine die Frisuren sind absolut Oscarreif.
(Die sollten das verfilmen, solange Brad Pitt noch frisch genug aussieht..;)))
Die Star Wars Bilder sind aber auch der Wahnsinn….
Gruss Boris

Space


Antwort von Darth Schneider:

@Tom
Falls du noch Lust und Zeit hast..

Ich wünsche mir auch schon lange, eine (am liebsten von Disney) eine Realverfilmung, eine Kino Version vom Swan Lake. (Schwanensee)
Silvester Stallone sollte, das Drehbuch schreiben, Regie führen, die Choreografie machen und dazu noch die männliche Hauptrolle tanzen…
Zu viel verlangt ?
Oder doofe Idee…;)

Jede Wette das wäre doch ein Hit ?;)
Gruss Boris

Space


Antwort von tom:

"Darth Schneider" hat geschrieben:
@Tom
Falls du noch Lust und Zeit hast..

Ich wünsche mir auch schon lange, eine (am liebsten von Disney) eine Realverfilmung, eine Kino Version vom Swan Lake. (Schwanensee)
Silvester Stallone sollte, das Drehbuch schreiben, Regie führen, die Choreografie machen und dazu noch die männliche Hauptrolle tanzen…
Zu viel verlangt ?
Oder doofe Idee…;)

Jede Wette das wäre doch ein Hit ?;)
Gruss Boris
Hier nur die Bilder von Silvester Stallone Swan Lake (die KI schreib noch am Drehbuch ;-)
Lake_directed_by_Silvester_Stallone_spectacula_9e6eb806-7155-46ad-b4c7-dc2aa060b5be.jpg Lake_directed_by_Silvester_Stallone_spectacula_311a937d-e0ff-4ab0-9e1c-ffad200de101.jpg Swan_Lake_by_Silvester_Stallone_ballet_scene_with_s_7f8c6294-e0e6-4d89-8a06-bf4397672f82.jpg Swan_Lake_by_Silvester_Stallone_ballet_scene_with_s_29f66189-3f0b-4e4c-94c3-1c3ab04ea0f6.jpg Swan_Lake_by_Silvester_Stallone_ballet_scene_with_s_880b8bc8-3208-4fd3-b3de-f808cfde6324.jpg Swan_Lake_directed_by_Silvester_Stallone_spectacula_1142b289-7e6a-40b1-860e-aff91770df38.jpg Swan_Lake_directed_by_Silvester_Stallone_spectacula_6107f4aa-596e-4709-886a-6e498ecdae0a.jpg

Space


Antwort von Darth Schneider:

@Tom
Toll !;)
Willst du dich nicht bei ILM bewerben ?
Gruss Boris

Space


Antwort von Magnetic:

Ich würde gerne "the last jedi" im Stil von "krieg der Sterne (EP4) sehen. wäre super, wenn ihr das mal testen könntet.

Space


Antwort von Magnetic:

Was ich wirklich schockierend finde, ist, wie wenig man sonst Bilder dieser Art und Qualität gesehen hat. Also abgesehen von den Fehlern, die noch enthalten sind ( 4 Finger etc.), aber wie viele Menschen gibt es wohl weltweit, die sowas (rein von den Skilss in z.B. Photoshop) können.

Space


Antwort von Axel:

Magnetic hat geschrieben:
… aber wie viele Menschen gibt es wohl weltweit, die sowas (rein von den Skilss in z.B. Photoshop) können.
Kunst kommt nicht von Können. Und es ist kein Wunder, dass den meisten KI-Kunst gefällt. Es ist ein Gebilde, entstanden aus den bei Suchen gefundenen Bildern, die statistisch am häufigsten angeklickt wurden. Ein bisschen Pop-Art, psychedelischer Paintbrush wie 70er Plattencover. As you like it. We love to entertain you. Dann sollen sie eben Kuchen essen. Das Barockzimmer am Ende von 2001. Tausend mal Tausend? Das nennt man eine Million. Ripley, ich bin ein Mensch. What could possibly go wrong?


Space


Antwort von Darth Schneider:

@Alex
Kunst kommt womöglich nicht von können….
Aber man sollte wenn man sich Künstler nennen will schon besser was sehr gut können…;)
Aber erfahrungsgemäss überschätzen sich Künstler die nicht wirklich mindestens etwas meisterhaft können sich und ihre Arbeiten masslos nur selbst.
Und wundern sich dann später warum sich ihre Kunst einfach nicht gut verkauft..D

Darum denke ich das Kunst schon immer sehr fest mit können im Zusammenhang stehen sollte.
Weil sonst ist das am Schluss gar keine wirkliche Kunst, beziehungsweise man verkauft diese nicht.

Ich will ja damit nicht sagen das Kunst die sich nicht verkauft unbedingt schlecht sein muss, oder vielleicht doch ?
(Unsicherheitsfaktor 10) Weil genau beim Film geht es eindeutig in diese Richtung…

Und ich muss dir ganz ehrlich schreiben Alex, mir gefällt die KI Kunst da oben besser, als so mach auch 500 000 € teures von Hand gemaltes Bild das in irgend einer Galerie herum hängt…
Schau dir mal die Mona Lisa mal genauer an.
Findest du die Tante aus Öl etwa schön ?
Furchtbares Bild !
Gruss Boris

Space



Space


Antwort von Bluboy:

"Darth Schneider" hat geschrieben:
@Alex
Kunst kommt womöglich nicht von können….
Aber man sollte wenn man sich Künstler nennen will schon besser was sehr gut können…;)
Aber erfahrungsgemäss überschätzen sich Künstler die nicht wirklich mindestens etwas meisterhaft können sich und ihre Arbeiten masslos nur selbst.
Und wundern sich dann später warum sich ihre Kunst einfach nicht gut verkauft..D

Darum denke ich das Kunst schon immer sehr fest mit können im Zusammenhang stehen sollte.
Weil sonst ist das am Schluss gar keine wirkliche Kunst, beziehungsweise man verkauft diese nicht.

Ich will ja damit nicht sagen das Kunst die sich nicht verkauft unbedingt schlecht sein muss, oder vielleicht doch ?
(Unsicherheitsfaktor 10) Weil genau beim Film geht es eindeutig in diese Richtung…
Gruss Boris
Siehe Picasso - um Kunst gut zu verkaufen muß man Tod sein.

Space


Antwort von Darth Schneider:

Stimmt, genau sowie der Kafka, so viele Bücher geschrieben, zu Lebzeiten war der gar kein Star, er hat das ganze Arbeits Leben 100% als Buchhalter gearbeitet…

Wobei es gibt heute sicher nicht wenige Künstler die gar nicht aufs Geld schauen, oder jobben müssen und sehr gut nur von der eigenen Kunst leben…(auch mittelmässige)

Aber wenn ihr mich so fragt, die KI scheint schon jetzt so gut zu sein das gewisse Jobs später schon in Bedrängnis geraten könnten.

Wenn jetzt zu einem Menschen sage, (zu einem meisterhaften Kunstmaler), male mir den Stallone im Schwanensee. Der braucht für so viele Bilder wie da oben, Wochen, die Tom innerhalb von ein paar Stunden fertig hatte…
Das ist doch einfach nur krass !
Gruss Boris

Space


Antwort von Alex:

"Darth Schneider" hat geschrieben:
@Alex
Nur am Rande, weils mir jetzt schon 1-2 mal aufgefallen ist:
Alex?Axel

;-)

Space


Antwort von Darth Schneider:

@Tom
Wie wärs mit "Staying Alive 2 umgesetzt von Michel Bay,
natürlich mit Matt Damon…(der John ist mittlerweile zu dick)
Gruss Boris

Space


Antwort von tom:

Axel hat geschrieben:
Kunst kommt nicht von Können. Und es ist kein Wunder, dass den meisten KI-Kunst gefällt. Es ist ein Gebilde, entstanden aus den bei Suchen gefundenen Bildern, die statistisch am häufigsten angeklickt wurden. Ein bisschen Pop-Art, psychedelischer Paintbrush wie 70er Plattencover. As you like it. We love to entertain you. Dann sollen sie eben Kuchen essen. Das Barockzimmer am Ende von 2001. Tausend mal Tausend? Das nennt man eine Million. Ripley, ich bin ein Mensch. What could possibly go wrong?
So weit ich das verstanden habe, funktionieren die Bild-KIs anders: so ist z.B. Stable Diffusion mit dem LAION Bild-Datenset von 5.85 Milliarden sehr unterschiedlicher Bildern trainiert ( hier eine Suche https://rom1504.github.io/clip-retrieva ... clip=false ), die aus allen möglichen Quellen im Internet kommen - sowohl künstlerische Photos und Bilder, wie von Laien geschossene Photos und historische Aufnahmen. Man kann bei der Generierung durch bestimmte Parameter Bilder auswählen, die von Menschen als schön empfunden wurden und in Künstler Online Galerien gut bewertet wurden, aber das ist nur eine Option und nicht der Bildgenerierung inhärent.

Deswegen kann man je nach Prompt Bilder generieren lassen, die im Stil bekannter Künstler sind, aber ebenso Gemälde, Tusche-, Kinder- oder Bleistiftzeichnungen, Photos, Icons, Comiczeichnungen, Skulpturen, abstrakte Kunst usw. in den verschiedensten Stilen, aus unterschiedlichen Zeiten und Kulturen - und die resultierenden Bild sind nicht unbedingt immer klassisch schön.

Um einen Überblick über die extreme Vielfalt der möglichen generierten Bild zu bekommen ist es ganz gut, sich länger durch eine entsprechende Bildgalerie wie zum Beispiel hier oder hier zu klicken, um eine Ahnung von der ganzen Bandbreite zu bekommen - die mehr davon abhängt, was die Leute für Bilder erschaffen wollen als was die KI eigentlich alles kann. Man sieht halt extrem oft cheesy Bilder, weil jetzt am Anfang vor allem Nerds die Bilder generieren und die KI quasi so deren Geschmack widerspiegelt.

Thomas

Space


Antwort von Axel:

"Darth Schneider" hat geschrieben:
Aber erfahrungsgemäss überschätzen sich Künstler die nicht wirklich mindestens etwas meisterhaft können sich und ihre Arbeiten masslos nur selbst.
Und wundern sich dann später warum sich ihre Kunst einfach nicht gut verkauft..D
Hm, kann es sein, dass du den Kunstmarkt nicht kennst? Google mal mit dem gerade aus dem Ärmel geschüttelten "prompt" teuerste bildende Kunst. Da sagt Otto Normalverbraucher, das kann ich aber auch.

Außerdem, wenn der Verkaufswert in's Spiel kommt, ist das dann nicht eher kommerzielle Kunst?
tom hat geschrieben:
Axel hat geschrieben:
... Es ist ein Gebilde, entstanden aus den bei Suchen gefundenen Bildern, die statistisch am häufigsten angeklickt wurden.
So weit ich das verstanden habe, funktionieren die Bild-KIs anders: ...
Ich weiß nicht genau, wie die KI-Kunst funktioniert. Aber ich lerne schon länger, aber gerade aktuell wieder in einem Fortbildungsseminar, dass menschliches Bewusstsein, menschliche Wahrnehmung und (meine Fresse, das führt jetzt hier sehr weit!) die Welt auf programmierten neuronalen Netzwerken beruhen. Woher die kommen? Muss ich spekulieren. Evolutionär entstanden? Von einem nerdigen Schöpfergott ausgetüftelt (EDIT: tippe eher auf das Erste, da es richtiger heißen müsste sich selbst immer weiter programmierende Netzwerke)? Wer kann das sagen? Ist die Unterscheidung natürlich von künstlich eigentlich signifikant? Wenn ja, warum und wodurch?

Space


Antwort von Bluboy:

Selbst die ausbebuffteste KI kommt vermutlich nicht auf die Idee eine Banane mit Tesafun an die Wand zu kleben
oder ein goldnes Klo für 1.1 Millionen Euro und als Kunst anzubieten


Https://www.stern.de/kultur/kunst/golde ... 04496.html

Space


Antwort von tom:

Axel hat geschrieben:
Ich weiß nicht genau, wie die KI-Kunst funktioniert. Aber ich lerne schon länger, aber gerade aktuell wieder in einem Fortbildungsseminar, dass menschliches Bewusstsein, menschliche Wahrnehmung und (meine Fresse, das führt jetzt hier sehr weit!) die Welt auf programmierten neuronalen Netzwerken beruhen. Woher die kommen? Muss ich spekulieren. Evolutionär entstanden? Von einem nerdigen Schöpfergott ausgetüftelt (EDIT: tippe eher auf das Erste, da es richtiger heißen müsste sich selbst immer weiter programmierende Netzwerke)? Wer kann das sagen? Ist die Unterscheidung natürlich von künstlich eigentlich signifikant? Wenn ja, warum und wodurch?
Ja, genau, das macht das Ganze ja so über die Maßen interessant - also daß diese Art von KIs (und wie sie funktionieren) auch relevant sind für die große Frage, wie die Weltwahrnehmung (und deren kognitive Re-Konstruktion per Vorstellung) beim Menschen funktioniert. Wie lernen wir die Welt kennen und alle ihre Gegenstände und wie sich jedes Ding natürlicherweise verhält - alles Dinge, die wir im Laufe unseres Lebens grundsätzlich mehr oder weniger automatisch lernen.

Jetzt sehen wir, daß eine KI, die auf einem - im groben - ähnlichen Konzept beruht, wie unsere Wahrnehmung beruht (also dem Training eines neuronalen Netzwerks per Input und Feedback), nur in einem kleineren Massstab, auch ein gewisses "Weltverständnis" lernen kann: nur anhand 2D Bilder kann sie lernen was dreidimensionaler Raum ist, wie die Brechung/Reflektion samt Transparenz und Transluzenz von Licht funktioniert, wie die verschiedensten Objekte aus den unterschiedlichsten Perspektiven betrachtet aussehen, welche visuellen Eigenschaften die unterschiedlichen (Oberflächen-)Materialien haben, wie sie sich zu einander verhalten und noch viel mehr.

Und die große Frage, die sich die KI Experten stellen - wann entwickelt eine KI ein Bewusstsein? Muss das zugrundeliegende neuronale Netz einfach noch 100 oder 1.000 grösser werden? Benötigt Sie andere "Sinneseindrücke" aka Inputs? Muss das neuronale Netz eine bestimmte Struktur aufweisen? Das Trainingsmaterial vergrössert werden? Muss die KI mit der Umwelt aktive interagieren können?

Space


Antwort von balkanesel:

tom hat geschrieben:
...Und die große Frage, die sich die KI Experten stellen - wann entwickelt eine KI ein Bewusstsein? ..
Die noch größere Frage: Was ist menschliches Bewußtsein? Unterscheidet sich das grundsätzlich von neuronalen Netzen oder nur im Umfang des Trainings?
Vor 5 Jahren hat Google "AlfaZero" zum Schachspielen gebracht, nur die Regeln erklärt und das Netz mit tausenden Computern einige Stunden lang üben lassen, ohne menschliches Zutun. Herkömmliche Schachprogramme beruhen auf der Anwendung des von den Menschen seit Jahrhunderten erforschten Wissens, AlfaZero dagegen hat sich alles selber beigebracht, durch seine Trainingspartien. Ergebnis war dann dass AlfaZero herkömmlichen Programmen haushoch überlegen gewesen ist indem er ausgesprochen "intuitiv" und "kreativ" gespielt hat, im Stil der alten Meister.
Schach ist natürlich wegen der Begrenztheit als Übungswiese ideal,

Space



Space


Antwort von Axel:

Um ein Bewusstsein entwickeln zu können braucht es wahrscheinlich Lebenswillen, der keine höheren Hirnfunktionen voraussetzt. Es gibt kein Riechhirn, es gibt keine Libido bei Maschinen.

Auch wenn Tom sagt, dass der Stil der KI-Kunst sehr stark vom Geschmack der Programmierer geprägt ist, ist doch von Weitem ein besonderes Talent für Surreales zu erkennen. Das sieht aus wie aus dem kollektiven *Un*bewussten. Ich denke, also bin ich? Naiv. *Es* denkt in uns.

Unser Wesen als Menschen ist nicht im Großhirn verdrahtet. Das sehe ich täglich bei der Arbeit mit Menschen mit Demenz. Großhirn wie Schweizer Käse. Zum "lebenslangen Lernen" kommt das letztliche Ver-Lernen, ein Konzept, das westlichem Denken (sozusagen) fremd ist.

Space


Antwort von Darth Schneider:

Ein alter Traum, oder (Alptraum) der Menschen, Maschinen mit Humor, Gefühlen und einem Bewusstsein…
Keine Angst, das erleben wir Alle hier bestimmt nicht mehr..

Ein Bewusstsein erfordert Gefühle genau so wie Kreativität auch.
Maschinen haben keine Gefühle. Selber lernen können sie zwar, aber halt nix auf emotioneller Ebene spüren und auch nix solches, erfahren und fühlen…
Echten Schmerz erfahren sie auch nicht, genau so wie Liebe und Freude auch nicht.
Die Maschinen können uns nur anschauen und sehr dumm nachahmen, aber nicht dasselbe dabei im Gehirn empfinden und somit auch nicht erleben….

Also ich denke somit gar nicht das die Maschinen in absehbarerer Zeit zu menschlich werden..;)
Vielleicht wenn dann die Quantencomputer in ihnen werkeln.
Und diese dann so gross sind wie eine Stadt,)
Dann schauen die die Möglichkeiten natürlich wieder ganz anders aus.

Aber Gefühle werden die Quanten Maschinen in Zukunft auch keine haben,
menschlich werden auch die Quanten Computer niemals werden, weil um wirklich menschlich zu sein muss man doch zwingend schon von der Physiologie her auch ein echter Mensch sein und geboren werden, nicht gebaut und eingeschaltet…
Gruss Boris

Space


Antwort von tom:

Axel hat geschrieben:
Um ein Bewusstsein entwickeln zu können braucht es wahrscheinlich Lebenswillen, der keine höheren Hirnfunktionen voraussetzt. Es gibt kein Riechhirn, es gibt keine Libido bei Maschinen.

Auch wenn Tom sagt, dass der Stil der KI-Kunst sehr stark vom Geschmack der Programmierer geprägt ist, ist doch von Weitem ein besonderes Talent für Surreales zu erkennen. Das sieht aus wie aus dem kollektiven *Un*bewussten. Ich denke, also bin ich? Naiv. *Es* denkt in uns.

Unser Wesen als Menschen ist nicht im Großhirn verdrahtet. Das sehe ich täglich bei der Arbeit mit Menschen mit Demenz. Großhirn wie Schweizer Käse. Zum "lebenslangen Lernen" kommt das letztliche Ver-Lernen, ein Konzept, das westlichem Denken (sozusagen) fremd ist.
Das ist die große Frage - braucht es ein Unterbewusstsein und Gefühle für ein Bewusstsein seiner eigenen Existenz? Ein Gedächtnis auf jeden Fall. Wir kennen nur uns als bewusstseinsbegabte Wesen und können uns nur schwer völlig andere Arten von Bewusstsein vorstellen, aber warum sollte es diese nicht geben?

Ich weiss nicht, ob das Surreale im "Werk" der KIs nicht nur eine Imperfektion ist, die mit steigenden Fähigkeiten verschwindet, oder ob das Surreale vielleicht einfach eine Vermischung von verschiedenen kognitiver Vor-Formen/ Muster/ Strukturen ist, die im Wahrnehmungsapparat zur Erkennung von Objekten genutzt werden.

Space


Antwort von tom:

Magnetic hat geschrieben:
Ich würde gerne "the last jedi" im Stil von "krieg der Sterne (EP4) sehen. wäre super, wenn ihr das mal testen könntet.
Eine interessante Idee - Stile von einem Teil der Serie auf einen anderen zu übertragen! Ist aber kompliziert, das der KI zu vermitteln, ich bin noch zu keinen überzeugenden Ergebnissen gekommen, aber ich versuchs mit anderen Prompts weiter.

Magnetic hat geschrieben:
Was ich wirklich schockierend finde, ist, wie wenig man sonst Bilder dieser Art und Qualität gesehen hat. Also abgesehen von den Fehlern, die noch enthalten sind ( 4 Finger etc.), aber wie viele Menschen gibt es wohl weltweit, die sowas (rein von den Skilss in z.B. Photoshop) können.
Ja, die Qualität und der Erfindungsreichtum ist absolut erstaunlich. Ich schreibe dazu was im nächsten Teil des Artikels - das hat ja auch massive Auswirkungen auf die Zukunft des Filmemachens.

Thomas

Space


Antwort von tom:

balkanesel hat geschrieben:
tom hat geschrieben:
...Und die große Frage, die sich die KI Experten stellen - wann entwickelt eine KI ein Bewusstsein? ..
Die noch größere Frage: Was ist menschliches Bewußtsein? Unterscheidet sich das grundsätzlich von neuronalen Netzen oder nur im Umfang des Trainings?
Vor 5 Jahren hat Google "AlfaZero" zum Schachspielen gebracht, nur die Regeln erklärt und das Netz mit tausenden Computern einige Stunden lang üben lassen, ohne menschliches Zutun. Herkömmliche Schachprogramme beruhen auf der Anwendung des von den Menschen seit Jahrhunderten erforschten Wissens, AlfaZero dagegen hat sich alles selber beigebracht, durch seine Trainingspartien. Ergebnis war dann dass AlfaZero herkömmlichen Programmen haushoch überlegen gewesen ist indem er ausgesprochen "intuitiv" und "kreativ" gespielt hat, im Stil der alten Meister.
Schach ist natürlich wegen der Begrenztheit als Übungswiese ideal,
Inzwischen noch weiterentwickelt:

DeepMind’s new AI can perform over 600 tasks, from playing games to controlling robots

Space


Antwort von balkanesel:

Was ich gemeint habe: Schach kann man nicht ausrechnen, nur einige Züge weit. Herkömmliche Schachprogramme gewinnen leicht gegen Menschen indem sie etwas weiter rechnen und so Fehler, Uenngenauigkeiten oder Unterlassungen konsequent ausnutzen, erfolgreicher aber nicht besser. AlfaZero dagegen hat weit jenseits der Möglichkeit von Berechnung gespielt, unglaubliche positionelle Opfer deren Genialität sich erst viel später gezeigt hat, einfach intuitiv, Schachspieler waren von der Schönheit der Gedanken überwältigt. IMO zeigt sich in dieser Modellwelt das unvorstellbare Potential welches nur durch die Komplexität der Ausgangsregeln IRL begrenzt ist, man denke nur an eine Bezirksverwaltungsbehörde

Space


Antwort von medienonkel:

Man kann sich das Model auch für den lokalen Gebrauch runterladen:
https://civitai.com/models/86/openjourn ... journey-v4

Space


Antwort von medienonkel:

Hahaha!

Dr. No X Star Wars
Dr__No_X_Star_Wars__movie_color_cinematic_production_still__shot_on_35mm_film__cgsociety_Seed-7132422_Steps-50_Guidance-7.5.jpeg

Space


Antwort von Darth Schneider:

Ich denke solange wir Menschen, die Erbauer und Programmierer der Computer noch gar nicht wissen was es für unser Bewusstsein alles wirklich überhaupt braucht, in unserem Gehirn. Ja solange das so der Fall ist, bleibt unser Gehirn doch eh ein ziemlich unlösbares Rätsel, und wie dieses und unser komplexes menschliches Wesen wirklich funktioniert, doch reine Spekulation.

Und das ist auch gut so, bevor wir anfangen Gott zu spielen und anfangen fühlende Computer zu bauen sollten wir zuerst mal unsere eigenen Gehirne und unser eigenes Wesen verstehen. ..;)))
Gruss Boris

Space



Space


Antwort von Axel:

balkanesel hat geschrieben:
… man denke nur an eine Bezirksverwaltungsbehörde
Man denke.
Wieso denkst du an Bezirksverwaltung? Kam dir deine eigene besonders ineffizient vor oder hast du einen Groll? "Darth Schneider" hat geschrieben:
… bevor wir anfangen Gott zu spielen und anfangen fühlende Computer zu bauen sollten wir zuerst mal unsere eigenen Gehirne und unser eigenes Wesen verstehen. ..;)))
Zu spät.
Auf der Ebene der Verstandesleistung sind die Maschinen uns bereits weit überlegen. Das hat psychologische Effekte. Wir sehen bereits die existentiellen Sorgen professioneller Grafiker, denen auch bewusst ist: das ist jetzt gerade der Anfang.

Die nicht nachhaltigen und nicht zukunftsfähigen Wirtschaftssysteme dieser Welt dürfen nicht mit dem gewaltigsten aller Produktionsmittel, einem allmächtigen Geist, versehen werden.

Aber erstmal kommt es so. Das Selbstwertgefühl der Jugendlichen ist jetzt schon im Keller. "Daddeln" ist Beten zu Skynet. Wird es bald einen Butler’s Dschihad geben?

Space


Antwort von Darth Schneider:

@Alex
Was den Versand betrifft so denke ich, erstens, schwankt es bei uns Menschen sehr stark. Von messerscharfem Verstand, absolute Genialität und meisterhafte Kreativität, bis hin zu, zweitens, einfach nur hoffnungslos dumm und dämlich.

(Wobei das zweite blöderweise gerade heute immer öfters bei sehr hochrangigen und sehr mächtigen Politikern zu finden ist…)

(Wenn ich z.B. an den Ukraine Krieg denke) frage ich mich wie wir kriegerischen VollIdioten, von Menschen, die es immer noch nicht gelernt haben friedlich zu sein, überhaupt so lange auf der Mutter Erde überleben konnten....
Gruss Boris

Space


Antwort von Axel:

"Darth Schneider" hat geschrieben:
@Alex
Was den Versand betrifft so denke ich, erstens, schwankt es bei uns Menschen sehr stark. Von messerscharfem Verstand, absolute Genialität und meisterhafte Kreativität, bis hin zu, zweitens, einfach nur hoffnungslos dumm und dämlich.

Im Vergleich sind selbst der messerscharfe Verstand und die absolute Genialität ein Demenzgrad. Ein organisches Tiergehirn mit einem in jüngerer erdgeschichtlicher Zeit aufgepfropften Computer. Letzterer mit vorinstalliertem Betriebssystem. Ein elektrischer Affe. Wäre ich eine KI-Entität (wegen des fehlenden Stammhirns bar jeder Empathie) würde ich fragen, ist das Kunst oder kann das weg? Bei Entität fällt mir ein:

Außerdem: Alex hat ja schon darauf hingewiesen: Axel ? Alex!

Space


Antwort von Darth Schneider:

@Axel
Sorry Axel, ist mir peinlich,
nicht persönlich nehmen. Ich kenne noch einen Alex, Muss daran liegen, Axel schreibt sich immer noch einfach zu ungewohnt.
Du darfst mich dafür ab sofort "Susan" nennen…;)))

PS. Cooles Music Video, Air mochte ich schon immer, die sind der Zeit irgendwie immer voraus.
Gruss Boris

Space


Antwort von Axel:

"Darth Schneider" hat geschrieben:
Du darfst mich dafür ab sofort "Susan" nennen…;)))
Da muss ich an einen der Top Ten Songs aller Zeiten denken.

Wenn KI mal sowas generiert, dann wissen wir: Koniec!

Space


Antwort von Darth Schneider:

@Axel
Der Song ist definitiv in den Top Ten…;)

@Tom
Apropos K.I.:
Der visuelle Stil, (inklusive der Art von Sound/Rhythmus, Humor), wäre doch auch was zum mit K.I. probieren, im Verbund mit Star Wars ?



Mal schauen was der Rechner dazu meint ?;)
Tanzende Sturmtruppen oder Droidenbeine, in Strapsen, Prinzessin Lea mit einer Lampe als Kopf ? ;)))

Schade geht das nicht mit Bewegtbildern, oder ?
Wahrscheinlich viel zu aufwendig….
Gruss Boris

Space


Antwort von tom:

"Darth Schneider" hat geschrieben:
@Axel
Der Song ist definitiv in den Top Ten…;)

@Tom
Apropos K.I.:
Der visuelle Stil, (inklusive der Art von Sound/Rhythmus, Humor), wäre doch auch was zum mit K.I. probieren, im Verbund mit Star Wars ?



Mal schauen was der Rechner dazu meint ?;)
Tanzende Sturmtruppen oder Droidenbeine, in Strapsen, Prinzessin Lea mit einer Lampe als Kopf ? ;)))

Schade geht das nicht mit Bewegtbildern, oder ?
Wahrscheinlich viel zu aufwendig….
Gruss Boris
*Noch* nicht ;-/

Das erinnert mich an ein anderes Experiment: Star Wars x Busby Berkeley Musical ;-)
Berkeley-Star-Wars-1.jpg Berkeley-Star-Wars-2.jpg Berkeley-Star-Wars-3.jpg Berkeley-Star-Wars-4.jpg Berkeley-Star-Wars-5.jpg Berkeley-Star-Wars-7.jpg

Space


Antwort von Darth Schneider:

@Tom
Wunderschöne Bilder…
Das wäre was für den Broadway…oder (auf Schlittschuhen) für eine weltweite "On ICE Toor"
Gruss Boris

Space


Antwort von pillepalle:

Neptunian Glitterball (auf Insta) macht ziemlich gute KI Bilder :)

https://www.instagram.com/p/Cl_-4rlv5q4/


https://www.instagram.com/neptunianglitterball/

VG

Space



Space


Antwort von Darth Schneider:

Das sieht wirklich sehr toll aus. (Bis auf die Hände und irgendwie die Augenbrauen..;)
Gibt es den auch wo anders ?
Um Instagram, Snapchat, Tik Tok, Facebook, also um Social Media, mach ich (wenn ich nicht muss) nur einen grossen Bogen….;)))
Gruss Boris

Space


Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Artikel-Fragen-Forum

Antworten zu ähnlichen Fragen //


Wie Peter Jacksons Beatles-Doku "Get Back" erst durch AI möglich wurde
ILM-Star Wars Special Effects aus erster Hand. Nur noch ca. 36 Stunden online!
The Rise of Skywalker: Letzter Teil der Star Wars Skywalker Saga ab 18. Dezember im Kino - neue Trailer online
Videotutorial Clip: Star Wars Cinematography: Lichtschwerter, Kampfszenen und CGI
BATTLE STAR WARS - Trailer
Verkaufe wieder Star Wars Artikel
Star Wars by Wes Anderson (schön wär's)
Star Wars: Holiday Special jetzt in 4K mit 60 fps
Suche "universellen" Mediaplayer zum Anschluß an TV, sowas wie Fritz!Media
CCXP COLOGNE Tag 1 | 80 Jahre Batman LIVE auf der CCXP 2019
The Batman - Teaser Trailer
Deep ja, Fake nein? Dokumentarfilmer läßt O-Töne von KI einsprechen
Der Filmemacher Klaus Peter Karger spricht über seinen Dokumentarfilm DIE SPASSMACHER
Tutorialclip: Aufgaben des DOPs am Set: Rodrigo Gutierrez (Spider-Man) und Peter Robertson (Bohemian Rhapsod
Filmkomponist Peter Thomas gestorben
How Peter Jackson Made a Splatter Masterpiece
„Let it go" by Peter Broderick Musikvideo
Der Exorzist (The Exorcist) — David Gordon Green/Peter Sattler/Scott Teems




slashCAM nutzt Cookies zur Optimierung des Angebots, auch Cookies Dritter. Die Speicherung von Cookies kann in den Browsereinstellungen unterbunden werden. Mehr Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. Mehr Infos Verstanden!
RSS Suche YouTube Facebook Twitter slashCAM-Slash