Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Hardware: Schnittrechner, Grafikkarten, Schnittkarten, Mischer und mehr-Forum

Infoseite // Gaming Laptop als Schnittrechner?



Frage von rentropmedia:


Durch das kommende Aldi Angebot (24.10) bin ich auf folgende Frage gekommen. Eignen sich Gaming Laptops (aufgrund ihrer hohen Rechenpower) nicht auch als Schnittrechner. Aktuell hat das Laptop von Medion nen I7 9750h mit 6 Kernen, 16 GB RAM und eine NVidea GeForce GTX mit 6GB Grafikspeicher. Dazu noch eine 1TB SSD. Klingt für mich mit 1.299 Euro erst mal nicht schlecht, oder?

Space


Antwort von roki100:

Ja, auf jeden Fall. Für Compositing (AfterEffects, BMD Fusion & Co.) vielleicht noch +16GB RAM dazu. Und welche NVIDIA genau? Ansonsten nicht schlecht für den Preis.

Edit:
Nvidia 1660 TI...

Space


Antwort von rentropmedia:

NVidia GeForce GTX 1660 TI

Space


Antwort von Tscheckoff:

Hmm: https://www.notebooksbilliger.de/hp+pav ... nbb=45c48c
Ist zwar nur vorbestellbar - Aber zumindest kein Medion / Aldi Rechner ^^.
Und ist sogar noch nen 100er günstiger.

Je nach Notebooksbilliger-Aktion ist er dann vielleicht sogar noch günstiger in nächster Zeit.
Kommt aber auch drauf an, wie schnell / dringend der neue Rechner benötigt wird. ^^
(Und wenn man fix den Preis haben möchte, sollte man wohl sofort bestellen und nicht zu lange warten.
Die Preise springen bei den Notebooks ja auch gerne mal hin und her / rauf und runter ...)

LG

Space


Antwort von rentropmedia:

Danke für die Info Tscheckoff. Meine Frage war aber eine Andere ;)

Space


Antwort von Tscheckoff:

Ich dachte die wäre beantwortet worden von roki ...
Ja. Gaming Notebooks lassen sich natürlich auch super für den Schnitt verwenden. ^^
(Solange sie nicht mit der Lautstärke stören oder überhitzen z.B. durch die hohe Dauer-Belastung.)

32GB Hauptspeicher und 6GB Grafik-Speicher / VRAM sind nicht schlecht bzw. empfehlenswert. Zumindest bei 4K unter Premiere z.B. sind die 6GB bald mal voll geschrieben - UNTER 6GB würde ich also definitiv nicht gehen solange 4K Material geschnitten werden soll. Die 1660 Ti ist auch ganz ok. Ist jetzt nicht die schnellste Mobil-GPU aktuell auf dem Markt (da müsste schon eine RTX 2070 oder RTX 2080 her mit 8GB her um nen Unterschied zu merken). Aber: Da fangen die Notebooks schon mal bei mind. 1500 bis 1600€ an (bzw. gehen dann je nach Ausstattung Richtung 2000€ - Je nachdem ob gerade was im Angebot ist oder nicht). Bez. dem Display würe ich bei nem matten 1080P IPS 17"er bleiben (4K bei der Größe - egal ob 15 oder 17" macht eigentlich keinen Sinn und frisst nur noch mehr vom Grafik-Speicher bez. der Pufferung). Alternativ noch einen externen Monitor dazu besorgen (und den internen 17"er des Notebooks als Schnitt- bzw. Vorschau-Screen verwenden). Der Grafikspeicher wird zwar normal bei zwei Monitoren aufgeteilt / es muss doppelt gepuffert werden - Ob der dann noch voll für Berechnungen zur Verfügung steht bin ich mir jetzt nicht sicher. Aber so oder so - Fürs lokale Arbeiten wäre auch EIN besserer / größerer Arbeits-Screen sicherlich von Vorteil. Und mobil hat man dann den 17"er mit nicht überbordender 1080er Auflösung ...

Macht ein Kollege von mir auch so (und wir werden jetzt dann auch noch nen Arbeitsplatz mit nem Notebook ausstatten).
Ist mobiler und nicht derart viel teurer als ein guter Standrechner mit ähnlicher (bzw. mindestens gleichwertiger) Ausstattung.

LG

Space


Antwort von rentropmedia:

Super. Damit kann ich doch was anfangen. Vielen Dank dafür.

Space


Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Hardware: Schnittrechner, Grafikkarten, Schnittkarten, Mischer und mehr-Forum

Antworten zu ähnlichen Fragen //


Lenovo Legion Y540 17IRH - RTX 2060 Gaming Laptop im Workstation Gewand
LG UltraGear Gaming Laptop 17G90Q: 32 GB RAM, GeForce RTX 3080 und Thunderbolt 4
Schnittrechner oder -Laptop oder beides?
HP Workstation Z800 als Schnittrechner
HP 17 Zoll Pavilion Gaming - vernünftiges Budget Videoschnitt-Notebook?
Gimbal-Steuerung via Gaming Controller nach Firmware-Update für DJI Ronin-S / -SC
Welche CPU für Schnitt, After Effects und Gaming
Alienware X-series: Neue ultradünne Gaming Laptops
Asus TUF Gaming VG32AQL1A 31.5" Monitor: 99% DCI-P3 und 170 Hz
Sechs Agon Gaming-Monitore von AOC zwischen 34 und 24.5"
Schnittrechner HP Z440 OK so, oder?
Homeoffice Schnittrechner
Schnittrechner-Build-Bewertung
Neuer Schnittrechner: Adobe Premiere und 4K Clips
Schnittrechner für Panasonic HC-X2000 - passt das so?
Schnittrechner mit Threadripper 3960X
Schnittrechner
Schnittrechner Windows, bis 4000 Euro




slashCAM nutzt Cookies zur Optimierung des Angebots, auch Cookies Dritter. Die Speicherung von Cookies kann in den Browsereinstellungen unterbunden werden. Mehr Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. Mehr Infos Verstanden!
RSS Suche YouTube Facebook Twitter slashCAM-Slash