Logo Logo
/// 

GH5 Sonnenuntergänge Filmen



Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Panasonic S1 / S1H / S5 / S1R / GH4 / GH5 / GH5s-Forum

Frage von Frank2020:


Hi, erst mal ein Hallo an alle hier im Forum.
Ich habe mir eine GH5 gekauft und würde gerne Sonnenuntergänge Filmen. Natürlich nicht nur, aber das ist das Thema dieser Frage. Von der hoch stehenden Sonne bis zur Dunkelheit. Ich habe mir zusätzlich noch einen ND Filter angeschafft den ich wenn es dunkler wird aufdrehen möchte. Also wenn es ganz dunkel wird.
Ich habe mir überlegt die Bearbeitung in FilmConvert zu machen als PluginPlugin im Glossar erklärt in DaVinci Resolve. Mit welchem Profil würdet ihr das aufnehmen? Ich habe gelesen, dass CineD am besten geeignet sein soll. Besser als das V Log Profil. Wie seht ihr das? Ich fange komplett neu an. Die GH5 ist neu, DaVinci Resolve habe ich noch nicht drauf. Genauso wenig habe ich die V Log Erweiterung und auch FilmConvert habe ich noch nicht. Und leider auch noch keine Ahnung von der Sache. Ich wollte mir jetzt einen Plan zurecht legen wie ich die besten Ergebnisse heraus bekommen kann und mit der Zeit lernen wie man das alles macht.
Könnt ihr mir sagen wie ich das Projekt angehen könnte um gute Ergebnisse zu erhalten?

Es geht jetzt nicht darum das Geld für FilmConvert zu sparen. Ich finde das Interessant die verschiedenen Looks auszuprobieren und schnell zu einem Ergebnis zu kommen. Ich möchte gerne verschiedene Sonnenuntergänge Filmen... Über dem Meer, über einer Skyline usw. Es soll möglichst wenig ausgebrannt sein, möglichst viele in dunklen Bereichen erhalten bleiben...

Wäre klasse wenn ihr mir helfen könntet.

Viele Grüße
Frank



Antwort von cantsin:

Einfache Antwort: Einen ND-FilterND-Filter im Glossar erklärt brauchst Du bei starkem Licht, bei Dunkelheit gerade nicht.

Um ohne VLog die maximale Dynamik mit der Kamera einzufangen und ausgebrannte Spitzlichter zu vermeiden, am besten in HLG filmen und dann in Resolve das Material per Projekteinstellungen oder per Effekt Color Space Transform in Rec709 umwandeln, bei aktiviertem Tone Mapping.



Antwort von Frank2020:

Danke für die schnelle Antwort. Ja, den ND Filter zu drehen wenn es hell ist. Und auf machen wenn es dunkel wird. Ich habe eine Aufnahme gemacht und als die Sonne unterging wurde es so dunkel, dass nichts mehr zu sehen war. Und an der Kamera die Belichtung geändert, das ist so abgehackt das ist nicht schön. Den ND Filter kann ich sanfter aufdrehen als diese abgehackte Einstellung an der Kamera

Noch mal eine Frage zu der Antwort. Ich habe kein Problem die V-LOG Erweiterung zu kaufen. Wenn das Sinn machen würde. Ich habe aber gelesen, dass gerade bei Sonnenuntergang dieses V-LOG Profil nicht so sinnvoll sein soll.. und deswegen gerade die Frage.Wenn ihr mir sagt mit dem vlog Profil bekomme ich möglicherweise die besseren Ergebnisse, dann werde ich das so angehen...








Antwort von cantsin:

Frank2020 hat geschrieben:
Danke für die schnelle Antwort. Ja, den ND Filter zu drehen wenn es hell ist. Und auf machen wenn es dunkel wird.
Ganz abschrauben. Du verwendest also einen Vari-ND-Filter. Der schluckt auch im "offenen" Stand die Hälfte des einfallenden Lichts (und verschlechtert sowieso Farbwiedergabe und Bildqualität, wenn Du nicht gerade ein sehr teures Modell verwendest).

VLog hat an der GH5 IMHO keine Vorteile ggü. HLG. (Es gibt hier im Forum lange Diskussionen zu den GH5-spezifischen Nachteilen von VLog-L, die ich lieber nicht noch einmal anstoße...)



Antwort von Frank2020:

Ja, aber was kann ich den machen ohne ND Filter. Ich habe ein Testvideo gemacht. Ich muss alles runter Schrauben wenn es hell ist. Sobald die Sonne in Richtung Horizont geht wird es zu dunkel. Ist die Sonne unterm Horizont ist alles Schwarz. Obwohl es eigentlich noch gar nicht so dunkel ist. Ich habe aber wegen der hellen Sonne alles runter regeln müssen. An der Kamera hoch schrauben ist es aber sehr abgehakt. Ich möchte am Ende die Lichter der Häuser sehen oder den Mond spiegeln im Meer. Was kann ich machen ohne ND Filter wenn das ein halbwegs sanfter übergand vom hellen ins dunkle sein soll?



Antwort von cantsin:

Frank2020 hat geschrieben:
Was kann ich machen ohne ND Filter wenn das ein halbwegs sanfter übergand vom hellen ins dunkle sein soll?
Belichtest Du nach Augeneindruck auf dem Sucher/Display?

Das erste, was Du machen müsstest, ist, Zebras an der Kamera aktivieren und dann beim höchsten Sonnenstand entscheiden, wie viele Teile des Bildes bzw. der Sonne Du ausbrennen bzw. clippen lassen kannst, und danach maximal belichten. Wenn es geht, lieber ohne ND-FilterND-Filter im Glossar erklärt und eher mit geschlossener Blende.

Was danach ins Schwarz absäuft, säuft unweigerlich ab - das sind die Grenzen der Kamera.

Du könntest höchstens sehen, ob Du ein Objektiv mit stufenloser BlendeBlende im Glossar erklärt hast (oder ggfs. auch den Vari-ND-Filter hierfür verwenden) und dann während des Sonnenuntergangs manuell (und möglichst unsichtbar) nachregeln.



Antwort von manfred52:

Frank2020 hat geschrieben:
Ja, aber was kann ich den machen ohne ND Filter.
Nach meiner Erfahrung eignet sich am Besten der Einsatz eines Reverse-ND-Verlauffilters in Rechteckform 100x150mm. Zusätzlich brauchst du dann natürlich auch eine entsprechende Halterung.
Die Lösung ist aber nicht gerade billig.
Im Gegensatz zum normalen ND-Verlauf nimmt die Abdunklung zum oberen und unteren Rand hin ab. Eingestellt wird er dann so, dass sich die Sonne im mittleren Bereich, mit der größten Abdunklung des Filters befindet.
Die BlendeBlende im Glossar erklärt bleibt während der Aufnahme fest eingestellt.
Etwas umständlich geht es auch mit 2 normale ND-Verlauffilter. Die werden dann gegenläufig ineinander geschoben, dann ergibt sich im mittleren Bereich auch eine höhere Abdunklung als zum Rand hin.

Gruß Manfred



Antwort von Jörg:

Lassen wir mal das Forum aufstöhnen ;-))...
Wenn du nicht gerade Hollywood oder ARTE belieferst, versuche es mal mit AutoISO in einer voreingestellten Range.
Mitunter hilft sogar schon eine Automatikblende, wenn denn das Objektiv weich aufblendet.
Kaufe einen NDfilter mit Gewindestift, dann gehts manuell schon besser.
ND Verlauffilter sind eventuell hilfreich.

Wenn timelapse in ganz kurzer Aufnahmedauer in Frage kommt:
Gunter Wegner hat ein sehr brauchbares Werkzeug zur Darstellung der Dynamiksprünge im Angebot.
Du filmst in RAW entwickelst in lightroom etc.
https://lrtimelapse.com/de/



Antwort von cantsin:

ND-Verlauffilter eignen sich für die Fotografie von Sonnenuntergängen, aber IMHO weniger oder gar nicht für Videos, bei denen sich der Sonnenstand ändert. (Es sei denn, man zieht die Kamera extrem präzise und weich nach...)



Antwort von Frank Glencairn:

"Sonnenuntergänge Filmen" hört sich für mich eher statisch an.

Wobei ich nicht sicher bin das Konzept verstanden zu haben.

Reden wir hier von Echtzeit? Ne Stunde? Ne Halbe Stunde? Die letzten 10 Minuten?
Timelapse?



Antwort von manfred52:

"Frank Glencairn" hat geschrieben:
Reden wir hier von Echtzeit? Ne Stunde? Ne Halbe Stunde? Die letzten 10 Minuten?
Timelapse?
Hallo Frank

Ich vermute, dass es wohl Timelapsaufnahmen sein sollen.
Es geht aber auch in Echtzeit. Habe vor einigen Jahren selbst einen SA-Film erstellt.
Heute würde ich aber die einzelnen Szenen in leichte Zeitreffer umwandeln, damit es nicht nach Diashow aussieht.
Auch wenn in mehreren Szenen Bewegung erkennbar ist.

Gruß Manfred

https://youtu.be/B5KXox8um0o



Antwort von cantsin:

Timelapses nimmt man sowieso am besten nicht der Video-, sondern mit der Serienfotofunktion auf.








Antwort von Frank2020:

Hallo, danke für die vielen Antworten. Es geht tatsächlich um ein Video von 1 Stunde oder 2 Stunden. Ob das jetzt sinnvoll ist weiss ich noch nicht. Ich mache mit einer anderen Kamera währenddessen Fotos. Möchte über den Weg mit der Software usw. umgehen lernen. Habe jetzt auf HLG gestellt und gerade läuft eine Testaufnahme von einer Skyline allerdings ohne Sonne. Die nächsten Tage schaue ich mir das mal auf dem PC an was ich damit alles so machen kann. Das Fernsehen beliefere ich natürlich nicht. Ich möchte aber die nächsten Jahre ein paar Fernreisen machen und würde gerne davon gute Videos machen... Zusammen schneiden, bearbeiten... Und das ist jetzt praktisch der Einstieg.... Nachdem ich jetzt weiss wie ich mit meiner A7rii für mich akzeptable Fotos hin bekomme, würde ich jetzt auch gerne lernen gute Videos zu machen. Dazu habe ich die GH5 angeschafft. Und als Reserve Kamera. Ich möchte bei einem Defekt der Sony nicht plötzlich ohne Kamera da stehen.. Das ist so der Hintergrund der ganzen Sache...



Antwort von cantsin:

Frank2020 hat geschrieben:
Habe jetzt auf HLG gestellt und gerade läuft eine Testaufnahme von einer Skyline allerdings ohne Sonne.
Hier mal die empfohlenen Projekteinstellung von Resolve für Dein Material:

Screenshot from 2021-09-12 13-31-17.png



Antwort von mash_gh4:

ich glaube ehrlich gestanden nicht, dass man aufnahmen der sonne im direkten gegenlicht auch nur einigermaßen befriedigend mit den üblichen kameras bzw. einstellungen ohne aufwendige filter einzufangen vermag.

dass sind eher so sachen, die man besser von vornherein zu vermeiden versucht, wenn man gute bilder produzieren will.



Antwort von Darth Schneider:

Was gibt denn das für ein Film, 1 oder 2 Stunden, verschiedene Sonnenuntergänge, was passiert denn da sonst noch ?
Ich kann mir das nicht so gut vorstellen.
Höchstens mit Zeitraffer, aber dann. sind das doch eh zumindest bei der Aufnahme besser hochauflösende RAW Fotos.
Ich habe das auch schon probiert, aber mit Video, damals auf Lanzarote, halt noch mit der älteren Rx10.
Schwierig, genauer gesagt sehr schwierig…zu kleiner Sensor, falscher CodecCodec im Glossar erklärt, eingebauter ND viel zu schwach…
Entweder ist der Sonnenuntergang richtig belichtet, oder der Vordergrund, beides zusammen geht nicht.
Nicht ohne spezielle ( wahrscheinlich teure ) rechteckige Filter, und je nach dem was im Vordergrund passiert besser noch zusätzlich mit Leuchten.
Was ja dann auf Reisen alles zusammen gar nicht praktisch ist…

Wäre für Sonnenuntergang Szenarien ev eine Kamera mit grossem Sensor mit lichtstarker Linse und halt einem teuren Vario ND Filter, plus/ oder die rechteckigen Filter nicht grundsätzlich viel besser geeignet ?
Wenn ja,
dann könnte ja durchaus auch eine ältere Kamera sein, wenn die neuen Cams zu teuer sind, und FullHDFullHD im Glossar erklärt fürs Publikum genügt.
Und das genügt doch eigentlich eh für fast alle, zum schauen :)
Gruss Boris



Antwort von mash_gh4:

das ganze ist ja nicht nur in puncto belichtung und dynamic range eine ziemlich anspruchsvolle herausforderung, sondern auch im hinblick auf ungute reflexionen im objektiv und vom sensor...

wie gesagt: einfach eine geschichte, die man mit ein bisserl erfahrung besser von vornherein zu vermeiden versucht, wenn einen niemand dazu zwingt...




Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Panasonic S1 / S1H / S5 / S1R / GH4 / GH5 / GH5s-Forum

Antworten zu ähnlichen Fragen:
Richtige Eintellungen GH5 und Tipps zum Filmen
Panasonic gh5 oder Fuji xt3 für HLG Filmen?
Panasonic GH5 mit Lumix G 25mm 1.7 ASPH zum filmen
Rode Smartlav+ > (Zoom GH5) > Lumix GH4, GH5 + Android Tests
Tennis filmen
Musical filmen
Filmen im Restaurant
Handy/Tablet filmen
Filmen von Architektur
Mit HLG filmen
Kamera zum filmen
Für YouTube in 8K filmen?
Im Großraumwagen ICE filmen
DVD mit mpg-Filmen
Filmen mit Halbautomatik Canon R6?
Filmen aus fahrendem Kfz.
Archivierung von MPEG2-Filmen
Wie professionell Wildtiere filmen?
Filmen mit Greenscreen Hintergrund
LEDs zum Filmen gesucht
Welcher Objektiv zum Filmen??
B-Cam zu FS7/Filmen Freibad
Nochmal: Musik in euren Filmen?
Automatik Einstellung zum Filmen...
Kamera zum Filmen gesucht
Canon M50 - Filmen in Full-HD?

















weitere Themen:
Spezialthemen


16:9
3D
4K
AI
ARD
ARTE
AVCHD
AVI
Adapter
Adobe After Effects
Adobe Premiere Pro
After effects
Akku
Akkus
Apple
Apple Final Cut Pro
Audio
Aufnahme
Aufnahmen
Avid
Avid Media Composer
Band
Bild
Bit
Blackmagic
Blackmagic DaVinci Resolve
Blackmagic Design DaVinci Resolve
Blende
Book
Brennen
Cam
Camcorder
Camera
Canon
Canon EOS
Canon EOS 5D MKII
Canon EOS C300
Capture
Capturing
Cinema
Clip
ClipKanal
Clips
Codec
Codecs
DSLR
Datei
Digital
EDIUS
ENG
EOS
Effect
Effekt
Effekte
Empfehlung
Euro
Export
Fehler
Festplatte
File
Film
Filme
Filmen
Filter
Final Cut
Final Cut Pro
Format
Formate
Foto
Frage
Frame
GoPro
Grass Valley Edius
HDMI
HDR
Hilfe
Import
JVC
KI
Kabel
Kamera
Kanal
Kauf
Kaufe
Kaufen
Kurzfilm
Layer
Licht
Light
Live
Lösung
MAGIX video deLuxe
MPEG
MPEG-2
MPEG2
Mac
Magix
Magix Vegas Pro
Menü
Mikro
Mikrofon
Mikrophone
Monitor
Movie
Musik
Musikvideo
NAB
Nero
News
Nikon
Objektiv
Objektive
PC
Panasonic
Panasonic GH2
Panasonic HC-X1
Panasonic S1 mit V-Log
Panasonic S5
Pinnacle
Pinnacle Studio
Player
Plugin
Plugins
Premiere
Produktion
Projekt
RAW
RED
Recorder
Red
Render
Rendern
Schnitt
Software
Sony
Sony HDR
Sound
Speicher
Stativ
Stative
Streaming
Studio
TV
Test
Titel
Ton
USB
Umwandeln
Update
Vegas
Video
Video-DSLR
Videos
Videoschnitt
Windows
YouTube
Zoom