Logo Logo
/// 

GH4 - Richtig belichten? Display-Einstellungen?



Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Panasonic MFT GH4 / GH5 / GH5s-Forum

Frage von Stephan82:


Hi,

bisher habe ich das ausklappbare Display der GH4 auf Standareinstellungen betrieben. Nun ist mir aufgefallen, dass die Videos auf meinem PC-Monitor Eizo Forris FS2333 im Vergleich zum GH4-Display schon um einiges dunkler wirken. Bin schon etwas erschrocken, weil das Bild auf der GH4 in allen Bereichen noch Zeichnung hatte und auf dem PC ist es plötzlich an vielen dunklenen Stellen total abgesoffen.

Mein Ansatz: Habe jetzt mal das GH4-Display angepasst. Wenn ich die Helligkeit auf -3 stelle, dann sieht das Bild ziemlich genau so aus wie auf meinem Monitor.

Es kann natürlich auch sein, dass mein PC-Bildschirm sozusagen "falsch oder zu kontrastreich" und das GH4-Display "richtig" eingestellt ist. Bisher war ich mit dem Bild meines Eizo-Monitors jedoch zufrieden und nutze diese Einstellungen schon seit mehr als einem Jahr.

Ich möchte mich einfach darauf verlassen können, dass die Dynamik des Bildes auf dem GH4-Display, so dann später auch am PC aussieht (nix säuft ab oder clippt), um anschließend bearbeitet werden zu können. Ich will das 8 Bit-Material ja nicht noch mehr verbiegen, nur weil ich vielleicht schon zu unterbelichtet aufzeichne.

Wie macht ihr das mit der richtigen Belichtung? Ich habe keinen seperaten Monitor für die GH4. Bleibt also nur das GH4-Display, das HistogrammHistogramm im Glossar erklärt und die Zebras, oder? Habt ihr die Display-Helligkeit der GH4 angepasst? Falls ja, wie sind eure Erfahrungen bzw. Einstellungen?



Antwort von standin:

-3 Helligkeit ist schon mal gut, finde auch das es der beste Wert ist und am realistischsten die Belichtung darstellt. Ansonsten entweder mit Histogram oder der Belichtungsanzeige arbeiten, die ist eigentlich ziemlich brauchbar.



Antwort von Stephan82:

Ich versuche eigentlich immer so zu belichten, dass die Belichtungsanzeige genau bei 0 steht, also keine Balken rechts oder links von der Mitte aus zu sehen sind. Wenn ich "genau so" belichte, dann blinken die Zebras oft wie verrückt. Das heisst doch dann, dass die Highlights am clippen sind, oder?

Das verstehe ich nicht ganz, da die Cam mir ja eigentlich anzeigt, dass das Bild weder unter- noch überbelichtet ist? Dann dürften die Highlights doch nicht derart ausgebrannt sein? Worin liegt eigentlich der Unterschied zwischen Zebra 1 und 2?





Antwort von rush:

@Stephan: Kann man das Zebra bei der gh4 denn einstellen/anpassen?

Denn Zebra bedeutet nicht automatisch "achtung überbelichtung"... oft wird das zebra im bereich 70-80% eingestellt, zur optimalen Belichtung von Gesichtern (zumindest im europäischen Raum). Entsprechend zappelt es dann im Himmel schon deutlich früher da dieser in der Regel noch heller ist.

Noch eine weitere Sache... hast du viel Umgebungslicht im Raum deines Monitores? Vergleiche das Material einmal nach Begutachtung am Tage und einmal in der Nacht wenn absolut kein Streulicht aufs PC-Display fällt.
Ich selbst habe einen eher günstigeren 29" Monitor (kein eizo) aber sichte/schneide bevorzugt in der Nacht weil tagsüber auch viele Details untergehen und besonders die Zeichnung in dunklen Bereichen ohne Streulicht viel besser ist.

Zur Belichtung per Belichtungswaage an sich... da wäre ich auch eher skeptisch denn jenachdem ob du jetzt Spot oder Matrix vorgewählt hast unterscheidet sich die Anzeige ja deutlich (habe keine GH4 aber das ist bei allen Belichtungsmessern so)...

Wenn möglich versuche ein HistogrammHistogramm im Glossar erklärt einzublenden und dich daran zu orientieren, damit komme ich an den filmenden Dslr's eigentlich immer ganz gut hin um Einerseits Überbelichtungen zu vermeiden und andererseits genug Zeichnung in den Tiefen zu erhalten.



Antwort von wolfgang:

@Stephan: Kann man das Zebra bei der gh4 denn einstellen/anpassen?

Man hat bei der GH4 sogar zwei getrennte Zebra-Einstellungen verfügbar. Das Umschalten ist leider nicht auf Knopfdruck möglich (zumindest ich mache das über den Toughscreen). Und natürlich justiert man eines für die Hauttöne auf zirka 70-80%, das zweite vielleicht bei 90-100%. Vom HistogrammHistogramm im Glossar erklärt halte ich relativ wenig weil fummelig klein, aber die Zebras sind schon eine gewisse Hilfestellung.

Lupen angebracht am Display sind auch eine gewisse Hilfe - um das Umgebungslicht zu minimieren. Toll aber in Summe halt relativ groß sind dann der Shogun mit dem dazu passenden Sonnenschutz - der eine relativ große Box wird. Ist halt immer eine Frage des Aufwandes den man treiben will/kann - bezogen zur Situation in der man drehen will.



Antwort von Stephan82:

Danke für eure Tipps. Mich würde noch interessieren, ob der ein oder andere GH4-Besitzer auch das Display angepasst hat?



Antwort von GoaMetz:

Heho,

die Idee, die Belichtung per Display(helligkeit) beurteilen zu wollen, solltest Du besser gleich wieder vergessen.
Das Instrument der Wahl ist das Histogramm.
Warum legst Du Dir das nicht auf einen der Softkey am Displayrand und hälst Dich _strikt_ an die Verteilung der Helligkeitswerte im Diagamm. Ich habe mich oft schon aktiv gegen meinen 'Bauch' stemmen müssen, der mich glauben läßt, das Bild müsse heller oder dunkler werden. Im Gegensatz zur Kamera kann unser Auge absolute Helligkeiten aber sehr schlecht beurteilen und für den, der sich auf seinen subjektiven, von Umgebungslicht überformeten Spontaneindruck verläßt, kommt später vor dem Monitor das böse Erwachen. Das HistogrammHistogramm im Glossar erklärt hingegen ist ebenso umbestechlich wie objektiv und sagt Dir alles was Du wissen mußt um die Belichtung verläßlich auf die Reihe zu bekommen.

Ach... und noch 'was ...:
http://blog.josephmoore.name/2015/06/21 ... g-the-gh4/

HTH,

Gruß Martin



Antwort von Asjaman:

Danke für eure Tipps. Mich würde noch interessieren, ob der ein oder andere GH4-Besitzer auch das Display angepasst hat?

Unabhängig von einer Anpassung ist mir bei der GH4 aufgefallen, dass die Wiedergabe eines aufgenommenen Clips im Display der Kamera dunkler aussieht als während der Aufnahme.

Dabei ist scheinbar das Display im Play-Modus näher dran an der tatsächlichen Belichtung als im Aufnahme-Modus. Soll heißen: während der Aufnahme zeigt das Display heller an, als es eigentlich sollte.




Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Panasonic MFT GH4 / GH5 / GH5s-Forum

Antworten zu ähnlichen Fragen:
WDR / Log richtig belichten
Richtig belichten mit der C300
GH4 Einstellungen für Videodreh
GH4 - Falsche Format-Einstellungen?
GH4 96FPS Slowmotion-Test / Profil-Einstellungen?
GH4 - Display-Folie mit Cinema Bars/Letter-Box?
Sponsored Workshop : V-Log L korrekt belichten
Apple Pro Display XDR - 10 Bit-HDR 6K-Display mit konstanten 1.000 Nits ab 5.000 Dollar
Sony A7rii kann nicht mehr auf 1/50 belichten
Ursa Mini 4.6K korrekt belichten: Zebra, False Color…
CS 6 " Richtig " installieren
demuxen - richtig verstanden?
werbung mal richtig 2.0
? MPEG2 schneiden - richtig: MPEG1
RAID -0 - alles richtig gemacht?
Frage zu DBOX2 hier richtig??
Kamera-Akku richtig laden
Kamera misst nicht mehr richtig
Wie Slowmo richtig einstellen/interpretieren?
DVD in China nicht richtig abspielbar
Wie Premiere CS6 richtig installieren?
Audio Effekte im Schnitt richtig anwenden
So geht Werbung - alles richtig gemacht.
Von DNxHD-Master richtig exportieren
Zitat in einem Film richtig zitieren
DNXHR 444 - funktioniert nicht richtig in Premiere!

















weitere Themen:
Spezialthemen


16:9
3D
4K
ARD
ARTE
AVCHD
AVI
Adapter
Adobe After Effects
Adobe Premiere Pro
After effects
Akku
Akkus
Apple Final Cut Pro
Audio
Aufnahme
Aufnahmen
Avid
Band
Bild
Bit
Blackmagic
Blackmagic Design DaVinci Resolve
Blende
Book
Brennen
Cam
Camcorder
Camera
Canon
Canon EOS 5D MKII
Canon EOS C300
Capture
Capturing
Cinema
Clip
ClipKanal
Clips
Codec
Codecs
DSLR
Datei
Digital
ENG
EOS
Effect
Effekt
Effekte
Export
Fehler
Festplatte
File
Film
Filme
Filmen
Filter
Final Cut
Final Cut Pro
Firmware
Format
Formate
Foto
Frage
Frame
HDMI
HDR
Hilfe
Import
JVC
Kabel
Kamera
Kanal
Kauf
Kaufe
Kaufen
Kurzfilm
Layer
Licht
Live
Lösung
MAGIX video deLuxe
MPEG
MPEG-2
MPEG2
Mac
Magix
Magix Vegas Pro
Menü
Mikro
Mikrofon
Mikrophone
Monitor
Movie
Musik
Musikvideo
NAB
Nero
News
Nikon
Objektiv
Objektive
PC
Panasonic
Panasonic GH2
Panasonic HC-X1
Panasonic S1 mit V-Log
Pinnacle
Pinnacle Studio
Player
Plugin
Plugins
Premiere
Projekt
RAW
RED
Recorder
Red
Render
Rendern
Schnitt
Software
Sony
Sound
Speicher
Stativ
Stative
Streaming
Studio
TV
Test
Titel
Ton
USB
Umwandeln
Update
Vegas
Video
Video-DSLR
Videos
Videoschnitt
Windows
YouTube
Zoom

Specialsschraeg
10-27. Oktober / Berlin
DOKUARTS 12: Nuances Now
29. Oktober - 3. November / Lübeck
Nordische Filmtage Lübeck
1-2. November / Mainz
screening_019
7-10. November / Linz
Linz International Short Film Festival
alle Termine und Einreichfristen