Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Kameras Allgemein-Forum

Infoseite // Frage zu Sony a7sIII und Speicherkarten



Frage von marty_mc:


Hey Leute!

Folgendes: Ich hab ne v60 Karte (128Gb) mir für die Sony gekauft. Damit kann ich zwar 4K und 4:2:2 aufnehmen, merke aber, dass ich natürlich auch die maximalen Highspeed Aufnahme möchte. Also 4K und 120 fps und DAS geht ja mit der v60 nicht.

Meine Überlegung wäre, mir ne kleine V90 (z.B. 32Gb) zu kaufen für optionale Highspeed Aufnahmen, die ich ja selten drehe.

Frage: Kann man das bei der Sony a7sIII so programmieren, dass ich normale Filmaufnahmen auf die V60 schreibe, und wenn ich auf S&Q umschalte, dass ich nun AUTOMATISCH auf die V90 schreibe?

Wer weiß was? :-)

Gruß = Martin

Space


Antwort von rush:

Ein kleines Achtung...:

There is only one mode that is locked to CFexpress Type A: 4K 120p in XAVC S-I (intra-frame)using the S&Q Mode.

Space


Antwort von Axel:

Wie du in der slashCAM-Artikel übersicht siehst, *solltest* du 25p, 50p S&Q und 100p S&Q mit V60 - Karten nutzen können, solange du auf XAVC-I verzichtest und stattdessen XAVC-S (Long GOP) wählst:



Aus eigener Erfahrung kann ich nichts dazu sagen, da ich nur V90er Karten habe.

Space


Antwort von TomStg:

Was in einem slashcam-Artikel zu Speicherkarten einer Kamera geschrieben ist, mag als grobe Orientierung reichen. Entscheidend ist, was dazu in der Bedienungsanleitung der Kamera steht.
Und da ist zu lesen, was schon weiter oben genannt ist: Nur mit CFexpress Type A funktioniert „4K 120p in XAVC S-I (intra-frame)using the S&Q Mode.“

Eine automatische Kartenwahl je nach Aufnahmeformat gibt es bei der A7S3 nicht. Aber wenn Du eine CFexpress Karte benutzt, hast Du für alle Einstellungen „automatisch“ die richtige Karte gewählt. Bei einem Kamerapreis von mehr als 4.000 Euro sollte die Kohle für eine CFexpress-Karte auch noch drin sein.

Space


Antwort von Axel:

Ich schrieb ja “S” statt “I“. Die Codec-Vielfalt der Kamera ist verwirrend genug, man muss nicht auch noch falsch zitiert werden.

Space


Antwort von TomStg:

Axel hat geschrieben:
Ich schrieb ja “S” statt “I“. Die Codec-Vielfalt der Kamera ist verwirrend genug, man muss nicht auch noch falsch zitiert werden.
Stell Dir vor: Es geht nicht um Deine Codec-Angaben, sondern um die von rush.

Space


Antwort von Mediamind:

Am Anfang hatte ich nur eine V90 Karte. Im anderen Slot war eine Sandisk Extreme Pro. Wenn ich 100 oder 120 fps aufgenommen habe, wurde nur auf die V90 Karte geschrieben. Das ist die einzige Art der automatischen Umschaltung, die man implementieren kann. Eine Steuerung nach Codec oder nach S&Q Modus ist nicht möglich.

Space


Antwort von marty_mc:

Mediamind hat geschrieben:
Am Anfang hatte ich nur eine V90 Karte. Im anderen Slot war eine Sandisk Extreme Pro. Wenn ich 100 oder 120 fps aufgenommen habe, wurde nur auf die V90 Karte geschrieben. Das ist die einzige Art der automatischen Umschaltung, die man implementieren kann. Eine Steuerung nach Codec oder nach S&Q Modus ist nicht möglich.
Vielen Dank!
Das ist doch ne brauchbare Auskunft für mich. Also: Ich drehe mit meiner v60 in Slot A, was eben möglich ist. Und wenn ich etwas drehe, was mit der V60 nicht möglich ist, dann springt die Kamera AUTOMATISCH auf Slot B, wo ich dann Beispielsweise ne CF Xpress Karte drin habe. Korrekt?

Dann werd ich mir ne kleine CF Xpress Karte kaufen. Wenn doch mal ein größeres Projekt anliegt, kann man sich ja entsprechende Karten borgen. So wäre jetzt mein Plan.
Ich meine, zur Not schaltet man einfach um, ist ja auch kein Beinbruch.

Danke für alle eure Auskünfte! :-)

Space


Antwort von marty_mc:

...OK, ich sehe grad, dass die CFexpress Karten Typ A nicht unter 128Gb zu haben sind.
Ich glaube, dann reicht auch ne v90 Karte....;-)

Space



Space


Antwort von Mediamind:

marty_mc hat geschrieben:
Mediamind hat geschrieben:
Am Anfang hatte ich nur eine V90 Karte. Im anderen Slot war eine Sandisk Extreme Pro. Wenn ich 100 oder 120 fps aufgenommen habe, wurde nur auf die V90 Karte geschrieben. Das ist die einzige Art der automatischen Umschaltung, die man implementieren kann. Eine Steuerung nach Codec oder nach S&Q Modus ist nicht möglich.
Vielen Dank!
Das ist doch ne brauchbare Auskunft für mich. Also: Ich drehe mit meiner v60 in Slot A, was eben möglich ist. Und wenn ich etwas drehe, was mit der V60 nicht möglich ist, dann springt die Kamera AUTOMATISCH auf Slot B, wo ich dann Beispielsweise ne CF Xpress Karte drin habe. Korrekt?

Dann werd ich mir ne kleine CF Xpress Karte kaufen. Wenn doch mal ein größeres Projekt anliegt, kann man sich ja entsprechende Karten borgen. So wäre jetzt mein Plan.
Ich meine, zur Not schaltet man einfach um, ist ja auch kein Beinbruch.

Danke für alle eure Auskünfte! :-)
Nein, leider nicht ganz korrekt. Ich war zu unpräzise. Du nimmst auf beiden Kartenslots parallel auf (für mich ist das eigentlich immer Standard). Wenn nur eine V90 Karte im Slot A und eine Sandisk im Slot B steckt, wird diese Sequenz bei 100 oder 120 fps nur auf Slot A aufgezeichnet. Dann änderst Du die Framerate wieder auf z.B. 25 fps und es wird wieder im Parallelbetrieb aufgenommen. Damit fehlt zwar das Backup im Slot B aber nicht so dramatisch, weil man ja nur gezielt und eher sparsam mit diesen Framerates aufnimmt. Mittlerweile habe ich allerdings mehere V90 Karten, so dass ich hier gar nicht erst ins Grübeln über Ausfallsicherheit der Karten kommen muss.

Space


Antwort von Axel:

marty_mc hat geschrieben:
Das ist doch ne brauchbare Auskunft für mich. Also: Ich drehe mit meiner v60 in Slot A, was eben möglich ist. Und wenn ich etwas drehe, was mit der V60 nicht möglich ist, dann springt die Kamera AUTOMATISCH auf Slot B, wo ich dann Beispielsweise ne CF Xpress Karte drin habe. Korrekt?

Dann werd ich mir ne kleine CF Xpress Karte kaufen. Wenn doch mal ein größeres Projekt anliegt, kann man sich ja entsprechende Karten borgen. So wäre jetzt mein Plan.
Ich meine, zur Not schaltet man einfach um, ist ja auch kein Beinbruch.
marty_mc hat geschrieben:
...OK, ich sehe grad, dass die CFexpress Karten Typ A nicht unter 128Gb zu haben sind.
Ich glaube, dann reicht auch ne v90 Karte....;-)
Meines Wissens gibt es die CFast Typ A bisher nur mit 80 GB für knapp 200 € und mit 160 GB für ca 350 €. Der Preis ist, wenn ich mich recht erinnere, seit dem Sommer bereits um ein Drittel gefallen. Anfangs sagte ich dasselbe wie TomStg:
TomStg hat geschrieben:
Eine automatische Kartenwahl je nach Aufnahmeformat gibt es bei der A7S3 nicht. Aber wenn Du eine CFexpress Karte benutzt, hast Du für alle Einstellungen „automatisch“ die richtige Karte gewählt. Bei einem Kamerapreis von mehr als 4.000 Euro sollte die Kohle für eine CFexpress-Karte auch noch drin sein.
Dass wir nämlich als Sony-Spiegellose-Nutzer lange Jahre über zu starke Kompression nur gejammert haben. Warum sollten wir also jetzt nicht die am schwächsten komprimierte Variante, XAVC in Intraframekompression, nutzen, auch wenn die Karten schweineteuer sind?

Antwort: weil es keine nennenswerten visuellen Unterschiede gibt, eine Erfahrung, die schon GH5-Shooter mit All-I machen mussten. Das Problem ist nicht so sehr die Kompressionsart als die Rauschunterdrückung, egal in welchem internen Codec. Fast egal. Viele berichten von ekligen Artefakten bei Nutzung von HEVC (a.k.a. XAVC-HS), Stelle getimet:
https://www.youtube.com/watch?v=kfOqToG76o0&t=580s
(EDIT: auch, was er weiter dann über "S" sagt, dass er nämlich keine qualitativen Unterschiede zu "I" feststellen konnte)

Da 50p @ 50p mit Audio auch in Intraframe auf V90-Karten schreibbar sind und ich Mehl im Gegenlicht damit und mit S&Q und Interframekompression (dann stumm und automatisch schon auf 25p geflaggt) augenommen und verglichen habe und keinen klaren Qualitätsunterschied sehen konnte, halte ich bis auf weiteres die teuren CFast-Karten für verzichtbar.

Ich habe mittlerweile meine Kingston V90 128 GB (ca. 90 €) ca. 20-mal vollgeschrieben und noch keine Dropouts. Ich verwende XAVC-I 25p und folgende beiden als S&Q in XAVC-S @ 25p: 50fps und 100fps.

Eine andere These besagt, dass 1080 jedes Fitzelchen Qualität mitnehmen muss und dass man dort für S&Q&I ebenfalls CFast-Karten braucht.

Das kommt ebenfalls drauf an. Rauschen in 1080 vermasselt das Bild. Die Rauschunterdrückung glättet riesige Pixelklumpen, und das sieht Scheiße aus. Wie andere mit CFast-Karten herausgefunden haben in I genauso wie in S, ersteres blubbert höchstens ein bisschen lustiger. Umgekehrt haben Potato Jet, Brandon Li und andere herausgefunden, dass bei ausreichend Licht 1080 vorzüglich aussieht, auch in S, und auch, äh, "@" 4k:


Screenshot aus dem Video:

zum Bild


Space


Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Kameras Allgemein-Forum

Antworten zu ähnlichen Fragen //


Neue 480GB / 240GB CFexpress-Speicherkarten (Type B) von Sony
Speicherkarte für Sony A, speziell Angelbird 1TB
Neuer Speicherkapazitätsrekord: 320 und 640 GB CFexpress Typ A-Speicherkarten von Sony
Delkin Black/Power CFexpress Type A Speicherkarten für Sony A1, A7 IV und FX3/6
Frage zu Sony a7sIII und Speicherkarten
Sony kündigt weltweit erste CFexpress 2.0 Typ A Speicherkarte für Sony A7s III an
Neue Profi CFast 2.0 Speicherkarten von Sony mit 510 MB/s Schreibgeschwindigkeit
Speicherkarte Sony FDR AX 53: Wie weit reicht der Speicherplatz?
Welche Speicherkarte für Sony RX 100 M4?
welche speicherkarte für 4k Sony AX100
Sony FS100 Speicherkarten
Sony kündigt schnelle XQD S Speicherkarten mit 168 MB/s an
MOONWALK Sony A7SIII
Der Dynamikumfang von Canon EOS R5 / R6, Panasonic S5 und Sony A7SIII im Vergleich
Sony A7SIII und Memory Cards
Sony A7SIII Gyrostabilisierung
Der Dynamikumfang der Sony A7SIII im Vergleich mit Canon R5, R6 und Panasonic S5
Kameratest: Sony A7SIII
Sony a7sIII - PP Profile einen Namen geben?
Sony A7Siii keine Tiererkennung bei Video?
Sony A7SIII - Immer in Querformat filmen
Neue Firmware-Versionen für Sony A1 und A7SIII - u.a. 8K 4:2:2 10 Bit Aufzeichnung
Gerücht: Sony ZV-E1, Kompaktkamera auf A7sIII-Basis
A7SIII-DUAL Native und trotzdem Gain?
SD Express Speicherkarten mit bis zu 4 GB/s per PCIe 4.0
Samsung: Neue PRO Plus und EVO Plus SDXC-Speicherkarten für Filmer und Fotografen




slashCAM nutzt Cookies zur Optimierung des Angebots, auch Cookies Dritter. Die Speicherung von Cookies kann in den Browsereinstellungen unterbunden werden. Mehr Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. Mehr Infos Verstanden!
RSS Suche YouTube Facebook Twitter slashCAM-Slash