Logo Logo
/// 

Filmscanner für Super und normal 8



Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Postproduktion allgemein-Forum

Frage von Merlin2504:


Ich will mir einen Filmscanner für Super und normal 8 zulegen. Jetzt gibt es meiner Meinung nach baugleiche von verschiedenen Firmen. Stimmt das?
- Rybozen, Reflectra, Braun usw.

Der Super 8 - Normal 8 Film Scanner der Marke BRAUN der Reflecta GmbH steht in allen Vergleichen an erster Stelle.
Was könnt ihr aus Erfahrung dazu sagen oder mir Tipps geben?

Gruss Klaus



Antwort von Bruno Peter:

Wenn es Dir nicht auf die Qualität ankommt, ohne Ton digitalisieren willst, nur mit kleinen Spulen arbeitest.
viel Zeit hast und mit ständigen Transportstörungen sowie einem minderwertigen Scannergebnissen arbeiten
möchtest, dann ist das vermutlich etwas für Dich.



Antwort von cantsin:

Diese Scanner kommen alle vom selben chinesischen Hersteller und taugen nichts. Entsprechende Erfahrungsberichte kam man in diesem spezialisierten Schmalfilm-Forum lesen:

https://www.filmvorfuehrer.de/topic/188 ... a/?page=10

https://www.filmvorfuehrer.de/topic/250 ... ent-297208

https://www.filmvorfuehrer.de/topic/305 ... ne-grauen/








Antwort von Merlin2504:


Wenn es Dir nicht auf die Qualität ankommt, ohne Ton digitalisieren willst, nur mit kleinen Spulen arbeitest.
viel Zeit hast und mit ständigen Transportstörungen sowie einem minderwertigen Scannergebnissen arbeiten
möchtest, dann ist das vermutlich etwas für Dich.

Zum Ton: Ich und mein Umfeld haben zu 99% kein Filme mit Ton, da die damals bei uns zu teuer waren. Und wenn könnte man diese über den Projektor einspielen und dann die Spuren zusammensetzen.

Zu schlechter Qualität: Hast du einen Vorschlag ?



Antwort von Schleichmichel:

Es gibt leider echt nichts, nichts und wieder nichts auf dem Scanner-Markt, was wirklich zufriedenstellende Ergebnisse bringt und einigermaßen bezahlbar ist.

Auch bei den Dienstleistern kann ich für Schmalfilm eigentlich nur AVP oder Ochoypico empfehlen.

Ich gehe aber auch davon aus, dass man nicht nur "irgendwie" das Bewegtbild digitalisieren will, sondern es soll wirklich ein feinauflösender Scan werden, der auch Farb- und Kontrastdichte möglichst originalgetreu überträgt. Leider ist das noch relativ teuer.

Bei den obig genannten Dienstleistern kannst Du Dir aber sicher sein, dass dir kein Scharlatan einen SD-Scan für 2K verkauft.



Antwort von cantsin:


Zu schlechter Qualität: Hast du einen Vorschlag ?

Gehe zu einem guten Dienstleister (AVP, Ochoypico, Korn Manufaktur...) und lasse da scannen. Brauchbare Scanner kosten tausende, die bei diesen Dienstleistern eingesetzten Geräte zehntausende Euro. Da müsstest Du schon extrem viel Filmmaterial haben, bis sich ein Scanner-Kauf amortisiert, die Arbeitsstunden einmal nicht mitgerechnet.

EDIT: Schleichmichel war schneller - wir schreiben effektiv dasselbe.



Antwort von Bruno Peter:



Zu schlechter Qualität: Hast du einen Vorschlag ?

Na klar doch: http://www.videoundbild.de/
Beispiel: https://www.youtube.com/watch?v=GXh9yijvs4k



Antwort von Merlin2504:


Gehe zu einem guten Dienstleister (AVP, Ochoypico, Korn Manufaktur...) und lasse da scannen. Brauchbare Scanner kosten tausende, die bei diesen Dienstleistern eingesetzten Geräte zehntausende Euro. Da müsstest Du schon extrem viel Filmmaterial haben, bis sich ein Scanner-Kauf amortisiert, die Arbeitsstunden einmal nicht mitgerechnet.

Könnt ihr mal von paar Anbietern ein link einstellen oder mir per PN senden? Danke

Ich sehe immer SD oder HD. Welches FormatFormat im Glossar erklärt nehmt ihr da immer?



Antwort von cantsin:

AVP: https://avp-vt.de
Ochoypico: https://ochoypico.com/en/

Ich würde HD scannen lassen. Zumindest die Kornstruktur von Super 8 kommt dann besser 'rüber, und die gehört IMHO zum Bild.



Antwort von Merlin2504:

Danke. Bei AVP gibt es keine Preise?



Antwort von wabu:

Was ich dazu beitragen kann:
https://www.youtube.com/watch?v=2DDPCQdCSHk&t=1s
Mit dem Dienstleister war ich sehr zufrieden



Antwort von Merlin2504:


Mit dem Dienstleister war ich sehr zufrieden

Genau dahin sind heute meine Filme gegangen. Mal sehen, was ich zurückbekomme.








Antwort von Schleichmichel:

Ok, das ist Meilen von AVP und Ochoypico entfernt. Ich hoffe auch entsprechend günstiger.



Antwort von Merlin2504:


Ok, das ist Meilen von AVP und Ochoypico entfernt. Ich hoffe auch entsprechend günstiger.

Ich denk mal ich kann mit der Qualität leben. Es sind ja keine Dokumentarfilme (Und wenn ich seh mit was manche zufrieden sind, dann glaube ist das noch um Welten besser.)
Habe mich auch so entschieden, da alle beide Firmen nicht transparent sind. AVP und Ochoypico keine Preise auf der Homepage und Ochoypico kommt aus Spanien.



Antwort von Schleichmichel:

Ja, AVP ist leider noch nicht so im hic et nunc angekommen. Die setzen noch gerne auf Telefonkontakt und die Preisliste ist schon ewig in Vorbereitung.

Aber die kennen sich wirklich aus und haben gute Technik dort. Die Ergebnisse fand ich bisher dort immer fantastisch. Man muss es halt selber wissen:

Wenn man seinen Schmalfilme digitalisieren will, um sie einfach nur mal in der Verwandschaft zu zeigen oder zu teilen, dann genügt "abfilmen" (eine Videokamera "filmt" ja nicht) oder dieser Dienstleister über den YouTube-Link.

Wenn man dagegen das Material so gut übertragen möchte, dass man die Originalfilme erst mal bis auf weiteres einlagern kann und keinen Bedarf an Projektion hat, weil die Kopie so gut aussieht, wie es das Material tatsächlich hergibt, dann sollte man wirklich etwas Geld in die Hand nehmen. Den Unterschied zwischen dieser Medienrettung und AVP wirst Du ganz sicher deutlich sehen können.



Antwort von Merlin2504:


Den Unterschied zwischen dieser Medienrettung und AVP wirst Du ganz sicher deutlich sehen können.

Aber ich denke auch im Preis. Und rumtelefonieren ist ohne Vorkenntnisse nicht mein Ding.



Antwort von wabu:

Mein Dienstleister filmt nicht ab sondern scant



Antwort von Merlin2504:


Mein Dienstleister filmt nicht ab sondern scannt

Und welcher ist das?



Antwort von wabu:

https://www.medienrettung.de/
Im Beispielfilm steht genau der Scan im Vergleich zum abfilmen



Antwort von MK:


Ja, AVP ist leider noch nicht so im hic et nunc angekommen. Die setzen noch gerne auf Telefonkontakt und die Preisliste ist schon ewig in Vorbereitung.

Vor nicht all zu langer Zeit wurden dort Angebote noch mit Nadeldrucker auf Endlospapier gedruckt und dann eingescannt per E-Mail geschickt... kein Witz.



Antwort von Schleichmichel:

Bei soliden Scanergebnissen darf der seine Angebote mit Schiefer und Kreide erstellen :D

Aber er sollte wirklich mal eine zeitgemäße Preisliste online stellen. Das hat schon viele abgeschreckt, die keine Lust auf Emailanfrage oder Telefon haben. Bin da auch eher ein Muffel.








Antwort von Bruno Peter:

Was kostet das dort?



Antwort von Merlin2504:

Hatte gestern einen Anruf von AVP. Ein sehr sympathischer Mensch. Denke aber mal für die Allgemeinheit sind die Preise nicht unbedingt. Die Firma scheint eine anders Interessengebiet zu haben.

Schmalfim (super 8, normal 8):
- Mindestberechnung 10 Minuten, pro Minute 4,50 Euro netto Full HD
- Pro Spule nochmals 5 Euro
- Daten bekommst du als mp4 in 50MB/s auf Stick oder Festplatte (mindestens USB3)

Wer es sich das leisten kann, gerne.



Antwort von Nikocam:

Bin auch an einer Lösung von S8-Digitalisierung interessiert. Hatte schon den lahmen Reflecta Super 8+ Scanner (66021) ins Auge gefasst. Meine eigenen Film-Meter und die inzwischen dazu gekommenen Meter aus meinem Familien- und Bekanntenkreis würden bei einem Dienstleister etliche tausend Euros kosten. Da lohnt sich es, nach preiswerten Alternativen zu suchen, deren Kosten man sich dann auch teilt. Ich dachte da auch schon an die gleichzeitige Anschaffung von 2 bis 3 Reflecta-Scannern, um die Meter-Menge in einem absehbaren Zeitraum abzuwickeln. Preiswertere Alternativen werden wohl nur in pfiffigen Nischenlösungen auftauchen, denn großartige Neuentwicklungen wird es in diesem schwindenden Markt nicht mehr geben. Oder soll man noch abwarten, bis sich die Meter/Minutenpreise der Dienstleister letztendlich drastisch reduzieren?



Antwort von carstenkurz:

Das lässt sich nur über den Qualitätsanspruch lösen.

Einige wollen einfach nur Material digital abspielen können, das ihnen ansonsten vollständig unerschlossen bliebe, Qualität fast egal.

Andere wollen das Maximum aus dem Material rausholen - größmöglicher Dichteumfang, mindestens FullHDFullHD im Glossar erklärt Auflösung (wegen des Super 8 Seitenverhältnisses von ca. 1.34:1 sind das eher so 1448*1080), unkomprimierte Einzelbilder, etc.

Diese ganzen bezahlbaren Scanner sind für erstere Zielgruppe konzipiert. Und ein Dienstleister, der passable Qualität liefern will, muss nunmal einen angemessenen Preis dafür nehmen, denn der Vorgang ist zeitintensiv. Die Vorstellung, dass ein Dienstleister mal eben nen Film einfädelt, auf Start drückt und dann Kaffee trinken geht trifft auf die guten/anspruchsvollen Dienstleister nicht zu. Der Umgang mit dem Material ist fricklig.
Ich glaube daher und im Übrigen nicht, dass der Preis bei den Dienstleistern tendenziell fallen wird.

Warum kaufst Du nicht nen funktionierenden Projektor und guckst die Originale an? Das gibt einem meistens mehr als das Digitalisat, kommt halt die Authentizität des Mediums dazu.

- Carsten



Antwort von Schleichmichel:

Vor allem, wenn es einem nur um das betrachten geht, ist ein Projektor die beste Lösung. Bevor man unnötig Geld ausgibt, um eventuell mal Abtastungen an Verwandte weiterzugeben, die es eh nicht wirklich wertschätzen. Es macht eh mehr spass, gemeinsam einen (vielleicht aufs wesentliche zusammengeschnittenen) Schmalfilm in der Projektion zu schauen. Meine Kinder haben da auch spass dran.



Antwort von Merlin2504:

Trotzdem ist es zukunftsorientiert sinnvoller zu digitalisieren.
Ich hätte mir das größere Gerät gekauft. Aber das kann nur super8. 🙄

Habe inzwischen 3x super8 und 1x normal 8 bei medienrettung digitalisieren lassen.



Antwort von Schleichmichel:

Wenn ich an die Zukunft denke, falle ich in den Denkmodus von Archivaren: Ist das Material noch solide genug, dass man es riskieren kann, es noch länger einzulagern, um später vom technologischen Fortschritt zu profitieren? Oder zerfällt es bald, so dass man mechanische Beanspruchung durch AbtastungAbtastung im Glossar erklärt (eine möglichst hochwertige) in kauf nehmen muss.

Klar geht es nicht darum, eine Separationskopie von einem Tarkowski anzufertigen oder Metropolis zu restaurieren. Aber Schmalfilm ist in der Regel echt solide. Solange nichts nach Essig riecht, kein krasser Pilz auf dem Material befindet oder die Farben noch satt genug sind, braucht nichts "gerettet" werden.

Wenn es doch um zerfall geht, würde ich nicht auf Reflecta setzen. Ich würde es später sehr bereuen, nicht doch etwas Knete investiert zu haben und einen Dienstleister meines Vertrauens zu konsultieren.



Antwort von odysseus:

Wenn man die Kommentare zu Filmscannern liest, so kann man den Refle.. und Somi... vergessen. Sind alle gleich und haben erhebliche Mängel. Ich werde wohl doch auf mein altes Konzept zurückgehen und die Filme abfilmen. Dazu hatte ich früher mal einen Aufbau gemacht:
Projektion auf eine DIN A3 Seite, regelbarer Projektor und sehr wichtig: einen Fernseher an die Kamera anschließen, dann sieht man, wann Projektionsbild und Aufnahme nicht synchron sind. Mein Projektor läuft bei längerem Betrieb schneller(Schmierung wird weniger zäh), d.h. daß man nach einiger Zeit die Geschwindigkeit drosseln muß um das Durchlaufen von waagerechten Balken zu verhindern.



Antwort von carstenkurz:

Naja, da dürfte man beim örtlichen 'Fotohändler' dann doch zu einer besseren Kombi von Qualität und Kosten kommen. Einfach mal nen Test beauftragen und dann entscheiden, ob einem die Qualität reicht.

Ich hatte mal eine Rolle bei einem einfachen Dienstleister getestet, der eine normale Interlaced-DVD geliefert hat, und das Material hat meiner Erwartung entsprochen.

Es sollten sich mit etwas Googlen auch noch die Resultate der Anbieter-Tests div. Schmalfilmmagazine finden lassen. Die liegen zwar schon etwas zurück, aber viele dieser Anbieter gibt es immer noch, und deren Qualität wird sich mutmaßlich kaum arg verschlechtert haben.








Antwort von odysseus:

Hallo Carsten,
Du magst ja recht haben, aber bei meinen über 600 Metern Normal und Super 8 Filmen steigt auch ein preiswerter Anbieter ins Geld. Ich habe mir viele Anbieter angesehen, aber es kämen nur die nahe gelegenen(München) in Frage. Ich schicke die "Goldschätze" nicht mit der Post. Es gibt einen bei mir um die Ecker, der verlangt 4,50€/Min



Antwort von Merlin2504:

Wie schon geschrieben, ich habe meine Filme auch digitalisieren lassen und bin zufrieden. Auch per Post gesendet. Recht hast du, wenn sie auf dem Postweg wegkommen wäre schade. Aber mir wäre es zu viel Stress zu Hause. Und die Qualität kommt nicht annähernd ran.



Antwort von carstenkurz:

Naja, wenn man einen funktionierenden Projektor hat, ist die Notwendigkeit für eine 'einfache' Digitalisierung doch im Grunde nicht da - man kann ja projizieren wenn man will.

Wenn man noch nichtmal den Projektor hat, bleibt einem ja nur der Dienstleister übrig, man wird kaum einen gebrauchten Projektor kaufen, von dem man im Zweifelsfall nicht weiss, ob er überhaupt funktioniert. Und je größer die Gewissheit darüber ist, desto höher ist auch der Preis.

Man kriegt durchaus gute Qualität ab 1€ pro Minute (z.B. bei medienrettung.de). Aber wenn man das Zeugs nicht verschicken oder hin fahren will, steht man sich natürlich auch ein bißchen selbst im Weg dabei. Es gibt ja im Übrigen auch unterschiedliche Kurierdienste mit auch unterschiedlichen Service-Qualitäten. Wenn man das Verlustrisiko minimieren will, kann man die Lieferung auch aufteilen auf mehr Lieferungen.

Bei lokalen Anbietern, wie z.B. dem Fotoladen um die Ecke nehmen die im Zweifelsfalle auch nur den Auftrag an und verschicken dann. Muss man genau nachfragen.



Antwort von Schleichmichel:

Hab’s jetzt doch mal gemacht und einen Großteil der Super8-, 16- und Super16mm-Filme bei AVP in 2K abgetastet. War zwar ein batzen Geld, aber ehrlich...es ist klarer abgescannt, als mein Projektor es scharf bekäme. Die Farben und Kontraste sind natürlich nicht exakt wie in der Projektion, aber verdammt nah dran. Alle Ergebnisse von anderen „Testsiegern“, die ich vergleichen konnte, lagen qualitativ deutlich (!) drunter.

Klar hat vielleicht nicht jeder so eine Bindung zu dem Material wie ich zu eben diesem Auftrag. Und auch ich hätte es gerne günstiger gehabt. Aber ich hatte einfach kein Bock mehr zu suchen und war frustriert von einem anderen Bielefelder Anbieter meiner Normal8-Filme, der auch nicht günstig war (hab schon überlegt, ob ich die auch noch zu AVP schicke und dem ersten Abtaster mal zeige, was HD ist). Auch glaube ich nicht mehr an gute Heimabtaster für Konsumenten. Da gibt es immer nur den gleichen Schmu.

Einmal ordentlich gescannt (nach vorheriger Sichtung und Schnitt aufs wesentliche) und nun erfreut es mich in meiner Mediathek in einer ansprechenden Qualität.



Antwort von Merlin2504:


Hab’s jetzt doch mal gemacht und einen Großteil der Super8-, 16- und Super16mm-Filme bei AVP in 2K abgetastet.

Wo warst du? medienrettung.de?



Antwort von Schleichmichel:

AVP



Antwort von Merlin2504:

Die habe ich nicht genommen. Waren mir zu undurchsichtig. Will vorher paar Preise sehen.



Antwort von Schleichmichel:

Das kann ich verstehen. Wie bereits geschrieben, die Webpräsenz von AVP ist durchaus ausbaufähig bezüglich offener Preiskommunikation.

Wenn ich es vorher durchgerechnet hätte, hätte ich es vielleicht auch nicht gemacht. Jetzt bin ich aber froh über das gute Ergebnis und bin zufrieden. Vielleicht weiß das AVP, dass Menschen so denken.



Antwort von Frank Glencairn:


Bei soliden Scanergebnissen darf der seine Angebote mit Schiefer und Kreide erstellen :D

Aber er sollte wirklich mal eine zeitgemäße Preisliste online stellen. Das hat schon viele abgeschreckt, die keine Lust auf Emailanfrage oder Telefon haben. Bin da auch eher ein Muffel.

Ja, wenn ein Anbieter offensichtlich Angst davor hat seine Preise zu veröffentlichen, gehen bei mir auch immer die roten Flaggen hoch - persönlich finde ich "Preis auf Anfrage" eher unseriös, klingt immer nach: Da hat einer was zu verbergen, oder er schämt sich für seine Preise, will mich dann aber am Telefon irgendwie überzeugen. Die Beispiele sehen allerdings exzellent aus.








Antwort von carstenkurz:

https://ok-publishing.de/wp-content/upl ... 6_2015.pdf

https://film-auf-video.de/test.pdf



Antwort von wokoenig:

Ich habe mir vor ein paar jahren selbst ein kleines Überspiel Setup gebaut, da wir in unserem Fastnachtsverein und Heimatverein noch viele S8Rollen haben und eine professionelle AbtastungAbtastung im Glossar erklärt definitiv zu teuer werden würde.
Ich habe günstig bei Ebay einen Braun Visacustic 1000 und Überspielobjektiv mit LED Hintergrundbeleuchtung bekommen. Ich filme mit meiner Sony V1e direkt auf die Filmbahn, zeichne das Video mit meinem Atomos Ninja2 auf und bearbeite anschließend mit DavinciResolve. Bin mit dem Ergebnis durchaus zufrieden.



Antwort von Merlin2504:

Ist aber auch nur für Super 8 und nicht normale Filme.



Antwort von wokoenig:

ja



Antwort von Merlin2504:

Auch aus diesem Grund habe ich von allen Geräten Abstand genommen. Wenn ich etwas kaufe, muss es super8 und normal 8 können. Und da gibt es nichts Gescheites, nur China Müll.
Wenn ich dann noch meinen Zeitaufwand sehe, dann sind die Preise zum fremd digitalisieren nicht mehr so hoch.
Auch ich digitalisiere viel Filme/Videos meines Karnevalsvereins.




Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Postproduktion allgemein-Forum

Antworten zu ähnlichen Fragen:
Sony: 600 mm F4 Super-Tele und 200-600 mm F5.6-6.3 Super-Telezoom für E-Mount
Blackmagic ATEM Television Studio Pro 4K, neuer Cintel 2 Filmscanner und mehr // NAB 2018
Neuer ARRI EF-Mount (LBUS) für Large-Format-und Super-35-Kameras
Linsenreflektionen normal?
Sony CX-900, kräftiges "Klack" Einschaltgeräusch normal???
[WinTV PVR 150] - "mechanische" Bildwiedergabe - normal?
Pinnacle Studio 10 Plus: Bild läuft zu schnell, Ton normal :(
Ton normal in Premiere Pro-Sequenzfenster, bei Export jedoch übersteuert
Aktuelle Empfehlung für Super-8-Abtastung?
DaVinci Resolve 15 und Super Scale Feature
Super-Resolution Filter für Vdub/Premiere
Samsung Galaxy S9+ und S9 -- Smartphones mit Super-Zeitlupen
Günstige Video GPUs: AMD Radeon RX 5500 und Nvidia GeForce GTX 1660 SUPER
Alienware Area 51m R2 mobile Workstation mit neuen Intel CPUs und Nvidia Super GPUs
MSI: Laptop Update bringt Nvidia GeForce RTX Super GPUs und neue Intel CPUs
Gigabyter Aero Laptops mit neuen Intel Comet Lake-H CPUs und GeForce RTX Super GPUs
Preisknaller GPU für DaVinci Resolve? Nvidia RTX 2060 Super mit 256 Bit / 8GB RAM
Kodak bringt neue Super 8 Kamera und neue Filmkassetten.
NAB 2019: Tschüß VR & Drohnen - Hallo Super 35 und 8K! // NAB 2019
My First Super 8mm
KODAK SUPER-8 in 4K
Shooting Super 8
Super 8 >> Digital ??
Super 8 Film digitalisieren
Super 8 auf DVD ... ?
Super 8 auf DVD

















weitere Themen:
Spezialthemen


16:9
3D
4K
ARD
ARTE
AVCHD
AVI
Adapter
Adobe After Effects
Adobe Premiere Pro
After effects
Akku
Akkus
Apple Final Cut Pro
Audio
Aufnahme
Aufnahmen
Avid
Avid Media Composer
Band
Bild
Bit
Blackmagic
Blackmagic DaVinci Resolve
Blackmagic Design DaVinci Resolve
Blende
Book
Brennen
Cam
Camcorder
Camera
Canon
Canon EOS 5D MKII
Canon EOS C300
Capture
Capturing
Cinema
Clip
ClipKanal
Clips
Codec
Codecs
DSLR
Datei
Digital
EDIUS
ENG
EOS
Effect
Effekt
Effekte
Euro
Export
Fehler
Festplatte
File
Film
Filme
Filmen
Filter
Final Cut
Final Cut Pro
Format
Formate
Foto
Frage
Frame
GoPro
Grass Valley Edius
HDMI
HDR
Hilfe
Import
JVC
Kabel
Kamera
Kanal
Kauf
Kaufe
Kaufen
Kurzfilm
Layer
Licht
Light
Live
Lösung
MAGIX video deLuxe
MPEG
MPEG-2
MPEG2
Magix
Magix Vegas Pro
Menü
Mikro
Mikrofon
Mikrophone
Monitor
Movie
Musik
Musikvideo
NAB
Nero
News
Nikon
Objektiv
Objektive
PC
Panasonic
Panasonic GH2
Panasonic HC-X1
Panasonic S1 mit V-Log
Panasonic S5
Pinnacle
Pinnacle Studio
Player
Plugin
Plugins
Premiere
Projekt
RAW
RED
Recorder
Red
Render
Rendern
Schnitt
Software
Sony
Sony HDR
Sound
Speicher
Stativ
Stative
Streaming
Studio
TV
Test
Titel
Ton
USB
Umwandeln
Update
Vegas
Video
Video-DSLR
Videos
Videoschnitt
Windows
YouTube
Zoom