Logo Logo
/// 

Fakten und Schlüsse zur kommenden Canon C200



Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum News-Kommentare-Forum

Newsmeldung von slashCAM:



Gestern sind bereits erste Fotos der kommenden Canon C200 bei Nokishita-Camera im Netz aufgetaucht, die schon ein paar Spekulationen über Canons neues Cinema EOS Modell ...

Hier geht es zur Newsmeldung auf den slashCAM Magazin-Seiten:
Fakten und Schlüsse zur kommenden Canon C200




Antwort von patshi:

Warum sollte die C200 über SDISDI im Glossar erklärt kein 4K ausgeben können? Schon mal was von RAW gehört? So wie mit der C300MkII einfach raw raus auf den Shogun.
Als CodecCodec im Glossar erklärt ist sicher XF-AVC an board, die DatenrateDatenrate im Glossar erklärt wird halt nicht so hoch sein wie bei der C300MkII. Ich schätze es wird XF-AVC 300mbit in 4K auf CFast geben, eventuell höhere Frameraten in HD auf CFast und alles andere in HD auf die SD Karten. Preis schätze ich bei release auf €6999. Man wird es sehen ;-)



Antwort von rudi:

Technisch wäre 4K-RAW über SDISDI im Glossar erklärt zwar möglich, aber ich glaube kaum, dass Canon das bei einer C200 mit in die Feature-Liste nimmt.





Antwort von DV_Chris:

"Die Kombination aus einem CFast- und zwei SD-Slots ist ungewöhnlich" - aber nicht für Canon, wo dieses Konzept lange vor BMD schon bei der XC10 im Jahr 2015 Einzug gehalten hat.



Antwort von rudi:


"Die Kombination aus einem CFast- und zwei SD-Slots ist ungewöhnlich" - aber nicht für Canon, wo dieses Konzept lange vor BMD schon bei der XC10 im Jahr 2015 Einzug gehalten hat.

Bist du sicher? Ich dachte immer, die XC10/15 hat einen SD- und einen CFast -Slot.



Antwort von DV_Chris:

Ja, wobei das jetzt doch ein wenig Erbsenzählerei ist ;-) Ihr wolltet doch wohl auf den Umstand hinweisen, dass verschiedene Kartenstandards kombiniert werden.

Apropos, auch die C300Mk2 hat 2 x CFast2.0 und 1 x SD.



Antwort von motiongroup:



"Die Kombination aus einem CFast- und zwei SD-Slots ist ungewöhnlich" - aber nicht für Canon, wo dieses Konzept lange vor BMD schon bei der XC10 im Jahr 2015 Einzug gehalten hat.

Bist du sicher? Ich dachte immer, die XC10/15 hat einen SD- und einen CFast -Slot.

Je einen und das ist immer noch ne super Cam das kann man nicht oft genug betonen..



Antwort von wolfgang:


Technisch wäre 4K-RAW über SDISDI im Glossar erklärt zwar möglich, aber ich glaube kaum, dass Canon das bei einer C200 mit in die Feature-Liste nimmt.
Das wäre aber eher ungünstig. Immerhin ist das raw Rekording mit einem Shogun für die C300 und höher möglich - und wenn das Gerät vom Preis her mit einer FS5 konkurrieren will (die auch Sony raw kann) wäre das ein klarer Nachteil.



Antwort von Zizi:

Wer kauft sich so ein Ding wenns doch eine URSA mini Pro gibt ?
Bis auf etwas mehr High Iso kann die doch mit abstand nicht mithalten .. nicht mal im Preis.



Antwort von TonBild:


Apropos, auch die C300Mk2 hat 2 x CFast2.0 und 1 x SD.

Dann zielt die Kombination aus einem CFast- und zwei SD-Slots bei der kommenden Canon C200 auch eher auf eine Zielgruppe, die häufiger längere Aufnahmen auf preiswerten und verbreiteten SD Karten bei etwas reduzierter Qualität macht und nur gelegentlich kurze Aufnahmen in maximal möglicher Qualität auf den teuren und noch wenig verbreiteten CFast Karten.

Also eher eine Reportagekamera wie die Sony PXW-FS5 als eine Kamera für die szenische Produktion?



Antwort von wolfgang:

Zumindest ist die FS5 in Wahrheit eine handliche 8bit 420 Kamera die ebenfalls auf preiswerte Medien aufzeichnet. Erst mit externem Rekorder und raw Package geht die in den 10-12bit Bereich.

Der Vorteil daran ist einerseits die Handlichkeit des kleinen FS5 Gehäuses - welches man eben nur bei Bedarf übern raw und dem externen Rekorder zwischenzeitlich aufrüstet und unhandlicher macht. Und diese Kombination hat schon was - denn die genannte Mini Ursa ist ja primär szenisch orientiert.

Da die FS5 ein enormer Erfolg sein dürfte, ist es eben wirklich die Frage ob sich die C200 dieser szenischen Seite verschließen wird? Denn ich würde mir da schon c-log und auch die raw Ausgabe für externe Rekorder erwarten - damit man eben flexibel sein kann.



Antwort von DV_Chris:


Wer kauft sich so ein Ding wenns doch eine URSA mini Pro gibt ?
Bis auf etwas mehr High Iso kann die doch mit abstand nicht mithalten .. nicht mal im Preis.

Du kennst den Preis der C200 schon?

Und "etwas mehr Iso" ist wohl eine leichte Untertreibung. Die Canon Cinema EOS laufen in Iso Bereichen, wo bei BMD nur Rauschen übrig bleibt.



Antwort von DV_Chris:

Hier jetzt die Fakten:

https://www.cinema5d.com/canon-eos-c200 ... ble-price/



Antwort von RedWineMogul:





Antwort von Starshine Pictures:

Noch etwas mehr Futter:

https://youtu.be/jFW00qj2ZMQ

https://youtu.be/2YUoQfcYtOw

https://youtu.be/WmeVcLsiCQg

Ist eine sehr schöne Kamera und würde perfekt in mein Arbeitsprofil passen. 100 Mbit 4k für den Doku und Eventbereich, RAW für Werbung.

Grüsse, Stephan von Starshine Pictures



Antwort von motiongroup:

Ich stelle mal so die Frage in den Raum, was mach die C200 besser das es den Aufpreis einer BM Ursa mini nicht 4,6k mini pro rechtfertigen würde?



Antwort von didah:


Ich stelle mal so die Frage in den Raum, was mach die C200 besser das es den Aufpreis einer BM Ursa mini nicht 4,6k mini pro rechtfertigen würde?

autofocus, ergonomie, vermutlich gewicht und support... stell ich mal so in den raum ;)



Antwort von TonBild:


Hier jetzt die Fakten:

https://www.cinema5d.com/canon-eos-c200 ... ble-price/

Wenn der dort angegebene Preis "around ,000 (8,925€ / no official US$ price yet)" stimmt, so liegt die C200 im Rahmen der Sony PXW-FS7(aktuell 8.299,06 EUR) von 2014. Also hat Canon drei Jahre gebraucht um ein Konkurenzprodukt zur Sony PXW-FS7 anzubieten.

Im übrigen wurden wohl die von Stephan verlinkten Videos alle im gleichen Garten, wahrscheinlich auf Einladung des Herstellers, gemacht. Man muss solchen Vorführungen also kritisch gegenüber stehen. Wenn ein Youtuber oder Redakteur die Reise und Verpflegung zu so einer Produkteinführung vom Hersteller geschenkt bekommt (wovon hier sicher auszugehen ist) wird er nicht unbedingt neutral über ein neues Produkt berichten.

Aber weiß jemand an welchem Ort diese Videos entstanden sind?



Antwort von didah:

also mit interner raw aufzeichnung kann die fs7 nicht ganz mithalten ;) eine fs5 mit shogun und update - aber das kommt auf pi mal daumen gleich viel und die cdng sind halt lächerlich gross.... keine 11 min auf eine 480gb ssd

https://www.instagram.com/p/BUZTW6rFeNw ... creentrips



Antwort von Starshine Pictures:

Ich stelle mal so die Frage in den Raum, was mach die C200 besser das es den Aufpreis einer BM Ursa mini nicht 4,6k mini pro rechtfertigen würde?

Nicht zu vergessen die enormen Lowlightfähigkeiten, die hervorragende Akkudauer und das sehr gute Audiodepartment. Der beste 100 oder 150 Mbit LongGop CodecCodec im Glossar erklärt für schnellere Sachen den es gibt, C-Log 1 und 3, WideDR, komplette Bedienung per WiFi möglich, bester Autofocus, keine Umgewöhnungszeit für Canonianer, interne ND-FilterND-Filter im Glossar erklärt (2,4,6,8 und 10 Blenden), kleinere Abmessung, wiegt mit Akku deutlich weniger als die Ursa ohne, integrierter Viewfinder, Sidegrip, Tophandle und ein Akku bereits im Lieferumfang enthalten.

Das ist glaub schon einiges.

Aber weiß jemand an welchem Ort diese Videos entstanden sind?

Ja, Canon Hauptsitz UK

Grüsse, Stephan von Starshine Pictures



Antwort von DV_Chris:

Ja, es wird gerne vergessen, dass die Raw Fähigkeit bei der FS7 erst mit der Sony XDCA-FS7 Erweiterung möglich ist, die aktuell UVP 2.000,- plus Steuer kostet.



Antwort von rideck:

Also ich vermute mal - ohne genaueres zu wissen - dass der Sensor auf dem der C300 MK2 basiert. Alleine deswegen
würde ich die C200 schon leicht vor der FS7 sehen. Die FS7 hat absolut ihre Berechtigung und ist bei uns im Süden
in fast jeder größeren Produktionsfirma zu finden, die fürs TV produziert. Ich fand und finde die Bedienung furchtbar,
davon abgesehen meine ich mich zu erinnern, dass die RAW-Fähigkeit über einen externen Rekorder qualitativ keinen
großen Vorteil gegenüber der internen Aufzeichnung gebracht hatte.
Ich bin nun noch mehr auf die neue Kleine von Panasonic gespannt.



Antwort von RedWineMogul:


Aber weiß jemand an welchem Ort diese Videos entstanden sind?

Wird in den Videos gesagt: Canon Headquaters UK



Antwort von Starshine Pictures:

Das mit dem Sensor ist etwas mysteriös. Die Pixelanzahl passt exakt zum Sensor der C300mkII. Canon sagt allerdings, selbst auf direktes nochmaliges Nachfragen hin, dass der selbe Sensor wie in der C700 verbaut ist, obwohl die Pixelanzahl unterschiedlich ist.

Quelle: http://www.newsshooter.com/2017/05/31/c ... raw-light/



Antwort von DV_Chris:

Hier die offizielle Produktseite:

http://www.canon.de/video-cameras/eos-c200/



Antwort von TonBild:


Das mit dem Sensor ist etwas mysteriös. Die Pixelanzahl passt exakt zum Sensor der C300mkII. Canon sagt allerdings, selbst auf direktes nochmaliges Nachfragen hin, dass der selbe Sensor wie in der C700 verbaut ist, obwohl die Pixelanzahl unterschiedlich ist.

Quelle: http://www.newsshooter.com/2017/05/31/c ... raw-light/

Dass der Sensor aus der C 700 stammen soll wurde auch in folgendem Videos gesagt:
https://www.youtube.com/watch?time_cont ... 0I_l7ERM-Q

Es gibt nach obigen Artikel auch noch die abgespeckte Version C200B für ,999 US ohne Monitor, Sucher, Griff und Henkel.

Und dann noch ein Canon C200 Set mit 24 - 105mm II f/4.0 Objektiv für € 11.858,35 brutto.



Antwort von DV_Chris:



Es gibt nach obigen Artikel auch noch die abgespeckte Version C200B für ,999 US ohne Monitor, Sucher, Griff und Henkel.

Und dann noch ein Canon C200 Set mit 24 - 105mm II f/4.0 Objektiv für € 11.858,35 brutto.

In der DACH Region gibt es aktuell nur eine Bestellnummer für den Body mit Standard Zubehör.



Antwort von TonBild:



Ja, Canon Hauptsitz UK

Grüsse, Stephan von Starshine Pictures

https://binged.it/2rTqlFY
https://youtu.be/jFW00qj2ZMQ?t=5s
Die haben dort einen schönen Garten.



Antwort von CameraRick:


davon abgesehen meine ich mich zu erinnern, dass die RAW-Fähigkeit über einen externen Rekorder qualitativ keinen
großen Vorteil gegenüber der internen Aufzeichnung gebracht hatte.

Das hoffe ich nicht, so Makroblock-zerfressen wie das Material in der Qualität abliefert



Antwort von motiongroup:


Nicht zu vergessen die enormen Lowlightfähigkeiten, die hervorragende Akkudauer und das sehr gute Audiodepartment. Der beste 100 oder 150 Mbit LongGop CodecCodec im Glossar erklärt für schnellere Sachen den es gibt, C-Log 1 und 3, WideDR, komplette Bedienung per WiFi möglich, bester Autofocus, keine Umgewöhnungszeit für Canonianer, interne ND-FilterND-Filter im Glossar erklärt (2,4,6,8 und 10 Blenden), kleinere Abmessung, wiegt mit Akku deutlich weniger als die Ursa ohne, integrierter Viewfinder, Sidegrip, Tophandle und ein Akku bereits im Lieferumfang enthalten.

Das ist glaub schon einiges.

Grüsse, Stephan von Starshine Pictures

Ca.1.430 g
KameragriffGR-V1:ca.260 g
LCD-Monitor LM-V1:ca.185g
LCD-Halterung LA-V1: ca. 255 g; Mikrofonhalter: ca. 50 g Handgriff HDU-2: ca. 220 g
Innensechskantschraube: ca. 5 g
Akku BP-A30: ca.225 g; Unit-Kabel
UN-5: ca.80 g
Daumenauflage: ca. 10 g
Augenmuschel: ca. 25 g

Sicher ist da einiges an unterschieden und ich denke das sich in Abhängigkeit des Arbeitsumfeldes die Entscheidung getroffen wird..
Ich denke mal auch das es bei den Verleihern gut ankommen wird das neue Model.. interessante News in jedem Fall gefällt mir gut aber das sagt nix, mir gefällt auch die Xc10 und die bmpcc..;)



Antwort von Zizi:

Bedienung, ND Filtersystem, Wunschmount, Haptik, Bildqualität, Preis und viele andere Punkte bekommt man für 2 tausend € günstiger bei BMD neue Pro !
Wozu sollte man sich so einen unergonomischen Spielkasten kaufen ?
Mich schreckt es jedesmal mit der C300 zu drehen .. das ist zwar zu einer DSLR ein Fortschritt aber Videokameras ala FS7, PDW700 etc. sind die alle nicht.
Da müsste schon die Bildqualität auf Arri/Red bzw. BMD Niveau sein damit man das für den Preis ernst nehmen kann.
Aber jeden das seine ..



Antwort von wolfgang:


Ja, es wird gerne vergessen, dass die Raw Fähigkeit bei der FS7 erst mit der Sony XDCA-FS7 Erweiterung möglich ist, die aktuell UVP 2.000,- plus Steuer kostet.
Also ich finde es gut dass jetzt doch eine raw Variante dabei ist. Damit ist das Gerät wohl mehr mit der FS5 vergleichbar, halt mit externem Rekorder.

Dass das raw all dieser Systeme kein 16bit log raw ist, ist eh klar und eine Einschränkung.

Mit der FS7 glaube ich ist die V200 eher nicht vergleichbar vermute ich, da der Kamera die interne 10bit Aufzeichnung fehlt wenn ich das richtig gesehen habe.



Antwort von dienstag_01:

Dass das raw all dieser Systeme kein 16bit log raw ist, ist eh klar und eine Einschränkung.
Jetzt erfindet hier schon jemand *log RAW*. Klar das da die Hesteller kaum hinterherkommen ;)



Antwort von wolfgang:

Ob der ewig ignorante Kerl eigentlich weiss was der Unterschied zwischen 12 bit linear raw und 16bit raw ist? Und was das bedeutet? Aber er spricht lieber über wording Fragen.
http://www.dvinfo.net/forum/sony-xdcam- ... s-log.html



Antwort von TonBild:


Bedienung, ND Filtersystem, Wunschmount, Haptik, Bildqualität, Preis und viele andere Punkte bekommt man für 2 tausend € günstiger bei BMD neue Pro !
Wozu sollte man sich so einen unergonomischen Spielkasten kaufen ?

Der AF wäre zumindest für mich ein wichtiger Punkt.



Antwort von dienstag_01:


Ob der ewig ignorante Kerl eigentlich weiss was der Unterschied zwischen 12 bit linear raw und 16bit raw ist? Und was das bedeutet? Aber er spricht lieber über wording Fragen.
http://www.dvinfo.net/forum/sony-xdcam- ... s-log.html

Raw ist kein Log. *Wording* hin oder her ;)



Antwort von motiongroup:

Hat doch die BM mit passenden Objetiv auch oder irre ich mich..
Zaubern die meisten nicht so oder via manueller Fokussierung ?



Antwort von wolfgang:


Raw ist kein Log. *Wording* hin oder her ;)

NATÜRLICH NICHT - aber hast du den Rest überhaupt verstanden, um den es wirklich geht?

Und im Übrigen wurde nicht raw und log gleich gesetzt, sondern von "log raw" gesprochen. DAS ist ein Unterschied und dieser terminus technicus findet sich durchaus in Diskussionen:

From the outset Sony have not hidden the fact that the raw is 12 bit. Perhaps a little more homework should have been done to fully undersatnd the implications of this.

The 12 bit raw will deliver the full latitude of the camera. Plus there is around the same amount of data in the shadows excepting perhaps the first two or three stops as you would find with S-log. Frankly the lower stops are going to be pretty noisy anyway so anything in those stops is never going to look great. You have a lot, lot more data in the highlights. So what you need to do is adjust the way you shoot and deliberately over expose your shots to pull the scene data further up the recording range. I would aim for 1.5 to 2 stops of deliberate over exposure. This is best practice with linear raw with any camera. It's worth remembering that the with linear the top stop contains double the brightness range of the previous stop and as much data as the rest of the entire recording range, so there is a lot of very usable data in those highlights. So push it hard and get the best results. Don't over protect highlights, let them go in to clipping a little.

Of course if the scene isn't bright enough to do this, well then you will need to add light, but that also applies to log, if there isn't enough light the footage will be noisy anyway.

I very much doubt we will ever see log raw in this camera. It's very easy to pass the linear data from the sensor to the raw output but much harder to encode it as a log signal first. While log raw may bring benefits to the shadows it will restrict the amount of data in the highlights forcing the use of lower exposures which will mean noisier images that may not grade as well. I really don't think there would be much benefit to having 12 bit log raw over 10 bit S-log. As with all these things there are always trade-offs, especially when you only have a limited data bucket.
https://community.sony.com/t5/FS7/Raw-o ... 586/page/2



Antwort von dienstag_01:

Und im Übrigen wurde nicht raw und log gleich gesetzt, sondern von "log raw" gesprochen. DAS ist ein Unterschied und dieser terminus technicus findet sich durchaus in Diskussionen:
Das ganze ist Off-Topic, deshalb nur kurz: Raw ist linear, wenn jemand von log Raw spricht ist das Unsinn. Selbst in deinem verlinkten Beitrag gibt es ja die Erkenntnis: *I very much doubt we will ever see log raw in this camera.* Man könnte noch hinzufügen, jawohl, und das ist nicht nur in dieser Kamera so, sondern in allen, log Raw gibts nämlich gar nicht ;)
Zählt zu den Grundlagen.



Antwort von wolfgang:

Nochmal zum Mitstottern: weißt du was das Limit von 12 bit raw ist???? DAS IST DER PUNKT. Wenn du das noch immer nicht weißt, dann informiere dich endlich.



Antwort von Roland Schulz:

Logarithmisches RAW macht durchaus Sinn, vor allem bei geringen Quantisierungen.
Im Audiobereich durchaus geläufig. Schonmal z.B. was von "?-law" gehört?! Zu lange her oder am Montag immer die Vorlesung geschlampt ;-)?!

Wer sowas heute bei irgendner Kamera einsetzt ist mir allerdings nicht bekannt. Theoretisch aber sinnvoll möglich, besonders vor der A/D-Wandlung!! Gammakurven wurden auch nicht zum Spaß erfunden!!



Antwort von dienstag_01:


Nochmal zum Mitstottern: weißt du was das Limit von 12 bit raw ist???? DAS IST DER PUNKT. Wenn du das noch immer nicht weißt, dann informiere dich endlich.

Immer wenn du das Thema wechselst, weiss man, dass das einzig dem Umstand geschuldet ist, dass du es nicht fertig bringst, einen Fehler zuzugeben.
Und was soll ich sagen, recht hast du: wer einen Fehler zugibt, fällt auf der Stelle tot um. Ist leider so. Machs nicht ;)




Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum News-Kommentare-Forum

Antworten zu ähnlichen Fragen:
Neues Teaser-Video von Nikon zur kommenden Z6 und Z7 Eye-AF Firmware (16. Mai)
PANASONIC AU-EVA1: Handling, Vergleich zur Canon C200, Rigging, Sucher vs Monitor, Fazit uvm. Teil 2
Canon C200 - Erste Eindrücke und Hands-On
DJI Ronin-S und Canon EOS C200 - erster Eindruck
Canon C200 - Sensor-Test und erste RAW Cinema Light Erkenntnisse
Canon EOS C200 mit interner 12 Bit RAW Aufzeichnung und Touchscreen
ProRes RAW: EVA1 u. Shogun Inferno (inkl. Vergleich zu Canon C200 und Ursa Mini 4.6K)
Fragen zur C200
Drehfertig unter 10.000 Euro: Blackmagic URSA Mini Pro, Canon C200 und Panasonic AU-EVA1
Wie gut ist der Canon EOS C200 Dual Pixel AF bei komplett offener f2.0 für Lowlight und Action?
DJI Ronin-S und Canon EOS C200 - wie gut ist der Einhand-Gimbal Ronin-S im schweren Setup? Teil 1
Canon C200 Bilder geleakt
Canon EOS C200 - kaputt
Videoreview der Canon C200
Canon C200 - Mein erstes Projekt
Canon C200 - Ausführliche Review von newsshooter.com
CFast 2.0 to SSD Recording für Canon C200
DIY Pelicase Schaumstoff Inlay für Canon C200
Canon C200 - MXF-Firmware Update Q1-2018 nur 8Bit 4:2:0?
Die kommenden Top-Grafikkarten von AMD und Nvidia
Kurznews: Canon Cinema EOS C300 und C500 Mark II zur NAB 2015
Canon EOS C200 - Skintones, Cinema RAW Light, 60p, Dual Pixel AF
Canon Roadmap 2017: 4K Canon EOS C100 MK III zur NAB?
Canon EOS C200 review - skintones, Cinema RAW Light, Dual Pixel AF, handling and more
Bestätigt: Canon EOS C200 XF-AVC nur mit 8 Bit Aufzeichnung // IBC 2017
Firmware-Update für Canon EOS C200, C300 Mark II, C700, XF400/405 // NAB 2018

















weitere Themen:
Spezialthemen


16:9
3D
4K
ARD
ARTE
AVCHD
AVI
Adapter
Adobe After Effects
Adobe Premiere Pro
After effects
Akku
Akkus
Apple Final Cut Pro
Audio
Aufnahme
Aufnahmen
Avid
Band
Bild
Bit
Blackmagic
Blackmagic Design DaVinci Resolve
Blende
Book
Brennen
Cam
Camcorder
Camera
Canon
Canon EOS 5D MKII
Canon EOS C300
Capture
Capturing
Cinema
Clip
ClipKanal
Clips
Codec
Codecs
DSLR
Datei
Digital
ENG
EOS
Effect
Effekt
Effekte
Export
Fehler
Festplatte
File
Film
Filme
Filmen
Filter
Final Cut
Final Cut Pro
Firmware
Format
Formate
Foto
Frage
Frame
HDMI
HDR
Hilfe
Import
JVC
Kabel
Kamera
Kanal
Kauf
Kaufe
Kaufen
Kurzfilm
Layer
Licht
Live
Lösung
MAGIX video deLuxe
MPEG
MPEG-2
MPEG2
Mac
Magix
Magix Vegas Pro
Menü
Mikro
Mikrofon
Mikrophone
Monitor
Movie
Musik
Musikvideo
NAB
Nero
News
Nikon
Objektiv
Objektive
PC
Panasonic
Panasonic GH2
Panasonic HC-X1
Panasonic S1 mit V-Log
Pinnacle
Pinnacle Studio
Player
Plugin
Plugins
Premiere
Projekt
RAW
RED
Recorder
Red
Render
Rendern
Schnitt
Software
Sony
Sound
Speicher
Stativ
Stative
Streaming
Studio
TV
Test
Titel
Ton
USB
Umwandeln
Update
Vegas
Video
Video-DSLR
Videos
Videoschnitt
Windows
YouTube
Zoom

Specialsschraeg
10-27. Oktober / Berlin
DOKUARTS 12: Nuances Now
19. Oktober / Nürnberg
Die Lange Nacht der Wissenschaften
29. Oktober - 3. November / Lübeck
Nordische Filmtage Lübeck
1-2. November / Mainz
screening_019
alle Termine und Einreichfristen