Logo Logo
/// 

Es war nur eine Frage der Zeit



Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum News-Kommentare-Forum

Frage von K.-D. Schmidt:


Jetzt ist es passiert. Die Meldung lautet:
Samsung bringt Hochkant-Fernseher



Antwort von Jott:

Keine Sorge. Ist ja drehbar, so was gab‘s schon vor zwanzig Jahren für‘s Grafik-Büro (A4-Vertical-Syndrom bei Layoutern ...).

Und nur in Südkorea erhältlich. Entspannung! :-)

Logisch und auch längst überfällig ist der Testballon aber auf jeden Fall. Die Mehrheit der privaten Smartphoner - also viele Millionen - filmt nun mal vertikal, und das Gerätlein zaubert links und rechts die blöden Balken weg, die auf normalen Screens zu Kopfkratzen führen. Yeah!



Antwort von Cinemator:

Apple hatte auch mal eine A4-Hochformat-Röhre speziell für Copywriter. Etwa Anfang der 90er.





Antwort von K.-D. Schmidt:

Bei Monitoren, insbesondere im Bereicht von Textverarbeitungen, gibt es Hochkantmonitore schon lange.
Aber jetzt darf auch der normale TV-Consumer endlich seinem geliebten Hochkantformat frönen.
Die Evolution wird es mit der Lage der Augen schon richten, Darwin sei Dank.



Antwort von Funless:

Meine Güte ihr macht ein Gewese daraus, als würde der Weltuntergang kurz bevor stehen.

Was befürchtet Ihr denn jetzt aufgrund dieser Meldung genau? Dass bald die TV-Geräte-Polizei an Eurer Tür klopfen und eure lieb gewonnenen 16:9 Schätzchen enteignen wird damit Ihr dann per Dekret ein 9:16 Gerät ins Wohnzimmer gestellt bekommt?



Antwort von Jott:

Das dumme Gerede (sorry) mit der Lage der Augen hatten wir schon mal.

Auch mit Augen nebeneinander sehen wir wunderbar vertikale Motive und natürlich auch vertikale Videos. Auch du, sonst könntest du dich ja nicht drüber aufregen.

Es gibt nun mal jede Menge Leute, die so was wollen, absichtlich oder nur intuitiv, privat oder beruflich (vertikale Versionen von Werbeclips für die entsprechenden Medien sind längst üblich).

Du meine Güte.



Antwort von roki100:

Das kommt weiterhin nur bei den Leuten gut an, die viel texte schreiben.

Man stelle sich vor, Resolve mit vertikale Timeline... .LOL Das würde doch die Köpfe um 90 grad verdrehen.



Antwort von Henning Bischof:

Das einzelne Individuum, der Mensch in egozentrischer Selbstdarstellung ist ja auch im Hochformat. Da wäre das extreme Querformat als Habitus eher ungesund ;)

Also zur derzeitigen Einstellung passt dieses Bildschirmformat doch hervorragend.

(Ich meine auch eine Diskussion in diese Richtung gab es hier schonmal)



Antwort von srone:


Das einzelne Individuum, der Mensch in egozentrischer Selbstdarstellung ist ja auch im Hochformat. Da wäre das extreme Querformat als Habitus eher ungesund ;)

Also zur derzeitigen Einstellung passt dieses Bildschirmformat doch hervorragend.

(Ich meine auch eine Diskussion in diese Richtung gab es hier schonmal)

die meisten catwalk-videos in den mode-shops laufen hochkant, das entspricht dem fokus aufs produkt, das ist ein grosser markt, also why not...:-)

hat ja auch nichts mit cinema zu tun, sondern mit effizienz...;-)

lg

srone



Antwort von slashCAM:


In Südkorea können sich Vertical Video Fans ab Ende Mai ihre Clips auch am Fernseher im Hochkant-Format ansehen. Der kürzlich vorgestellte 43" Samsung Sero läßt sich um 9...

Hier geht es zur Newsmeldung auf den slashCAM Magazin-Seiten:
Vertical Videos für das Wohnzimmer -- Samsung führt Hochkant-TV ein




Antwort von Cinealta 81:

Hochformat war vor einigen Tagen ein großes Thema bei unserem Aufenthalt in Kalifornien. Wohlgemerkt streng bezogen auf Mobile. Und da (zumindest in den USA) mehr als 80% des Medienkonsums mobil erfolgt, wäre es fahrlässig, diesbezügliche Auslieferungsformate NICHT zu berücksichtigen.

In den USA wird gerade auch HOCHPREISIG damit experimentiert, dort erhalten Hochformat und Square durchaus eine Chance. *** Bitte erneut daran denken: Speziell für den mobilen Medienkonsum *** Und da die Jüngeren und Millenials dort Bewegtbilder fast ausschließlich MOBIL konsumieren, kann man sich ausdenken, wo das hinführt.

Letztendlich ist es eine Frage des Erfolgs: Bringen Hochformat / Square mehr Aufmerksamkeit, Views, Leads, etc., wird es sich - zumindest partiell - durchsetzen. Ein Versuch ist es Wert und jenseits des großen Teichs und Fernost ist es ein großes Diskussionsthema, zumindest im Bereich Werbung, Corporate und allg. mobile Clips.

Passend dazu auch ein Artikel in der SZ:

https://www.sueddeutsche.de/medien/seri ... -1.4413859

In Zeiten in denen mobiler Medienkonsum + Folgen immer präziser getrackt, analysiert und (intelligente, ergebnisoffene Analyse und Erfahrung vorausgesetzt) vorhergesagt werden können, sind Hochformat / Square für viele Content-Lieferanten eine Riesenchance auf mehr Sichtbarkeit und gezielte Zuschauer- / Konsumentenansprache und daraus resultierende Reaktionen. Oftmals ist es eben sinnvoll, zumindest zeitweise alte Zöpfe abzuschneiden. Kompromislos testen und - gegebenenfalls - bei Misserfolg, einfach auf altbewährte Formate zurückgreifen.



Antwort von -paleface-:

Fotos schau ich mir ja persönlich am liebsten Hochformatige an.
Gemalte Bilder wiederum eher Quer.

Wie es mit Fotos von gemalten Bildern ist muss noch geklärt werden! ;-)

Aber Videos nerven mich einfach Hochkant.



Antwort von vaio:

Vertical Videos für das Wohnzimmer -- Samsung führt Hochkant-TV ein
Allerdings hat das "Wohnzimmer" primär nichts mit "mobilen Medienkosum", noch mit einem Werbeclip zu tun. Wie hier von einigen Usern angeführt. Apropos "Clip"...
Was unterscheidet einen Clip von alle anderen Filmen?
Genau, die Spiellänge. Länger - als Cliplänge - ist ein Hochformat-Film nämlich nicht ertragbar. Dafür sprechen eben auch die angeführten Beispiele, wie "Werbefilme in einem Geschäft" oder "mobil auf einem Smartphone". Diese sind eben kurz gefasst und werden eher im "vorbeigehen" konsumiert. Nicht mehr, aber auch nicht weniger. Deshalb ist und bleibt es meiner Meinung eine Nische.



Antwort von CandyNinjas:

Ach ist das lustig...



Antwort von Cinemator:

Mal abwarten, ob noch Turmkinos kommen. Die Leute sitzen darin übereinander hochgestapelt und müssen nicht auf ihren gewohnten Mobilphoneblick verzichten.



Antwort von Darth Schneider:

Das ist doch einfach nur Dämlich, wer braucht sowas im Wohnzimmer und um was zu schauen ? Homevideos von Leuten die nicht wissen wie man eine Kamera hält ?
Oder Faishon Clips ?...Super, das ist doch einfach nur oberdämlich überhaupt so zu filmen, man argumentiere wie man wolle...
Mir gefallen die aufjedenfall die Faishonmodels auf einem Widescreen Tv und auch so entsprechend gefilmt viel besser, weil meine Augen sind schliesslich ja auch nicht übereinander.
Gruss Boris



Antwort von Jott:

Einfach akzeptieren, dass eine ganze jüngere Generation anders tickt - trotz Augen nebeneinander, kicher - und gut ist.

Samsung wird sehen, ob die Idee fruchtet. Fakt ist, dass sich jede Menge Leute über die Balken links und rechts aufregen, wenn sie ihre Handyfilme am PC gucken wollen. Und kriegen nicht in die Rübe, warum das so ist. Denen könnte das Gerät durchaus gefallen.

Ansonsten bitte nicht reflexhafte Privat-Handyfilmer mit der professionellen Produktion verwechseln. So unbedeutende Klitschen wie Facebook und andere empfehlen dringend Hochformat-Werbespots für Mobilgeräte, aus naheliegenden Gründen. Schönes Betätigungsfeld für frische Geister.



Antwort von kling:

Jo mei, is denn scho wieda 1. April?!



Antwort von ksingle:

Das mit dem 1. April gefällt mir schon recht gut .-)

Bis auf diejenigen, die professionell mit derartigen Darstellungsmedien (z.B. Textbearbeiter oder bestimmte Zeichenbüros etc.) zu tun haben, ist so etwas aus meiner Sicht geichzusetzen mit "Klopapier für linkshänder".

Die Industrie lässt sich halt immer wieder etwas Neues einfallen, um den armen Menschen (aber auch ganz besonders den reichen) das Geld aus der Tasche zu ziehen. Das enstpricht ganz dem Trend unserer Zeit.



Antwort von klusterdegenerierung:

Die Ansichten bisweilen hier und da in diesem Forum über Vertikalvideos und dessen aufkommende Technik drumrum, ist ungefähr gleichzusetzen mit dem Denken über lange Haare der Generation meiner und dessen Eltern.

Spießig bis in die letzten abgeschnittenen Haarspitzen.



Antwort von vaio:


Die Ansichten bisweilen hier und da in diesem Forum über Vertikalvideos und dessen aufkommende Technik drumrum, ist ungefähr gleichzusetzen mit dem Denken über lange Haare der Generation meiner und dessen Eltern.

Spießig bis in die letzten abgeschnittenen Haarspitzen.

Das Einzigste was aufgekommen ist, ist die "Technik", dass Smartphone während der Nutzung ("filmen") Hochkant zu halten. Bezogen auf dem Hochkant-TV von aufkommende Technik zu sprechen, wäre meiner Meinung wohl sehr übertrieben, da es in einigen Bereichen seit Jahren Usus ist, Monitore in die Vertikale zu drehen. Wie ich auf der verlinkten Seite gesehen habe, wird das Gerät neben der "The Frame"-Produktlinie ("Bilderrahmen-TV") als weitere Designlinie vermarktet. Eben mit dem zusätzlichen Gimmick, den Bildschirm/Monitor um 90 Grad zu drehen (die TV-Technik ist ja separat verbaut). Vermutlich ist die Produktion im Allgemeinen so preiswert, dass die Zielgruppe ohnehin nur eine sekundäre Rolle spielt und das Unternehmen vielmehr mit einem "neuen Produkt" eine zusätzliche Nische besetzten möchte. Primär im - höherpreisigen und ertragreicheren - Bereich "Design-TV". Im Absatz wird das dann als "Mischkalkulation" gerechnet.




Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum News-Kommentare-Forum

Antworten zu ähnlichen Fragen:
DJI: "Phantom 5" war nur Spezialanfertigung der Phantom 4
Die passende Kamera - Eine Frage der Risikobewertung?
spielt der farbraum des monitors eine rolle, wenn content nur für's internet produziert wird
Die Intro-Animationen der großen Film-Studios im Wandel der Zeit
Verständnis Frage Slow-Mo "für dummies" fps/zeit/codec
Kamera, die die meiste Zeit nur per HDMI ausgeben muss
Wie ist das Möglich das meine videodreh nur 30min lang war?
Interviewdreh mit der A7III: ist für das Filmen wirklich eine SONY-Linse nötig oder tut es eine lichtstarke Alter na…?
der film war mal nicht schlecht
Zoom F6 auf der NAB: Pegeln war gestern!
War der Film nicht mit James Garner?
Clips übereinander, aber nur eine Audio-Spur!
Vielleicht braucht man nur noch eine Band?
Video Credits - eine allgemeine Frage
Filme bei denen die Musik besser war als der Film
4K war gestern - Samsung und LG zeigen 8K Fernseher auf der // IFA 2018
Eine Frage an die Lichtexperten - Lee Filter
Eine Frage zur Zeitraffer App von Sony..
Adobe Premiere CC 2017 - Lumetri-Frage "nur Tiefen entsättigen"
Canon FS5 oder Sony A7s II? Eine Frage des Prinzips?
Die neue FilmArena "HDR &Co" Wieder nur eine neue Sau durchs
Der goldene Schnitt – Alles nur Hype?
NUR Touch-Focus beim Filmen mit der EOS R?
Gibt es eine Möglichkeit mit der Sony CX900 zu streamen?
Was für eine DVB-S Frequenz hat der Sender "Digital" ?
Die große Frage nach der Linse

















weitere Themen:
Spezialthemen


16:9
3D
4K
ARD
ARTE
AVCHD
AVI
Adapter
Adobe After Effects
Adobe Premiere Pro
After effects
Akku
Akkus
Apple Final Cut Pro
Audio
Aufnahme
Aufnahmen
Avid
Band
Bild
Bit
Blackmagic
Blackmagic Design DaVinci Resolve
Blende
Book
Brennen
Cam
Camcorder
Camera
Canon
Canon EOS 5D MKII
Canon EOS C300
Capture
Capturing
Cinema
Clip
ClipKanal
Clips
Codec
Codecs
DSLR
Datei
Digital
ENG
EOS
Effect
Effekt
Effekte
Export
Fehler
Festplatte
File
Film
Filme
Filmen
Filter
Final Cut
Final Cut Pro
Firmware
Format
Formate
Foto
Frage
Frame
HDMI
HDR
Hilfe
Import
JVC
Kabel
Kamera
Kanal
Kauf
Kaufe
Kaufen
Kurzfilm
Layer
Licht
Live
Lösung
MAGIX video deLuxe
MPEG
MPEG-2
MPEG2
Mac
Magix
Magix Vegas Pro
Menü
Mikro
Mikrofon
Mikrophone
Monitor
Movie
Musik
Musikvideo
NAB
Nero
News
Nikon
Objektiv
Objektive
PC
Panasonic
Panasonic GH2
Panasonic HC-X1
Panasonic S1 mit V-Log
Pinnacle
Pinnacle Studio
Player
Plugin
Plugins
Premiere
Projekt
RAW
RED
Recorder
Red
Render
Rendern
Schnitt
Software
Sony
Sound
Speicher
Stativ
Stative
Streaming
Studio
TV
Test
Titel
Ton
USB
Umwandeln
Update
Vegas
Video
Video-DSLR
Videos
Videoschnitt
Windows
YouTube
Zoom

ClipKanalschraeg

Aktuelles Video:
Film Crew in Quarantine