Logo Logo
/// 

Empfehlung für Camcorder gesucht



Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen!


Frage von Andreas Bruns:


Moin moin!

Ich hoffe, ich bin hier nicht gänzlich falsch, da hier schon öfters
des Thema Camcorder erwähnt wurde.

Ich suche einen handlichen Camcorder um Vereinsauftritte zu filmen.
Hauptsächlich Showtänze auf der Bühne im Saal bei mehr oder weniger
guter Beleuchtung, aber auch Umzüge bei Wind und Wetter im Freien.
Der Camcorder sollte sich gut handhaben lassen (;mit und ohne
Stativ, besonders bei den Umzügen ist ein zu großes Gerät
hinderlich), robust und zuverlässig sein. Wichtig sind zusätzliche
Anschlussmöglichkeiten für Leuchte und Mikro und lange
Akkulaufzeiten.

Bei Laufzeiten kommt schon das nächste Problem: etwa 4 Stunden
sollten (;nahezu) am Stück aufgenommen werden können. Welches
Speichermedium (;und ggf. Bildformat) bietet sich da an?

Bisher habe ich zu diesen Gelegenheiten hauptsächlich fotografiert,
soll in Zukunft aber 'bewegte Bilder' machen. Bisher habe ich wenig
Erfahrung mit Camcordern sammeln können und entsprechend fehlt mir
der Überblick. Auch ein Hinweis auf einen guten Händler (;aber bitte
nicht ebay) nehme ich gerne an.

Die Filme sollen schlußendlich geschnitten und auf DVD gebrannt
werden. Von daher ist eine einfache Übertragung auf den PC oder
Mac sinnvoll. Mit dem Schnitt habe ich schon Erfahrung, doch das
ist noch nicht das Problem, denn erst muss einmal das Rohmaterial
beschafft werden.

Das sich meine Wünsche nicht von einem 300-Euro-Camcorder
erfüllen lassen, ist mir bewusst und bin gerne bereit, für ein
vernünftiges Gerät einige Euros mehr zu zahlen.

Für Eure Mühe, Tipps und Hilfe danke ich schon im voraus.

Besten Gruß
Andreas Bruns.





Antwort von Günter Hackel:

On 30.01.2006 14:43, Andreas Bruns wrote:

> Moin moin!

Moin!
ein paar Gedanken dazu:

> Ich suche einen handlichen Camcorder um Vereinsauftritte zu filmen.

> Hauptsächlich Showtänze auf der Bühne im Saal bei mehr oder weniger
> guter Beleuchtung,

Bessere Beleuchtung ergibt immer bessere Bilder, vor allem die Art der
Beleuchtung die bei Laien-Akteuren unbeliebt ist: Mitten ins Gesicht ;)
Auch die besten Cameras können keine guten Bilder ohne Licht machen.

> aber auch Umzüge bei Wind und Wetter im Freien.
Ich habe immer mal daran gedacht, gibt es eigentlich si eine Art
Regenschirm den man nicht halten muss (;Kopfriemen, Brustgurt!?)
Diese Plastiktüten für die Kameras sind nicht das Wahre, Regentropfen an
der Frontscheibe stören erheblich und den Ton über das eigene Mikrofon
kann man auch vergessen.

> Der Camcorder sollte sich gut handhaben lassen (;mit und ohne
> Stativ, besonders bei den Umzügen ist ein zu großes Gerät
> hinderlich)

Zu kleine Geräte garantieren hingegen Ergebnisse die man trotz optischer
oder Elektronischer "Entwackler" nur mit Spucktüten übersteht.

robust und zuverlässig sein.
Rubust und sehr klein, ist ein Widerspruch.

Wichtig sind zusätzliche
> Anschlussmöglichkeiten für Leuchte und Mikro und lange
> Akkulaufzeiten.

Zumindest letzteres garantieren die modernen Akkus von denen man sich
einen mit großer Kapazität nachkauft.

> Bei Laufzeiten kommt schon das nächste Problem: etwa 4 Stunden
> sollten (;nahezu) am Stück aufgenommen werden können. Welches
> Speichermedium (;und ggf. Bildformat) bietet sich da an?

Keines, jedenfalls kein transportables. Der Wechsel eines DV-Bandes
dauert vielleicht 20 Sekunden, mit erneutem Einrichten der Kamera
dürften kaum mehr als 30 Sekunden "verloren" gehen. Frage auch: Wer
schaut sich das tatsächlich alles 1:1 an? Das gehört bei AI angezeigt ;)

> Bisher habe ich zu diesen Gelegenheiten hauptsächlich fotografiert,
> soll in Zukunft aber 'bewegte Bilder' machen. Bisher habe ich wenig
> Erfahrung mit Camcordern sammeln können und entsprechend fehlt mir
> der Überblick.

Ich kenne aus langjähriger Praxis eigentlich nur Sony-Camcorder gut und
kann sie auch immer noch empfehlen. Interessant wäre es, wenn man jetzt
gleich auf 16:9 und 3-Chip Geräte umsteigt. 3Chipper gibt es inzwischen
für Preise die man vor 4 Jahren noch für 1-Chip Kameras bezahlen musste.
(;Bessere Farbtreue, etwas mehr Reserve bei schlechten Lichtverhältnissen.

> Auch ein Hinweis auf einen guten Händler (;aber bitte
> nicht ebay) nehme ich gerne an.

Händler: unbedingt immer bei www.hificomponents.de /Firma Venhs nachfragen.

> Die Filme sollen schlußendlich geschnitten und auf DVD gebrannt
> werden. Von daher ist eine einfache Übertragung auf den PC oder
> Mac sinnvoll. Mit dem Schnitt habe ich schon Erfahrung, doch das
> ist noch nicht das Problem, denn erst muss einmal das Rohmaterial
> beschafft werden.

Um maximal flexibel zu sein und ggf, auch altes, analoges Material mit
der Kamera digitalisieren zu können, sollte der Camcorder auch analoge
Eingänge haben. (;meine hat z.B. Video und S-Video analog Inputs/Outputs
und FirewireFirewire im Glossar erklärt (;ilink) Ausgang.

> Das sich meine Wünsche nicht von einem 300-Euro-Camcorder
> erfüllen lassen, ist mir bewusst und bin gerne bereit, für ein
> vernünftiges Gerät einige Euros mehr zu zahlen.

das klingt vernüftig. Ich würde übrigens noch immer Mini-DV Bänder
bevorzugen da man diese ohne Verluste bearbeiten kann. Wenn schon als
Mpeg gespeichert wird, hat man immer Verluste und dann siehts auch mit
der Bearbeitung nicht mehr so optimal aus.

gh




Antwort von Wolf Reimann:

Günter Hackel schrieb:

> Ich habe immer mal daran gedacht, gibt es eigentlich si eine Art
> Regenschirm den man nicht halten muss (;Kopfriemen,

Ja, sicher. Mit so einem kleidsamen Accessoire begibst du dich
übrigens in überaus prominente Gesellschaft:

http://www.woz.org/images/Segway umbrella hat.jpg

Meine Meinung dazu:

Wenn man nicht sowieso über allen irdischen Dingen erhaben ist wie
gewisse verdienstreiche Pioniere der Personal Computer-Entwicklung,
sehen die Träger eines solchen Kleidungsstückes irgendwie leicht
bescheuert aus, egal wie sehr sie sich auch anstrengen mögen, ein
ernstes Gesicht bei der Sache zu machen:

http://www.army-surplus.org.uk/info/trapper-hat.asp

;-)










Antwort von Günter Hackel:

On 31.01.2006 01:50, Wolf Reimann wrote:

> Wenn man nicht sowieso über allen irdischen Dingen erhaben ist wie
> gewisse verdienstreiche Pioniere der Personal Computer-Entwicklung,
> sehen die Träger eines solchen Kleidungsstückes irgendwie leicht
> bescheuert aus, egal wie sehr sie sich auch anstrengen mögen, ein
> ernstes Gesicht bei der Sache zu machen:
>
> http://www.army-surplus.org.uk/info/trapper-hat.asp
>
> ;-)

Och, wenns der Sache dient!? Ich hätte da keine Scheu mich zum Affen zu
machen, Hauptsache die Kamera bleibt trocken :)




Antwort von Andreas Bruns:

Günter Hackel wrote:
> Moin!
> ein paar Gedanken dazu:

> Bessere Beleuchtung ergibt immer bessere Bilder, vor allem die Art der
> Beleuchtung die bei Laien-Akteuren unbeliebt ist: Mitten ins Gesicht
> ;) Auch die besten Cameras können keine guten Bilder ohne Licht
> machen.

Schon klar. Ohne Licht bleibt's dunkel. Die eigenen Veranstaltungen
sind recht ordentlich ausgeleuchtet, bei den Gastauftritten kann das
schon ganz anders aussehen.

> Zu kleine Geräte garantieren hingegen Ergebnisse die man trotz
> optischer oder Elektronischer "Entwackler" nur mit Spucktüten
> übersteht.
>
> robust und zuverlässig sein.
> Rubust und sehr klein, ist ein Widerspruch.

Sicher. Doch ich schrieb nirgends etwas von Mini oder Micro.
Ich will nicht aus der Westentasche filmen, ich will vernünftige
Bilder bekommen. Und dazu suche ich den brauchbarsten Kompromiss.

>> Bei Laufzeiten kommt schon das nächste Problem: etwa 4 Stunden
>> sollten (;nahezu) am Stück aufgenommen werden können. Welches
>> Speichermedium (;und ggf. Bildformat) bietet sich da an?
>
> Keines, jedenfalls kein transportables. Der Wechsel eines DV-Bandes
> dauert vielleicht 20 Sekunden, mit erneutem Einrichten der Kamera
> dürften kaum mehr als 30 Sekunden "verloren" gehen. Frage auch: Wer
> schaut sich das tatsächlich alles 1:1 an? Das gehört bei AI angezeigt
> ;)

Auch richtig. Es wird geschnitten. Aber frei nach Murphy: Es passiert
wenn es nicht passieren sollte. Aber mit 30 Sekunden kann ich sicher
leben.

> Ich kenne aus langjähriger Praxis eigentlich nur Sony-Camcorder gut
> und kann sie auch immer noch empfehlen. Interessant wäre es, wenn man
> jetzt gleich auf 16:9 und 3-Chip Geräte umsteigt. 3Chipper gibt es
> inzwischen für Preise die man vor 4 Jahren noch für 1-Chip Kameras
> bezahlen musste. (;Bessere Farbtreue, etwas mehr Reserve bei
> schlechten Lichtverhältnissen.

Hast Du konkrete Empfehlungen?

> Händler: unbedingt immer bei www.hificomponents.de /Firma Venhs
> nachfragen.

Ich schaue es mir mal an.

> Um maximal flexibel zu sein und ggf, auch altes, analoges Material mit
> der Kamera digitalisieren zu können, sollte der Camcorder auch analoge
> Eingänge haben. (;meine hat z.B. Video und S-Video analog
> Inputs/Outputs und FirewireFirewire im Glossar erklärt (;ilink) Ausgang.

Super. Danke für den Tip. Vereinfacht die Wahl aber nicht.

Besten Gruß
Andreas Bruns.






Antwort von Günter Hackel:

On 31.01.2006 09:53, Andreas Bruns wrote:

> Auch richtig. Es wird geschnitten. Aber frei nach Murphy: Es passiert
> wenn es nicht passieren sollte. Aber mit 30 Sekunden kann ich sicher
> leben.

Was natürlich gut wäre, wenn man solche Veranstaltungen nicht nur mit 1
Camera dreht. Wechselnde Blickrichtungen oder Bildausschnitte bei
laufender Handlung aber das ohne Schwenks und Zooms sind effektvoller.
Vielleicht kann ja jemand wenigstens hin und wieder mit einer weiteren
Kamera mal was filmen, Details vielleicht!? Mal einen Blick ins
Publikum, nicht immer nur stur aufs Geschehen!? Naja, Übungssache.

>
>> Ich kenne aus langjähriger Praxis eigentlich nur Sony-Camcorder gut
>> und kann sie auch immer noch empfehlen. Interessant wäre es, wenn man
>> jetzt gleich auf 16:9 und 3-Chip Geräte umsteigt. 3Chipper gibt es
>> inzwischen für Preise die man vor 4 Jahren noch für 1-Chip Kameras
>> bezahlen musste. (;Bessere Farbtreue, etwas mehr Reserve bei
>> schlechten Lichtverhältnissen.
>
> Hast Du konkrete Empfehlungen?

Konkret empfehlen kann ich nur ein Gerät, wenn ich es selbst von der
Praxis her gut kenne, das wäre im Moment die Sony PC110E aber die
Empfehlung nützt Dir wenig weil das Ding natürlich schon wieder veraltet
ist ;)
> Super. Danke für den Tip. Vereinfacht die Wahl aber nicht.

Nö, wer die Wahl hat!
:)
gh




Antwort von Andreas Bruns:

Günter Hackel wrote:
> On 31.01.2006 09:53, Andreas Bruns wrote:
>
>
>> Auch richtig. Es wird geschnitten. Aber frei nach Murphy: Es passiert
>> wenn es nicht passieren sollte. Aber mit 30 Sekunden kann ich sicher
>> leben.
>
> Was natürlich gut wäre, wenn man solche Veranstaltungen nicht nur mit
> 1 Camera dreht. Wechselnde Blickrichtungen oder Bildausschnitte bei
> laufender Handlung aber das ohne Schwenks und Zooms sind effektvoller.
> Vielleicht kann ja jemand wenigstens hin und wieder mit einer weiteren
> Kamera mal was filmen, Details vielleicht!? Mal einen Blick ins
> Publikum, nicht immer nur stur aufs Geschehen!? Naja, Übungssache.

Das hängt immer davon ab, wieviele Leute zur Verfügung stehen. Momentan
stehe ich ziemlich allein da, doch daran wird noch gearbeitet.

>>> Ich kenne aus langjähriger Praxis eigentlich nur Sony-Camcorder gut
>>> und kann sie auch immer noch empfehlen. Interessant wäre es, wenn
>>> man jetzt gleich auf 16:9 und 3-Chip Geräte umsteigt. 3Chipper gibt
>>> es inzwischen für Preise die man vor 4 Jahren noch für 1-Chip
>>> Kameras bezahlen musste. (;Bessere Farbtreue, etwas mehr Reserve bei
>>> schlechten Lichtverhältnissen.
>>
>> Hast Du konkrete Empfehlungen?
>
> Konkret empfehlen kann ich nur ein Gerät, wenn ich es selbst von der
> Praxis her gut kenne, das wäre im Moment die Sony PC110E aber die
> Empfehlung nützt Dir wenig weil das Ding natürlich schon wieder
> veraltet ist ;)

Ist doch ein Wort. 'Veralten' geht heute sehr schnell. Mir kommt es
nicht auf das neuste Modell an, sondern eher auf Zuverlässigkeit.
Solange ich den Camcorder nicht nur noch bei ebay bekomme geht das
in Ordnung. Ich schau mal.

Andreas.





Antwort von Markus Knapp:

Andreas Bruns schrieb:
> Günter Hackel wrote:
>> On 31.01.2006 09:53, Andreas Bruns wrote:
>
> Ist doch ein Wort. 'Veralten' geht heute sehr schnell. Mir kommt es
> nicht auf das neuste Modell an, sondern eher auf Zuverlässigkeit.
> Solange ich den Camcorder nicht nur noch bei ebay bekomme geht das
> in Ordnung. Ich schau mal.

Da du eher lichtschwachen Sachen filmen willst, würde ich dir zu einem
3-Chip-Camcorder raten. Die kommen im Dunkeln meist besser klar. Eine
der besten, "kleinen" 3-Chip ist im Moment wohl die Panasonic NV-GS250.
Ist ein 2005er-Modell, Nachfolger ist glaub ich schon raus, sollte also
einigermaßen günstig zu bekommen sein. UVB lag mal bei ca. 1500 Euro.

Und zum Thema Bandwechsel: wenn man einigermaßen weiß, was man filmt,
also wann welche Show kommt und wie lange die geht, kann man die
Bandwechsel entsprechend planen. Dann können halt auch mal nur 30
Minuten auf einem Band landen, wenn man weiß, dass die nächste Show
länger als 30 Minuten geht. Es müssen dann halt genügend Bänder
vorhanden sein.

Gruß,

Markus

--
* Markus Knapp * http://www.markus-knapp.de * Videofilmproduktion *
"Lerne zuzuhören, günstige Gelegenheiten klopfen manchmal nur sehr
leise an Deine Tür!" [Life's Little Instruction Book]




Antwort von Andreas Bruns:

Markus Knapp wrote:
> Da du eher lichtschwachen Sachen filmen willst, würde ich dir zu einem
> 3-Chip-Camcorder raten. Die kommen im Dunkeln meist besser klar. Eine
> der besten, "kleinen" 3-Chip ist im Moment wohl die Panasonic
> NV-GS250. Ist ein 2005er-Modell, Nachfolger ist glaub ich schon raus,
> sollte also einigermaßen günstig zu bekommen sein. UVB lag mal bei
> ca. 1500 Euro.

Danke für den Tip. Ich werde mir das Gerät einmal näher anschauen.

Andreas.





Antwort von Andreas Bruns:

Andreas Bruns wrote:
> Danke für den Tip. Ich werde mir das Gerät einmal näher anschauen.

Panasonic NV-GS250 ist außer bei Ebay kaum noch zu bekommen. Muss
überall bestellt werden ohne Garantie auf Lieferung. Weiß jemand,
wo das Gerät noch vorrätig ist? Der Nachfolger GS280 hat leider
keine analogen Eingänge mehr ...

JVC GR-X5: Was haltet von diesem Gerät? Hat schon jemand Erfahrung?
Scheint mir von den Daten her in Ordnung zu sein, oder?

Andreas.






Antwort von Markus Knapp:

Andreas Bruns schrieb:
> Andreas Bruns wrote:
>> Danke für den Tip. Ich werde mir das Gerät einmal näher anschauen.
>
> Panasonic NV-GS250 ist außer bei Ebay kaum noch zu bekommen. Muss
> überall bestellt werden ohne Garantie auf Lieferung. Weiß jemand,
> wo das Gerät noch vorrätig ist? Der Nachfolger GS280 hat leider
> keine analogen Eingänge mehr ...
>
> JVC GR-X5: Was haltet von diesem Gerät? Hat schon jemand Erfahrung?
> Scheint mir von den Daten her in Ordnung zu sein, oder?

Gerade eben im Saturn in Freiburg in der Vitrine steht noch eine GS250.
Preis AFAIR 999 Euro. Ich weiß allerdings nicht, ob dir das jetzt was
bringt. ;-)

Gruß,

Markus

--
* Markus Knapp * http://www.markus-knapp.de * Videofilmproduktion *
"Kein kluger Mann widerspricht seiner Frau. Er wartet, bis sie es
selbst tut." [Humphrey Bogart]




Antwort von Andreas Bruns:

Markus Knapp wrote:

> Gerade eben im Saturn in Freiburg in der Vitrine steht noch eine
> GS250. Preis AFAIR 999 Euro. Ich weiß allerdings nicht, ob dir das
> jetzt was bringt. ;-)

Danke für die Info. Aber Freiburg liegt nicht gerade auf meinem
täglichen Weg. Raum Hamburg/Lüneburg wäre viel besser.

Andreas.











Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen!


Antworten zu ähnlichen Fragen:
Camcorder-Empfehlung gesucht
Empfehlung für einen Camcorder
Empfehlung für Soundkartenkauf gesucht
Empfehlung für TV-Karte gesucht
Camcorder: Empfehlung für DVD-Format
Empfehlung für dvb-s Software gesucht
Empfehlung für Schulprojekt (LowBudget) gesucht
Camcorder /DSLR - Empfehlung für speziellen Anwendungsfall
Empfehlung für DVB-T USB Receiver gesucht
Camcorder für Imagefilm gesucht
Richtmikro für Camcorder gesucht
Tipps für Camcorder gesucht
Mikrofon-Adapterring für Camcorder gesucht
Camcorder für Erklärvideos gesucht (Grafiken abfilmen)
Camcorder für Livestream von Fußballspielen gesucht
Mikrofon für Pana HC-X2000 Camcorder gesucht
Rucksack für Camcorder, DSLR und Stativ gesucht
Fluidhead für Camcorder bis maximal 1,5Kg gesucht
Digital Videokamera Empfehlung gesucht
Preiswerter Slider gesucht... Mindestbudget? Empfehlung?
Günstige gebrauchte Einsteiger-DSLR oder Camcorder für Live-Video gesucht
Suche Camcorder mit MPEG2 - Aufnahme auf Speicherkarten. Empfehlung?
TFT-TV-Empfehlung bis 600 Euro gesucht! Und Fragen dazu!
Empfehlung gesucht: unter Linux Analog-FBAS + Analog-Audio ohne Sync-Probleme aufnehmen
dv-camcorder gesucht
Camcorder-NG (dig) gesucht

















weitere Themen:
Spezialthemen


16:9
3D
4K
AI
ARD
ARTE
AVCHD
AVI
Adapter
Adobe After Effects
Adobe Premiere Pro
After effects
Akku
Akkus
Apple Final Cut Pro
Audio
Aufnahme
Aufnahmen
Avid
Avid Media Composer
Band
Bild
Bit
Blackmagic
Blackmagic DaVinci Resolve
Blackmagic Design DaVinci Resolve
Blende
Book
Brennen
Cam
Camcorder
Camera
Canon
Canon EOS 5D MKII
Canon EOS C300
Capture
Capturing
Cinema
Clip
ClipKanal
Clips
Codec
Codecs
DSLR
Datei
Digital
EDIUS
ENG
EOS
Effect
Effekt
Effekte
Euro
Export
Fehler
Festplatte
File
Film
Filme
Filmen
Filter
Final Cut
Final Cut Pro
Format
Formate
Foto
Frage
Frame
GoPro
Grass Valley Edius
HDMI
HDR
Hilfe
Import
JVC
KI
Kabel
Kamera
Kanal
Kauf
Kaufe
Kaufen
Kurzfilm
Layer
Licht
Light
Live
Lösung
MAGIX video deLuxe
MPEG
MPEG-2
MPEG2
Mac
Magix
Magix Vegas Pro
Menü
Mikro
Mikrofon
Mikrophone
Monitor
Movie
Musik
Musikvideo
NAB
Nero
News
Nikon
Objektiv
Objektive
PC
Panasonic
Panasonic GH2
Panasonic HC-X1
Panasonic S1 mit V-Log
Panasonic S5
Pinnacle
Pinnacle Studio
Player
Plugin
Plugins
Premiere
Projekt
RAW
RED
Recorder
Red
Render
Rendern
Schnitt
Software
Sony
Sony HDR
Sound
Speicher
Stativ
Stative
Streaming
Studio
TV
Test
Titel
Ton
USB
Umwandeln
Update
Vegas
Video
Video-DSLR
Videos
Videoschnitt
Windows
YouTube
Zoom