Logo Logo
/// 

Einen Bekannten aus einem PC-Laden gefragt...



Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Einsteigerfragen-Forum

Frage von Gore:


Hallo ihr Profis.

Neulich habe ich einen Bekannten, welcher in einem PC-Laden arbeitet, gefragt, welche Hardware er kaufen würde, wenn es z.B. um Cinema 4D, Blender und Co gehen würde. Natürlich sollte der Rechner auch vernünftig rendernrendern im Glossar erklärt können. Klar.

Als Neuling in Sachen 3D dachte ich, dass "mehr" gleich "besser" ist. Der Bekannte meinte aber, dass er sich z.B. niemals einen 64-Kern-Threadripper holen würde, weil das Preis-/Leistungsverhältnis dafür vorne und hinten nicht stimmen würde. Wenn ich so etwas starten wollen würde (was ja auch tatsächlich so ist), würde er mir einen Ryzen mit 8 Kernen und 16 Threads empfehlen. Dieser wäre gut genug dafür und das Preis-/Leistungsverhältnis würde bei einer solchen CPU auch stimmen.

Anschließend habe ich ihn gefragt, welche Grafikkarte er dazu nehmen würde, weil ich vermutet habe, dass z.B. die Cuda-Kerne auch rendernrendern im Glossar erklärt können. Der Bekannte meinte, dass in der Regel über die CPU gerendertgerendert im Glossar erklärt werden würde, weil es sich nicht lohnen würde, über die GPU zu rendern.

Da ich mich mit all dem leider nicht auskenne und nicht weiß, wie die einzelnen Renderer wirklich funktionieren, hatte ich natürlich ein Fragezeichen im Gesicht.

Stimmt es im Groben und Ganzen, was der Bekannte sagte? Ich möchte z.B. gerne Cinema 4D lernen. Eine alte Lizenz habe ich auch tatsächlich noch. Sie ist aber wirklich schon etwas älter. R15. Habe sie damals günstiger über eine Akademie bekommen können, aber nie wirklich benutzt, weil ich mit anderen Dingen beschäftigt war. Jetzt hätte ich aber Zeit, es zu lernen.

Die aktuelle Version ist die R23, soweit ich weiß. Wenn ich mir aber so durchlese, welche Verbesserungen und Neuerungen es von der R15 bis zur R23 gibt, verstehe ich kein Wort von dem, was dort alles an Fachbegriffen steht. Ich stehe wirklich komplett am Anfang. Also dachte ich, dass die alte R15 für mich zum Lernen auch völlig ausreichen sollte. Groß rendernrendern im Glossar erklärt werde ich wohl erst einmal auch nichts, weil ich wirklich bei den Grundlagen anfangen muss.

Damit ich aber schon mal ein erstes, grundlegendes Verständnis erlange, würde ich gerne erfahren, wie es mit CPU und GPU aussieht. Ich habe z.B. auch mehrmals gelesen, dass CPU und GPU zusammenpassen müssen. Gilt es auch, wenn die CPU hauptsächlich arbeitet und die GPU nicht? (Zum Beispiel, weil man gar nicht spielt und die GPU dann nicht wirklich etwas zu tun hat?)

Wie ihr seht, bin ich in dem Bereich wirklich Anfänger und würde mich freuen, etwas Licht ins Dunkle zu finden.

Vielen Dank schon mal an euch. :-)

PS: Ich habe hier bereits im Jahr 2014 schon mal etwas über Cinema 4D und Co gefragt, wollte aber keine Threadleiche mehr zum Leben erwecken. Als ich 2014 im Datum gesehen habe, war ich selber erschrocken, wie schnell die Zeit vergangen ist und ich alles mögliche zwischendurch gemacht habe, aber tatsächlich immer noch nicht zur 3D-Welt gekommen bin. Sehr ernüchternd. :-(



Antwort von Frank Glencairn:

Gore hat geschrieben:

...dass in der Regel über die CPU gerendertgerendert im Glossar erklärt werden würde, weil es sich nicht lohnen würde, über die GPU zu rendern.
Das ist von der jeweiligen Renderengine abhängig, die du nimmst- manche nutzen nur die GPU, manche nur die CPU manche können beides gleichzeitig nutzen. Deine alte C4D version kann allerdings nur CPU.



Antwort von dienstag_01:

Man kann sich auch mal anschauen, was der eigene Computer kann, heißt Cinebench.








Antwort von dosaris:

Gore hat geschrieben:
...würde ich gerne erfahren, wie es mit CPU und GPU aussieht. Ich habe z.B. auch mehrmals gelesen, dass CPU und GPU zusammenpassen müssen. Gilt es auch, wenn die CPU hauptsächlich arbeitet und die GPU nicht?
ja,

sehr ernüchternd.

Es kommt noch dicker:

viele Grafik-basierte Progs spielen nur mit einer spez GPU-Architektur brauchbar zusammen.

iA ist das Preis-/Leistungsverhältnis v AMD-GPUs besser als NVIDIA. Außerdem sind die transparenter bzgl Treiber-Einbindung.

Aber was hilft das, wenn ein spez Prog nicht damit zusammen spielt?

Obwohl BM selber eine AMD-GPU (extern) mit RX580 anbietet konnte ich Resolve nie brauchbar mit AMD an's laufen kriegen.
Trotz standardisierter OpenGL/OpenCL. Mit NVidia spielz hingegen brauchbar.
Mit Sony-Vegas spielte es hingegen hervorragend mit AMD.
Hängt natürlich auch noch vom BetriebsSystem-Rel ab.

Du musst DIch also recht früh entscheiden, für welches Prog Du welche passende Hardware kaufen willst.
Bevor DU richtig austesten konntest, ob das die Anforderungen erfüllt.

Eigentlich sollte es umgekehrt sein.



Antwort von markusG:

dosaris hat geschrieben:
Du musst DIch also recht früh entscheiden, für welches Prog Du welche passende Hardware kaufen willst.
Speziell im 3D Bereich spielt AMD keine große Rolle, zumindest was GPU Renderer angeht ist NVIDIA quasi obligatorisch. Spätestens mit Optix.

Ich habe leider nichts gefunden was R15 an GPU für den Viewport voraussetzt, ich denke da sollte man dann einfach die GPU nehmen die maximal ins Budget passt. Kann Gore später immer noch updaten, auch wenn es z.B. Richtung Blender gehen sollte, oder einem anderen (GPU-) Renderer.



Antwort von Frank Glencairn:

R15 läuft mit allem was open GL kann - selbst mit ner 10 Jahre alten GTX - die Anforderungen sind da nicht sehr hoch.



Antwort von Gore:

Ich danke euch allen schon mal für eure Beiträge! 👍

Cinebench habe ich mal laufen lassen. Mein CPU-Ergebnis war... naja, ich will es mal diplomatisch ausdrücken... sehr "bescheiden".

Meine GraKa ist von 2015. Ist eine GTX 950 mit 2 GB.

Natürlich ist mir klar, dass ich mit einem solchen System (CPU ist auch schon sehr alt) insgesamt nicht viel reißen werde. Aber ich muss ja erst einmal die absoluten Grundlagen in C4D lernen. Dafür wird es wohl noch reichen.

Jedenfalls danke ich euch für eure Infos. Im Internet habe ich gestern und heute etwas über die verschiedenen Renderer gelesen, damit ich überhaupt erst einmal einen Überblick bekomme, was es da so gibt. Die ganzen Fachbegriffe, die dort zu lesen waren, was diese Renderer alles können, habe ich schon nicht verstanden. Sofort ist mir klargeworden, dass ich mir erst einmal gründlich etwas über diese ganzen Fachbegriffe anlesen muss. Ich muss erst einmal lernen, was es eigentlich alles ist und was es bedeutet.

Wären diese 3D-Sachen jetzt Kampfsport, hätte ich den weißen Gürtel. Hier komme ich mir vor, als hätte ich nur Träger des schwarzen Gürtels um mich herum. Aber gut so - ich möchte ja was lernen. 🙂




Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Einsteigerfragen-Forum

Antworten zu ähnlichen Fragen:
Qi Laden war gestern... jetzt kommt echtes kabelloses Laden via Mi Air Charge
Twin LNB mit einem Kabel an einen Technisat DigiCorder HD S2
Davinci aus einem anderen Raum steuern
Wie bekomme ich Hall aus einem Video?
PhotoMirage erzeugt bewegte Bilder aus einem Standbild
KI rendert 3D-Ken Burns Effekte aus einem Einzelbild
Aus SVCD einen Transportstream erstellen
Aus 2 DivX-Filmen einen machen
Aus einen Balken ein Kreis machen?
Google Appsperimente: aus Videoclips einen Comic zaubern
Darf jemand meine Fotos (aus z.b. Notwehr) löschen, bei einem Verdacht?
Beamer: Wie mache ich aus einem 3840 x1080 File zwei Full HD Files?
Stabilisierung - Hilfe ist gefragt
Fotoserien aus der Hand werden zu einem Bild mit Superresolution -- zB. im Google Pixel 3 // Siggraph 2019
Abmahnung - wegen Hinweis auf VirtualDub - das bekannten Programm von Avery Lee
Karma adé -- GoPro zieht sich aus dem Drohnengeschäft zurück (und sucht einen Käufer?)
Jobanfrage Werbespot für Kino - Budget eure Meinung gefragt
DVD aus einem DVD-Recorder am PC abspielen
Einen 10 und einen 8 bit Monitor an GTX 970 anstöpseln
Wieso einen 1,7MP Camcorder oder gar mehr? Und Tipp für einen neuen?
Laden zum Digitalisieren
Vimeo - Videos laden in Zeitlupe
Kamera-Akku richtig laden
GoPro laden per DIY Kameraakku - StepDown
Realvideo sofort starten statt laden. Wie?
Nero kann manche .trp Dateien nicht laden

















weitere Themen:
Spezialthemen


16:9
3D
4K
AI
ARD
ARTE
AVCHD
AVI
Adapter
Adobe After Effects
Adobe Premiere Pro
After effects
Akku
Akkus
Apple Final Cut Pro
Audio
Aufnahme
Aufnahmen
Avid
Avid Media Composer
Band
Bild
Bit
Blackmagic
Blackmagic DaVinci Resolve
Blackmagic Design DaVinci Resolve
Blende
Book
Brennen
Cam
Camcorder
Camera
Canon
Canon EOS
Canon EOS 5D MKII
Canon EOS C300
Capture
Capturing
Cinema
Clip
ClipKanal
Clips
Codec
Codecs
DSLR
Datei
Digital
EDIUS
ENG
EOS
Effect
Effekt
Effekte
Euro
Export
Fehler
Festplatte
File
Film
Filme
Filmen
Filter
Final Cut
Final Cut Pro
Format
Formate
Foto
Frage
Frame
GoPro
Grass Valley Edius
HDMI
HDR
Hilfe
Import
JVC
KI
Kabel
Kamera
Kanal
Kauf
Kaufe
Kaufen
Kurzfilm
Layer
Licht
Light
Live
Lösung
MAGIX video deLuxe
MPEG
MPEG-2
MPEG2
Mac
Magix
Magix Vegas Pro
Menü
Mikro
Mikrofon
Mikrophone
Monitor
Movie
Musik
Musikvideo
NAB
Nero
News
Nikon
Objektiv
Objektive
PC
Panasonic
Panasonic GH2
Panasonic HC-X1
Panasonic S1 mit V-Log
Panasonic S5
Pinnacle
Pinnacle Studio
Player
Plugin
Plugins
Premiere
Projekt
RAW
RED
Recorder
Red
Render
Rendern
Schnitt
Software
Sony
Sony HDR
Sound
Speicher
Stativ
Stative
Streaming
Studio
TV
Test
Titel
Ton
USB
Umwandeln
Update
Vegas
Video
Video-DSLR
Videos
Videoschnitt
Windows
YouTube
Zoom

Specialsschraeg
1. April - 30. September / Düsseldorf
Young Film Lab
12-15. Mai / Thalmässing
27. Kurzfilmtage Thalmässing
12-16. Mai / Bremen
realtime, festival für neue musik
19-30. Juni / Düsseldorf
24h to take
alle Termine und Einreichfristen