Logo Logo
/// 

Edit Timelapse: Kendrick Lamar - "Alright"



Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum ClipKanal: Das Video des Tages-Forum

Newsmeldung von slashCAM:


Wie ein etwas komplexerer Musikvideoschnitt in Premiere von statten gehen kann, wird hier im Timelapse angedeutet... <a>Hier> das Resultat.

Hier geht es zum Video auf den slashCAM Magazin-Seiten:
Edit Timelapse: Kendrick Lamar - "Alright"




Antwort von klusterdegenerierung:

Korrigiert mich, aber ist das nicht eher ein Zeitraffer als ein Timelapse?

Habe so das Gefühl das mittlerweile alles was nicht in 25fps als Timelapse bezeichnet wird bzw werden darf!



Antwort von Jake the rake:

Gerne: Zeitraffer = Deutsch; time lapse = Englisch.

Ist ein und das Selbe ;-)





Antwort von klusterdegenerierung:

Ich meinte es halt deswegen, weil ja im klassischem Zeitraffer eigentlich nur die Geschwindigkeit erhöht wird, im Gegensatz zum klassischem "Timelapse" bei dem ja eigentlich die Geschwindigkeit durch auslassen von frames erzeugt wird!
Insofern nicht wirklich das gleiche.



Antwort von Adam:

Hi kluster,

ich denke da täuscht Du Dich.
Wenn ich meine Zeitraffer fotografiere - also alle x Sekunden ein Foto, die dann später zu einem Clip verbunden werden - dann ist das ein Zeitraffer und auf engl. eben 'timelapse'.

Filme ich nun ganz normal mit 25fps und lasse das ganze dann schneller ablaufen, dann ist das auch ein Zeitrafffer und im Englischen eben ein 'timelapse'.

Wie nun das Ergebnis erreicht wird ist zweitrangig, aber in beiden Fällen wird die Zeit gerafft = Zeitraffer = timelapse
(und im italiensichen z.B. gibt es dafür soweit ich weiß nicht mal ein richtiges Wort dafür, genutzt wird jedenfalls das Wort das auch 'Gaspedal' bedeutet: acceleratore. Daher sagen die meisten Italiener eben auch timelapse)

Aber Du meist es eher so, oder:

Wenn man einen alten Film nimmt, dann kann man ihn am Abspielgerät einfach schneller abspielen, d.h. die Filmspule dreht sich schneller
oder
man kann mit der Schere jedes zweite Bild rausschneiden, alles wieder verkleben und es in normaler Geschwindigkeit abspielen.

Beides wäre dann ein 2-facher Zeitraffer, die Bildwirkung wäre aber dennoch eine leicht andere.

Und das bringt mich zu einer Frage:
Was passiert denn in den gängigen Schnittprogrammen, wenn man die Geschwindigkeit verdoppelt?
Verwirft das Prog. einfach jedes zweite Bild?



Antwort von klusterdegenerierung:

Wenn ich meine Zeitraffer fotografiere

Tja Du bist aber nicht mit im "klassischem" Sinne gemeint
und sorry, aber wenn Du nicht den visuellen Unterschied zwischen weg lassen von frames oder schneller stellen kennst, oder meinst dass das schneller drehen der Filmspule etwas anderes ist als einen digitalen Film schneller ab zu spielen und dabei nicht erkennst dass das ausschneiden von Bildern aus Filmrollen das gleiche ist wie Dein timelapsing bei dem Du jede xte sec ein Foto masst, tja über was wollen wir da reden? ;-)



Antwort von Adam:

dabei nicht erkennst dass das ausschneiden von Bildern aus Filmrollen das gleiche ist wie Dein timelapsing bei dem Du jede xte sec ein Foto masst

Wie kommst Du zu dem Glauben, ich würde das nicht erkennen?
Kann es sein, dass Du Dich angegriffen fühlst, ob wohl das nicht so gemeint war?
Sei's drum.

oder meinst dass das schneller drehen der Filmspule etwas anderes ist als einen digitalen Film schneller ab zu spielen

Ja, ich meine, dass das etwas anderes ist:
Wenn ich eine Filmspule 4x so schnell drehe, dann werden aus den ursprünglichen 24 Bildern (die meinem Auge bei Normalgeschwindigkeit gezeigt werden) 96 Bilder die vor meinem Auge gezeigt werden.
Und jedes Bild sehe ich dann eine 96'zigstel Sekunde lang.
Wenn ich einen digitalen Film (mit 24fps 'Normalgewindigkeit') 4x so schnell abspiele, habe ich doch keinen 96fps-Clip, sondern nach dem Export wieder 24fps. Ich sehe also 24 Bilder je Sekunde.
Und darum meine ich, dass es etwas anderes ist: 24 gegenüber 96 wirklich gesehenen Bildern.
Oder hab ich da grad' gedanklich nen Wurm drin?

Dann formuliere ich die Frage nochmals anders:

Wenn ich mit 25fps aufnehme, den Clip dann 2000x schneller abspielen lasse und das Ergebnis wieder als 25fps-Clip exportiere:
Nach welchem Verfahren wird das berechnet?



Antwort von klusterdegenerierung:

Nene fühlte mich nicht angegriffen, bin bloß auch total verwirrt, aber nicht wegen das was Du jetzt zusätzlich noch dazu packst, sondern rein wegen der Begrifflichkeit.

Denn sogesehen ist ein Timelapse ein Zeitraffer aber ein "Zeitraffer" kein Timelapse sondern ein schneller abspielen und das hat doch auch eine Bezeichung und vermutlich bringe ich diese durcheinander?

Ich dachte immer das der Begriff Zeitraffen sich auf das schneller abspielen der Tatsächlichkeit bezieht und nicht wie beim timelapsen, auf das überspringen von Zeit, wobei der Begriff es ja korrekt beschreibt. Da ich aber der Ansicht war, das dieses Video nur verschnellert wurde, kam ich darauf, denn nach timelapse sieht es für mich nicht aus.

Deine neue Geschichte verstehe ich wohl, aber dennoch siehst Du bei der Filmrolle auch nur 24 Bilder nur in 4 facher Geschwindigkeit, genauso wie beim digitalen!

Wie sollten denn plötzlich aus den 24 Bildern 96 werden, dann wäre es ja Zeitlupe! :-)



Antwort von blickfeld:

sowohl das verschnellern von videomaterial als auch das zusammensetzen von fotos, die alle paar frames / sekunden / minuten / tage geschossen werden, sind beides zeitraffer / timelapse (time lapse).
was kluster in speziellen meint, ist die stop motion technik, die aber in sich genommen auch ein zeitraffer ist.
da wurden einfach begrifflichkeiten durcheinander gebracht.



Antwort von Jott:


Wenn ich mit 25fps aufnehme, den Clip dann 2000x schneller abspielen lasse und das Ergebnis wieder als 25fps-Clip exportiere:
Nach welchem Verfahren wird das berechnet?

Einfach durch Weglassen der überflüssigen Bilder. Da gibt es nichts zu berechnen. Probier's aus und schaue dann nach (in der TimelineTimeline im Glossar erklärt durchsteppen). Im Endergebnis macht es keinen Unterschied, ob man dafür eine Kamera durchlaufen lässt oder in festen Abständen Standbilder schießt.

Hat auch nichts mit Zeitraffer vs. Time Lapse zu tun, ist nur die Übersetzung.



Antwort von klusterdegenerierung:

sowohl das verschnellern von videomaterial als auch das zusammensetzen von fotos, die alle paar frames / sekunden / minuten / tage geschossen werden, sind beides zeitraffer / timelapse (time lapse).
was kluster in speziellen meint, ist die stop motion technik, die aber in sich genommen auch ein zeitraffer ist.
da wurden einfach begrifflichkeiten durcheinander gebracht.

Ne blickfeld, das meint der kluster garnicht, von stop motion hat er überhaupt nicht geprochen und auch nicht gemeint!



Antwort von blickfeld:

Dann verstehst Du unter Timelapse etwas, was nicht Timelapse ist. Denn Timelapse ist das englische Wort für Zeitraffer. Diese können durch verschnellerung, durch weglassen von frames, durch Aufnahme von zu wenig frames oder wie auch immer aufgenommen werden. Ist alles timelapse.



Antwort von klusterdegenerierung:

Dann verstehst Du unter Timelapse etwas, was nicht Timelapse ist. Denn Timelapse ist das englische Wort für Zeitraffer. Diese können durch verschnellerung, durch weglassen von frames, durch Aufnahme von zu wenig frames oder wie auch immer aufgenommen werden. Ist alles timelapse.

Das habe ich sehr wohl verstanden! Aber egal!




Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum ClipKanal: Das Video des Tages-Forum

Antworten zu ähnlichen Fragen:
Should You edit on your Iphone?
Canopus Let's Edit 2
Vegas 15 Pro Edit für 22 €
Canopus Let's Edit 2 hätte ich a Frage
Update für Magix Movie Edit Touch 2
Vegas Pro 14 Edit für 20 Dollar im Humblebundle
Edit Studio 4 (Pure Motion) Trial Problem (?)
Blackmagic Edit Connection 7.6 verbindet Avid mit Fusion
Edit: Fotokamera mit Slowmotion (ab 240fps) bis 800€ gesucht
AVID - MultiCam-Edit: Nachträglich externes Audio (Source) ändern
Timelapse Dolomiten
Hochsee Timelapse
Dubrovnik - Timelapse
Avid Timeline zu einem Clip zusammenfügen ohne Mixdown - für Multicam Edit
Episches Timelapse Footage
Hilfe! Timelapse 4 B/s in RAW
Showreel Timelapse 2015
Mit Davinci Resolve bearbeitete BMPCC 6 K- RAW-Clips anschließend zum Edit in Edius 9,5 importieren ?
Manuel Terceno explains why he used final cut pro x to edit 2 award winning spanish movies 2017
Timelapse Workflow - Lightroom, Premiere
He is shooting a 30 Year Timelapse of New York
Showcase: Timelapse-Aufnahmen in 12K
Umfrage zu motorisierten Timelapse Slider
Timelapse: ist LRtimelapse ein must?
Pico -- kleiner Timelapse-Controller
Bohnen Timelapse - 2 Wochen in 5 Minuten

















weitere Themen:
Spezialthemen


16:9
3D
4K
ARD
ARTE
AVCHD
AVI
Adapter
Adobe After Effects
Adobe Premiere Pro
After effects
Akku
Akkus
Apple Final Cut Pro
Audio
Aufnahme
Aufnahmen
Avid
Band
Bild
Bit
Blackmagic
Blackmagic Design DaVinci Resolve
Blende
Book
Brennen
Cam
Camcorder
Camera
Canon
Canon EOS 5D MKII
Canon EOS C300
Capture
Capturing
Cinema
Clip
ClipKanal
Clips
Codec
Codecs
DSLR
Datei
Digital
ENG
EOS
Effect
Effekt
Effekte
Export
Fehler
Festplatte
File
Film
Filme
Filmen
Filter
Final Cut
Final Cut Pro
Firmware
Format
Formate
Foto
Frage
Frame
HDMI
HDR
Hilfe
Import
JVC
Kabel
Kamera
Kanal
Kauf
Kaufe
Kaufen
Kurzfilm
Layer
Licht
Live
Lösung
MAGIX video deLuxe
MPEG
MPEG-2
MPEG2
Mac
Magix
Magix Vegas Pro
Menü
Mikro
Mikrofon
Mikrophone
Monitor
Movie
Musik
Musikvideo
NAB
Nero
News
Nikon
Objektiv
Objektive
PC
Panasonic
Panasonic GH2
Panasonic HC-X1
Panasonic S1 mit V-Log
Pinnacle
Pinnacle Studio
Player
Plugin
Plugins
Premiere
Projekt
RAW
RED
Recorder
Red
Render
Rendern
Schnitt
Software
Sony
Sound
Speicher
Stativ
Stative
Streaming
Studio
TV
Test
Titel
Ton
USB
Umwandeln
Update
Vegas
Video
Video-DSLR
Videos
Videoschnitt
Windows
YouTube
Zoom

Specialsschraeg
10-27. Oktober / Berlin
DOKUARTS 12: Nuances Now
29. Oktober - 3. November / Lübeck
Nordische Filmtage Lübeck
1-2. November / Mainz
screening_019
7-10. November / Linz
Linz International Short Film Festival
alle Termine und Einreichfristen