Logo Logo
/// 

Doku über FCPX "Off the tracks"



Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Mac / Final Cut Pro / FCPX / Motion-Forum

Frage von rainermann:


Die Doku über FCPX "Off the tracks" wurde gestern veröffentlicht.
Unter http://offthetracks.vhx.tv kann man ihn in verschiedenen Fassungen kaufen.
Hol' ich mir auf jeden Fall, klingt recht spannend und scheint viel Arbeit dahinter zu stecken.
Weitere Infos unter http://www.fcp.co/final-cut-pro/news/20 ... o-download
Obwohl ich mich inzwischen auf FCPX eingeschossen habe, fände ich sowas zu Premiere oder Avid sicherlich auch recht interessant. Oder gibt es da schon ähnliches?



Antwort von Jott:

Der Trailer veranlasst mich jetzt aber nicht, das gegen Geld zu gucken. Abgesehen von Ubillos reden da doch nur die sowieso dauerpräsenten Leutchen der Szene? Und wie fcp x anders funktioniert, und vor allem warum und wozu, weiß ich seit sieben Jahren selber.



Antwort von rainermann:

Nachdem ich auch direkt seit 10.0 dabei bin, war für mich rein informativ auch nicht sehr viel neues dabei - Spaß hat der Film trotzdem gemacht. Manchmal ist es auf einfach nett, grob bekannte Dinge unterhaltsam zusammengefasst noch einmal Revue passieren zu lassen. Nach dem Film hab ich auch direkt mal Lust bekommen, mich mehr mit den Sachen der aktuellen, jungen Generation zu befassen - z.B. imovie auf dem ipad oder iphone, was ich bisher immer als Kinkerlitzchen verschmäht habe. Einfach mal, um eine andere Sicht zu bekommen. Übrigens wusste ich gar nicht, dass imovie ursprünglich als "Rough Cut"-Zusatzprogramm für FCP7 entwickelt wurde.
Wie auch immer, wenn Du neue, reine Infos haben möchtest, sind die 9,99$ wirklich nicht nötig. Aber auf der Unterthaltungs-Ebene fand ich den Film doch sehr gelungen und umgesetzt.








Antwort von Axel:

Ich hab's gestern Nacht geguckt. Obwohl Jott im Prinzip Recht hat, habe ich durchaus ein paar Dinge erfahren, über die ich mir in dieser Form noch keine Gedanken gemacht habe.
Da sind zum Beispiel die Herausforderungen für die Programmierer, dass es für jede Aktion eine kontext-sensitive grafische Vorschau-Animation gibt. Dass man während des Timeline-Playbacks schneiden kann.

Und ich habe mir Gedanken gemacht, die in dieser Form im Film nicht vorkamen, die dieser aber angestuppst hat. Es wurde zum Beispiel gesagt, wir würden FCP X letzten Endes dem Erfolg des iPhones verdanken, da nur mit diesem billionenschweren Finanzpolster im Hintergrund ein solches Risiko eingegangen werden konnte. Das Risiko bestand freilich darin, seine Stammkundschaft zu verlieren, was 2011 dann auch geschah. Es wird gezeigt, wie treuen Pro-Kunden das Haus unterm Hintern weggebrannt wurde.

Das heißt aber auch, dass dasselbe jederzeit wieder passieren könnte. FCP X war Ubillos' Lieblingsprojekt, und Jobs selbst gab gegen alle Bedenken ("iMovie Pro" wurde apple-intern schon vor dem Launch so getauft) stets grünes Licht. Ubillos wollte ursprünglich FCP X als MAM für FCP 8 unter dem Namen "Rough Cut". Aber Jobs sagte nach der ersten Demo, nein nein, wir schmeißen das alte Gelump in den Müll, das wird das nächste FCP. Ubillos wollte einen langsamen Übergang ("transition"), aber er wurde nicht angehört. In ihrem letzten Gespräch - ein Telefonat vom Sterbebett muss das wohl gewesen sein - fragte Jobs Ubillos (nach dessen Aussage im Film), "was ist da los"? Und Ubillos sagte es ihm. Und Jobs habe gesagt, ach, egal, wenn es gut ist, wird es sich durchsetzen.

Sehr schön sind für FCP-Fanboys (das Phänomen des Stockholm-Syndroms wird auch mal wieder behandelt), dass alle Beteiligten ihren Heureka-Moment schildern. Bekanntlich ist es für Cutter, die Spuren gewöhnt sind, zehnmal schwerer, die magnetische TimelineTimeline im Glossar erklärt zu verstehen als für blutige Anfänger. Dann erinnern sich alle FCP-Zuschauer an den, tatsächlich, Moment, in dem sie selbst merkten, dass sie nicht wieder zu Spuren zurück wollten. "Off The Tracks" ist schlampig übersetzt das Entgleisen. Eine festgefahrene Grundüberzeugung wird plötzlich ad acta gelegt.



Antwort von Jott:

Jetzt kommt gleich ein Standardposting, das besagt, dass fcp x keinen Deut anders funktioniert als die anderen. Und dass so ein Film nichts anderes ist als Kreisw ...



Antwort von rainermann:

Dabei werden die Unterschiede im Film teilweise durchaus konkret gezeigt. Aber klar, die Postings werden kommen. Ich warte auch schon, "Alexa, Popcornmaschine an!"



Antwort von Funless:


... "Alexa, Popcornmaschine an!"

Alexa? Du meinst Siri. ;-)



Antwort von blickfeld:

lustig ist nur, dass bevor irgend ein negativer kommentar jemals erscheint schon vorwürfe gegen das erscheinen gemacht werden. und das im jeden thread seid mehreren jahren ;). einfach mal überlegen, wo die ersten agressionen starten.
aber popcorn ist eine gute idee.



Antwort von Jalue:


Dabei werden die Unterschiede im Film teilweise durchaus konkret gezeigt. Aber klar, die Postings werden kommen. Ich warte auch schon, "Alexa, Popcornmaschine an!"

Na wenn du mal nicht umsonst wartest. Zu dem Thema ist ja nun wirklich schon alles gesagt worden, auch und gerade hier. Spannend ist doch eigentlich nur noch die Frage, wann auf PC-Seite etwas Vergleichbares kommt. Allerdings habe ich die Hoffnung inzwischen fast aufgegeben.



Antwort von Axel:

Zu dem Thema ist ja nun wirklich schon alles gesagt worden, auch und gerade hier.

Na und? Im Fernsehen wird doch auch alles wiederholt.



Antwort von Jott:


Spannend ist doch eigentlich nur noch die Frage, wann auf PC-Seite etwas Vergleichbares kommt.

Adobe schaut doch bereits zaghaft über den Zaun. Wird schon kommen ...



Antwort von Funless:


Zu dem Thema ist ja nun wirklich schon alles gesagt worden, auch und gerade hier.

Na und? Im Fernsehen wird doch auch alles wiederholt.

Nein, nicht alles.

Und außerdem ist TV doch schon quasi tot. Schon vergessen?








Antwort von Drushba:

Das ist das Ende von Windows.



Antwort von Jalue:


Das ist das Ende von Windows.

Ihr sprecht in Rätseln, Monsör ;-)



Antwort von Drushba:


Ihr sprecht in Rätseln, Monsör ;-)

Nee, nur retro. Noch vor wenigen Jahren war das der klassische Opener zu einem 10-Seiten Thread... ;-)

Fange aber tatsächlich gerade damit an, FCPX zu mögen. Auch, weil ich Windows 10 nicht so ganz traue. Schneide daher gerade mein erstes Projekt auf Avid und einem Macbook Air 2016. Funzt auch:-)



Antwort von Jalue:



Ihr sprecht in Rätseln, Monsör ;-)

Nee, nur retro. Noch vor wenigen Jahren war das der klassische Opener zu einem 10-Seiten Thread... ;-)

Fange aber tatsächlich gerade damit an, FCPX zu mögen. Auch, weil ich Windows 10 nicht so ganz traue. Schneide daher gerade mein erstes Projekt auf Avid und einem Macbook Air 2016. Funzt auch:-)

Tja, geht mir ähnlich. Für größere Kunden/ längere Projekte ist's bei mir meist Avid. Habe aber demnächst mal wieder eine sehr zeitkritische Sache auf FCP X, inklusive Untertiteln, Effekten, hastenichjesehn ... - und bin heilfroh, dass ich die nicht auf Avid machen muss. Mensch kann - oh Sakrileg- tatsächlich beides mögen und je nach Bedarf einsetzen. ;-)



Antwort von Frank Glencairn:


Jetzt kommt gleich ein Standardposting, das besagt, dass fcp x keinen Deut anders funktioniert als die anderen.

FCPX funktioniert keinen Deut anders als andere NLSs.

...und ich leg noch einen drauf: im laufe der Jahre hat FCPX so langsam ein bisschen aufgeholt :-)



Antwort von Jalue:



Jetzt kommt gleich ein Standardposting, das besagt, dass fcp x keinen Deut anders funktioniert als die anderen.

FCPX funktioniert keinen Deut anders als andere NLSs.

...und ich leg noch einen drauf: im laufe der Jahre hat FCPX so langsam ein bisschen aufgeholt :-)

Yeah, geht doch los! Popcorn, Bier .... :-)



Antwort von Frank Glencairn:

Ich bin erst Montag wieder da, ihr müßt übers Wochenende ohne mich spielen :-)



Antwort von Jalue:


Ich bin erst Montag wieder da, ihr müßt übers Wochenende ohne mich spielen :-)

Oooch - also gut, ich nehme den Ball mal auf und gebe eine sommerlochtaugliche Steilvorlage: FCPX ist was für wollmützentragende Schillerkiez-Hipster, die dumme Rechteckvideos mit blondierten Liz Plank-Kopien machen. Echte Künstler, die noch den Getriebstaub des Steenbecks inhaliert haben, schneiden mit AVID. Premierenutzer sind ... äh... Bettnässer!



Antwort von Jott:

Du musst noch Edius schubladisieren, und natürlich Resolve. Sonst geht der Thread nicht richtig los.








Antwort von Jörg:

also die Hitze ist wirklich extrem.



Antwort von Drushba:

Und die Mondfinsternis erst. Trotzdem ist Resolve irgendwie nichts für wahre Filmer. Also für echte, toughe Typen meine ich. Ohne daß das jetzt irgendwie blöd rüberkommen soll.



Antwort von Jalue:

So'n Quatsch!!. Resolve ist in der BDSM-Szene schwer angesagt! Trotzdem alles Schnullerkram, ich schwöre weiterhin auf mein Casablanca. Mein Gott diese Hitze ... noch'n Bier!

P.S. Coole KI, Slashcam. BEE-DEE-ESS-EMM wurde doch tatsächlich automatisch zensiert. ;-)



Antwort von Jörg:

jetzt regnets etwas



Antwort von Jalue:


jetzt regnets etwas

Sssdoch völlich offtopick!! Ich schneid RAW mit Schere, iss wie Harley fahren oda Elektroroller, FCP issn sch..ß Eletrorolla. Gack! Der Mondmachtmich fertich hier ...



Antwort von Jörg:

aufgehört



Antwort von Axel:



Spannend ist doch eigentlich nur noch die Frage, wann auf PC-Seite etwas Vergleichbares kommt.

Adobe schaut doch bereits zaghaft über den Zaun. Wird schon kommen ...

Bisher nur ein schwächerer iMovie-Klon (grafische Elemente des UI), sogar spurbasiert. "Zaghaft" beschreibt gut die Adobe-Mentalität, die sich selbst als "vorsichtig" bezeichnen. Man sollte das hoch einschätzen. Der heutige politische/weltanschauliche Konservativismus ist schrill und korrupt. Früher (als alles besser war, wie wir wissen) bedeutete konservativ zu sein die Bewahrung des Bewährten und die Verteidigung von Werten.

Diese lobenswerte Haltung wird allerdings dazu führen, dass Rush bloß eine Nischen-App bleibt. Allein bei dem Gedanken, dass es ein revolutionärer Erfolg werden könnte, kriegen die die Panik. Adobe und Adobe-Kunden werden sich ewig "schnellere Pferde" wünschen (um den Film zu zitieren).



Antwort von TomStg:

Jetzt beginnt es hier zu regnen



Antwort von Jörg:

Axel schreibt
Adobe und Adobe-Kunden werden sich ewig "schnellere Pferde" wünschen (um den Film zu zitieren).

für mich, und etliche Anwender aus meinem Umfeld, gilt das nicht.
Sie wünschen sich eher stabilere, nie aus dem Trott kommende Pferde, das Tempo bringen sie selbst mit, durch virtuose
Nutzung ihrer Werkzeuge...;-))

btw
eine gewisse Neigung zu paranoider Wahrnehmung ist aber einigen, hier anwesender Apfelnutzer nicht ganz abzusprechen?








Antwort von Axel:

Sie wünschen sich eher stabilere, nie aus dem Trott kommende Pferde, das Tempo bringen sie selbst mit, durch virtuose
Nutzung ihrer Werkzeuge...;-))

Das kann man nur unterschreiben.

btw
eine gewisse Neigung zu paranoider Wahrnehmung ist aber einigen, hier anwesender Apfelnutzer nicht ganz abzusprechen?

Wer ein NLE nutzt, muss zwangsläufig ein Anhänger von dessen Regeln werden. Sonst funktioniert das nicht. Insofern sind die üblichen Fanboy-Vorwürfe nicht nur leicht übertrieben - das ist ja noch unterhaltsam -, sondern eigentlich heuchlerisch, denn wer selbst nicht Fan seiner Software ist, wird sie auch nie virtuos nutzen können. Oder, um es etwas bescheidener zu formulieren: sinnvoll.



Antwort von Jörg:

meine Äußerung bezog sich mehr auf die Erwartungshaltung einiger, doch nun bloss heftiger Kritik aus dem WinLager ausgesetzt zu werden.
Bleibt die aus, so wie hier, wird sie fast eingefordert....
ja,ja, ist immer noch so heiß...



Antwort von blickfeld:


...
Wer ein NLE nutzt, muss zwangsläufig ein Anhänger von dessen Regeln werden. Sonst funktioniert das nicht. Insofern sind die üblichen Fanboy-Vorwürfe nicht nur leicht übertrieben - das ist ja noch unterhaltsam -, sondern eigentlich heuchlerisch, denn wer selbst nicht Fan seiner Software ist, wird sie auch nie virtuos nutzen können. Oder, um es etwas bescheidener zu formulieren: sinnvoll.

sorry alex, das ist in meinen augen mal wieder stuss. es ist kein problem mit einer software virtuos zu sein und dennoch zu wissen, für welche aufgabe ein werkzeug besser oder schlechter geeignet ist. und dieses ständige mein werkzeug ist 1000 mal besser als das andere werkzeug, ist halt kompletter quatsch. man kann durchaus die eigenen werkzeuge schätzen und trotzdem andere für den umgang mit ihren werkzeugen bewundern. und interessiert sein. das ist halt die wahre größe. das andere ist wieder einmal stumpfes reviermakieren und ausgrenzen. heuchlerisch wird es, wenn man seine eigene engstirnigkeit auf andere abwälzen will. denn zuerst sollte man die fehler bei sich finden, aber das ist nur meine bescheidene meinung.



Antwort von Drushba:

DaVinci Resolve läuft auf einer Wiese entlang und kommt an einem Kuhfladen vorbei. Fragt der Kuhfladen: "Was bist denn Du?" Resolve: "Ich bin ein NLE". Kuhfladen: "Wenn Du ein NLE bist, bin ich ne Pizza!"

Hier ist es schwül.



Antwort von Skeptiker:

Entspannter Thread (grösstenteils).

Und nein, ich kenne FCP X immer noch nicht (Stichwort: Die Verweigerung).

Leichter Wind kommt auf ...



Antwort von motiongroup:

Leichter Wind kommt auf ... ist eher Sturm... sgab Linsensalat..;)



Antwort von Skeptiker:


Leichter Wind kommt auf ... ist eher Sturm... sgab Linsensalat..;)

Gut gekontert!

Wenn ich Deinen Beitrag
viewtopic.php?f=29&t=142359&sid=67cd142 ... 33#p953933
im Nachbarthread
Apple: Aktualisierte MacBook Pro mit Intel Coffee Lake-Prozessoren (4-/6-core)
so lese, tippe ich auf Bohnensuppe mit Chili und dazu ein Glas "Turbo Boost" zu viel -> jede Menge heisse Luft ! (Zitat: "mir ist wurst was auf dem Gerät steht" -> Ja, den Eindruck habe ich auch!) ;-)



Antwort von motiongroup:

Eine Monsterflatulenz :))



Antwort von Skeptiker:


Eine Monsterflatulenz :))

Selbsterkenntnis ist der erste Schritt zur Besserung! ;-)

.. der Wind nimmt zu








Antwort von motiongroup:

damit hats eher weniger zu tun... das war eher Wetterleuchten der Güllegrube.. noch ists Ruhig hier... na ja den SEMFSpendern wirds hier zu warm sein :))



Antwort von Axel:



...
Wer ein NLE nutzt, muss zwangsläufig ein Anhänger von dessen Regeln werden. Sonst funktioniert das nicht.
...

heuchlerisch wird es, wenn man seine eigene engstirnigkeit auf andere abwälzen will. denn zuerst sollte man die fehler bei sich finden, aber das ist nur meine bescheidene meinung.

Dieser Satz ist sehr allgemein gehalten, und genau so allgemein würde ich ihn auch wiederum sofort unterschreiben. Wenn du aber mich damit meinst, weiß ich absolut nicht, worüber du sprichst, und du könntest es netterweise erklären. Man sagt mir nach, ich sei nicht engstirnig, aber vielleicht lügt man mir ja ins Gesicht. Ich glaube (vom sprachlichen Niveau und vom Witz her), dass wir uns in echt prima vertragen würden, nur mal so erwähnt.

Komisch finde ich, und das habe ich sicher schon zwanzig mal angemerkt, dass FCP-Insider-Threads (Fanboy-Selbstbeweihräucherungs-Threads) immer Leute zu Kommentaren herausfordern, die die Software gar nicht kennen, weil sie eingestandenermaßen oder uneingestandenermaßen so voreingenommen sind und sein wollen, dass sie nichts damit zu tun haben wollen. Sind daran engstirnige Heuchler Schuld? Muss wohl so sein.



Antwort von Jott:


dass FCP-Insider-Threads (Fanboy-Selbstbeweihräucherungs-Threads) immer Leute zu Kommentaren herausfordern, die die Software gar nicht kennen

Das ist die Würze dieser immer gleichen Threads. Seit nun schon sieben Jahren! :-)



Antwort von DV_Chris:

Der künftige Erfolg von FCPX hängt natürlich auch von Apples Hardware Politik ab.

Und andere schlafen auch nicht, wie etwa dieser clevere Schachzug zeigt:

https://theblog.adobe.com/lights-camera ... s-angeles/



Antwort von Skeptiker:


Der künftige Erfolg von FCPX hängt natürlich auch von Apples Hardware Politik ab ...

Die kann eigentlich nur wieder besser werden - und tut es ja auch schon, was die reine Prozessorleistung angeht. Weitere Mac-Updates (iMac / Mac Pro, hoffentlich auch Multicore Mac mini) sind bereits in Aussicht.

Revolutionäres erwarte ich bei den iMacs nicht, aber der Mac Pro ist für Überraschungen gut - statt leiser (das ist immer noch ein grosses Plus!) Designer-Tonne dann vielleicht ein Octaeder, Dodekaeder oder gar Icosaeder?? ;-)

-> Platonischer Körper

https://de.wikipedia.org/wiki/Platonischer_K%C3%B6rper

Tja, was wäre nicht alles möglich, wenn .. , ja wenn ..

"Mac ToughBook" a la Panasonic? - wetterfest, mit sämtlichen Anschlüssen, für die man nun ein Dock benötigt, evtl. abnehmbarer Touch-Monitor (macOS mit entsprechender Option), den man als Pad gebrauchen kann, wechselbarer Langzeit-Akku (mind. 12 Stunden unter Last), volle Prozessorleistung ohne Wärmeprobleme, aber trotzdem leise, erweiterbares RAM, austauschbare SSD, wechselbare, beleuchtete Tastatur (je nach Präferenz mit mehr oder weniger Tastenhub), automatisches (oder manuelles) Systembackup auf 2. interne SSD (mind. 1 TB) - auch für Videoschnitt zu gebrauchen, mit SD-Card Slot und vielleicht auch CFast - was habe ich vergessen?

Klar, eher ein Nischenprodukt, aber wäre doch eine willkommene Option zu den eher zerbrechlich wirkenden, verklebten und verlöteten Superslim-Macbooks für den urbanen 'Nerd', ohne Schnittstellen-Auswahl (macht nichts - Adapter oder Dock immer dabei!) und SD Cards Slot (dafür gibt's doch Bluetooth und WiFi).

Also nicht entweder oder, sondern sowohl als auch!

Aber ich schweife ab - hier geht's ja (und soll es auch gehen!) um FCP X, das sich bei Apple Hardware recht genügsam zeigt.



Antwort von DV_Chris:

FCPX nutzt ja unter anderem die Quicksync Einheit aktueller Intel CPUs. Nachdem hier möglicherweise eine Zäsur bevorsteht, kann das Programme wie FCPX hart treffen:

https://www.heise.de/mac-and-i/meldung/ ... 09753.html

Oder alles mit einem "Pro" Label wird weiterhin mit Intel geliefert. Die weit überhöhten Preise bremsen dann aber die Verbreitung.



Antwort von Skeptiker:


FCPX nutzt ja unter anderem die Quicksync Einheit aktueller Intel CPUs. Nachdem hier möglicherweise eine Zäsur bevorsteht, kann das Programme wie FCPX hart treffen:

https://www.heise.de/mac-and-i/meldung/ ... 09753.html

Oder alles mit einem "Pro" Label wird weiterhin mit Intel geliefert. Die weit überhöhten Preise bremsen dann aber die Verbreitung.

Du solltest als strategischer Berater in Cuptertino anheuern.
Dann geht's endlich wieder aufwärts! ;-)



Antwort von DV_Chris:

Ich denke, dass die FCPX Verkäufe (alleine schon wegen des Lizenzmodells > einmal kaufen, alle Updates gratis), in der Bilanz von Apple allenfalls in einer Nachkommastelle sichtbar sind.

Am 31.7. kommen die nächsten Quartalszahlen rein. Jetzt steht schon fest, dass der Umsatz mit Macs im ersten Halbjahr um 3% zurückgegangen ist.



Antwort von Skeptiker:


... FCPX Verkäufe (alleine schon wegen des Lizenzmodells > einmal kaufen, alle Updates gratis), allenfalls in einer Nachkommastelle sichtbar ...
Dafür ein Hoch auf Apple (auch wenn ich nicht zum FCPX-Umsatz beitrage) !








Antwort von DV_Chris:



... FCPX Verkäufe (alleine schon wegen des Lizenzmodells > einmal kaufen, alle Updates gratis), ...
Dafür ein Hoch auf Apple (auch wenn ich nicht zum FCPX-Umsatz beitrage) !

Man könnte jetzt natürlich die Verbesserungen seit der ersten Version analysieren und abwägen, welche davon bezahlwürdig gewesen wären. Vor allem wenn man bedenkt, dass die X im Vergleich zu FCP 7 erstmal ein Rückschritt war. Die Ausgabe über dezidierte Video I/O Hardware funktionierte erstmal ein knappes Jahr nicht.



Antwort von Skeptiker:



Dafür ein Hoch auf Apple (auch wenn ich nicht zum FCPX-Umsatz beitrage) !

Man könnte jetzt natürlich die Verbesserungen seit der ersten Version analysieren und abwägen, welche davon bezahlwürdig gewesen wären. Vor allem wenn man bedenkt, dass die X im Vergleich zu FCP 7 erstmal ein Rückschritt war. Die Ausgabe über dezidierte Video I/O Hardware funktionierte erstmal ein knappes Jahr nicht.

Aber das ist Schnee von gestern - mittlerweile scheint es gut zu funktionieren!
Das schreibe ich als unverbesserlicher (Gelegenheits-)FCP 7 User, der - längst off-the-tracks - Apple diesen ruppigen Übergang in die alternativlose Videoschnitt-Zukunft noch nicht verziehen hat!



Antwort von Jott:


Die Ausgabe über dezidierte Video I/O Hardware funktionierte erstmal ein knappes Jahr nicht.

Ja, das war bitter damals vor sieben Jahren, als Apple via Fernlöschung am Erscheinungstag von fcp x alle Installationen von fcp 7 und früher deaktiviert hatte. Millionen konnten über Nacht nicht weiter arbeiten.

An dieser Stelle vielleicht noch mal drauf hinweisen, dass fcp x auch heute noch keine DigiBetas ansteuern kann und somit professionell nicht zu gebrauchen ist.

Hach, ist das schön! Bitte weiter! Immer "in der Spur" bleiben, damit ja niemand über fcp x oder einen Mac auch nur nachdenkt! :-)



Antwort von Axel:

Bitte nicht vergessen, dass FCP auch keine DVDs authoren kann, wenn auch brennen. Aber Moment mal: wo ist denn eigentlich bei neueren Macs das Scheiben-Laufwerk hingekommen? Werden immer primitiver, die Dinger!



Antwort von DV_Chris:



Die Ausgabe über dezidierte Video I/O Hardware funktionierte erstmal ein knappes Jahr nicht.

Ja, das war bitter damals vor sieben Jahren, als Apple via Fernlöschung am Erscheinungstag von fcp x alle Installationen von fcp 7 und früher deaktiviert hatte. Millionen konnten über Nacht nicht weiter arbeiten.

Jott, als Vorsitzender der GBL (Gesund Bet Liga) musst Du natürlich so antworten. ;-)

Wenn aber nun mal eine neue, bessere Version einer Software erscheint (7 > X), dann hat man gemeinhin schon die Erwartung, dass alle Funktionen des ursprünglichen Programms implementiert sind. Hätte man halt einen anderen Namen gewählt, um das Revolutionäre zu unterstreichen. Hätte sicher Millionen weiterer "awesome" generiert.

Wie gesagt, das Programm ist in den sieben Jahren durchaus gereift. Aber wie etwa "film-tv-video" festhält vor allem dadurch:

In der neuen Version 10.4 von Final Cut Pro X setzt Apple eine interessante Entwicklung fort: Stück für Stück kehren altbekannte Features aus Final Cut Pro 7 zurück und werden nun — im neuen Gewand — wieder Teil der Profi-Schnitt-Software von Apple.




Antwort von Jott:

"Wenn aber nun mal eine neue, bessere Version einer Software erscheint (7 > X)"

Das war damals eine völlige andere, neue Software, keine neue Version von fcp 7. Das weißt du auch ganz genau, lass doch den Kindergarten und die Beleidigungsversuche. Wer will, nutzt fcp 7 bzw. fcp Studio heute noch.

Ist das PC-Verkaufen so schwer, dass man so verquer argumentieren muss? "Gleiche Leistung für die Hälfte" muss doch reichen. Und Edius ist der Renner schlechthin, das will sowieso jeder.

Du musst doch im Glück baden als Händler dieser Sachen. Was interessiert dich da das irrelevante Randphänomen Apple/fcp x?



Antwort von DV_Chris:

1. Wer Ironie nicht von Beleidigung unterscheiden kann, ist wohl dem Fanboy Tum nicht entwachsen.

2. Das Marketing hat den Namen gleich gelassen. Somit musste von Seiten Apples damit gerechnet werden, dass hier verglichen wird.



Antwort von motiongroup:

Siehst du Skeptiker und schon gehts los.. ;)
https://youtu.be/aJZnblehTLA



Antwort von Skeptiker:


Siehst du Skeptiker und schon gehts los.. ;)
(mit Link)
Ich glaube, ich verlasse diese spezielle Spielwiese wieder - die Fronten sind glasklar, die immergleichen Polemiken für die Popcorn-Kulisse da draussen altbekannt und ein DV_Chris (klingt irgendwie nach 'Vintage') auf Autopilot macht die Sache auch nicht eben spannender!

So long & viel Spass beim Spielzeug-Zerstören weiterhin! ;-)








Antwort von DV_Chris:

Skeptiker, das DV steht - welch Überraschung - für Digital Video.

Und als jemand, der mittendrin ist als Händler/Projektverantwortlicher bei Studio Migrationen erlebe ich täglich, dass das Umdenken längst begonnen hat. Die rührigen "das sind ja nur ein paar Euro Leasing" Berechnungen von Jott halten in großen Produktionsumgebungen halt nicht Stand. Apple Hard- und Software verliert an Terrain.



Antwort von Skeptiker:


Skeptiker, das DV steht - welch Überraschung - für Digital Video.
Das hatte ich nicht bedacht - danke für den Hinweis!

... Und als jemand, der mittendrin ist als Händler/Projektverantwortlicher bei Studio Migrationen erlebe ich täglich, dass das Umdenken längst begonnen hat. Die rührigen "das sind ja nur ein paar Euro Leasing" Berechnungen von Jott halten in großen Produktionsumgebungen halt nicht Stand. Apple Hard- und Software verliert an Terrain.

Falls das stimmt (ich kann es nicht beurteilen), kann sich die Situation ja jederzeit wieder zum Besseren (für Apple) wenden.

Gibt es aus Deiner Erfahrung auch umgekehrte Beispiele, also den Wunsch nach einer Apple-Umgebung mit z.B. FCP X oder der Fortführung einer solchen Umgebung statt eines Wechsels ?
Und bist Du neutral genug, das auch zu erkennen, anzuerkennen oder sogar zu empfehlen ?

Offen gesagt, die Diskussion hier bewegt sich für mich zu stark im polemischen Bereich - das kann ganz unterhaltsam sein, führt aber letztlich dazu, dass keiner der so besonders engagierten Diskutanten (es mag Ausnahmen geben) für mich mehr glaubwürdig ist, weil stets zu emotional ans Produkt gebunden und zu blind einer festgefahrenen Linie folgend.
Über überraschende Gegenbeispiele mit Cross-Platform Anerkennung (falls angebracht), Aufzeigen unterschiedlicher Lösungsmöglichkeiten (ebenfalls cross-platform, mit plus/minus der jeweiligen Seite), sachlich abgewogenen Beurteilungen würde ich mich als Fakten-Interessierter und weniger auf digitale Märchenstunde und Nonstop-Fanbase-Promotion Erpichter natürlich jederzeit freuen - aber rechnen tue ich hier eigentlich nicht mehr damit (wäre vielleicht auch zu langweilig - wir sind hier ja nicht im Betriebswirtschafts-Seminar)! ;-)

Aber was scheibe ich hier eigentlich - bin zwar ein Apple-Nutzer, aber als Privatmensch - keine Firma oder gar Organsiation. Und mit FCP X habe ich, wie schon erwähnt, bisher auch nichts zu tun.

Also: falscher Thread, falsche Person, falsche Erwartungen -> damit bitte weiter im Text, einfach ohne mich!



Antwort von DV_Chris:

In meinem Umfeld sieht es so aus, dass Adobe Anwender sich am leichtesten von der Mac Umgebung trennen.

Und die, die mit Resolve im oberen Bereich arbeiten, mitunter zähneknirschend aber doch zu Windows wechseln, weil die Anforderungen an GPU Leistung und Speicheranbindung mit aktuellen Macs nicht umgesetzt werden kann. Nachdem klar wurde, dass erst 2019 modulare Apple Hardware kommen könnte, wollen die meisten einfach nicht mehr warten.



Antwort von Skeptiker:


... Nachdem klar wurde, dass erst 2019 modulare Apple Hardware kommen könnte, wollen die meisten einfach nicht mehr warten.
Wie bereits geschrieben: 1. kann ich dieses Statement leider nicht aus eigener Erfahrung beurteilen und 2. werden die Karten vielleicht ab 2019 wieder neu gemischt - lassen wir uns überraschen!

Ansonsten: Ich bin dann mal weg (sorry - siehe oben - und einen schönen Abend!) !



Antwort von DV_Chris:

Hoffentlich nicht weg bis 2019! ;-)



Antwort von Skeptiker:


Hoffentlich nicht weg bis 2019! ;-)

Nein! :-)



Antwort von Frank Glencairn:


Nachdem klar wurde, dass erst 2019 modulare Apple Hardware kommen könnte, wollen die meisten einfach nicht mehr warten.

Ich denke eher, daß wenn von Apple nochmal ein MacPro kommt, dann mit einem eigenen Prozessor, und nicht modular sondern in einem gut gekühlten Tower Gehäuse, mit genug Slots für Karten und Speicher zum selber tauschen...

....moment, welches Jahr heben wir?



Antwort von Jott:



Am 31.7. kommen die nächsten Quartalszahlen rein. Jetzt steht schon fest, dass der Umsatz mit Macs im ersten Halbjahr um 3% zurückgegangen ist.

Was so alles fest steht. Laut Gartner ist der Marktanteil von Macs in Q2/2018 um 3% gestiegen, trotz der derzeit noch fehlenden Updates. In den USA ist inzwischen jeder achte PC ein Mac, Apple ist der weltweit viertgrößte PC-Hersteller. Wer mit Statistiken den Untergang von Apple belegen will, um PCs zu verkaufen, der muss sich schon ein wenig strecken.

Und wer für sich die Vorteile von Macs erkannt und erlebt hat, der interessiert sich sowieso nicht für Statistiken.

Zu realen Mac-Kosten hier übrigens noch mal die bekannte IBM-Nummer - kann man gerne als Einzelfall abtun, ist aber schon interessant. Achtung: kommt nicht aus einer Apple-Kreisw...runde, sondern von IBM. Und nicht aus der Mit-Apple-im-Starbucks-Angeber-Ecke.

https://t3n.de/news/ibm-mac-vor-windows-757862/

Nur als Denkanstoß für alle, die mit fcp liebäugeln, aber bei Mac-Preisen Durchfall kriegen. Aber das ist ja im gesamten Leben so: das Preisschild allein ist nicht alles. Es werden auch nach wie vor teure Kameras gekauft, obwohl es Preisbrecher-Firmen gibt.

Irgend einen Grund für den Erfolg der fcp x/Mac-Kombi muss es wohl schon geben.



Antwort von motiongroup:

Offen gesagt, die Diskussion hier bewegt sich für mich zu stark im polemischen Bereich - das kann ganz unterhaltsam sein, führt aber letztlich dazu, dass keiner der so besonders engagierten Diskutanten (es mag Ausnahmen geben) für mich mehr glaubwürdig ist, weil stets zu emotional ans Produkt gebunden und zu blind einer festgefahrenen Linie folgend.
Über überraschende Gegenbeispiele mit Cross-Platform Anerkennung (falls angebracht), Aufzeigen unterschiedlicher Lösungsmöglichkeiten (ebenfalls cross-platform, mit plus/minus der jeweiligen Seite), sachlich abgewogenen Beurteilungen würde ich mich als Fakten-Interessierter und weniger auf digitale Märchenstunde und Nonstop-Fanbase-Promotion Erpichter natürlich jederzeit freuen - aber rechnen tue ich hier eigentlich nicht mehr damit (wäre vielleicht auch zu langweilig - wir sind hier ja nicht im Betriebswirtschafts-Seminar)! ;-

Das ist jetzt aber nicht dein ernst oder.. was erwartest Du hier in diesem Thread resp. Forum... wie lange bist Du hier im Forum.. Dir ist nach tausenden Beiträgen mancher spezieller User nicht gelungen herauszufinden wer hier Fake News verbreitet, über Produkte der Konkurenz herzieht, danach einen auf Studiomigrator und Weltenversteher macht und wenns ihm zu eng wird und und keine Antwort passend erscheint, auf Periskoptiefe abtaucht um Tage später nach nem Ping das nächste FakeTorpedeo abzusetzen und gegebenenfalls mit der Anwaltskeule schwingt..

Sorry Skeptiker, geh zurück zum Anfang, lies dir die Beiträge von allen die letzten Jahre genauer durch und erkenne das es weder Windows ,Premiere noch Edius Beiträge gibt wo es ähnliches verhalten gibt.. und bitte keine Threads aus der Apple Sektion.. wenn ja bitte her damit ... den muss ich mir Ausdrucken und Rahmen lassen..

In diesem darauf...
https://youtu.be/aJZnblehTLA

So und darfst von mir aus den Kopf schütteln darüber...








Antwort von Skeptiker:


... Das ist jetzt aber nicht dein ernst oder.. was erwartest Du hier in diesem Thread resp. Forum...

In einem solchen Thread: Gar nichts.
Im Forum: Einiges mehr.

Dir ist nach tausenden Beiträgen mancher spezieller User nicht gelungen herauszufinden ..
Doch doch, es gibt Anhaltspunkte .. ;-)

... Sorry Skeptiker, geh zurück zum Anfang, lies dir die Beiträge von allen die letzten Jahre genauer durch und erkenne dass es weder Windows ,Premiere noch Edius Beiträge gibt wo es ähnliches verhalten gibt ..

Das mag sein - ich lese diese Computer-Threads eher am Rande, weil ich a) kein Computer-Spezialist bin, der viel Sustanzielles über Graphikkarten, Prozessor-Frquenzen, T(h?)rotteling & Tuning & Co, Belüftung und Kühlung, Betriebssystems-Innereien oder System Patches etc. etc. beisteuern könnte, mir b) der Computer eher als Werkzeug dient, um Lösungen für Fragestellungen zu finden - egal mit welcher Technik und in welcher Plattform) und weil ich c) ja weiss (und es an anderer Stelle beschrieben habe), was ich am Mac / macOS habe und was nicht.
Also spare ich mir den vorgeschlagenen Recherche-Aufwand - zu wenig Interesse, zu wenig Erkenntnissgewinn, lieber Zeit für Anderes!

Ich bin in diesen Thread ja eingestiegen, weil mich das abgeklärte und fatalistische (im Hinblick darauf, welch unvermeidliche Diskussion hier bald ihren Lauf nehmen würde) "also die Hitze ist wirklich extrem" oder "jetzt regnets" von Jörg amüsiert hat.
Die alten Kämpen beim entspannten Smalltalk in Erwartung des Unvermeidlichen - das hat schon was!

Schlussgedanke: Die Fronten sind seit Jahren klar abgesteckt, die Argumente werden der jeweiligen Gegenseite routiniert um die Ohren gehauen, das übliche "Du bist doof" - "nein Du" - "selber doof" - "superdoof" - "ultradoof" - "ultrahyperdoof" - "Mac Hipster!" - "Win-Dose!" - "Mac Knalltüte" - "Windows Knallkopp" ... ...
In "eigener" Sache, aus der eigenen Mac-Perspektive: Wenn ich ein Computer-Neueinsteiger wäre, der mitten in einem der OSX, FCPX oder Mac Hardware Threads landete, wäre ich irritiert, amüsiert und schliesslich ernüchtert. Und der ans Missionarische grenzende Eifer oder Oberlehrer-Ton einiger Mac-Evangelisten hier würde mich eher abschrecken, als mich für Apples Sache zu gewinnen.

So, genug gequatscht - ich will hier nicht den raisonnierenden Spielverderber geben, die Welt dreht sich weiter, mein Mac auch, und ich brauche jetzt einen Kaffee! ;-)



Antwort von Frank Glencairn:


"Du bist doof" - "nein Du" - "selber doof" - "superdoof" - "ultradoof" - "ultrahyperdoof" - "Mac Hipster!" - "Win-Dose!" - "Mac Knalltüte" - "Windows Knallkopp" ... ...

Das wichtigste, und finalste aller finalen Argumente hast du allerdings vergessen:

"Immer einmal mehr als wie du"



Antwort von Skeptiker:



"Du bist doof" - "nein Du" - "selber doof" - "superdoof" - "ultradoof" - "ultrahyperdoof" - "Mac Hipster!" - "Win-Dose!" - "Mac Knalltüte" - "Windows Knallkopp" ... ...

Das wichtigste, und finalste aller finalen Argumente hast du allerdings vergessen:

"Immer einmal mehr als wie du"

+1 (ist gleichzeitig Dein Hinweis umgesetzt in Zahlen)! ;-)



Antwort von R S K:

Ich denke, dass die FCPX Verkäufe (alleine schon wegen des Lizenzmodells > einmal kaufen, alle Updates gratis), in der Bilanz von Apple allenfalls in einer Nachkommastelle sichtbar sind.

Ach herrlich. Ein Minimum an .000.000 nur an der Software verdient zu haben sind also lächerliche "Nachkommastellen" in deiner offensichtlich wirren Welt? Gaaaaaanz kla. Wir ignorieren dann am besten auch, dass die Einnahmen von den eher höher angesiedelten Macs die dafür gekauft werden, anteilig mit eingerechnet werden können. Was ja die (echte) "Nachkommastelle" mal eben verhundertfachen würde. Autschi.

Aber "Peanuts" wie man in elite Edius-Kreisen sagen würde.

Wie läuft das Geschäft noch mal im Vergleich… ?

Nee du, das machen sie alles nur aus der Güte ihres Herzens, wo ihnen natürlich wegen des iPhones jegliches GELD egal ist. Denn wir wissen ja, sie sind eine Religion, kein Wirtschaftsunternehmen. Die sind schon damit zufrieden, dass alle glücklich über die Felder hüpfen und kommen gar nicht drauf, dass es mehr Hardware Verkäufe bedeuten könnte. Tz. So naive. Ihr Erfolg: kompletter ZUFALL.

Am 31.7. kommen die nächsten Quartalszahlen rein. Jetzt steht schon fest, dass der Umsatz mit Macs im ersten Halbjahr um 3% zurückgegangen ist.
Oh weh… die müssen zumachen! Ganz klare Sache. Denn — hach goddogodd — es waren sogar 13% für's Quartal. 😳 Wo sie im gleichen Zuge als allererste Firma der Geschichte die eine Billion erreicht haben und alles doch nur "Nachkommastellen" sind, sind sie wahnsinnig enttäuscht und ganz nervös. Die könnten von deinem geschäftlichen Spürsinn echt profitieren. Sie machen sich richtig richtig Sorgen und müssen so schnell wie möglich die Sparte abstoßen! Vor allem weil wir ja alle wissen, dass alle die heute nicht in DESKTOPS die aller aller stärksten sind, sind dem absoluten Untergang geweiht! Eine solidere oder zeitgemäßere Messlatte gibt es schließlich nicht!
(für die die sich krampfhaft ihre Argumente konstruieren müssen)

(Einspielung… Ballmer lacht über iPhone… Zitat Michael Dell… dann Beitrag "Wo sind sie heute?"… slow, depressing fade to black)

Die Ausgabe über dezidierte Video I/O Hardware funktionierte erstmal ein knappes Jahr nicht.
Deine mathematischen Fähigkeiten sind wie immer verblüffend. Man verdoppele fast die tatsächlichen sieben Monate einfach mal auf "ein knappes Jahr" und hofft es weiß keiner besser. Drama, baby, drama! 👍🏼

Aber wenn man schon fast sieben Jahre tief in seine Lamentierkiste greifen muss… naja. Das allein spricht schon Bände. 🤦🏼???

Du musst doch im Glück baden als Händler dieser Sachen. Was interessiert dich da das irrelevante Randphänomen Apple/fcp x?
Wir sind doch die "Fanboys", Jott. Verstehe es doch. Wir sind diejenigen die sich tagtäglich in Foren anderer NLEs und Betriebssysteme rumtreiben die uns nicht die Bohne kümmern könnten oder sollten. Wo wir doch kein Plan von ihnen haben, sie weder je richtig gesehen, geschweige denn von benutzt haben oder je könnten, wo nicht einmal die passende Hardware vorhanden ist. Und alles nur weil wir uns so unfassbar von der "Konkurrenz" bedroht fühlen. Also müssen wir alles andere stumpf in Grund und Boden unken um uns in unserer eigenen Entscheidung (und insgesamt) besser zu fühlen. Also hör auf so dumme Fragen zu stellen. Du sollst nur endlich ins Licht finden, du Fanboy Lemming du. 😏

- RK




Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Mac / Final Cut Pro / FCPX / Motion-Forum

Antworten zu ähnlichen Fragen:
Doku über FCPX "Off the tracks"
Doku über Tchernobyl
Spannende Doku über historisches Stromlinienfahrzeug
Doku über die Entwicklung der Formel 1 Turbomotoren
Doku über Brain De Palam und Kaurismäki auf Arte
Editing-Doku: Walter Murch über Hören und Sehen im Film
Zwischen Grundversorgung und Quotenkampf - 3Sat Doku über Echo Jazz Preisträgerin
FCPX Export über Compressor: 2 seltsame Bugs!
Export multiple Audio Tracks aus DR 15.3
Suche Programm, um einzelne Tracks einer DVD auf Festplatte zu überspielen
FCPX Projekt in After Effects bearbeiten u. danach wieder zurück zu FCPx
FCPX in AE öffnen u. wieder in FCPX öffnen
DSLM-Doku im TV?
final cut x - Doku :D
Doku: 8mm DDR
Unsere Doku im NDR
Tolle Drohnen Doku
Kurz Doku "Eriswil"
Arte Doku - Kate Bush
Josh"s YT Studio built Doku
Unsere Doku auf ARTE
Doku: Das grüne Gold
Deutsche Doku: Pink Floyd - Wish You Were Here
Doku: Meilensteine der Filmtechnik
Doku: Die Leica-Geschichte
ProRes 422 LT für TV-Doku?

















weitere Themen:
Spezialthemen


16:9
3D
4K
ARD
ARTE
AVCHD
AVI
Adapter
Adobe After Effects
Adobe Premiere Pro
After effects
Akku
Akkus
Apple Final Cut Pro
Audio
Aufnahme
Aufnahmen
Avid
Band
Bild
Bit
Blackmagic
Blackmagic DaVinci Resolve
Blackmagic Design DaVinci Resolve
Blende
Book
Brennen
Cam
Camcorder
Camera
Canon
Canon EOS 5D MKII
Canon EOS C300
Capture
Capturing
Cinema
Clip
ClipKanal
Clips
Codec
Codecs
DSLR
Datei
Digital
EDIUS
ENG
EOS
Effect
Effekt
Effekte
Export
Fehler
Festplatte
File
Film
Filme
Filmen
Filter
Final Cut
Final Cut Pro
Firmware
Format
Formate
Foto
Frage
Frame
GoPro
Grass Valley Edius
HDMI
HDR
Hilfe
Import
JVC
Kabel
Kamera
Kanal
Kauf
Kaufe
Kaufen
Kurzfilm
Layer
Licht
Live
Lösung
MAGIX video deLuxe
MPEG
MPEG-2
MPEG2
Mac
Magix
Magix Vegas Pro
Menü
Mikro
Mikrofon
Mikrophone
Monitor
Movie
Musik
Musikvideo
NAB
Nero
News
Nikon
Objektiv
Objektive
PC
Panasonic
Panasonic GH2
Panasonic HC-X1
Panasonic S1 mit V-Log
Pinnacle
Pinnacle Studio
Player
Plugin
Plugins
Premiere
Projekt
RAW
RED
Recorder
Red
Render
Rendern
Schnitt
Software
Sony
Sound
Speicher
Stativ
Stative
Streaming
Studio
TV
Test
Titel
Ton
USB
Umwandeln
Update
Vegas
Video
Video-DSLR
Videos
Videoschnitt
Windows
YouTube
Zoom

Specialsschraeg
15. August - 15. November / Düsseldorf
upfront! young european video award
30-31. Oktober / Espelkamp
Filmfestival SPITZiale
6-8. November / Freyung
Kurzfilmfest Dreiländereck
27. November / Bielefeld
31. Bilderbeben zum Thema „Abschied“
alle Termine und Einreichfristen