Logo Logo
/// 

Digitale Medien als Sicherheit und Möglichkeit - Regie



Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Videoschnitt Allgemein-Forum

Frage von Mastermind7:


Hallo

Ich mache mir aktuell sehr viele Gedanken bezüglich mich und meiner Zukunft.
Ich will gerne Regisseur werden, aber die Ungewissheit, ob man es wirklich schaffen und Erfolg haben kann, ist ein Hindernis.
Aus diesem Grund habe ich in dieses Firum einig solcher Fragen gestellt. Viele meinten, dass ich mir vielleicht eine gewisse Sicherheit aufbauen sollte.
Da ich aber gleichzeitig den Fokus an der Regiearbeit nicht verlieren möchte, überlege ich beides miteinander zu verbinden.

Ich traf deswegen auf den Studiengang "Digitale Medien". Man lernt viel Know-How, lernt ggf. Kontakte kennen und ich habe ein gewisse Sicherheit, falls es nicht klappen sollte. Ich habe gelesen, dass man heutzutage viele solcher Absolventen benötigt.
Gleichzeitig frage ich mich dann aber, ob ich mich dann zu sehr auf Kamera fokussiere?
Ich glaube gehört zu haben, dass das hinderlich für eine Regisseur Kartiere sein könnte.
Habt ihr vielleicht ein paar Tipps und Ideen für mich? Was ist eure Meinung?
Kennt ihr vielleicht andere Studiengänge, die eurer Meinung geeigneter wären?



Antwort von Drushba:

Wir haben Dir ja schon viele Tips gegeben. Jetzt mal ein ultimativer: Warum machst Du nicht eine Lehre als Fliesenleger? Du wirst hoch bezahlt, kannst immer schwarz arbeiten und Dir jeweils die neueste Kamera leisten. Eine teure und psychisch schnell überfordernde Beziehung steht Dir wegen des low-profile Jobs vermutlich auch nicht im Wege.

Das mit Regisseur werden ist eher was für Erwachsene. Der Weg des Fliessenlegers kann aber aus Mimimi-Bübchen Männer machen. ;-)



Antwort von Peppermintpost:


Warum machst Du nicht eine Lehre als Fliesenleger?

Drushba ich bin mir nicht sicher ob das so ein guter Tip ist. Als Fliesenleger muss man sich schließlich eigenständig entscheiden in wecher Ecke des Badezimmers man anfängt.
Ich denke bei McDonalds ist er besser aufgehoben, schließlich ist es da egal welche Seite des Burgers man zuerst anbrät.

Nur so ein Gedanke.





Antwort von Alf_300:

So ein Studium ist garnicht so schlecht,
da lernt man gleich 20 oder 30 Konkurrenten kennen mit denen man sich messen kann.



Antwort von Mastermind7:

Ich verstehe eure Reaktionen nicht. Es geht hier um mein Leben und ich will mir einfach zu 100% sicher sein, dass ich das richtige für mich mache. Ich wollte Expertenmeinungen wissen.
Nun frage ich doch nur nach eurer Meinung bezüglich dieses Studienganges. Ich will dich nur wissen, ob ich mir damit etwas verbaue auf dem weg zum Regisseur? Hättenicj eine gute Sicherheit, falls es mit der Regie nicht klappt.
Der Rest hat doch damit nichts zu tun. Es geht dich nur um die "Digitale Medien" und ob jemand denn andere Studiengänge kennt, die man mit der Arbeit als Regisseur gut verbunden kann!



Antwort von Peppermintpost:


Ich verstehe eure Reaktionen nicht. Es geht hier um mein Leben und ich will mir einfach zu 100% sicher sein, dass ich das richtige für mich mache. Ich wollte Expertenmeinungen wissen.

Nein, darum geht es dir nicht - Du willst einfach nur das Forum zuspammen - wie viele mal postest du jetzt die gleiche Frage?

Du bist definitiv ungeeignet Regie zu machen weil das genau der Beruf ist in dem man ständig eigene Entscheidungen treffen muss und seinem eigenen Instinkt vertrauen muss unabhängig davon was andere denken.
Das kannst du nicht.
Das hast du bewiesen.

Ausserdem hast du schon mehr als genug Antworten bekommen.



Antwort von pillepalle:

Bei Dir geht es ja eher um allgemeine Lebensfragen, wie die Angst vor dem Scheitern und die Unfähigkeit Entscheidungen zu treffen. Die kann Dir aber hier niemand beantworten. In der Zeit in der Du grübelst, hättest Du schon irgendwas anfangen können und schnell gemerkt, ob es Dir liegt. Man kann auch den Studiengang wechseln, wenn man merkt das es nichts für einen ist. Rumsitzen und nichts zu machen bzw Foren mit den immer gleichen Fragen voll zu spammen ist jedenfalls die schlechteste Option. Wenn Du Regisseur werden möchtest, dann studiere Regie. Hatte mal einer Freundin bei ihrer Bewerbungsmappe geholfen. Die hat in Mainz studiert. Hab aber leider keinen Kontakt mehr zu ihr.

VG



Antwort von Darth Schneider:

Also ich denke Regie zu studieren wäre sinnvoller als digitale Medien, wenn du etwas studieren willst was dir Sicherheit gibt dann solltest aber einen ganz anderen Weg gehen und nur hobbymässig Regie führen. Weil Sicherheit gibt es doch in diesen Berufen mal genau gar keine.

Ausserdem ist es unmöglich zu beurteilen ob du geeignet sein könntest für eine Regielaufbahn, oder nicht. Wir kennen dich überhaupt nicht, haben keinen Film von dir gesehen und nicht mal ein Drehbuch von dir gelesen.
Aber die Fragen die du stellst beschreiben dich schon mal als sehr unsicher.

Was meinst du, wieviele rund 20 jährige Menschen gibt es da draussen die sich ganz sicher sind und bereits am Filme drehen sind ???
Gruss Boris



Antwort von ZacFilm:

Ich frage zum dritten Mal: Dürfen wir was von dir sehen? Wenn du nichts hast, bedeutet das nicht, dass es nichts wird mit Regisseur. Aber Filmbusiness ist VERDAMMT hart, und nur die setzten sich durch, die einen eisernen Willen haben - und meistens schon als Kinder/Jugendliche gefilmt haben. Auch ist "Regie" oder "Film" oft total anders als man denkt -hart, kalt, schlepperei, langweilig, Zeitdruck. Bin selber Design/Filmstudent, und mein erster eigner Film war der Alptraum. Ich liebe die Story, ich liebe den Film - aber die Verantwortung die man als Regisseur trägt, ist ENORM und lässt auch nicht so viel Spaß zu. Man sollte eine Ahnung haben, auf was man sich einlässt, bevor man einen Weg beschreitet



Antwort von rainermann:

Die Frage ist doch auch, warum will man dies oder jenes "werden": Will man Sänger werden, weil man dann vielleicht berühmt und von jungen Groupies belagert wird? Will man Regisseur werden, weil man gerne mit Schal um den Hals und Megaphon "Action" rufen möchte? Weil man damit sein Haus, seine Yacht, seinen Hund und seine Frau erlangen will? Oder weil man das einfach intus hat und man sich gar keine andere Alternative vorstellen kann? Meine Eltern wollten auch, dass ich was "sicheres" (jedenfalls sicherer, als das Filmgeschäft) lerne und drängten mich damals nach dem Abi90 wenigstens zu einer Fotolehre (nachdem ich alles, ausser Film, ablehnte ;) . Ich bekam auch gleich beim ersten Vorstellungsgespräch eine Zusage. Danach konnte ich aber überhaupt nicht mehr schlafen, weil ich meinen großen Filmtraum zerrinnen sah. Trotz aller wirtschaftlichen Unsicherheiten hab ich dann am nächsten Tag die sichere Ausbildungsstelle abgesagt und damit angefangen, alle mir bekannten Filmproduktionen und Regisseure, die ich bewunderte, zu kontaktieren. Das ging ca. 2-3 Jahre so und war eine extrem spannende Zeit, in der ich viele tolle Leute persönlich kennenlernte: Frank Strecker, Klaus Emmerich, Michael Verhoeven, Horst Wendland etc. Praktikas folgten und schließlich die Filmaka. Lief nicht immer alles gut, aber niemals hätte ich in einem Forum (damals gab es noch kein Internet) nachgefragt, ob das so richtig sei, was ich so mache - was soll denn da konkret rauskommen... muss doch jeder selbst für sich wissen...



Antwort von Mastermind7:

Hallo
Ich zeige euch gerne meine Projekte. Ich werde demnächst meinen YouTube Channel aufbauen und dann meine bisherigen sowie auch neuen Projekte veröffentlichen.
Und zu dem anderen Thema: ich will nicht Filme machen, um berühmt zu werden. Ich liebe Filme, ich liebe es zu filmen. Ich spüre eine Art Drang, Filme zu machen. Es fühlt sich manchmal an wie eine Berufung. Kennt ihr dieses Gefühl? Es geht mir nicht um Träumereien, es kommt aus meinem Inneren.

Ich frage euch aber nun, was ihr mir zu dem Studiengang Digitale Medien sagen könnt. Weiß jemand etwas genaueres? Ich will nur wissen, ob ich dies in Betracht ziehen kann/sollte.



Antwort von cantsin:


Ich frage euch aber nun, was ihr mir zu dem Studiengang Digitale Medien sagen könnt.

Es gibt alle möglichen Studiengänge unter diesem Namen, mit z.T. sehr unterschiedlichen Inhalten. Es kommt darauf an, welchen (an welcher Hochschule) Du genau meinst.



Antwort von Mastermind7:



Ich frage euch aber nun, was ihr mir zu dem Studiengang Digitale Medien sagen könnt.

Es gibt alle möglichen Studiengänge unter diesem Namen, mit z.T. sehr unterschiedlichen Inhalten. Es kommt darauf an, welchen (an welcher Hochschule) Du genau meinst.

Danke erst mal für die Antwort! Ich meine generell den Studiengang Digitsle Medien. Könnte er mir auf dem Weg weiterhelfen? Welchen Schwerpunkt sollte ich eher nehmen - technischen oder künstlerischen? Der entscheidet ja auch über den Abschluss, also Bachelor of Arts oder Bachelor of Science.



Antwort von domain:


Ich spüre eine Art Drang, Filme zu machen. Es fühlt sich manchmal an wie eine Berufung. Kennt ihr dieses Gefühl? Es geht mir nicht um Träumereien, es kommt aus meinem Inneren.

Eine Art Drang, verschiedene Dinge zu erledigen oder zu erleben, verspüre ich auch öfters...
Und das vor allem im Traum. Unglaublich, welche Ideen das Hirn mit seinem teilweisen Zufallsgenerator realisieren möchte. Kommt alles aus dem Inneren.
Realistisch betrachtet, schälen sich aber nach analytischer Deutung vor allem drei Dinge heraus: eine rege Phantasie in der Verfolgung der Geschichte, eindrucksvolle Bilder in ungwöhnlichen Locations, die Fähigkeit Menschen genau beobachten zu können und sie mit einer gewissen Autorität zu einem gewünschten Verhalten zu führen.
Vieles kann man natürlich erlernen und da ist ein Studium sicherlich hilfreich, wenn man es sich finanziell leisten kann.
Anderseits denke ich an zahlreiche Autodidakten z.B. an R.W. Fassbinder, der schon mit 24, einem inneren Drang folgend, seine ersten bemerkenswerten Filme produzierte.



Antwort von cantsin:


Danke erst mal für die Antwort! Ich meine generell den Studiengang Digitsle Medien. Könnte er mir auf dem Weg weiterhelfen?

Wie gesagt, ist dieser Name ein Sammelsurium für Studiengänge mit je nach Hochschule (und Hochschultyp) völlig unterschiedlichen Inhalten. Unter dem Namen können Webdesign-Studiengänge firmieren, Marketingstudiengänge, audiovisuelle Studiengänge oder sogar journalistische und medientheoretische Studiengänge.

Deshalb gibt's auf Deine Frage keine pauschale Antwort, sondern Du musst Dich schon spezifisch auf einen konkreten Studiengang einer spezifischen Hochschule beziehen. Gut möglich, dass es den ein oder anderen "Digitale Medien"-Studiengang gibt, von dem auch eine Filmkarriere möglich ist, aber das kann man so allgemein nicht sagen. Im Umkehrschluss gilt allerdings schon: Die meisten dieser Studiengänge bilden keine Filmemacher aus.



Antwort von rainermann:

Warum nicht gleich "oben" anfangen und wenn's mit der Aufnahme nicht klappt, kann man sich immer noch was anderes suchen. Meine damit die Filmaka in Ludwigsburg, HFF München oder die in Berlin...
In Ludwigsburg hast ein Diplom, bei den anderen weiss ich nicht, aber die sind ja auf jeden Fall auch mehr als etabliert. An der Filmaka lernst ja z.B. nicht nur "Regie", sondern alles drumherum. Digitale Studiengänge haben die ja auch bis hin zu Filmmusik oder Produktion etc. Irgendeinen Studiengang Digitale Medien bei irgendeiner Schule findest immer noch, wenn's da nicht klappen sollte.



Antwort von TheGadgetFilms:

Ich würde ihm ja als Tippp geben: Sei keine V A G I N A mehr und lass dir Eier wachsen. Ich weiß du kannst nix dafür, dass du in so ner Weichspüler -Generation aufwächst, aber die Generation kann eben auch nix für so kleine Mädchen wie dich.



Antwort von Onkel Danny:

Eins sollte klar sein, es gibt im Leben keine Garantie.

Das mit dem besser studieren von Regie oder einem vergleichbaren Medienberuf, im anderen Thread, war
darauf bezogen, das falls DU einen festen Job später in DE haben möchtest, ist eine entsprechende
Ausbildung unumgänglich.

Wenn Du dich z.B. beim ARD als Regisseur bewerben würdest, würden die dich wohl kaum ohne Ausbildung
in dem Bereich nehmen.

Und genau wie die anderen schon sagten, irgendwann musst Du dich entscheiden, sonst passiert nichts.

greetz




Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Videoschnitt Allgemein-Forum

Antworten zu ähnlichen Fragen:
Studium Digitale Medien - Allrounder oder nicht?
HDMI Switch als Regie?
Psychologie als ,,Grundlage'' für Regie studieren?
Seoul zwischen K-Pop und Konkurrenzdruck -- gelungenes Stadtportrait mit Regie-Kommentar
J.J. Abrams übernimmt Regie und Drehbuch des letzten "Star Wars"-Films
Medien importieren und am Speicherort belassen
KEINE SICHERHEIT (Action-Thriller-Kurzfilm)
AMD Prozessoren - Sicherheit mit Lücke
DXO-Vortrag: Digitale Signalverarbeitung ist A und O bei der Bildqualität
Verfahren der Bildstabilisation Teil 1: Mechanische, digitale und optische Bildstabilisierung
Sennheiser EK 6042: Empfänger für analoge und digitale Drahtlosmi
Vergütung Regie beim Kinofilm
Videoschnittkarte oder externe Möglichkeit ?
Videoschnittkarte oder externe Möglichkeit ? Nachfrage!
günstige Möglichkeit über 30-min. zu filmen
100 % ARRI Kameras bei Oscars und ASC Awards 2015/ ALEXA einzige digitale K
"World War Z 2": David Fincher übernimmt die Regie
CINESPACE 2017 - NASA Filmwettbewerb mit Remix-Möglichkeit
Gibt es eine Möglichkeit mit der Sony CX900 zu streamen?
Canon DSLR: Möglichkeit das Livebild auf ein Smartphone etc. zu übertragen
URSA Mini Möglichkeit für Speicherung von Aufnahmen ( auf 4K-SSD Rekorder )
Märchen statt Realismus - Interview zur Entstehung von O Beautiful Night (Regie / Kamera)
"Ausstehende Medien"
Medien Player/Center
Medien bleiben Offline in Resolve
Neuer Festplattenname Medien verbinden

















weitere Themen:
Spezialthemen


16:9
3D
4K
ARD
ARTE
AVCHD
AVI
Adapter
Adobe After Effects
Adobe Premiere Pro
After effects
Akku
Akkus
Apple Final Cut Pro
Audio
Aufnahme
Aufnahmen
Avid
Band
Bild
Bit
Blackmagic
Blackmagic Design DaVinci Resolve
Blende
Book
Brennen
Cam
Camcorder
Camera
Canon
Canon EOS 5D MKII
Canon EOS C300
Capture
Capturing
Cinema
Clip
ClipKanal
Clips
Codec
Codecs
DSLR
Datei
Digital
ENG
EOS
Effect
Effekt
Effekte
Export
Fehler
Festplatte
File
Film
Filme
Filmen
Filter
Final Cut
Final Cut Pro
Firmware
Format
Formate
Foto
Frage
Frame
HDMI
HDR
Hilfe
Import
JVC
Kabel
Kamera
Kanal
Kauf
Kaufe
Kaufen
Kurzfilm
Layer
Licht
Live
Lösung
MAGIX video deLuxe
MPEG
MPEG-2
MPEG2
Mac
Magix
Magix Vegas Pro
Menü
Mikro
Mikrofon
Mikrophone
Monitor
Movie
Musik
Musikvideo
NAB
Nero
News
Nikon
Objektiv
Objektive
PC
Panasonic
Panasonic GH2
Panasonic HC-X1
Panasonic S1 mit V-Log
Pinnacle
Pinnacle Studio
Player
Plugin
Plugins
Premiere
Projekt
RAW
RED
Recorder
Red
Render
Rendern
Schnitt
Software
Sony
Sound
Speicher
Stativ
Stative
Streaming
Studio
TV
Test
Titel
Ton
USB
Umwandeln
Update
Vegas
Video
Video-DSLR
Videos
Videoschnitt
Windows
YouTube
Zoom

Specialsschraeg
10-27. Oktober / Berlin
DOKUARTS 12: Nuances Now
19. Oktober / Nürnberg
Die Lange Nacht der Wissenschaften
29. Oktober - 3. November / Lübeck
Nordische Filmtage Lübeck
1-2. November / Mainz
screening_019
alle Termine und Einreichfristen