Logo Logo
/// 

DaVinci Resolve 14 beta 3 erschienen



Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum News-Kommentare-Forum

Newsmeldung von slashCAM:


Blackmagic Design hat soeben Beta Nr. 3 von DaVinci Resolve zum Download zur Verfügung gestellt. Zu den neuen Funktionen zählen u.a. nochmals verbesserte H.264 Performance von DaVinci Resolve Studio unter Windows, angepasste Gesichts-Selektierung, verbessertes Compare-Tool, die Möglichkeit das Project Manager Fenster zu resizen, Data Burn-In jetzt als Floating Window und auch auf der Edit Seite und viele Bugfixes, darunter bsp. auch das Decoding von Panasonic GH5 8 BitBit im Glossar erklärt Files.

Hier geht es zur Newsmeldung auf den slashCAM Magazin-Seiten:
DaVinci Resolve 14 beta 3 erschienen




Antwort von wolfgang:

Und funktionieren auch bereits die 10bit GH5 files?



Antwort von Frank Glencairn:

Soweit ich weiß, nur in der Studio Version.





Antwort von Axel:


Und funktionieren auch bereits die 10bit GH5 files?

Bei mir (MacOS) noch immer Media offline. Im Artikel oben stand ja auch "8-bit". Das ging allerdings schon immer. Es ist mir ein Rätsel, warum Studio das (GH5 10-bit) angeblich macht, "lite" aber nicht.



Antwort von wolfgang:

Na wenn es in der Studio Version schon geht ist das ja schon was. Mich hatte eben der Hinweis auf 8bit GH5 Material auch irritiert - das ist ja keine Besonderheit.

Dass die Studio Version noch irgendwo mehr können muss und das dann eher willkürlich geschnitten wird was fdie mehr kann ist auch klar.



Antwort von dienstag_01:

Meines Wissens gab und gibt es eine Beschränkung auf HD in der Liteversion, egal wieviel BitBit im Glossar erklärt ;)



Antwort von Axel:


Meines Wissens gab und gibt es eine Beschränkung auf HD in der Liteversion, egal wieviel BitBit im Glossar erklärt ;)

Auf U-HD, genau genommen. Cinema 4k wird nicht mehr unterstützt. Dass die eine Version die GH5-Codec-Implementierung liest und die andere nicht, lässt vermuten, dass es nicht so schwierig sein kann für Premiere, das zu unterstützen. Was ich wiederum so deute, dass das bei Adobe ein schlimmer Schnarchverein sein muss.



Antwort von wolfgang:

Bei Resolve Lite hat man eine Limitierung auf UHD, 4K DCI geht eben nicht. Und 10bit h.264 als 10bit zu dekodieren können ja einige Anwendungen, nur gibts ja außer XAVC I eh bisher nur die GH5 die das Dekodieren der high profiles braucht.

Interessanter ist eher wie das neue Beta im Hinblick auf Bugfreiheit und Performance aussieht.



Antwort von motiongroup:

Jo Frank das funktioniert nun..Daumen



Antwort von Frank Glencairn:

Yeah!



Antwort von Axel:

Habe eben erst eine Vorstellung zu den Neuerungen von 14 gesehen, von Alexis van Hurkman. Ich dachte, na ja, die Gesichtsverfeinerung sehen wir uns aber mal genauer an (im Video unten ab ca. 9'30"). Tafel: "YOU HAVE REACHED A LIMITATION IN DAVINCI RESOLVE - unlock all features in STUDIO". Das Resolve-Logo ist als Wasserzeichen im Bild, farblich ändern kann ich nichts, aber das Gesicht, Punkt, Punkt, Komma, Strich, wird in Echtzeit getrackt. Wow! Bin schwer beeindruckt.




Antwort von mash_gh4:

..., aber das Gesicht, Punkt, Punkt, Komma, Strich, wird in Echtzeit getrackt. Wow! Bin schwer beeindruckt.

naja -- wenn man die werkzeuge kennt, mit denen das in wahrheit bewerkstelligt wird -- im gegenständlichen fall vermutlich das face landmarking feature in dlib --, ist es nicht ganz so was aufregend neues. obwohl es natürlich BMD immer wieder wunderbar versteht, sich mit fremden federn zu schmücken und derartige spielereien perfekt zu vermarkten.

ein anders detail der 14er version finde ich allerdings viel spannender:

With Resolve 14, its best you go with a single GPU which is used for both UI and compute. It will give you better performance than a GUI + Compute card generally.
Only exception being if you have multi GPU system (for example 4), it might be better to have a GUI card for display and 4 dedicated cards for compute.

(Rohit Gupta -- https://forum.blackmagicdesign.com/view ... 99#p342673)

offenbar wendet man sich also langsam endlich davon ab, die video-datenströme auf kosten der effektiven performance sinnlos zwischen verschiedensten karten hin und her zu schieben, statt die leistungsfähigkeit heutiger videokarten effektiv auszuschöpfen. das kann ich wirklich nur begrüßen -- auch wenn ich die momentanen betas, genauso wie die bisherigen linux ausgaben, leider gegenwärtig für noch nicht praktisch nutzbar halte!



Antwort von Jost:



ein anders detail der 14er version finde ich allerdings viel spannender:

With Resolve 14, its best you go with a single GPU which is used for both UI and compute. It will give you better performance than a GUI + Compute card generally.
Only exception being if you have multi GPU system (for example 4), it might be better to have a GUI card for display and 4 dedicated cards for compute.

(Rohit Gupta -- https://forum.blackmagicdesign.com/view ... 99#p342673)

offenbar wendet man sich also langsam endlich davon ab, die video-datenströme auf kosten der effektiven performance sinnlos zwischen verschiedensten karten hin und her zu schieben, statt die leistungsfähigkeit heutiger videokarten effektiv auszuschöpfen. das kann ich wirklich nur begrüßen -- auch wenn ich die momentanen betas, genauso wie die bisherigen linux ausgaben, leider gegenwärtig für noch nicht praktisch nutzbar halte!

Auf die GUI beim Compute verzichten heißt: kein Intel Quicksync nötig.
Ich würde das als gute Nachricht für all diejenigen interpretieren, die CPUs ohne Grafikeinheit haben: Xeon, Intel 2011-3-Sockel, AMD-Ryzan.

Ich warte auch noch auf die 14-Alpha-Version. In meinem Clevo-Notebook ist die Grafikeinheit des 6700k abgeschaltet. Wenn es BM gelingt, mehr Leistung auf die CPU zu legen und die Last auf der dezidierten Grafikkarte zu verringern, damit die nicht ewig ins GPU-Limit läuft, wäre das für mich ein Riesenfortschritt.



Antwort von mash_gh4:


Auf die GUI beim Compute verzichten heißt: kein Intel Quicksync nötig.
Ich würde das als gute Nachricht für all diejenigen interpretieren, die CPUs ohne Grafikeinheit haben: Xeon, Intel 2011-3-Sockel, AMD-Ryzan.

naja -- im prinzip besitzen alle besseren grafikkarten ganz ähnliche video-beschleunigungsfeatures, wie sie auf den iGPUs geboten werden. im prinzip wäre es fein, wenn beides vernünftig unterstützt wird, je nachdem, was halt im betreffenden gerät verfügbar ist. nur ist das halt ein ziemlich hoch gestecktes ziel, das sicher nicht ohne spürbare problem zu erreichen ist. ich bin allerdings auch kein wirklich großer fan von potenteren grafikarten, weil es damit zumindest unter linux einfach deutlich mehr probleme als mit iGPUs gibt, die ja für einfache zwecke mittlerweile auch oft völlig ausreichen.




Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum News-Kommentare-Forum

Antworten zu ähnlichen Fragen:
Davinci Resolve 15 Beta 5 verfügbar
DaVinci Resolve 14 Public Beta
Blackmagic DaVinci Resolve 14 Beta 9
davinci resolve 16.1 beta 3 erhältlich
Blackmagic DaVinci Resolve 15 Beta 6 verfügbar
Davinci Resolve Beta 5 ist raus
Blackmagic DaVinci Resolve 15 Beta 7 verfügbar
Blackmagic DaVinci Resolve 15 Beta 7 verfügbar
Blackmagic DaVinci Resolve Beta 2 veröffentlicht
Blackmagic DaVinci Resolve 15 Beta 8 verfügbar
Blackmagic DaVinci Resolve 14 Beta 7 verfügbar
Blackmagic DaVinci Resolve 12 (Beta) ist da
DaVinci Resolve 14 Public Beta 7 verfügbar
Blackmagic DaVinci Resolve 14 Beta 8 ist da
Zweite Beta-Version von DaVinci Resolve 15
Blackmagic DaVinci Resolve 15 als Beta 6 verfügbar
DaVinci Resolve 15 Studio Public-Beta 3 verfügbar
Blackmagic DaVinci Resolve 16 Beta 7: noch mehr Bugfixes
Tricks zur Beta-Installation von DaVinci Resolve
Backmagic DaVinci Resolve 16 Beta 5: so gut wie fertig!
Blackmagic DaVinci Resolve 16 Beta 6 bringt viele Bugfixes
DaVinci Resolve 12.5 Public Beta 3 bringt Performance Verbesserungen
Probleme mit DaVinci Resolve 16 Beta - wie deinstallieren?
DaVinci Resolve und Fusion 16.1 - Neue Beta 2 verfügbar
Beta 4 von Backmagics DaVinci Resolve 16 zum Download freigegeben
DaVinci Resolve 12.5 Public Beta steht zum Download bereit

















weitere Themen:
Spezialthemen


16:9
3D
4K
ARD
ARTE
AVCHD
AVI
Adapter
Adobe After Effects
Adobe Premiere Pro
After effects
Akku
Akkus
Apple Final Cut Pro
Audio
Aufnahme
Aufnahmen
Avid
Band
Bild
Bit
Blackmagic
Blackmagic Design DaVinci Resolve
Blende
Book
Brennen
Cam
Camcorder
Camera
Canon
Canon EOS 5D MKII
Canon EOS C300
Capture
Capturing
Cinema
Clip
ClipKanal
Clips
Codec
Codecs
DSLR
Datei
Digital
ENG
EOS
Effect
Effekt
Effekte
Export
Fehler
Festplatte
File
Film
Filme
Filmen
Filter
Final Cut
Final Cut Pro
Firmware
Format
Formate
Foto
Frage
Frame
HDMI
HDR
Hilfe
Import
JVC
Kabel
Kamera
Kanal
Kauf
Kaufe
Kaufen
Kurzfilm
Layer
Licht
Live
Lösung
MAGIX video deLuxe
MPEG
MPEG-2
MPEG2
Mac
Magix
Magix Vegas Pro
Menü
Mikro
Mikrofon
Mikrophone
Monitor
Movie
Musik
Musikvideo
NAB
Nero
News
Nikon
Objektiv
Objektive
PC
Panasonic
Panasonic GH2
Panasonic HC-X1
Panasonic S1 mit V-Log
Pinnacle
Pinnacle Studio
Player
Plugin
Plugins
Premiere
Projekt
RAW
RED
Recorder
Red
Render
Rendern
Schnitt
Software
Sony
Sound
Speicher
Stativ
Stative
Streaming
Studio
TV
Test
Titel
Ton
USB
Umwandeln
Update
Vegas
Video
Video-DSLR
Videos
Videoschnitt
Windows
YouTube
Zoom

Specialsschraeg
10-27. Oktober / Berlin
DOKUARTS 12: Nuances Now
19. Oktober / Nürnberg
Die Lange Nacht der Wissenschaften
29. Oktober - 3. November / Lübeck
Nordische Filmtage Lübeck
1-2. November / Mainz
screening_019
alle Termine und Einreichfristen