Logo Logo
/// 

DV-Export aus Magix Video Deluxe



Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen!


Frage von Winfried Wolf:


Hallo,
wollte kürzlich von jemand ein mit MagiX geschnittenes Video auf mein System
übernehmen. (;Hatte den Rechner hier und mit LAN-Kabel verbunden.)
MagiX bietet einen MicrosSoft-DV-AVI-Export an, den habe ich verwendet.
Mit dem MS-MediaPlayer lies sich der Film bei mir abspielen, ohne
Einschränkungen.
Beim Import in Premiere-6 wurde das AVI-File jedoch nur als Ton-Datei
genommen. Dann hab ich's mit MediaStudio-7 versucht: Das Einlesen dauerte
'ne ganze Weile; dann hatte ich den Film drin, aber ohne Ton.
Klar: ich könnte jetzt beides kombinieren, aber hätt's gern etwas einfacher.
Wo steckt da der Fehler?

Gruß,
WiWo.





Antwort von Jürgen Hallbauer:

> Wo steckt da der Fehler?
>
Hallo Winfried,

schau mal mit Datei Eigenschaften ob ein DV-1 oder
DV-2 AVIAVI im Glossar erklärt erzeugt wurde. Wenn in den Eigenschaften
das Audio als eigener Stream angezeigt ist wäre es DV-2
was problemlos importiert werden kann.

Falls nicht schau ob es in MagiX eine Einstellung gibt so das
DV-2 AVIAVI im Glossar erklärt ausgegeben wird.

Jürgen





Antwort von Reinhold Rudolf:

Winfried Wolf schrieb in Nachricht ...

>Hallo,
>wollte kürzlich von jemand ein mit MagiX geschnittenes Video auf mein
System
>übernehmen. (;Hatte den Rechner hier und mit LAN-Kabel verbunden.)
>MagiX bietet einen MicrosSoft-DV-AVI-Export an, den habe ich verwendet.
>Mit dem MS-MediaPlayer lies sich der Film bei mir abspielen, ohne
>Einschränkungen.
>Beim Import in Premiere-6 wurde das AVI-File jedoch nur als Ton-Datei
>genommen. Dann hab ich's mit MediaStudio-7 versucht: Das Einlesen
dauerte
>'ne ganze Weile; dann hatte ich den Film drin, aber ohne Ton.
>Klar: ich könnte jetzt beides kombinieren, aber hätt's gern etwas
einfacher.
>Wo steckt da der Fehler?

Ihmo in Magix, ich habe den gleichen Effekt beobachtet.
Ob das Ausspielen auf die Kamera, überhaupt, funktioniert kann ich
derzeit nicht testen. Magix VideoDeluxe schustert da ein ziemlich
schräges DV-AVI-Format zusammen.
Soweit ich herausgefunden habe besteht das Ergebnis aus
DV-Video Typ1 Audio PCM 44,1kHz.
Imho sind doch DV-Video PALPAL im Glossar erklärt Typ1 & Typ2 ganz klar definiert.
Nicht schön ist auch, dass nicht mal eine Auswahlmöglichkeit besteht.
Für einen "Marktführer" mässig.
Ich warte mal auf die Antwort der Technik, der Automailer hat schon
gezuckt.

--

Servus,
Reinhold Rudolf









Antwort von Winfried Wolf:


"Reinhold Rudolf" schrieb im Newsbeitrag

> Soweit ich herausgefunden habe besteht das Ergebnis aus
> DV-Video Typ1 Audio PCM 44,1kHz.

tatsächlich! hab' ich auch!
IHMO ist doch Typ1 nix weiteres als plain übernommennes DV; 44.1kHz gibt's
da eigentlich gar nicht.
Ich hab auch unter MagiX noch keine Einstellung gefunden, die das ändern
könnte; wenn Du eine findest, sag' es bitte!
Das Programm wurde zwar selbst in der c't recht gut dargestellt, ich findes
es jedoch eher zum HaareRaufen.
Andererseits zeigt der MS-Mediaplayer, dass das MagiX-Format prinzipiell von
anderen Systemen lesbar ist; schade, dass da weder Premiere noch MediaStudio
zu einem Import in der Lage sind.

Das Auspielen auf den Camcorder aus Magix (;direkt aus dem Projekt) geht
übrigens. Ob die gecapturten Dateien auch schon die 44.1kHz haben, kann ich
leider nicht mehr sagen, kann es mir aber nicht vorstellen.
Was weder meine Bekannte noch ich bisher an Ihrem System geschaft haben, ist
die Erzeugung einer DVD direkt aus MagiX. Möglicherweise sind allerdings
irgendwelche der sau-vielen Parameter im englischsprachigen DVD-Teil des
sonst deutschen Programms verstellt.
Einziger funktionierender Weg z.Z.: Export als MPG und Übernahme in ein
exterenes Autoren-System.

Gruß,
WiWo.





Antwort von Jürgen Hallbauer:

> DV-Video Typ1 Audio PCM 44,1kHz.

Besser wäre DV Typ2 Audio 48kHz , mit 44,1kHz können
Programme wie IFOedit nicht so recht !

Jürgen





Antwort von Winfried Wolf:


"Jürgen Hallbauer" schrieb im Newsbeitrag

>
> schau mal mit Datei Eigenschaften ob ein DV-1 oder
> DV-2 AVIAVI im Glossar erklärt erzeugt wurde. Wenn in den Eigenschaften
> das Audio als eigener Stream angezeigt ist wäre es DV-2
> was problemlos importiert werden kann.

Premerie zeigt die AVI-Datei als Audiofile mit 44.1kHz an.
MediaStudio zeigt die AVI-Datei als DV-Typ-I-file an.
DateiInfo aus Win: Bitrate11 kBit/s, Abtastrate BitBit im Glossar erklärt, Audioformat%PCM
Info aus MediaPlayer:
Medientyp: Video
Videogröße: 768x576
Audiocodec:-
Videocodec: DV Video Decoder

Es scheint also fast nichts zusammenzupassen. Der Nero-6-Mediaplayer (;von
Cyberlink?) spielt die Datei allerdings auch problemlos ab.

> Falls nicht schau ob es in MagiX eine Einstellung gibt so das
> DV-2 AVIAVI im Glossar erklärt ausgegeben wird.

leider keine Einstellung gefunden.
Das gleich Problem hatte ich schon mal vor ein paar Monaten bei einer
älteren Version von MagiX. Ich hatte daraufhin meiner Bekannten (;die gerne
mit MagiX weiterarbeiten wollte) geraten, sich die neueste Version zu
kaufen, was sie dann auch gemacht hat. Leider ohne Besserung.

Gruß,
WiWo.





Antwort von Jürgen Hallbauer:

Hallo Winfried,

habs eben mal probiert mit Video Tool, da kannst du
dein DV-Typ1 umwandeln in DV-Typ2 PAL. Es wird zwar
neu komprimiert aber zum probieren gut geeignet.

Das Video Tool ist freeware und im Paket avi2mpeg freeware enthalten
google avi2mpeg ush

Mit Video Tool kann man von avi a nach b komprimieren, wähle
dein dv-1.avi aus und den DV-Encoder! Dann kommt ein
Dialog in dem du PALPAL im Glossar erklärt oder NTSCNTSC im Glossar erklärt angeben kannst.

Jürgen






Antwort von Frank Derlin:

"Winfried Wolf" schrieb...
[snip]
> Beim Import in Premiere-6 wurde das AVI-File jedoch nur als Ton-Datei
> genommen. Dann hab ich's mit MediaStudio-7 versucht: Das Einlesen dauerte
> 'ne ganze Weile; dann hatte ich den Film drin, aber ohne Ton.
> Klar: ich könnte jetzt beides kombinieren, aber hätt's gern etwas einfacher.
> Wo steckt da der Fehler?

http://www.dvforever.com/article.php3?id article8

ULead DV Converter zB. konvertiert nur von einem FormatFormat im Glossar erklärt ins
andere. Keine Neukompression. Es gibt eine Handvoll derartiger
Tools gleichen Namens.

HTH, Frank




Antwort von Winfried Wolf:


"Frank Derlin" schrieb im Newsbeitrag

>
> http://www.dvforever.com/article.php3?id article8
>
Danke, aber - ich muss zugeben - kann kein französisch. Hab' mir den Sinn
jedoch zusammenreimt.

> ULead DV Converter zB. konvertiert nur von einem FormatFormat im Glossar erklärt ins
> andere. Keine Neukompression. Es gibt eine Handvoll derartiger
> Tools gleichen Namens.

Ich denke, das Typ-I-Format ist noch die kleinste Hürde. Aber irgendwie hat
MagiX es geschafft, so ziemlich alles non-konform zu machen:
Ton 44.1 kHz statt 48 kHz
Bild 768 statt 720 Pixel/Zeile
da ist wohl nix mehr verlustfrei zu konvertieren.
Fragt sich nur, ob das die MagiX-Programmierer aus lauter Dummheit oder aus
Kalkül so gemacht haben.

Gruß,
WiWo.





Antwort von Peter Schirdewahn:

Am Sun, 18 Jan 2004 14:24:29 0100 hat "Winfried Wolf" geschrieben:
> Was weder meine Bekannte noch ich bisher an Ihrem System geschaft haben, ist
> die Erzeugung einer DVD direkt aus MagiX. Möglicherweise sind allerdings
> irgendwelche der sau-vielen Parameter im englischsprachigen DVD-Teil des
> sonst deutschen Programms verstellt.

funktioniert bei mir auch erst seit dem letzten
Update.
DV-Exposrt: Vesuche es doch mal mit dem Panasonic DV-Codec.
Bischen suchen, der liegt irgendwo noch rum.
peter.





Antwort von Winfried Wolf:


"Peter Schirdewahn" schrieb im
Newsbeitrag news:1103 1074502478@news.fh-stralsund.de...

> DV-Exposrt: Vesuche es doch mal mit dem Panasonic DV-Codec.

Danke, das ist ne gute Anregung.
Mein erster Versuch damit brach allerdings irgendwann mit "internal error"
ab.
Wenn Zeit ist, versuche ich es weiter.
Weiss Du übrigens, was neu ist in der MagiX Version 2004 gegenüber der
2003/2004?

Gruß,
WiWo.






Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen!


Antworten zu ähnlichen Fragen:
Datenverluste beim Übertragen von DV kamera ins Magix
DV-Export aus Magix Video Deluxe
Magix Video Delux 2006 e-Version - DV-out
Panasonic dv gs 75 + magix video deluxe 2006
Video deluxe 17 Premium will kein DV auf FAT32 aufnehmen
Magix Video deluxe 2005 plus - Karton aus Platin???
MAGIX Video deLuxe?
VHS-Video auf DVD mit Magix Video deLuxe 2004 Plus brennen
Magix Video deluxe 2004 Plus
Magix Video DeLuxe 2005
MAGIX Video deluxe 2008
Magix video deluxe Installation
MAGIX video deLuxe 2005
Magix Video Deluxe 2008 plus Sceenshot
magix video deluxe 2006/2007
MAGIX-Video-deLuxe 2004/2005.....
Magix Video deLuxe 2005 / Abstürze
Magix Video deluxe 2005/2006 plus
Kann Magix Video -Deluxe XAVC-S
Videoformat bei Magix Video deluxe 2015
Magix Video deLuxe 2005 angekuendigt, aber...
Ressourcenhunger Magix Video deluxe 2006/2007?
Magix Video deluxe 2006 und BSPlayer
Ulead Filmbrennerei oder Magix Video Deluxe?
Gibts ein Magix Video Deluxe, das ...
Zeitlupe "glätten" mit Magix Video deluxe 2005

















weitere Themen:
Spezialthemen


16:9
3D
4K
ARD
ARTE
AVCHD
AVI
Adapter
Adobe After Effects
Adobe Premiere Pro
After effects
Akku
Akkus
Apple Final Cut Pro
Audio
Aufnahme
Aufnahmen
Avid
Band
Bild
Bit
Blackmagic
Blackmagic Design DaVinci Resolve
Blende
Book
Brennen
Cam
Camcorder
Camera
Canon
Canon EOS 5D MKII
Canon EOS C300
Capture
Capturing
Cinema
Clip
ClipKanal
Clips
Codec
Codecs
DSLR
Datei
Digital
ENG
EOS
Effect
Effekt
Effekte
Export
Fehler
Festplatte
File
Film
Filme
Filmen
Filter
Final Cut
Final Cut Pro
Firmware
Format
Formate
Foto
Frage
Frame
HDMI
HDR
Hilfe
Import
JVC
Kabel
Kamera
Kanal
Kauf
Kaufe
Kaufen
Kurzfilm
Layer
Licht
Live
Lösung
MAGIX video deLuxe
MPEG
MPEG-2
MPEG2
Mac
Magix
Magix Vegas Pro
Menü
Mikro
Mikrofon
Mikrophone
Monitor
Movie
Musik
Musikvideo
NAB
Nero
News
Nikon
Objektiv
Objektive
PC
Panasonic
Panasonic GH2
Panasonic HC-X1
Panasonic S1 mit V-Log
Pinnacle
Pinnacle Studio
Player
Plugin
Plugins
Premiere
Projekt
RAW
RED
Recorder
Red
Render
Rendern
Schnitt
Software
Sony
Sound
Speicher
Stativ
Stative
Streaming
Studio
TV
Test
Titel
Ton
USB
Umwandeln
Update
Vegas
Video
Video-DSLR
Videos
Videoschnitt
Windows
YouTube
Zoom

Specialsschraeg
10-27. Oktober / Berlin
DOKUARTS 12: Nuances Now
19. Oktober / Nürnberg
Die Lange Nacht der Wissenschaften
29. Oktober - 3. November / Lübeck
Nordische Filmtage Lübeck
1-2. November / Mainz
screening_019
alle Termine und Einreichfristen