Logo Logo
/// 

Countdown Video für Vorspann



Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen!


Frage von Jens Müller:


Hallo,

Ich suche ein Countdown Video für den PC, dass so aussieht wie
damals bei den alten Filmprojektoren, also mit 5,4,3,2,Beep,1. Ihr
kennt es sicher noch von früher.

Hat jemand so ein Video oder kennt jemand eine download URL?

Danke!





Antwort von Jochen Kremer:

Jens Müller wrote:
> Hallo,
>
> Ich suche ein Countdown Video für den PC, dass so aussieht wie
> damals bei den alten Filmprojektoren, also mit 5,4,3,2,Beep,1. Ihr
> kennt es sicher noch von früher.
>
> Hat jemand so ein Video oder kennt jemand eine download URL?

bei Adobe Premiere kann man das erzeugen. ich weiss jetzt nicht, ob das
irgendwie eine copyrightverletzung ist, aber ich könnte versuchen, es
irgendwie online zu stellen.

Jochen




Antwort von Bernd Meyer:

Das kannst Du ja nun wirklich schnell selbst machen:
in Corel Draw ein Viereck mit 72 x 57,6 mm erstellen,
die Ziffer in die Mitte,
dan Ganze als JPG oder BMP abspeichern,
die Einzelbilder in die Timeline einfügen.
Grüßle, Bernd










Antwort von Alan Tiedemann:

Bernd Meyer schrieb:
> Das kannst Du ja nun wirklich schnell selbst machen:
> in Corel Draw ein Viereck mit 72 x 57,6 mm erstellen,
> die Ziffer in die Mitte,
> dan Ganze als JPG oder BMP abspeichern,
> die Einzelbilder in die Timeline einfügen.

Ich denke er meint diese rotierenden Blenden, Kreis-Segmente und
Schwarz/Weiß-Wechsel, wie es bei den Filmen in den 40er und 50er Jahren
manchmal zu sehen ist. Das ist nicht "mal so eben" selbstgemacht.

Gruß,
Alan

--
Bitte nur in die Newsgroup antworten! Re:-Mails rufe ich nur selten ab.
http://www.schwinde.de/webdesign/ ~ http://www.schwinde.de/cdr-info/
Mail: at 0815hotmailcom ~ news-2003-10schwindede




Antwort von Volker Schauff:

Alan Tiedemann wrote:
> Bernd Meyer schrieb:
>
>>Das kannst Du ja nun wirklich schnell selbst machen:
>>in Corel Draw ein Viereck mit 72 x 57,6 mm erstellen,
>>die Ziffer in die Mitte,
>>dan Ganze als JPG oder BMP abspeichern,
>>die Einzelbilder in die Timeline einfügen.
>
> Ich denke er meint diese rotierenden Blenden, Kreis-Segmente und
> Schwarz/Weiß-Wechsel, wie es bei den Filmen in den 40er und 50er Jahren
> manchmal zu sehen ist. Das ist nicht "mal so eben" selbstgemacht.

Okay, wenns "quick and dirty" sein darf malt man sich halt nen Kreis
drumrum (;oder besser gesagt ein Ei wenns 720x576 sein soll, erst bei
768x576 ist das am PC ein Kreis was bei 704x576 plus 16 Pixel Overscan
noch ein Ei ist).

Und entsprechende Überblendeffekte die einmal rundrum das Bild abräumen
sollte es in jedem besseren Schnittprogramm (;in Media Studio Pro heißt
das z.B. Fegen und findet sich in der Überblendeffekt-Kategorie "Uhr")

Das evtl. vorrendern (;bei Einzelbilder funktioniert der Old Movie Effekt
glaub ich nicht) und nochmal in die Timeline rein und dann noch den Old
Movie Filter drüber wenn noch schöne Kratzer, Haare und Staubkörner
drauf sollen.

Okay, nicht so prall wie das Original aber schon ganz nett mit wenig
Aufwand.




Antwort von Jens Müller:

Hallo,

>> Ich suche ein Countdown Video für den PC, dass so aussieht wie
>> damals bei den alten Filmprojektoren, also mit 5,4,3,2,Beep,1. Ihr
>> kennt es sicher noch von früher.
>>
>> Hat jemand so ein Video oder kennt jemand eine download URL?
>
> bei Adobe Premiere kann man das erzeugen. ich weiss jetzt nicht, ob
> das irgendwie eine copyrightverletzung ist, aber ich könnte
> versuchen, es irgendwie online zu stellen.

Wäre nett. Ich denke nicht daran es irgendwie kommerziell zu nutzen
sondern es soll als Vorspann einer Famillienvideokasette dienen.

Gerne auch per mail an jensmueller0 äht compuserve puhnkt deh eh

Jens





Antwort von Marc Mittendorf:

Jens Müller wrote:
> Hallo,
>
> Ich suche ein Countdown Video für den PC, dass so aussieht wie
> damals bei den alten Filmprojektoren, also mit 5,4,3,2,Beep,1. Ihr
> kennt es sicher noch von früher.
>
> Hat jemand so ein Video oder kennt jemand eine download URL?
>
> Danke!

Schau mal folgende.





Antwort von Heiko Nocon:

Alan Tiedemann wrote:

>Ich denke er meint diese rotierenden Blenden, Kreis-Segmente und
>Schwarz/Weiß-Wechsel, wie es bei den Filmen in den 40er und 50er Jahren
>manchmal zu sehen ist. Das ist nicht "mal so eben" selbstgemacht.

Wenn man die jeweilige Scriptsprache beherrscht, ist sowas mit jedem
besseren Grafikprogamm, welches über eine solche verfügt, doch recht
schnell gemacht.

Ich schätze mal, mit CorelDraw z.B. würde ich ca. zehn Minuten dafür
brauchen. (;Das kenne ich halt, weil ich es schon sehr oft für ähnliche
Zwecke benutzt habe)





Antwort von Alan Tiedemann:

Heiko Nocon schrieb:
> Alan Tiedemann wrote:
>> Ich denke er meint diese rotierenden Blenden, Kreis-Segmente und
>> Schwarz/Weiß-Wechsel, wie es bei den Filmen in den 40er und 50er Jahren
>> manchmal zu sehen ist. Das ist nicht "mal so eben" selbstgemacht.
>
> Wenn man die jeweilige Scriptsprache beherrscht, ist sowas mit jedem
> besseren Grafikprogamm, welches über eine solche verfügt, doch recht
> schnell gemacht.

Wenn man weder ein solches Grafikprogramm hat noch "mal eben" eine
Skriptsprache lernen möchte, ist es aber vielleicht doch einen *Tick*
einfacher, nach einer anderen Quelle zu forschen, wo es sowas zum
Download gibt.

> Ich schätze mal, mit CorelDraw z.B. würde ich ca. zehn Minuten dafür
> brauchen. (;Das kenne ich halt, weil ich es schon sehr oft für ähnliche
> Zwecke benutzt habe)

Na dann mal los ;-)

Gruß,
Alan

--
Bitte nur in die Newsgroup antworten! Re:-Mails rufe ich nur selten ab.
http://www.schwinde.de/webdesign/ ~ http://www.schwinde.de/cdr-info/
Mail: at 0815hotmailcom ~ news-2003-10schwindede




Antwort von Hans-Peter Falken:

Hallo Marc,

> Schau mal folgende.

Wie macht man das?

Danke,
schöne Grüße
Hans-Peter





Antwort von Andre Beck:

Heiko Nocon writes:
> Alan Tiedemann wrote:
>
> >Ich denke er meint diese rotierenden Blenden, Kreis-Segmente und
> >Schwarz/Weiß-Wechsel, wie es bei den Filmen in den 40er und 50er Jahren
> >manchmal zu sehen ist. Das ist nicht "mal so eben" selbstgemacht.
>
> Wenn man die jeweilige Scriptsprache beherrscht, ist sowas mit jedem
> besseren Grafikprogamm, welches über eine solche verfügt, doch recht
> schnell gemacht.

Vorausgesetzt, man weiß exakt, wie es auszusehen hat. Und dann sieht
es immer noch nicht echt aus, sondern wie die Plastik-Version. Zu dem
gewünschten Vorspann gehört IMO implizit dazu:

* Frame-Gewackel
* Fussel
* Schrammen
* Geflickte Rissstellen mit dunklen Frames und Flashes
* Evtl. Tongeprassel

Das war ja der Anfang der Rolle, bestimmt für den Vorführer zum Ein-
fädeln und extrem belastet, zerkratzt und ausgenuddelt.

> Ich schätze mal, mit CorelDraw z.B. würde ich ca. zehn Minuten dafür
> brauchen. (;Das kenne ich halt, weil ich es schon sehr oft für ähnliche
> Zwecke benutzt habe)

Alle Achtung, das wäre IMO selbst für die sterile Plastik-Version eine
Leistung. Um allerdings das richtige Feeling hinzukriegen, führt eigentlich
kein Weg um das Digitalisieren eines Originals herum. Es sei denn, man
beschäftigt sich stundenlang damit, die Plastikversion nachträglich
künstlich verrotten zu lassen. Dafür gibt es Filter, aber der Aufwand...

--
The S anta C laus O peration
or "how to turn a complete illusion into a neverending money source"

-> Andre "ABPSoft" Beck ABP-RIPE Dresden, Germany, Spacetime <-





Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen!


Antworten zu ähnlichen Fragen:
Live Produktion - Countdown Uhr an Kamera für Speaker/ Rest-Redezeit
Pegelton im technischen Vorspann
DVD-Brennen ohne Vorspann
Preis der Freiheit (2/3) - Vorspann genial
Die 25 besten Filme 2018: David Ehrlichs Favoriten im Supercut Countdown
Sony stellt Sony Alpha 7R IV mit 61 MP, Eye-AF für Video und 4K 8 Bit Video vor
video ts.bup; video-ts.ifo; video ts.vob; Video-Dateien
Premiere Pro: Bester Workflow für 4K + HD-Material für Square-Video?
Blackmagic Video Assist 3.7 Update bringt Unterstützung für Fujifilm X-H2s und Verbesserungen für Panasonic Kameras
lange Leitung für S-Video
Video für IPod konvertieren
Dauerlicht für Video - Entscheidungshilfe
Video-Dateiinfo für Windows
Video 8 für AVID wandeln
Welche HDD für Video?
Codec für DV Video-Typ 1?
Software für Video-Karten
Gratis Geräusche für Video?
drehende Erde für Video
Kamera für Foto und Video
17" TFT für Video und Grafik?
Lokale Kontrastverstärkung, auch für Video?
USB Video Grabber für Notebook?
Software-Empfehlung für Still-Video-Produktion
Beamer für Präsentation und Video
Nero 6.6: 36h Verarbeitungszeit für 2h Video

















weitere Themen:
Spezialthemen


16:9
3D
4K
AI
ARD
ARTE
AVCHD
AVI
Adapter
Adobe After Effects
Adobe Premiere Pro
After effects
Akku
Akkus
Apple
Apple Final Cut Pro
Audio
Aufnahme
Aufnahmen
Avid
Avid Media Composer
Band
Bild
Bit
Blackmagic
Blackmagic DaVinci Resolve
Blackmagic Design DaVinci Resolve
Blende
Book
Brennen
Cam
Camcorder
Camera
Canon
Canon EOS
Canon EOS 5D MKII
Canon EOS C300
Capture
Capturing
Cinema
Clip
ClipKanal
Clips
Codec
Codecs
DSLR
Datei
Digital
EDIUS
ENG
EOS
Effect
Effekt
Effekte
Empfehlung
Euro
Export
Fehler
Festplatte
File
Film
Filme
Filmen
Filter
Final Cut
Final Cut Pro
Format
Formate
Foto
Frage
Frame
GoPro
Grass Valley Edius
HDMI
HDR
Hilfe
Import
JVC
KI
Kabel
Kamera
Kanal
Kauf
Kaufberatung
Kaufe
Kaufen
Kurzfilm
Layer
Licht
Light
Live
Lösung
MAGIX video deLuxe
MPEG
MPEG-2
MPEG2
Mac
Magix
Magix Vegas Pro
Menü
Mikro
Mikrofon
Mikrophone
Monitor
Movie
Musik
Musikvideo
NAB
Nero
News
Nikon
Objektiv
Objektive
PC
Panasonic
Panasonic GH2
Panasonic HC-X1
Panasonic S1 mit V-Log
Panasonic S5
Pinnacle
Pinnacle Studio
Player
Plugin
Plugins
Premiere
Produktion
Projekt
RAW
RED
Recorder
Red
Render
Rendern
Schnitt
Software
Sony
Sony HDR
Sound
Speicher
Stativ
Stative
Streaming
Studio
TV
Test
Titel
Ton
USB
Umwandeln
Update
Vegas
Video
Video-DSLR
Videos
Videoschnitt
Windows
YouTube
Zoom