Logo Logo
/// 

Computer für 4K-Videobearbeitung konfigurieren --Teil4: SSDs, Festplatten, Netzteile und Gehäuse



Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Artikel-Fragen-Forum

Newsmeldung von slashCAM:



Auch wenn mit Prozessor (CPU), Grafikkarte (GPU) und Hauptspeicher-Ausstattung schon die Rahmendaten eines Rechners für die Videobearbeitung grob abgesteckt sind, lässt sich auch noch einiges zum Drumherum (SSD, HDDs, Netzteile und Gehäuse) beachten?

Hier geht es zu Artikel auf den slashCAM Magazin-Seiten:
Ratgeber: Computer für 4K-Videobearbeitung konfigurieren --Teil4: SSDs, Festplatten, Netzteile und Gehäuse




Antwort von Frank Glencairn:

Damenregel für alle Workstations, die ich bisher gebaut hab:

Netzteil deutlich überdimensionieren, SSD lohnt sich nur für Bootplatte (und bestenfalls für System Cache), für alles andere sind normale Platten effizienter, persönlich bevorzuge ich professionelle 19" Gehäuse für's Rack, statt irgendwelcher Designunfälle mit RGBRGB im Glossar erklärt Beleuchtung.



Antwort von Schwermetall:

Bei mir sieht das etwas anders aus, wobei ich auch immer nur eine Grafikkarte verwende.

- Netzteil nie deutlich überdimensionieren, da sonst die gute Effizienz den Bach runter geht.
550W reichen bei meinen Konfigurationen massig aus (i7-8700k + GTX-1080Ti : < 400W).
- Kühlung & Gehäuse eher groß wählen.
- Lüfter so langsam wie möglich laufen lassen.

Der Hintergrund ist, dass mich laute Rechner extrem stören.
Daher fallen für mich auch die All-in-one Rechner aus, da sie spätestens bei der EchtzeitvorschauEchtzeitvorschau im Glossar erklärt oder beim RendernRendern im Glossar erklärt laut werden.

Das gute am Selbstbau ist jedenfalls, dass der Rechner perfekt auf die persönlichen Anforderungen passt.

Schöne Grüße,
Alex








Antwort von mash_gh4:

dieser beschreibung kann ich mich in fast allen punkten anschließen bzw. handhabe es gleich.

nun in puncto gehäusegröße bin ich anderer meinung. es ist nämlich durchaus auch ganz praktisch, wenn man auch diesen aspekt klein, handlich und schreibtisch-tauglich auslegt. das ist mit ein bisserl achtsamkeit durchaus sauber zu bewerkstelligen.

man muss hier halt z.b. ganz bewusst grafikkarten mit blower-lüftungsdesign nutzen, um die abwärme effizient aus dem gehäuse raus zu bekommen, statt sie gleichmäßig in der umgebung zu verteilen.

damit kann man dann auch in einem verhältnismäßig kleinen gehäuse, das aber durchaus auch noch genügend platz für den einbau jeder menge zusätzlicher platten biete würde, wie bspw. das fractal design nano s (nur die mitgelieferten lüfter finde ich nicht so aufregend toll, aber ansonsten ist es mechanisch recht durchdacht), ein system mit all den genannten komponenten und auch noch einem be quiet dark rock prozessorkühler vernünftig unterbringen.



Antwort von Frank Glencairn:

Nur mal aus Interesse, warum willst du einen Rechner AUF den Tisch stellen?



Antwort von Bergspetzl:

weil man das beim mac auch so macht...



Antwort von markusG:


weil man das beim mac auch so macht...

FYI:


:D
Am Boden soll's wohl mehr stauben :P




Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Artikel-Fragen-Forum

Antworten zu ähnlichen Fragen:
Computer für 4K-Videobearbeitung konfigurieren --Teil 3: Grafikkarten, GPUs und Videovorschau
Computer für 4K-Videobearbeitung konfigurieren --Teil 2: Workstation-Plattformen HEDT und Threadripper
Ratgeber : Computer für 4K-Videobearbeitung konfigurieren --Teil 1: CPU, GPU und die Kern-Frage -- AMD oder Intel?
5K Videobearbeitung neuer PC wie Konfigurieren?
Computer nur für Videobearbeitung
Welche CFast-, SD-Karten und SSDs für Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K und 6K?
Apple: Starke Preissenkungen für SSDs und MacBook Air, Update für MacBook Pro
LaCie Rugged SSDs mit Thunderbolt 3 und USB 3.1 für Profis // IBC 2019
Gehäuse für VDR
19" TFT-Flachbildschirm für Bild- und Videobearbeitung
Computer für Premiere Pro und Davinci Resolve (max. 1700 Euro)
DELL U2419HC - ausreichend für Bild- und Videobearbeitung im Amateurbereich?
Externe HDDs (Gehäuse) mit Akku und SD-Kartenleser? ("Videobanken")
Heißer Herbst 2020 - Neue CPUs,GPUs und Apple Silicon für die Videobearbeitung
Seagate: Firecuda, Barracuda und Ironwolf SATA und NMVe SSDs mit bis zu 3,84 TB
Seagate BarraCuda Pro und IronWolf Festplatten mit 12TB und bis zu 250MB/s
RAM und Festplatten Frage
Proxy-Workflow: HDDs/SSDs aufrüsten für PP?
Mehrere Festplatten für Videoschnitt?
Festplatten Dockingstation für Videoschnitt?
Alte Festplatten prüfen und wiederverwenden?
Neue SSDs von Samsung 860 Evo und 860 Pro sind schneller und haltbarer
Samsung 970 Evo und Pro PCIe-SSDs im Heise-Test
Fernsehempfang am Fernseher und Computer
Private Homepage zum Thema Videobearbeitung und Sat-Empfang und Bearbeitung
Seagate entwickelt Festplatten mit 24 TB Speicher und 480 MB/s

















weitere Themen:
Spezialthemen


16:9
3D
4K
ARD
ARTE
AVCHD
AVI
Adapter
Adobe After Effects
Adobe Premiere Pro
After effects
Akku
Akkus
Apple Final Cut Pro
Audio
Aufnahme
Aufnahmen
Avid
Band
Bild
Bit
Blackmagic
Blackmagic DaVinci Resolve
Blackmagic Design DaVinci Resolve
Blende
Book
Brennen
Cam
Camcorder
Camera
Canon
Canon EOS 5D MKII
Canon EOS C300
Capture
Capturing
Cinema
Clip
ClipKanal
Clips
Codec
Codecs
DSLR
Datei
Digital
EDIUS
ENG
EOS
Effect
Effekt
Effekte
Export
Fehler
Festplatte
File
Film
Filme
Filmen
Filter
Final Cut
Final Cut Pro
Firmware
Format
Formate
Foto
Frage
Frame
GoPro
Grass Valley Edius
HDMI
HDR
Hilfe
Import
JVC
Kabel
Kamera
Kanal
Kauf
Kaufe
Kaufen
Kurzfilm
Layer
Licht
Live
Lösung
MAGIX video deLuxe
MPEG
MPEG-2
MPEG2
Mac
Magix
Magix Vegas Pro
Menü
Mikro
Mikrofon
Mikrophone
Monitor
Movie
Musik
Musikvideo
NAB
Nero
News
Nikon
Objektiv
Objektive
PC
Panasonic
Panasonic GH2
Panasonic HC-X1
Panasonic S1 mit V-Log
Pinnacle
Pinnacle Studio
Player
Plugin
Plugins
Premiere
Projekt
RAW
RED
Recorder
Red
Render
Rendern
Schnitt
Software
Sony
Sound
Speicher
Stativ
Stative
Streaming
Studio
TV
Test
Titel
Ton
USB
Umwandeln
Update
Vegas
Video
Video-DSLR
Videos
Videoschnitt
Windows
YouTube
Zoom

Specialsschraeg
15. Juli - 31. Dezember /
Shorts at Moonlight online
21. Juli - 7. November / Bielefeld
31. Bilderbeben zum Thema „Abschied“
15. August - 15. November / Düsseldorf
upfront! young european video award
30-31. Oktober / Espelkamp
Filmfestival SPITZiale
alle Termine und Einreichfristen