Logo Logo
/// 

Cinergy CUDA Codec Daniel 2 - Reif für den Test-Einsatz?



Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum News-Kommentare-Forum

Newsmeldung von slashCAM:



Wir berichteten schon öfter über Daniel 2, einen GPU-basierten CUDA Codec, der durch enorme Encoding- und Decoding-Geschwindigkeiten von sich reden macht. Vor kurzem wur...



Hier geht es zur Newsmeldung auf den slashCAM Magazin-Seiten:
Cinergy CUDA Codec Daniel 2 - Reif für den Test-Einsatz?




Antwort von prime:

Der erste Schuss ist immer umsonst. Sollte der Codec zünden, dann wird es schnell was kosten.. schon zu oft gesehen. Ist ja auch nix verwerfliches dran.. aber sowas stufe ich immer als Trialware ein. Wie auch bei AVID MC First - installiert auch die ganzen Lizenzierungskomponenten. Herrscht bei den Herstellern wirklich eine so enorme Angst das ihre Software auf einmal so beliebt ist und sie DANN nicht mehr Geld machen können?



Antwort von Alf_300:

Ich hätte den Daniel auch gerne probiert,

hab aber was gegen Adressensamnmler.








Antwort von CameraRick:

@Slashcam
Diese Maßnahmen sollen laut Cinergy dafür sorgen, dass man regelmäßig mit aktuellen Versionen versorgt wird, werfen jedoch ebenfalls Fragen auf: Wird der CodecCodec im Glossar erklärt und das PluginPlugin im Glossar erklärt auch in Zukunft kostenlos nutzbar bleiben?
Im Formular, wenn man es herunterladen will, muss man einen Grund angeben, "try before buy" ist eine Option... :)

Und bitte, die Firma heißt Cinegy, nicht Cinergy... :)

Alf_300 hat geschrieben:
hab aber was gegen Adressensamnmler.
An Adressen wollen sie eMail und Telefonnummer, habe jetzt aber nicht probiert ob das Formular auch ohne Angaben geht. Ich hab die von der Arbeit genommen



Antwort von motiongroup:

im Prinzip macht ihr das ja bei Davinci Resolve auch nicht anders ;)



Antwort von Alf_300:

Radio Eriwan... im Prinzip ja....



Antwort von CameraRick:

ok, hab mal einen schnellen Test durchgezogen.
Dinge die auffallen: im AME kann ich nur 25, 29.97, 50 und 59.94 auswählen; weder volle 30, 60 noch 24 (respektive 23.976).

Habe mal eine EXR Sequenz reingeworfen. Um eine gewisse Vergleichbarkeit zu haben auch gleich eingestellt: 10bit (man kann manuell 8, 10 und 12 wählen - sehr gut), 422 bei 185Mbit.
Sobald man irgendein Setting, zB 422 auf RGBA ändert passt er die Bitrate automatisch an, ich verstehe es als Empfehlung.
Beim Encoding ist er leicht flotter als DNxHR HQX: 13 vs 18 Sekunden. Immerhin nur 72% der Zeit!

Im After Effects eingeladen ergibt sich ein komisches Bild; auch wenn ich es im AME gar nicht einstellen kann, hat er einen Pixelaspekt von 1,1x. Noch ulkiger: selbst wenn ich den raus nehme ist das Material verzogen, und ich muss die Vertikale 10% aufskalieren damit es dem Original entspricht.
Im direkten Vergleich auf Pixelpeeper-Zoom ist es deutlich softer als DNxHR, dazu ein leichter Shift; etwas grünlicher ist es geworden. Korn auch etwas in Mitleidenschaft gezogen.
Schaut man bei 100% ist es nach wie vor softer, aber auffallen wird es nicht groß. Bei Detailarbeiten (Keys jeder Art, Grading etc) kann das aber schon problematisch werden; wobei man da eh eher die 4444 Variante nehmen würde.

Apropos: die 4444 (im Codec nur RGBA genannt) Variante kommt automatisch mit Alpha, den man nicht deaktivieren kann wenn ich das richtig sehe. Dafür klappt das problemlos, was auch nicht selbstverständlich ist. In dieser Version ist der Farbshift nicht da, braucht aber deutlich mehr Datenrate; bei 185Mbit ist er zB ziemlich blocky.

Ich hänge mal keine Vorschaubilder an den Post an, müsste die rein skalieren und da kann man eh immer nur den falschen Filter wählen. Lieber selber schauen :)
Stills als PSD



Antwort von motiongroup:

Ist er nicht für alle Plattformen verfügbar wird das niemals was werden..



Antwort von CameraRick:

motiongroup hat geschrieben:
Ist er nicht für alle Plattformen verfügbar wird das niemals was werden..
Ich verstehe nicht wieso wir uns immer an so etwas aufhalten. Es doch erst ein Anfang (und wie ich auch finde, kein besonders guter, zumindest in der Qualität). Die erste Version; jetzt alle Software und vier OS sofort zu bedienen bringt Dir doch erstmal nur zusätzliche Fehlerquellen, anstatt dass man sich auf den Codec an sich konzentrieren kann. Der braucht ohnehin noch mehr Arbeit... :)



Antwort von motiongroup:

Keine Frage da hast du vollkommen recht..



Antwort von blueplanet:

...eine ganz simple Frage und ein "Problem". Wie entlockt man dem Cinergy-Player einen Ton? Das Bild ist super, was fehlt ist der passende Ton.

Danke und beste Grüße
Jens



Antwort von deMathi:

Zur Info:

Der "Cinegy Daniel 2 - Codec" ist optimiert für Auflösungen ab 4K /8K /16K.

Je mehr Pixel (Bildinformation), desto besser (genauer) wird umgerechnet.

Zum Testen empfehle ich ausschließlich momentan RAW-Processing ab folgenden Kameras:

ARRI / Red / BMD / Phantom / DJI und Panavision.

Gilt für den Input!

Processing "Post" ist noch ausstehend.

Processing "Output" ist noch ausstehend.


Lg

de Mathi








Antwort von CameraRick:

deMathi hat geschrieben:
Zum Testen empfehle ich ausschließlich momentan RAW-Processing ab folgenden Kameras:

ARRI / Red / BMD / Phantom / DJI und Panavision.
Soll das heißen dass er ansonsten unbrauchbar ist, oder wie?
Mein Test war mit heruntergerechnetem HD Material einer F65; ich kann es natürlich noch einmal mit 4K Material der selben Kamera versuchen. Wenn BMD geht, sollte die ja auch klappen :P



Antwort von deMathi:

Das soll heissen, je mehr Pixel/Bildinformationen vorhanden sind, desto mehr Qualität kommt am Ende der Signal-Pipeline raus.

Der Daniel2 Codec rechnet mit meinem geschulten Auge momentan sehr gut, im Vergleich zur Konkurrenz.

Man merkt dies vor allem an der Systemauslastung während des Renderns und am Endresultat. Da sind grosse Unterschiede zu verzeichnen.

F65 Material "herunterrechnen" auf HD und dann einen Test machen mit Daniel2 Codec macht nicht sehr viel Sinn.

Ist ja eine "massive" Daten-Kompression. Von 8K-1-Chip zu HD.

https://s-a-m.com/media/1373/sam_wp_wor ... camera.pdf

Daniel 2 Codec werkelt am besten in echtem RAW - braucht momentan leider immer noch zu viel CPU-Performance PCI-E 3.0 Lanes.

Es wird noch optimiert auf PCI-E 4.0 auf 2018.

Deshalb wurde auch neu H264 und HEVC integriert zum Testen, damit jeder Anwender "Vergleiche" anstellen darf mit aktueller Hardware.


P.S. Einfach neu austesten ab der Basis:

https://www.daniel2.com/index.php/download/videos

Lg

de Mathi



Antwort von CameraRick:

Die F65 Daten habe ich nicht heruntergerechnet, die lagen schon so vor. Habe aber auch Rohdaten da.
Der Daniel2 Codec rechnet mit meinem geschulten Auge momentan sehr gut, im Vergleich zur Konkurrenz.
Weiß nicht ob ich meine AUgen geschult nennen darf, bisher ists aber selbst für ungeschulte sehr ernüchternd ... :)

Mit echtem RAW ist halt immer so eine Sache, da er bisher ja nur in Premiere funktioniert komme ich da ja einfach schlecht hin. Und RAW ohne Debayer in einen solchen Codec umrechnen ist ja auch nur bedingt sinnvoll - oder meinst Du jetzt einfach nur, dass die Daten unkomprimiert vorliegen sollen? Ist ja ein Unterschied.

Wenn er erst bei 8K so richtig toll klappt, dann ists ja eh für die Katz, das hat für mich einfach keine reale Verwendungsmöglichkeit. In 4K vielleicht noch, aber da halt auch "nur" fürs Archiv, Intermediate ist ja noch totaler Quatsch.



Antwort von deMathi:

Siehst du den Unterschied nicht?Daniel2_01.pngDaniel2_02.pngDaniel2_02.pngDNxHR_HQX_01.pngDNxHR_HQX_02.png




Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum News-Kommentare-Forum

Antworten zu ähnlichen Fragen:
Cinergy CUDA Codec Daniel 2 - Reif für den Test-Einsatz?
Codec Tests selber durchführen
Neuer H.264-Codec Test von den MSU-Labs
Test: H.264 Encoding mit dem CUDA Elemental Accelerator
Codec Probleme mit Cinergy 600
Apple arbeitet endlich an universeller Unterstützung für den AV1 Codec
AVI: Den CoDec zum Abspielen wählen
Nvidia stoppt CUDA-Support für macOS
Mist, wie werd ich den Codec wieder los?
Videoleuchte (günstig) für mobilen Einsatz?
Sony FDR AX53 für speziellen Einsatz
Blackmagic 12K-Kamera für Emmy-Spot von Kia im Einsatz
Heute Arte 20:15 - Ich, Daniel Blake
Romance TV Verleiht den BLAUE BLUME Award für den schönsten romantischen Kurzfilm
Does 8k matter? James Bond Darsteller Daniel Craig im Gespräch...
Software für Terratec Cinergy T
AVI-Datei mit Indeo Video 4.4-Codec in anderen Codec umwandeln
Wünsche für Komodo Test
Dynamikumfang-Test für Drohnen?
CC 2017 Premiere - Rendern mit Cuda - Fehlermeldung!
Premiere Pro CS6: CUDA ist verschwunden
Blackmagic RAW Speed Test zeigt Systemleistung für BRAW an
Canon EOS R3 Sensor Test - 6K Large Format RAW für 6K!
Blackmagic DaVinci Resolve unter Metal, OpenCL und CUDA
opencl oder cuda auswählen / Premiere - Mercury PlayBack Engine
RC-Bugggy Einsatz bei Naturdoku

















weitere Themen:
Spezialthemen


16:9
3D
4K
AI
ARD
ARTE
AVCHD
AVI
Adapter
Adobe After Effects
Adobe Premiere Pro
After effects
Akku
Akkus
Apple
Apple Final Cut Pro
Audio
Aufnahme
Aufnahmen
Avid
Avid Media Composer
Band
Bild
Bit
Blackmagic
Blackmagic DaVinci Resolve
Blackmagic Design DaVinci Resolve
Blende
Book
Brennen
Cam
Camcorder
Camera
Canon
Canon EOS
Canon EOS 5D MKII
Canon EOS C300
Capture
Capturing
Cinema
Clip
ClipKanal
Clips
Codec
Codecs
DSLR
Datei
Digital
EDIUS
ENG
EOS
Effect
Effekt
Effekte
Empfehlung
Euro
Export
Fehler
Festplatte
File
Film
Filme
Filmen
Filter
Final Cut
Final Cut Pro
Format
Formate
Foto
Frage
Frame
GoPro
Grass Valley Edius
HDMI
HDR
Hilfe
Import
JVC
KI
Kabel
Kamera
Kanal
Kauf
Kaufberatung
Kaufe
Kaufen
Kurzfilm
Layer
Licht
Light
Live
Lösung
MAGIX video deLuxe
MPEG
MPEG-2
MPEG2
Mac
Magix
Magix Vegas Pro
Menü
Mikro
Mikrofon
Mikrophone
Monitor
Movie
Musik
Musikvideo
NAB
Nero
News
Nikon
Objektiv
Objektive
PC
Panasonic
Panasonic GH2
Panasonic HC-X1
Panasonic S1 mit V-Log
Panasonic S5
Pinnacle
Pinnacle Studio
Player
Plugin
Plugins
Premiere
Produktion
Projekt
RAW
RED
Recorder
Red
Render
Rendern
Schnitt
Software
Sony
Sony HDR
Sound
Speicher
Stativ
Stative
Streaming
Studio
TV
Test
Titel
Ton
USB
Umwandeln
Update
Vegas
Video
Video-DSLR
Videos
Videoschnitt
Windows
YouTube
Zoom