Logo Logo
/// 

BMPCC 6K Pro - Akkukompatibilität ?



Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Blackmagic Cinema / Production Camera 4K / URSA (Mini) 4.6K und 12K uä.-Forum

Frage von MFP:


Hallo zusammen,

wer von euch zu denjenigen gehört, der sich jüngst eine BMPCC 6K Pro angeschafft hat, hat sicherlich festgestellt, dass die dazugehörigen Sony NP-F 570 Akkus auf dem Markt einfach nicht zu haben sind. Egal wo man schaut, es wird von 4-8 Wochen Lieferzeit ausgegangen.

Da bei mir zeitnah ein wichtiger Dreh ansteht und ich immer noch nur einen Akku habe, ist meine Frage, ob man wohl auch Sony NP-F 550 oder Sony NP-F 750 Akkus in der Kamera nutzen kann?

NP-F 570 (Original)

7,4 V
3500 mAh
25,9 Wh

NP-F 550 (Alternative 1?)

7,2 V
2200 mAh
15,84 Wh

NP-F 750 (Alternative 2?)

7,2 V
5200 mAh
38,5 Wh

Ich würde mich total über eure Einschätzungen freuen!
Könnten damit Schäden in der Kamera auftreten? Oder sind einfach nur andere Akkulaufzeiten zu erwarten?

Alternative Stromversorgung habe ich mir natürlich schon überlegt und vor einigen Tagen so eine Adapterplatte bestellt: https://bit.ly/3mTeRw4
Habe nämlich einige große NP-F Akkus am Start.

Wie das aber manchmal so ist, soll diese jetzt nun einen Tag vor meinem Dreh geliefert werden (da aus China angeschifft - was aber auf deren Website nicht deutlich hervorging). Das ist natürlich ein ärgerliches Risiko für mich.

Freue mich auf eure Rückmeldungen. :)



Antwort von Sammy D:

Der 550 bringt zu wenig Leistung, der 750 passt physisch nicht in den Body.

Am besten einen kleinen V-Mount nutzen (z.B. einen FXlion Nano), wenn die Größe des Akkus eine Rolle spielen sollte.



Antwort von AndySeeon:

wie Sammy schon sagte passt der 750iger nicht rein. Hier sind vier Rundzellen drin verbaut und entsprechend hoch ist der Akku.
Die 550/570 haben nur zwei Rindzellen, um dem Maß zu entsprechen. Aber auch bei den 550igern gibt es Ausführungen mit verschiedenen Kapazitäten. Der original mit der Kamera gelieferte 570iger von Blackmagic ist mit 3500mAh angegeben.
Diese Kapazität ist in der Tat sehr schwer im Markt zu finden, deshalb habe ich mir ein paar 550iger Akkus mit 2900mAh zugelegt:
https://www.amazon.de/gp/product/B00L9Q ... UTF8&psc=1

Wie groß der Unterschied in der Praxis ausfällt, habe ich noch nicht gemessen, werde ich aber in der nächsten Zeit mal tun. Vor allem, weil mich interessiert, ob der 570iger tatsächlich 3500mAh hat. Bisher habe ich noch keine so langen Aufnahmen gehabt, dass einer der Akkus leer war.

Gruß, Andreas








Antwort von Darth Schneider:

Also ehrlich gesagt, ich denke, Sony schaut doch ganz bestimmt bewusst das die passenden Sony Akkus für die Pocket Pro etwas länger auf sich warten lassen.
Das würde ich auch so machen...
In der Zwischenzeit entscheiden sich womöglich einige doch noch für eine Sony Kamera...;)

PS: Was hält eigentlich die Kamera Hersteller, die Geräte bauen die halt etwas mehr Strom ziehen, wie BMD davon ab, Doppel Batteriefächer zu verbauen ?
Früher gab es solche Camcorder...
Gruss Boris



Antwort von AndySeeon:

AndySeeon hat geschrieben:
Wie groß der Unterschied in der Praxis ausfällt, habe ich noch nicht gemessen, werde ich aber in der nächsten Zeit mal tun. Vor allem, weil mich interessiert, ob der 570iger tatsächlich 3500mAh hat. Bisher habe ich noch keine so langen Aufnahmen gehabt, dass einer der Akkus leer war.
Ich habe jetzt mal jeden meiner Akkus bis zum Abschalten der Kamera bei ca. 6,0V entladen und dabei folgende Laufzeiten ermittelt:
  • Original BM- Akku (3.500mAh): 65 min
  • DSTE- Akku (2.900mAh): 45 min
  • BAXXTAR- Akku (3.100mAh): 65 min
  • Die Akkus waren danach jeweils gut handwarm. Von meinem Helikopter weiß ich, dass diese Zellen auch über 60°C erreichen können und das auch dauerhaft aushalten. Da fasst man sie aber nicht mehr gerne an :).

    Das sind die reinen Aufnahmezeiten. Die Kamera hat diese Zeit jeweils in BRAW mit Q5 ein ganzes File aufgenommen (wegen der Vergleichbarkeit für alle Akkus mit den gleichen Einstellungen und dem gleichen Motiv). Fazit: Die BAXXTAR haben die gleiche Laufzeit wie die BM- Akkus. Entweder haben die BM keine "echten" 3.500mAh oder die BAXXTAR haben mehr als die angegebenen 3.100mAh. Über Langzeit- Haltbarkeit kann ich noch nichts sagen.

    Ich persönlich würde den Akku im Filmbetrieb bei spätestens 6,4V wechseln. Das erhöht die Lebensdauer der Akkus und verhindert ein plötzliches Abschalten in dem Moment, wenn man es am wenigsten braucht.

    Die BAXXTAR sind zwar deutlich teurer als die DSTE, spenden aber länger Freude und kosten im Doppelpack immer noch weniger als EIN original BM 570iger. Und das Beste: es gibt sie zu kaufen:

    https://www.amazon.de/gp/product/B0796T ... UTF8&psc=1

    Gruß, Andreas




    Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
    Zum Original-Thread / Zum Blackmagic Cinema / Production Camera 4K / URSA (Mini) 4.6K und 12K uä.-Forum

    Antworten zu ähnlichen Fragen:
    Firmware 7.3 für PCC4K & PCC6K (Pro) ist da
    USB 4: neuer DisplayPort Alt-Mode 2.0 kann 16K
    Strom für die BMPCC6K
    Sony: 20 Meter große 16K Micro-LED Wand für 5.7 Millionen Dollar
    Canon EOS 700D oder LUMIX DMC-G6K zum Youtuben?
    Manfrotto 536K mit 504 HD
    MC12K Series Marco lenses for 12K and 16K
    BMPCC 6k pro und MFT- Objektive
    (DIY) diffusion filter for bmpcc 6k pro
    BMPCC 6K Pro vs. Sony Alpha 7S III Dynamik
    BMPCC 6K - Remote-Steuerung per Atem mini pro
    Wooden Camera mit umfangreichem BMPCC 6K Pro Zubehör
    Neue Firmware für DJI RS2/RSC2 Gimbals bringt Unterstützung für BMPCC 6K Pro und weitere Kameras
    BMPCC 6k
    BMPCC 6k Datenrate
    BMPCC 4K - Speichermedien
    BMPCC 6k to 8k hack
    BMPCC 4K LP-E6 Akkus?
    BMPCC 4K chromatische Aberrationen
    BMPCC - Audio rauscht
    BMPCC - Schleier am Bildrand
    C-Mount Objektive an BMPCC 4k
    BMPCC 4K - Keine Blendenkontrolle
    BMPCC + Speedbooster - Blendenregulierung
    Handy Powerbank an BMPCC?
    BMPCC 4K Metabones Speedbooster

















    weitere Themen:
    Spezialthemen


    16:9
    3D
    4K
    AI
    ARD
    ARTE
    AVCHD
    AVI
    Adapter
    Adobe After Effects
    Adobe Premiere Pro
    After effects
    Akku
    Akkus
    Apple Final Cut Pro
    Audio
    Aufnahme
    Aufnahmen
    Avid
    Avid Media Composer
    Band
    Bild
    Bit
    Blackmagic
    Blackmagic DaVinci Resolve
    Blackmagic Design DaVinci Resolve
    Blende
    Book
    Brennen
    Cam
    Camcorder
    Camera
    Canon
    Canon EOS
    Canon EOS 5D MKII
    Canon EOS C300
    Capture
    Capturing
    Cinema
    Clip
    ClipKanal
    Clips
    Codec
    Codecs
    DSLR
    Datei
    Digital
    EDIUS
    ENG
    EOS
    Effect
    Effekt
    Effekte
    Empfehlung
    Euro
    Export
    Fehler
    Festplatte
    File
    Film
    Filme
    Filmen
    Filter
    Final Cut
    Final Cut Pro
    Format
    Formate
    Foto
    Frage
    Frame
    GoPro
    Grass Valley Edius
    HDMI
    HDR
    Hilfe
    Import
    JVC
    KI
    Kabel
    Kamera
    Kanal
    Kauf
    Kaufe
    Kaufen
    Kurzfilm
    Layer
    Licht
    Light
    Live
    Lösung
    MAGIX video deLuxe
    MPEG
    MPEG-2
    MPEG2
    Mac
    Magix
    Magix Vegas Pro
    Menü
    Mikro
    Mikrofon
    Mikrophone
    Monitor
    Movie
    Musik
    Musikvideo
    NAB
    Nero
    News
    Nikon
    Objektiv
    Objektive
    PC
    Panasonic
    Panasonic GH2
    Panasonic HC-X1
    Panasonic S1 mit V-Log
    Panasonic S5
    Pinnacle
    Pinnacle Studio
    Player
    Plugin
    Plugins
    Premiere
    Produktion
    Projekt
    RAW
    RED
    Recorder
    Red
    Render
    Rendern
    Schnitt
    Software
    Sony
    Sony HDR
    Sound
    Speicher
    Stativ
    Stative
    Streaming
    Studio
    TV
    Test
    Titel
    Ton
    USB
    Umwandeln
    Update
    Vegas
    Video
    Video-DSLR
    Videos
    Videoschnitt
    Windows
    YouTube
    Zoom

    Specialsschraeg
    1. April - 30. September / Düsseldorf
    Young Film Lab
    12-16. August / Weiterstadt
    Open Air Filmfest Weiterstadt
    15-19. September / Oldenburg
    Internationales Filmfestival Oldenburg
    6. Februar 2022/ Hanau
    JUNG & ABGEDREHT – 10. Hanauer Jugend-Kurzfilmfestival
    alle Termine und Einreichfristen