Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Sony A7/A7s/A7R I/II/III/IV - RX10 - RX100-Forum

Infoseite // Alpha 7s und/oder Alpha 7s II Cliplängen 2 Stunden und länger möglich?



Frage von Andreas Bolle:


Liebe Kolleginnen und Kollegen,
ich produziere oft Videos von Opern und Konzerten, mache also lange Clips. Oft auch von 2 Stunden Länge und auch mal Länger.
Da ich meistens unter schlechte Lichtbedingungen produziere und die Blenden meist offen sind, habe ich schon oft daran gedacht, mir eine Alpha 7 S oder eine Alpha 7 S II gebraucht zuzulegen, weil das ja solche Lichtmonster sind.
Hat jemand von Euch Erfahrungen, ob mit einem Hack und wenn ja, mit welchem, Aufzeichnungslängen eines Clips von um die 2 Stunden möglich sind?
Wird die Kamera dann zu heiß? Schaltet Sie alleine ab?
Wird sie dann nach der Pause (20 min bis 30 min.) wieder einstarten, oder verweigert sie dann noch, weil sie immer noch zu warm ist?
Was muß man beachten?
Ich habe noch einen Pix-Recorder, den würde ich hinterhängen für externe ProRes 4:2:2 Aufzeichnung.

Wie sind Eure Erfahrungen, was ratet Ihr mir?

Soll ich es mit der Alpha 7s versuchen? Oder weiter sparen und dafür lieber eine FS5 oder FS7 nehmen?

Herzliche Grüße und Danke

Andreas

Space


Antwort von Mantas:

Es ist möglich eine a7sII zu hacken, man findet die Anleitung schnell im Netz. Zu heiß wird sie nur, wenn die Umgebung auch heiß ist.

Space


Antwort von Jott:

Die richtige Antwort ist eigentlich: langweilige Camcorder (Kragenweite Sony x70, gerne gebraucht). Es gibt für diesen Zweck keinen Grund für unkontrollierbar heißlaufende Fotoapparate. Und für die Schärfensicherheit ist ein kleinerer Sensor sowieso besser.

Space


Antwort von dienstag_01:

Ehrlich gesagt habe ich noch nie eine Oper mit *schlechten Lichtverhältnissen* gesehen. Würde mich mal interessieren ;)

Space


Antwort von Jott:

Das kommt noch dazu. Mit normaler Bühnenbeleuchtung gibt‘s keine Lowlight-Probleme, weil es ja gewiß kein Lowlight ist.

Space


Antwort von Andreas Bolle:

Die X 70 hatte ich noch gar nicht auf dem Zettel. Ist viellecht ne Überlegung wert. Und auch gar nicht so teuer.

Und ja, ich habe schon einige Opern-Inszenierungen sowohl bei der Deutschen Oper Berlin, als auch bei der Staatsoper Hamburg gedreht, die zeitweise total dunkel waren. Selbst mit normalen Augenschein war da nur wenig zu erkennen. Kommt immer ganz auf den Regisseur und seine Licht-Crew an.

Aber hat den schon jemand von Euch bei normaler Saal-Temperatur Clips mit der A7s oder A7sII geschossen, die länger als 1 1/2 oder 2 Stunden lang waren?

Andreas

Space


Antwort von sanftmut:

Idee: Warum nicht „nur“ die A7s an einen shogun o ä hängen? Wenn die A7s nicht aufnimmt sollten Temperaturen evtl (!?) weniger ein Problem sein.... vermute ich.
Also einfach nur am Shogun aufnehmen. Dann sogar „4K“ 😜
LG

Space


Antwort von srone:

"Andreas Bolle" hat geschrieben:
Und ja, ich habe schon einige Opern-Inszenierungen sowohl bei der Deutschen Oper Berlin, als auch bei der Staatsoper Hamburg gedreht, die zeitweise total dunkel waren. Selbst mit normalen Augenschein war da nur wenig zu erkennen. Kommt immer ganz auf den Regisseur und seine Licht-Crew an.
warum sollte es dann da in der kamera hell sein?...;-)

lg

srone

Space


Antwort von Andreas Bolle:

srone hat geschrieben:
"Andreas Bolle" hat geschrieben:
Und ja, ich habe schon einige Opern-Inszenierungen sowohl bei der Deutschen Oper Berlin, als auch bei der Staatsoper Hamburg gedreht, die zeitweise total dunkel waren. Selbst mit normalen Augenschein war da nur wenig zu erkennen. Kommt immer ganz auf den Regisseur und seine Licht-Crew an.
warum sollte es dann da in der kamera hell sein?...;-)

lg

srone
Weil unser Auge, auch Deins immer noch besser ist, als Kameras!

a

Space



Space


Antwort von Andreas Bolle:

sanftmut hat geschrieben:
Idee: Warum nicht „nur“ die A7s an einen shogun o ä hängen? Wenn die A7s nicht aufnimmt sollten Temperaturen evtl (!?) weniger ein Problem sein.... vermute ich.
Also einfach nur am Shogun aufnehmen. Dann sogar „4K“ 😜
LG
Gut. Einen Rekorder von Pix mit gutem Ton habe ich ja. Macht denn der die Aufnahme die Belastung/Temperatur? Wird die Kamera nicht genauso heiß bei externer wie interner Aufzeichnung?

a

Space


Antwort von sanftmut:

Meiner Einschätzung nach

- recorder (shogun) läuft zwei h durch
- A7s „nur im Standby“ sollte (mit externer Stromversorgung) auch klappen bzgl. Temp (aber das musst Du halt testen - bin da nicht sicher) ich denke aber durchaus, dass das echte Rechnen und dann Schreiben auf die SD Karte durchaus mehr Hitze erzeugt als nur das Bild im STBY an den Recorder durchreichen.

Aber da können evtl ander hier was zu sagen?

Bin gespannt

Space


Antwort von acrossthewire:

Meine Erfahrung mit der A7s ist das es keine Hitzeprobleme gibt. Ich habe auch schon 2 Stunden Theater mit nem BM Videoassist 4k, der A7s und nem V-Mount gefilmt.

Space


Antwort von TomStg:

"Andreas Bolle" hat geschrieben:
srone hat geschrieben:


warum sollte es dann da in der kamera hell sein?...;-)

lg

srone
Weil unser Auge, auch Deins immer noch besser ist, als Kameras!
Eben darum macht es hier keinen Sinn, dass eine Kamera mehr „sehen“ soll als das Auge.

Wie schon geschrieben, kann ich bestätigen:
A7s nur im Live-View-Modus (also ohne interne Aufnahme) mit V-Mount-Stromversorgung läuft an einem Recorder 2 Stunden durch.

Space


Antwort von Andreas Bolle:

Danke Tom,

das macht mir Hoffnung. Ich werde jetzt erstmal eine leihen und dann mal im normal temperierten Saal probieren.

Habt Ihr noch irgendwelche Empfehlungen für das V-Mount Rig und was ich mir, wenn es mit meinem alten HD-Pix funktioniert, noch zulegen sollte, um auch mal von der Schulter zu drehen?

Gut Licht!


Andreas

Space


Antwort von nachtaktiv:

stundenlanges aufnehmen mit sony spiegellosen is kein problem:



Space


Antwort von Pianist:

Ich gebe noch was anderes zu bedenken: Wenn man in einem großen Saal dreht, und ein Opernhaus ist auf jeden Fall ein großer Saal, dann benötigt man bei Vollformat unter Umständen extrem lange Brennweiten, wenn man mal sehr nahe an Einzelpersonen ranmöchte. Selbst beim Super-35-Sensor einer C300 bin ich manchmal mit meinen maximal möglichen 600 mm auf Endanschlag.

Hier würde ich daher tatsächlich über eine Kamera mit kleinerem Sensor nachdenken.

Matthias

Space


Antwort von markusG:

Pianist hat geschrieben:
Hier würde ich daher tatsächlich über eine Kamera mit kleinerem Sensor nachdenken.
Ich werf mal die GH5s in den Raum - die hat doch kein Aufnahmelimit mehr, oder? Und keine Hitzeprobleme?

Space


Antwort von TomStg:

markusG hat geschrieben:
Ich werf mal die GH5s in den Raum - die hat doch kein Aufnahmelimit mehr, oder? Und keine Hitzeprobleme?
Wenn ihm schon eine A7s lichttechnisch grenzwertig erscheint, dann ist die GH5s völlig ungeeignet für seinen Bedarf.

Space



Space


Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Sony A7/A7s/A7R I/II/III/IV - RX10 - RX100-Forum

Antworten zu ähnlichen Fragen //


Firmware-Update: Canon EOS R6 filmt jetzt auch länger
Insta360 GO 2 Minikamera filmt jetzt etwas länger und in 1440p
Bolex ermöglicht eine Aufnahmezeit von 27 Sekunden, daher ist keine einzelne Aufnahme jemals länger als diese
Kaufberatung Alpha 7 iv oder Alpha 7s iii
ILM-Star Wars Special Effects aus erster Hand. Nur noch ca. 36 Stunden online!
Tutorial Clip: 3.5 Stunden Sony FX9 Einführung mit Alister Chapman
Warum Hornbach eine Bauanleitung als 2-Stunden-Epos verfilmt
DOP Shane Hurlbut stellt 8 Stunden Videotutorials zu Beleuchtung kostenlos online
Minutenanzeige im Video darstellen (ohne Stunden und Sekunden)
2,5 Stunden Cinematography Masterclass
Resolvecon 2021: Jetzt 7 Stunden kostenloses Live Training zu DaVinci Resolve 17
ARTE: The Movies – Die Geschichte Hollywoods - 9 Stunden Fassung!!
GoPro Hero10 bietet 4 Stunden Aufnahmedauer mit neuem Akkugriff Volta
Ein Mann für gewisse Stunden (American Gigolo) — David Hollander
Wie man einen Videoclip mit KI-Tools produziert - in nur 3 Stunden
Tascam DR-10 L Pro mit 32-Bit-Float und bis zu 24,5 Stunden Betriebszeit
3.-5. Februar: GEN:48 - KI-Filmwettbewerb mit Zeitrahmen von 48 Stunden




slashCAM nutzt Cookies zur Optimierung des Angebots, auch Cookies Dritter. Die Speicherung von Cookies kann in den Browsereinstellungen unterbunden werden. Mehr Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. Mehr Infos Verstanden!
RSS Suche YouTube Facebook Twitter slashCAM-Slash