Logo Logo
/// 

Adobe Pro Video Apps exportieren Apple ProRes 4444 und 422 jetzt auch unter Windows



Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum News-Kommentare-Forum

Newsmeldung von slashCAM:



Darauf dürften viele Windows User im professionellen Videoumfeld gewartet haben: Premiere Pro CC, After Effects CC und Adobe Media Encoder CC unterstützen mit der aktuell...

Hier geht es zur Newsmeldung auf den slashCAM Magazin-Seiten:
Adobe Pro Video Apps exportieren Apple ProResProRes im Glossar erklärt 4444 und 422 jetzt auch unter Windows




Antwort von DV_Chris:

Für nicht wenige, die "wegen ProRes" auf dem Mac geblieben sind, der Anstoß jetzt die Plattform zu wechseln.

Die Hoffnung bzgl. ProResProRes im Glossar erklärt RAW teile ich übrigens nicht. Nach neun Monaten gibt es weder eine Kamera noch eine NLE außer FCPX, die das FormatFormat im Glossar erklärt unterstützt.



Antwort von Fader8:

Blackmagic muss da nachziehen. Die haben ja eine gute zusammenarbeit mit Mac; würde mich erstaunen, wenn das nicht auch bald kommt...

Dann bleibt nur noch das gamma-shift Problem von .mov ...mann o mann, dass das noch möglich im Jahr 2018..

Was man auch fragen müsste; was bedeutet dies aus Perspektive von Apple? Lieber teuer Lizenzen verkaufen anstatt einen neuen Mac Pro auf den Markt bringen?





Antwort von motiongroup:

ahh die Flut spült das Gehaltvolle an den Strand..:)

@ slashcam war nur die Frage der Zeit das Adobe ne Lizenz löst.. die anderen werden Nachziehen auch BM.. einen Grund auf Windows zu wechseln sehe trotz alledem keinen noch nicht mal wenn apple fcpx auf Windows Portieren würde.. warum auch in Anbetracht der aktuellen Situation.. ein Wechsel auf eine andere NLE kommt nicht in Betracht aus Mangel an für uns gleichwertigen Kandidaten und somit.. Sack Reis ist umgefallen denn selbst MAGIX Pro X konnte Prores, seit ich glaube drei Jahren kurz nach dem Wegfall der QT Player(Codecs)wegen der Sicherheitsrelevanten Gründe , exportieren.



Antwort von DV_Chris:

Aus Händlersicht:

Premiere Nutzer sind in den letzten 12-18 Monaten bereits in Scharen migriert, weil man nicht mehr länger auf performante erweiterbare Hardware warten wollte bzw. beim Preis des iMac Pro zu rechnen begonnen hat.

Das "ProRes Export geht nicht" Argument ist mit heutigem Tag begraben.

Somit bleibt für den Mac als Videoplattfom genau ein Argument: FCPX.



Antwort von kavenzmann:

Gut, wenn man auf einem Dual-Boot System arbeitet und einem das ganze OS-Geplänkel glatt am Ar... vorbei gehen kann.
Ich boote, worauf ich gerade Bock habe und das ist ehrlich gesagt immer MacOS. ;)

Trotzdem ist das eine erfreuliche Entwicklung aus Sicht eines Finishers/Graders, der so oft mit Codec-Problemen aus Premiere-Exporten zu kämpfen hat.
Auch wenn DNxHR oder auch Cineform längst ein adäquater Ersatz sind - ProResProRes im Glossar erklärt ist immer noch ein Quasi-Standard.

Ob das aus Sicht eines MacOS Users allerdings ein gutes Zeichen ist?
Eher nicht - denn das riecht doch (mal wieder) verdächtig nach Rückzug von Apple aus dem Pro-Video Business.
Wer jetzt noch auf die Erlösung durch den all-new-new MacPro wartet kann einem leid tun...



Antwort von Jott:


Aus Händlersicht:

Premiere Nutzer sind in den letzten 12-18 Monaten bereits in Scharen migriert, weil man nicht mehr länger auf performante erweiterbare Hardware warten wollte bzw. beim Preis des iMac Pro zu rechnen begonnen hat.

Das "ProRes Export geht nicht" Argument ist mit heutigem Tag begraben.

Somit bleibt für den Mac als Videoplattfom genau ein Argument: FCPX.

Aus Händlersicht, wie du sagst.

Aus Nutzersicht gibt es einen Haufen anderer Gründe für den Mac (was die Nutzer auch wissen, sonst wären sie ja keine), von denen ein PC-Händler selbstverständlich nichts wissen will. Wie alt ist das Thema? Zwanzig Jahre?

Und ist nicht ProResProRes im Glossar erklärt doch sowieso proprietärer Dreck, qualitativ unterirdisch und daher angeblich von niemandem genutzt? Wie jetzt, plötzlich doch? :-)



Antwort von Alf_300:

Aftercodecs gibt gefühlt schon ewig



Antwort von DV_Chris:

Jott, ich war in den 1990ern selbst Mac User. Poste Dir gerne mal eine Schachtel mit System 7.5, die hier noch rumsteht ;-) Den Wechsel zu PowerPC habe ich nicht mehr mitgemacht.

Persönlich halte ich nicht viel von den "look & feel" Argumenten eines OS. Man arbeitet ja mit Programmen und nicht mit dem OS. Und Fehler gibt es hier und da.



Antwort von Frank Glencairn:

So schauts aus. Ich seh mein OS den ganzen Tag nicht, wenn ich nicht gerade irgendwelche Files kopiere - warum sollte ich auch meine Zeit damit verbrennen im OS rumzuspielen. Das hab ich noch nicht mal gemacht, als ich noch Macs hatte. Ich frage mich was die Leute da den ganzen Tag so treiben?



Antwort von Jott:

Mon dieu. Die Vorlieben sind halt verschieden. Und die echten Argumente sind ganz andere.

Was ist denn schon wieder das Problem? Es hat nur Vorteile, dass endlich echtes ProResProRes im Glossar erklärt von Adobe/Windows-Nutzern kommen kann.



Antwort von motiongroup:

Man arbeitet ja mit Programmen und nicht mit dem OS.

alles klar er hat mir den Tag gerettet mit dieser aus Händlersicht einmaligen Aussage..

erstmals bleibt's finster ohne OS egal was Du auch dazu zählen möchtest.. selbst die Biose aka UEFI stellen quasi ein OS dar scheiß egal auf welchem Device auch immer..

die Spirale des Irrsinns der hier verzapft wird dreht sich ins Endlose... jedes Eurer Programme die ihr so verwenden möchtet ist zwingend auf die OS Routinen(Biblios,usw)bis hin zu den vermaledeiten Codecs angewiesen ohne dem ist Schicht im Schacht..

ob und wie die einen die Anwenderfreundlichkeit des jeweiligen OS passt oder nicht sei dahingestellt.. Windows an sich kommt datenschutzrechtlichen- Gründen auf keinen meiner Rechner privat..
Franks Aussage das seine Teile nicht ans Netz gehen mag für nicht Abbotools funktionieren, für andere aber nicht was für ihn aber auf der anderen Seite so oder so keinen Hinderungsgrund darstellen sollte zumal er so oder Android, verm. Farcebuch-, instagram- und Chromenutzer sein wird..

nochmals eure Meinung nicht meine.. meine Entscheidung in Richtung OSX ,IOS und Linux ist schon lange durch..



Antwort von DV_Chris:

Also Windows aus datenschutzrechtlichen Gründen ablehnen, aber die iCloud loben...das nenne ich mal Verblendung.



Antwort von motiongroup:


Also Windows aus datenschutzrechtlichen Gründen ablehnen, aber die iCloud loben...das nenne ich mal Verblendung.

wo und selbst wenn würde ich mir wünschen vorher den Unterschied herauszuarbeiten und zwischen OS Datenschutz und CLOUD Sicherheit zu trennen.. oder warum glaubst Du laufen gerade alle Sicherheitsbeauftragten Amok bis auf die unverbesserlichen die sich nach jedem Datenskandal abschütteln und trotzdem so weitermachen als wenn nichts gewesen wäre mit der Aussage "mir können sie ihn ruhig ungefettet reinschieben, ich habe so oder so nichts zu verbergen" und mit jedem Update gehts aufs neue los.. Windows verbiegt und eure Tschapperltools biegen zurück..
und eines sei dir gewiss, macht Apple das in gleicher Manier könnten sie mir auch den Schuh aufblasen und ich wäre auch dort weg denn es ist ebne auch dort nicht alles so wie es sein sollte nur mit anderem Hintergrund.



Antwort von Frank Glencairn:



ob und wie die einen die Anwenderfreundlichkeit des jeweiligen OS passt oder nicht sei dahingestellt..

Da ich außer Dateien kopieren im OS nix mache, und das auf OSX genauso funktioniert wie auf Win - drag and drop - ist mir das Anwenderfreundlich genug.

Windows an sich kommt datenschutzrechtlichen- Gründen auf keinen meiner Rechner privat..

Meine Workstations sind auch nicht aus Datenschutz-Gründen nicht am Netz, sondern wegen no bullshit, Zuverlässigkeit Stabilität, und Performance. Die positive Erfahrung dieser Praxis seit gut 20 Jahren gibt mir damit Recht. Hier steht ne uralt win7 Maschine die nach zig Jahren immer noch wie am ersten Tag läuft.


Franks Aussage das seine Teile nicht ans Netz gehen mag für nicht Abbotools funktionieren, für andere aber nicht was für ihn aber auf der anderen Seite so oder so keinen Hinderungsgrund darstellen sollte zumal er so oder Android, verm. Farcebuch-, instagram- und Chromenutzer sein wird..

Yup, keine Abotools für mich, und keine OS Updates - aber jedem das seine.



Antwort von motiongroup:

das mag wie ich oben schon andeutete für manchen stimmen, funktioniert aber für 99% aller anderen user nicht seis ob der Abos, des Allrunden PCs und oder des Wurstfaktors der in Sachen Datenschütz in das Leben derer Einzug gehalten hat..



Antwort von CameraRick:

echt brachial wie selbst bei so einer frohen Botschaft, die nur zeigt dass es offener geworden ist, die Diskussion nur im Kreis verläuft :)

Ich finds etwas schade dass man nur die zwei Varianten hat (normales 422 nutze ich nie), ist mir aber auch lieber als (wie sonst "üblich") nur alle 422 Varianten ohne 4444. Ist doch mal ein deutlicher Schritt in die richtige Richtung; gerade für den AE ganz toll, es gibt auf Win einfach nicht viele brauchbare Codecs die Alpha unterstützen (und in anderen Softwarepaketen dann auch gescheit funktionieren)



Antwort von motiongroup:

echt brachial wie selbst bei so einer frohen Botschaft, die nur zeigt dass es offener geworden ist, die Diskussion nur im Kreis verläuft :)

na ja erwartet hast Du wohl kein... " hey cool endlich gehts vorwärts ohne dem üblichen applegeschwurble :)



Antwort von DV_Chris:


es gibt auf Win einfach nicht viele brauchbare Codecs die Alpha unterstützen (und in anderen Softwarepaketen dann auch gescheit funktionieren)

Eine Möglichkeit findest Du hier:

https://www.edius.de/hqx.html

https://www.grassvalley.com/products/hqx_codec/



Antwort von pH0u57:


echt brachial wie selbst bei so einer frohen Botschaft, die nur zeigt dass es offener geworden ist, die Diskussion nur im Kreis verläuft :)

Ich finds etwas schade dass man nur die zwei Varianten hat (normales 422 nutze ich nie), ist mir aber auch lieber als (wie sonst "üblich") nur alle 422 Varianten ohne 4444. Ist doch mal ein deutlicher Schritt in die richtige Richtung; gerade für den AE ganz toll, es gibt auf Win einfach nicht viele brauchbare Codecs die Alpha unterstützen (und in anderen Softwarepaketen dann auch gescheit funktionieren)

1. Danke. Echt mega lächerlich, was hier immer abgeht. Zumal das OS-sieht-man-eh-nicht-Argument höchstwahrscheinlich nicht wortwörtlich zu nehmen war.

2. Ich habs gerade ausprobiert (läuft top und SEHR schnell). Entweder habe ich mich verguckt, oder es wurde noch nachgebessert. Ich meine, ich hatte bei mir 422 HQ, 422, LT, Proxy, 4444 und 4444 + Alpha zur Auswahl.

**
Nochmal nachgeschaut: Hab bei mir (Win 10 + CC 2019) 6x ProRES zur Auswahl.



Antwort von eXp:

Mal ne Frage, was würde sich für Proxys besser machen, Cineform oder ProResProRes im Glossar erklärt ?



Antwort von pH0u57:

Aus meiner (sehr kurzen) Erfahrung mit beiden Codecs würde ich zu ProRES raten. RendernRendern im Glossar erklärt war bei mir schneller und ich schätze der Support für ProRES ist viel weiter verbreitet.



Antwort von Peppermintpost:

jööööö geilomat - ich kann den Mac endlich auslassen. Sehr sehr klasse. Well done Adobe!



Antwort von motiongroup:

na schau an und schon haben sich die Probleme von alleine gelöst.. daumen..



Antwort von Frank Glencairn:



Zumal das OS-sieht-man-eh-nicht-Argument höchstwahrscheinlich nicht wortwörtlich zu nehmen war.

Selbstverständlich war das wörtlich gemeint. außer beim kopieren von Files seh ich mein OS nie. Was soll denn da nicht wörtlich sein?



Antwort von macaw:



Zumal das OS-sieht-man-eh-nicht-Argument höchstwahrscheinlich nicht wortwörtlich zu nehmen war.

Selbstverständlich war das wörtlich gemeint. außer beim kopieren von Files seh ich mein OS nie. Was soll denn da nicht wörtlich sein?

Vor kurzem fing ich aus ähnlichen Gründen an, am Verstand eines guten Freundes zu zweifeln, der vor einigen Jahren auf den PC umgestiegen war und nun einen neuen Mac Mini bestellen will, weil ihn irgendwelche unbedeutende Kleinigkeiten an Windows noch immer irritieren. Ich fragte mich da auch, womit solche Leute eigentlich ihre Zeit in Windows vertrödeln?

Und wenn Apple nicht so eine Abzockerbude wäre und deren Betriebssystem den User nicht wie einen unmündigen Vollidioten behandeln würde, würde ich meine Software auch unter OSX nutzen, was interessiert mich das Betriebssystem...



Antwort von CameraRick:


Nochmal nachgeschaut: Hab bei mir (Win 10 + CC 2019) 6x ProRES zur Auswahl.

Ich kann das bestätigen:

zum Bild https://i.imgur.com/FoAn5V1.jpg

Hab aber sie aber auch nicht alle durchgetestet. Es gibt sogar XQ!
Auch toll: wie schon auf OSX sind alle Presets auf 8bit gestellt (clever), also sollte man die eher nicht nehmen. Ändern kann man die ja leider nicht.

Darauf dürften viele Windows User im professionellen Videoumfeld gewartet haben
Die Info ist für die News sicher nicht unerheblich.
Und kann man vielleicht etwas das ganze OT aufräumen? Wäre doch schön eine Unterhaltung zum Thema haben zu können :D

//edit
vielleicht auch für andere spannend: After Effects kann in seiner nativen Engine kein Prores rendern.

zum Bild https://i.imgur.com/SlZJmTe.png

Also muss man den Umweg über den AME gehen, was ich persönlich so gar nicht mag. Na ja, einen Tod muss man sterben.



Antwort von motiongroup:

Und kann man vielleicht etwas das ganze OT aufräumen? aber geh Rick. Lass das mal stehen als Mahnmal..

Da outen sich die nicht so hellen Kerzen auf der Geburtstagstorte ganz von selbst.. :))



Antwort von pH0u57:


Selbstverständlich war das wörtlich gemeint. außer beim kopieren von Files seh ich mein OS nie. Was soll denn da nicht wörtlich sein?

War von mir schlecht ausgedrückt. Ich meinte das in die Richtung, die hier auf einmal DLL- und Library-Argumente nach sich zog. Du hast mit dem was Du sagst schon Recht, aber es wurde ja so dargestellt, als hättest Du gesagt, ein OS generell wäre völlig egal und unwichtig. Was ja nun mal ein komplett anderes Argument (und halt auch Quatsch) ist und Du ja nie gesagt hast.



Antwort von CameraRick:


Und kann man vielleicht etwas das ganze OT aufräumen? aber geh Rick. Lass das mal stehen als Mahnmal..

Da outen sich die nicht so hellen Kerzen auf der Geburtstagstorte ganz von selbst.. :))

Ich finds ganz süß, wie Du Dich hier auszunehmen versuchst. Kippst doch Öl ins Feuer wie alle anderen.

OT-Verschübe wurden schhon dutzende Male für geringere Übel durchgezogen, wieso dieser Käse jedes Mal wieder durchgekaut werden muss (von beiden Parteien) und da nichts unternommen wird damit man auch mal übers Thema reden kann, ist mir schleierhaft.



Antwort von CameraRick:



es gibt auf Win einfach nicht viele brauchbare Codecs die Alpha unterstützen (und in anderen Softwarepaketen dann auch gescheit funktionieren)

Eine Möglichkeit findest Du hier:

https://www.edius.de/hqx.html

https://www.grassvalley.com/products/hqx_codec/

Danke für den Link!
Ein Problem sehe ich immer darin, wenn ich was nachinstallieren muss. Das heißt ja, ich kanns nicht mal einfach verschicken; bzw, nicht jede Software mag nachinstallierte Codecs auch lesen. Man bleibt leider eingeschränkt :(
Bei Prores 4444 sehe ich das etwas anders - das kann so ziemlich jede Anwendung lesen und wenn ichs nun auch auf Win problemlos schreiben kann, dann braucht man keine Umstandscodecs mehr :)



Antwort von motiongroup:

Ich finds ganz süß, wie Du Dich hier auszunehmen versuchst. Kippst doch Öl ins Feuer wie alle anderen.

vor was genau...vor dem erkennen? du ich finds nicht ganz süß...in diesem Sinne Zuckerbua ..



Antwort von dustdancer:


//edit
vielleicht auch für andere spannend: After Effects kann in seiner nativen Engine kein Prores rendern.

zum Bild https://i.imgur.com/SlZJmTe.png

Also muss man den Umweg über den AME gehen, was ich persönlich so gar nicht mag. Na ja, einen Tod muss man sterben.

Wenn man Aussagen trifft, sollte man diese erst Überprüfen. Denn AE kann in der internen Renderengine seit dem Update in ProPres ausgeben.



Antwort von CameraRick:


Wenn man Aussagen trifft, sollte man diese erst Überprüfen. Denn AE kann in der internen Renderengine seit dem Update in ProPres ausgeben.

Den Screenshot, der eine Überprüfung aufzeigt, hast Du aber schon gesehen? :)
Wie Du sehen kannst wurde es mir nicht angezeigt. Sehr merkwürdig! Werde ich heute Abend noch einmal anschauen, wäre natürlich sehr toll wenn ich da irgendwas falsch gemacht habe.



Antwort von markusG:

Also muss man den Umweg über den AME gehen, was ich persönlich so gar nicht mag. Na ja, einen Tod muss man sterben.

Adobe hat diesbezüglich ja auch eh abgespeckt, würde da auch keine Wunder mehr erwarten. Ist Nunmal die Marschrichtung.

Inzwischen kann ich mir aber gar nicht mehr vorstellen anders als über AME zu rendernrendern im Glossar erklärt, außer halt Renderfarm, aber da ist dann ein fehlender CodecCodec im Glossar erklärt seitens Adobe ja nicht so das Problem ;)



Antwort von CameraRick:


Also muss man den Umweg über den AME gehen, was ich persönlich so gar nicht mag. Na ja, einen Tod muss man sterben.

Adobe hat diesbezüglich ja auch eh abgespeckt, würde da auch keine Wunder mehr erwarten. Ist Nunmal die Marschrichtung.

Inzwischen kann ich mir aber gar nicht mehr vorstellen anders als über AME zu rendernrendern im Glossar erklärt, außer halt Renderfarm, aber da ist dann ein fehlender CodecCodec im Glossar erklärt seitens Adobe ja nicht so das Problem ;)

Der dustdancer hatte schon recht, habe gerade noch einmal nachgeschaut, natives AE hat es doch drin. Verrückt, keine Ahnung warum es gestern nicht drin war.

Ich find den AME einfach ziemlich hinderlich. Braucht ewig um eine Comp einzuladen, geschweige denn mehrere; selbst bei recht simplen Sachen. Da ist das im AE selbst schon drei mal gerendertgerendert im Glossar erklärt bevor der AME es überhaupt drin hat. Gefühlt ist die Renderzeit selbst auch lahmer, aber das hab ich nie richtig verglichen; Alpha hat früher im AME immer etwas herum gezickt, das ist mittlerweile aber bestimmt besser.




Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum News-Kommentare-Forum

Antworten zu ähnlichen Fragen:
Adobe + Prores files + 0-255 Bug?
Unterschied zwischen ProRes 422 und ProRes 422HQ in der Praxis
Apple ProRes 4444XQ für Windows 10
25p Spot in Premiere Pro als PsF25i XDCAM 422 exportieren?
4k ProRes vs RedRaw unter Windows
Premiere CC liest unter Windows 10 keine Prores ein
Erster Apple ProRes RAW Shoot: Panasonic EVA1, Shogun Inferno und Final Cut Pro X 10.4.1
ProRes 50P nur halber Ton am Mac, ok unter Windows???
Apple-lässt-QuickTime-unter-Windows-trotz-offener-Sicherheitsluecken-fallen
Bildmischpult Loupedeck+ jetzt auch für Final Cut Pro und Audition
Adobe äußert sich zu Quicktime-Unterstützung unter Windows
Windows ProRes - neuer ProRes Encoder für Windows
Das neue RedCine-X Pro 35 mit ProRes Support für Windows
Pro-Audiosoftware Ardour 5.0 auch für Windows
Final Cut Pro X - Kein Ersatz unter Windows!
Video decoder / Anzeigen unter Windows XP
VEGAS Pro jetzt auch im Abo
Apple iPhone 11 Pro erstmals mit Triple-Kamera - und bestem Video aller Smartphones?
Quicktime ProRes 422
Filmic Pro - jetzt auch für Android
Adobe bestätigt: ProRes RAW in Premiere Pro kommt
FiLMiC Pro jetzt auch mit Log-Profil
DE:Flicker Plugin jetzt auch für Premiere Pro
ProRes 422 LT für TV-Doku?
Kurznews: Red Giant Universe 1.4 Update -- jetzt auch für Hitfilm 3 Pro
Adobe Premiere Pro CS6 mit Windows 8 - Common-Ordner

















weitere Themen:
Spezialthemen


16:9
3D
4K
ARD
ARTE
AVCHD
AVI
Adapter
Adobe After Effects
Adobe Premiere Pro
After effects
Akku
Akkus
Apple Final Cut Pro
Audio
Aufnahme
Aufnahmen
Avid
Band
Bild
Bit
Blackmagic
Blackmagic Design DaVinci Resolve
Blende
Book
Brennen
Cam
Camcorder
Camera
Canon
Canon EOS 5D MKII
Canon EOS C300
Capture
Capturing
Cinema
Clip
ClipKanal
Clips
Codec
Codecs
DSLR
Datei
Digital
ENG
EOS
Effect
Effekt
Effekte
Export
Fehler
Festplatte
File
Film
Filme
Filmen
Filter
Final Cut
Final Cut Pro
Firmware
Format
Formate
Foto
Frage
Frame
HDMI
HDR
Hilfe
Import
JVC
Kabel
Kamera
Kanal
Kauf
Kaufe
Kaufen
Kurzfilm
Layer
Licht
Live
Lösung
MAGIX video deLuxe
MPEG
MPEG-2
MPEG2
Mac
Magix
Magix Vegas Pro
Menü
Mikro
Mikrofon
Mikrophone
Monitor
Movie
Musik
Musikvideo
NAB
Nero
News
Nikon
Objektiv
Objektive
PC
Panasonic
Panasonic GH2
Panasonic HC-X1
Panasonic S1 mit V-Log
Pinnacle
Pinnacle Studio
Player
Plugin
Plugins
Premiere
Projekt
RAW
RED
Recorder
Red
Render
Rendern
Schnitt
Software
Sony
Sound
Speicher
Stativ
Stative
Streaming
Studio
TV
Test
Titel
Ton
USB
Umwandeln
Update
Vegas
Video
Video-DSLR
Videos
Videoschnitt
Windows
YouTube
Zoom

Specialsschraeg
10-27. Oktober / Berlin
DOKUARTS 12: Nuances Now
29. Oktober - 3. November / Lübeck
Nordische Filmtage Lübeck
1-2. November / Mainz
screening_019
7-10. November / Linz
Linz International Short Film Festival
alle Termine und Einreichfristen