Logo Logo
/// 

5K 60 Hz Shootout: Mac Pro vs iMac 5K vs 2010 MacPro Tower mit Maxwell GPUs



Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum News-Kommentare-Forum

Newsmeldung von slashCAM:


Barefeats hat einen 5K Monitor Test herausgebracht, um die Grafikperformance bei der Ansteuerung des Dell UltraSharp 27 Ultra HD 5K Monitors von unterschiedlichen Macs zu testen


Hier geht es zur Newsmeldung mit Link und Bildern auf den slashCAM Magazin-Seiten:
5K 60 Hz Shootout: Mac Pro vs iMac 5K vs 2010 MacPro Tower mit Maxwell GPUs




Antwort von motiongroup:

vier openGL Benchmarks und ein Spieletest?



Antwort von CameraRick:

Wundert mich kein Stück. Die AMD GPUs in den MaCPros sind auch die oberste Rotz. Nicht performant, schlecht unterstützt von allen Seiten. Die Foren füllen sich von Klagen über Renderfehler aus DaVinci, jede neue Version hilft dann einem, aber ruiniert es für wen anders. Eine Rettung oder Workaround, außer bei 5fps zu rendernrendern im Glossar erklärt und Software zu kaufen die die Lüfter mal aufdrehen lässt (denn das macht er von allein eher dürftig), gibts aber nicht.
Geholfen (aber nicht behoben) hat es die UI GPU zum RendernRendern im Glossar erklärt zu deaktivieren und die Monitor-Adapter am Gerät anders zu stecken, eine Prest bleibt es nach wie vor





Antwort von motiongroup:

Resolve macht so schlimme Probleme auf deinen, euren Macs? Du hast ein Lüfter Turbo Tool kaufen müssen damit die Lüfter hochdrehen? Hmmm eigenartig, auf Arbeit habe ich diese Eigenheiten noch nie gehabt und privat eigentlich auch nicht. SMC Fancontrol ist gratis und das habe ich nur auf dem Laptop um die CPUGPU Temp auszulesen weil damals die MacPros mit dem Lötzinn Troubles gehabt haben..

ich habe mal wieder seit langem das BM Forum überflogen
http://forum.blackmagicdesign.com/viewforum.php?f=21

viel kann ich da nicht finden zumindest hält es sich die Waage mit allen anderen Anfragen.



Antwort von sgywalka:

Zum e-mail schreiben wird es doch wohl reichen oder?



Antwort von CameraRick:

Du hast ein Lüfter Turbo Tool kaufen müssen damit die Lüfter hochdrehen?
Schön ruhig laufen sie ja, aber ich bin mir fast sicher dass Temperaturen die ich auch zum Kochen verwenden könnte nicht gut fürs Gerät sind. Nur einmal habe ich ihn von alleine aufdrehen hören, und das war bei einem Crash.
Temps auslesen ist eine Sache, sie zu senken eine andere. Das hatte dann sehr gut geholfen. Haben drei von den Dingern in Betrieb, und die kommen auch gut ins Schwitzen; der Nuke kann seit 9.0v4 auch die GPUs nutzen, witziger Weise stürzt er dabei aber deutlich öfter ab und operiert zum Überfluss zT auch langsamer als auf der CPU. Bei der Softwareunterstützung die es bei nVidia gab und noch immer gibt kann ich nur aus wenig Blickwinkeln verstehen wieso man sich für AMD bei so einem teuren Gerät entscheidet...

"Die Foren füllen sich" war vielleicht etwas übertrieben, aber seit einiger Zeit hat sich auch noch nicht viel getan. Google mal Dinge wie "Resolve Macpro render", da findest schon einige.
Man munkelt auch dass es durch die I/O Devices noch begünstigt wird, die ja nur über TB gehen; je weniger TB Geräte, desto besser läuft es (aber 4 brauchst ja schon mindestens für effektives Arbeiten). Geht einer befreundeten Post genau so.
Natürlich kenne ich Deine/eure Configs nicht, wenn Du ein paar Tipps hast bin ich natürlich dankbar. Ich will die Geräte nicht "bashen", ich will nur vernünftig damit arbeiten können, und das geht zur Zeit nicht.



Antwort von iasi:

es gibt auch in den Adobe-Foren allerlei über Probleme und Störungen - und mehrmals wurde ein Temperaturproblem vermutet.

https://forums.adobe.com/message/7512422#7512422

Wobei man aber auch sagen muss, dass optimale Qualität per GPU-Rendern nicht zu erreichen ist - die erhält man, wenn die CPUs alleine ackern.



Antwort von CameraRick:

Dazu kann ich keine Aussage treffen, AE funktioniert für meine Zwecke eher beschränkt mit der GPU.
Ansonsten rendere ich aus Adobe Produkten nichts, was wirklich aufwändige Rechenleistung brauchen würde, dafür gibts andere Software die etwas mehr kann.

Das Temperaturproblem ist aber eben auch eins, das wir haben/hatten. Die interne Lüftersteuerung scheint eben mehr aufs Betriebsgeräusch als Langlebigkeit/Performance wert zu legen, anders kann ich mir das nicht erklären. Geholfen hats halt schon, behoben leider nicht.
Man muss dazu auch sagen, die Probleme tauchen vornehmlich mit RED Material auf, so wie wenn man Resolves Denoise benutzt. ARRIRAW und diverse Codecs laufen besser, sind aber auch nicht vor ausgenommen. Passiert an allen drei Maschinen (wurden alle zu verschiedenen Punkten in der Zeit gekauft); GPU Defekt wurde schon einmal ausgeschlossen (von Apple)



Antwort von userdx:

Hmm, das sind auch alles keine GPU's mit DP und entsprechend fehlenden ECC Vram. Ebenfalls sind diese Chips alle nicht performant genug für GP-Gpu Computing.

Wenn man gut und genau rendernrendern im Glossar erklärt möchte empfehle ich entweder AMD's FirePro oder nVidias Quadro Modelle. Alles andere ist Consumerunsinn.

Noch nicht einmal die neue Titan X von nVidia hat DP. Eine Mogelpakung sozusagen. Ich kann euch wärmstens die FirePro W9100 4K, UHD Echtzeitbearbeitung in Resolve sind damit kein Problem.

Und wenn man sich mal Gedanken bzgl. Geräuschkulisse macht, dann sollte man eine kompakte Wasserkühlung für Grafikkarten in Betrachtung ziehen.

Und wenn man schon ein Desktopreplacement benötigt sollte man sich ein WS Notebook von Dell Precision M6xxx Serie oder HP Elitebook - Z-Book - Omen oder MySchenker Work-Books oder Fujitsu Celsius anschaffen. Darin sind auch GPU's enthalten mit DP um ordentlich rendernrendern im Glossar erklärt zu können. Alles andere ist nur Augenwischerei.



Antwort von merlinmage:

Weil ma für den Schnitt und Formatwandlung ja auch GPGPU und DP Leistung braucht.

"Wenn man gut und genau rendernrendern im Glossar erklärt möchte empfehle ich entweder AMD's FirePro oder nVidias Quadro Modelle. Alles andere ist Consumerunsinn."

Mach doch einfach mal den Kopp zu, Junge. Wir hatten hier inner HP die K5200, ist für ne Titan X rausgeflogen und die Titan bleibt jetzt natürlich auch drin. Das ist DIR aber nicht professionell genug, wa? Ohne Worte.



Antwort von Frank Glencairn:

LOL - dieses unqualifizierte DP/Quadro Geschwätz scheint unausrottbar.



Antwort von motiongroup:

Sag mal Rick welches OS verwendet ihr ?



Antwort von CameraRick:

10.9.5, aus Kompatibilätsgründen kein Yosemite (und wenn Du mich persönlich fragst, auch aus ästhetischer Sicht :) )
Andere User haben das Upgrade auf 10.10 aber schon durch, geholfen hats da nichts.



Antwort von Peppermintpost:

ich bin noch auf 10.8.5 weil ab 10.9 alles nur noch rum zuckt.
hab gerade ein neues air gekauft was nur noch mit 10.10 funktioniert, schön ist anders.
das einzig wirklich geile feature von 10.9 und höher wo ich mit 10.8.5 neidisch bin ist das neue samba, das ist fast doppelt so schnell. den rest brauche ich nicht.



Antwort von CameraRick:

ich bin noch auf 10.8.5 weil ab 10.9 alles nur noch rum zuckt.
Das ging uns anfangs auch so, aber mittlerweile ist 10.9 ganz gut. Wir sind durch die MacPros auf 10.9 gekommen, weil die eben auf 10.8 nicht mehr laufen. Alle Rechner die älter sind, laufen noch auf 10.8
Aber wer weiß wie lange, denn das nächste Adobe-Update soll nur noch ab 10.9 funktionieren

10.10 find ich tatsächlich ganz wild, meine bessere Hälfte hat das bei sich drauf. Spotlight mitten auf dem Bildschirm, was soll denn das



Antwort von motiongroup:

Darf es auch nicht zumal Nuke nicht für Yosemite zertifiziert ist..

Über schön oder nicht schön lass andere streiten, mir gefällt es gut anderen wieder nicht..

Ich habe mich mit Nuke selbst nie wirklich beschäftigt und möchte da auch keine Aussagen treffen. Mit resolve und fcpx haben wir hier unter maximal 2k noch keine Probleme gehabt und da sind noch ein paar Käsereiben und auch 4-6 Aschenbecher dabei mit drei fünf und ein siebenhunderter. Die Imacs lass ich außen vor da die schon älter sind auf Nv laufen und eigentlich auch keine Troubles machen.. Halt, ein Problem hatten wir, ein Patch hat dem thunderboltdisplay den Garaus gemacht, nicht dem Display sondern das Kabel mit der integrierten Schaltung ging über den Jordan. Getauscht auf Kulanz und das wars.. Ursache verschiedene Zulieferer Bauteiltypisch ... Ebenso das macpro17" 2011 mit den angeblichen offenen Lötstellen... Beim Kollegen läufst ohne Troubles..

An was es liegt, ich kanns wirklich nicht sagen und das Problem ist wir hören nur von denen bei denen es nicht funktioniert. Ich bin da eher vorsichtig mit der Zuweisung der Schuld zumal wie hier mit fcpx motion und Compressor eher ich und meine Kollegen einen Fehler machen in der Bedienung.
Baustellen gibt's überall und das ist Fakt den in unsere zuständigen Abteilung die um die 25000 Clients verwaltet schubweise mit jeder neuen Ausrollung von Updates aufs neue auftreten..

Never Change a Running System, der Spruch hat immer noch Bestand und ich plädiere auch für einen neuen Fokus auf Systempflege, die jährliche Auflage eines neuen OS X inkl. der Verschränkung mit iOS ist ein Sorgenbringer erster Klasse. bestes Beispiel dafür ist die leidige Foto und Cloud Geschichte.



Antwort von Frank Glencairn:

Wenn ich mir die Diskussion unter den Betroffenen hier so ansehe, scheint ein Mac ja heutzutage die reine Freude zu sein ;-)



Antwort von iasi:

Wenn ich mir die Diskussion unter den Betroffenen hier so ansehe, scheint ein Mac ja heutzutage die reine Freude zu sein ;-)

Schadenfreude steht uns Windows-Nutzern leider auch nicht zu - vor allem seit Win8



Antwort von Frank Glencairn:

Wo ist dein Problem mit 8?



Antwort von CameraRick:

Zertifiziert nicht, aber in den Changelogs taucht es schon auf. Aber es läuft hier auch bissl mehr als nur der Nuke und der Resolve :) und gearbeitet wird idR in 2-2,8K, aber auch gerne mal 4-6; kommt aufs Projekt an
FCPX haben wir zwangsmüssig, aber nutzen das im Prinzip nicht.

Wie sieht denn euer Setup beim Grading-Computer aus? Was für Peripherie hängt dran usw?
Eine direkte Schuldzuweisung ist schwierig, de facto machen die Projekte auf einem iMac mit nVidia aber keine Probleme, bei gleicher angeschlossener Peripherie. Da zickt dann nur der geringe Grafikspeicher. Das weiß ich deswegen, weil ich mal umziehen musste um etwas fertig zu rendern. Es ist eben auffällig, dass die AMDs da einfach schlechter unterstützt sind (Win wie Mac), und dass der Grund dahinter sicher nicht unbedingt das Interesse der Kunden war.

@Frank
als privater Windows-Nutzer bin ich selber mit 8 auch sehr zufrieden, die die da quängeln haben idR nicht ganz verstanden dass man Metro umgehen sollte und wo die Vorteile liegen. Der Explorer hat einfach mal Sprünge gemacht.
Was die Mac-Nutzung heutzutage angeht, tja, das wird sich auch wieder ändern. Irgendwer ist immer der Teufel, irgendwo ist immer was kaputt. Wenn nicht bei Dir, dann bei Deinem Nachbarn, so what



Antwort von userdx:

"Weil ma für den Schnitt und Formatwandlung ja auch GPGPU und DP Leistung braucht."

Jepp, vor allem zum Debayering...und für die kleineren Sachen nutzen wir auch ein Encoding-Tool welches auf Cuda oder OpenCL zurückgreift und uns gg. reiner CPU Encoding extreme Vorteile bringt.

Und fürs Effekterendern während des Schnitts nutzen wir auch Cuda/OpenCL der GPU's. Man muss nur wissen wie es geht. You know...;)

Und beim Compen, Animieren etc. nutzen wir es auch zum RendernRendern im Glossar erklärt aber auch zur Echtzeitberechnung der Darstellung in 4K. I hate Proxyfiles. Und ja die Titan X ist eine Consumergeschichte (einen Keplerchip mit einem Maxwellchip vergleichen zu wollen spricht Bände). Viel Spaß beim Spielen!

Und viel Spaß bei der 10bit Ausgabe. Ach shit, geht ja nicht. Mein Beileid.

"LOL - dieses unqualifizierte DP/Quadro Geschwätz scheint unausrottbar."

Also die hohe Gleitkommagenauigkeit und Rechnenleistung bei ca. 2,0 TF von Quadro/FirePro-Karten gg. einer Gleitkommagenauigkeit und Rechnenleistung von 0,4 oder weniger TF bei Consumerkarten willst du als "unqualifiziert" bezeichnen. Auch da kommt es natürlich auf das entsprechende Verhältnis an zwischen SP und DP an aber im direkten Vergleich ziehen Quadro/FirePro in allen Belangen (bis auf Stromverbrauch & TDP) vollkommen weg.

PS: Man kann GK mit Cuda auch zur Echtzeitberechnung von Faltungshall und anderen Effekten in Sequenzern (Cubase, ProTools etc.) nutzen.



Antwort von J-Cut:

@CameraRick: Die Renderfehler verschwinden bei mir, wenn ich in der Resolve-Timeline alle Clips in mit Noise-Reduction über den Render-Cache berechne, und sie später beim Export in der Deviier-Page mitverwende. Das ist zur Zeit mein Workaround. Nicht so elegant, aber funktioniert.



Antwort von Frank Glencairn:



Jepp, vor allem zum Debayering...

Also die hohe Gleitkommagenauigkeit und Rechnenleistung bei ca. 2,0 TF von Quadro/FirePro-Karten gg. einer Gleitkommagenauigkeit und blah....

Keine einzige Video/VFX/CC Software nutzt DP, auch nicht zum Debayering.

Und die 10bit sind bedeutungslos (niemand braucht 10bit um ein UI darzustellen), das Video-Bild kommt über eine Video I/O Karte zum Video Monitor, weil du für ernsthaftes Arbeiten immer noch ein Video Signal brauchst und kein Computer Signal. Alles andere ist Kindergeburtstag.



Antwort von CameraRick:

@CameraRick: Die Renderfehler verschwinden bei mir, wenn ich in der Resolve-Timeline alle Clips in mit Noise-Reduction über den Render-Cache berechne, und sie später beim Export in der Deviier-Page mitverwende. Das ist zur Zeit mein Workaround. Nicht so elegant, aber funktioniert.
Das ist jetzt spannend, denn das habe ich vergessen zu erwähnen.
Den Cache können wir gar nicht erst nutzen, dann wirds noch schlimmer. Manchmal half es schon den Cache vorher zu löschen, um Probleme zu beheben. Ulkig!
Aber das war zu 11.1 oder so, danach haben wir das selbst redend nicht mehr gemacht. Ich werde das noch einmal versuchen.



Antwort von CameraRick:



Jepp, vor allem zum Debayering...

Also die hohe Gleitkommagenauigkeit und Rechnenleistung bei ca. 2,0 TF von Quadro/FirePro-Karten gg. einer Gleitkommagenauigkeit und blah....

Keine einzige Video/VFX/CC Software nutzt DP, auch nicht zum Debayering.

Und die 10bit sind bedeutungslos (niemand braucht 10bit um ein UI darzustellen), das Video-Bild kommt über eine Video I/O Karte zum Video Monitor, weil du für ernsthaftes Arbeiten immer noch ein Video Signal brauchst und kein Computer Signal. Alles andere ist Kindergeburtstag.
Ach Frank lass Dich nicht ärgern. Ist Freitagabend, lieber ein kühles Blondes und die Schwätzer beim Schnaps lassen ;)



Antwort von J-Cut:


Den Cache können wir gar nicht erst nutzen, dann wirds noch schlimmer. Manchmal half es schon den Cache vorher zu löschen, um Probleme zu beheben. Ulkig!
Aber das war zu 11.1 oder so, danach haben wir das selbst redend nicht mehr gemacht. Ich werde das noch einmal versuchen.

Seit der aktuellen 11.3 nutze ich den Cache wieder erfolgreich, aber leere ihn regelmässig manuell. Scheint soweit zu klappen. Allerdings hatte ich mit diesem Workaround noch kein 4K oder Raw-Material bearbeitet, da sich damit ja jeweils die Probleme verschärfen. Nächste Woche weiss ich mehr ;-)



Antwort von TomStg:


Also die hohe Gleitkommagenauigkeit und Rechnenleistung bei ca. 2,0 TF von Quadro/FirePro-Karten gg. einer Gleitkommagenauigkeit und Rechnenleistung von 0,4 oder weniger TF bei Consumerkarten willst du als "unqualifiziert" bezeichnen. Auch da kommt es natürlich auf das entsprechende Verhältnis an zwischen SP und DP an aber im direkten Vergleich ziehen Quadro/FirePro in allen Belangen (bis auf Stromverbrauch & TDP) vollkommen weg.

Wer ne Quadro für Videobearbeitung nutzt, weiß nicht wirklich, was Sache ist.



Antwort von TheBubble:

Also die hohe Gleitkommagenauigkeit und Rechnenleistung bei ca. 2,0 TF von Quadro/FirePro-Karten
Nur nutzt in der Videoverarbeitung meines Wissens nach kein Programm double precision floating point numbers. Die sinnvollen Anwendungen dafür liegen derzeit in anderen Bereichen, teilweise ist es dort sogar unverzichtbar.

Und die 10bit sind bedeutungslos (niemand braucht 10bit um ein UI darzustellen), das Video-Bild kommt über eine Video I/O Karte zum Video Monitor, weil du für ernsthaftes Arbeiten immer noch ein Video Signal brauchst und kein Computer Signal. Alles andere ist Kindergeburtstag.
10 Bit/Farbkanal wird zukünftig auch für UIs relevant, sobald Wide-Gamut-Monitore weiter verbreitet sind. Und wozu einen extra Vorschau-Monitor anschließen, wenn es auch ohne machbar ist? Allerdings ist das noch Zukunftsmusik, 8 Bit/Farbkanal werden uns vermutlich noch länger erhalten bleiben.



Antwort von handiro:

Ich hab mir nach langem Überlegen und Probieren mit hackintosh einen 5.1er 12 core gebraucht gekauft. War die beste Wahl!



Antwort von Peppermintpost:

Ich hab mir nach langem Überlegen und Probieren mit hackintosh einen 5.1er 12 core gebraucht gekauft. War die beste Wahl!

genau so ist es, stimme dir 100% zu, bin zwar selbst mit HP z800 Hackintosh unterwegs und kann nicht klagen, aber mit nem originalen Apfel kannste halt alle updates bedenkenlos mitmachen wenn du magst. Und 5.1 12Core ist alles andere als schnarchig.



Antwort von userdx:

"Wer ne Quadro für Videobearbeitung nutzt, weiß nicht wirklich, was Sache ist."

Wer Resolve zum editieren, compen, graden nutzt schon. Auch wenn Resolve kein DP unterstützt.

"Keine einzige Video/VFX/CC Software nutzt DP, auch nicht zum Debayering."

Hab ich auch so nicht geschrieben, ich bezog es eher auf Formatwandlung und auf Cuda/OpenCl. Aber man muss erwähnen, dass Octane und andere Renderenginedeveloper gerne DP nutzen würden, nur würden sie viele Nutzer von Consumerkarten damit vor den Kopf stoßen.



Antwort von merlinmage:

"Wer ne Quadro für Videobearbeitung nutzt, weiß nicht wirklich, was Sache ist."

Wer Resolve zum editieren, compen, graden nutzt schon. Auch wenn Resolve kein DP unterstützt.

Ja was denn nu? Entscheid dich mal, du Profi ;)



Antwort von CameraRick:


Seit der aktuellen 11.3 nutze ich den Cache wieder erfolgreich, aber leere ihn regelmässig manuell. Scheint soweit zu klappen. Allerdings hatte ich mit diesem Workaround noch kein 4K oder Raw-Material bearbeitet, da sich damit ja jeweils die Probleme verschärfen. Nächste Woche weiss ich mehr ;-)
Wäre toll wenn Du dann Deine Erfahrungen damit teilen könntest :)

Wer Resolve zum editieren, compen, graden nutzt schon.
Resolve zum compen? Wow.



Antwort von Frank Glencairn:

..
"Keine einzige Video/VFX/CC Software nutzt DP, auch nicht zum Debayering."

Hab ich auch so nicht geschrieben, .

Doch, hast du.

"Weil ma für den Schnitt und Formatwandlung ja auch GPGPU und DP Leistung braucht."

Jepp, vor allem zum Debayering......

..und was hat Cuda/GL mit DP zu tun?

Und nein, auch bei der "Formatwandlung" kommt kein DP zum Einsatz.



Antwort von motiongroup:

Ich hab mir nach langem Überlegen und Probieren mit hackintosh einen 5.1er 12 core gebraucht gekauft. War die beste Wahl!

genau so ist es, stimme dir 100% zu, bin zwar selbst mit HP z800 Hackintosh unterwegs und kann nicht klagen, aber mit nem originalen Apfel kannste halt alle updates bedenkenlos mitmachen wenn du magst. Und 5.1 12Core ist alles andere als schnarchig.

Kommt auf die Anwendung an, in manchen Fällen ist es besser die vier, sechs oder achter Variante zu nehmen..

Zum Thema hackintisch haben die brainer von der ct' Redaktion in der letzen Ausgabe das Hirn von Tonymac interviewt im conclusio schöne und interessante Bastelei, bei Laptops ein Nogo und bei Desktops mit ungewisser Zukunft .

Morgen Rick, hier hängen die Dosen an pegasus Raids mit thb Displays, Bm mini Monitor für die Kontrolle da wir kein 4k verarbeiten müssen.
Von der Software her fcpx motion und Compressor.mit OS X am aktuellen Stand .Die Resolve Maschine Versionsnummer muss ich heute auf Arbeit nachsehen, ich pers mag es nicht besonders und hab mit iMovie pro eh alles was ich brauche.. Ingest ist nur Filebasierend und da kommen von unterwegs entweder Platten oder direkt aus der cam eingespieltes zum Einsatz.. Im Netz per Ethernet mit einem Versuchsaufbau thb/thb der sich laut Netzwerker zuweilen recht eigenartig verhält ..



Antwort von CameraRick:

Ziemlich genau das gleiche Setup wie bei uns, Displays (2x) und Pegasus über TB, Mini Monitor (wir verarbeiten auch 4K aber hey) eben auch. 10.9.5 aber fürs OSX, wobei Kollegen auch von Problemen mit 10.10 berichteten

Apple Software nutzen wir halt gar nicht, und es geht uns speziell um den DaVinci. Zugegeben, würde FCPX das gleiche Fehlerbild aufweisen wäre das auch unterste Schublade.
Davinci lief erst nur auf nvidia, AMD deutlich kürzer. Natürlich ist es einfach den schwarzen Peter den Devs zuzuspielen, die Frage wieso man immer munter zwischen AMD, nvidia und Intel hin und her springt bleibt halt doch.
Bleibt für mich aber wie es ist: die Ergebnisse des Tests wundern mich nicht, ich finde die AMDs ziemlich blöde und bin überzeugt die Kiste würde mit nvidias deutlich flotter rennen und dann vermutlich auch seinem Preis gerechter werden (vergleicht man mit der Preis/Leistung des iMac ist das schon peinlich für ein 9k Gerät)



Antwort von motiongroup:

Nun ja ich vermute mal das sich die Geschichte in Richtung ocl entwickelt da die NV Karten bei der ocl Engine deutlich aufgeholt hat. das die Entwickler kein leichtes Spiel haben mit dieser dummen jährlichen Erneuerung des OS steht außer Frage. Fakt ist aber doch das die Anbieter ihrer Lösungen immer eine zertifizierte Specs in ihren Datenblättern ausführen und diese auch funktionieren sollten unter Anführungsstrichen.

Ich habe mir einmal die Mühe gemacht und im Nuke Forum die Anfragen durchgelesen.. Die 8 war niemals für den neuen Photonentorpedo zertifiziert, die 9 schön und nur bis Mavericks und Yosemite ist nur als Testumgebung ausgegeben. Die Anfragen zu Maverick auf dem schwarzen Kleinen sind eher nicht vorhanden. Die Beiträge zu Resolve gipfelten schlussendlich in thermischen Problemen bei der 700er die sich bei manchen mit Änderungen der Ausstellung beheben ließen und da hast du recht das darf und sollte nicht passieren. Wenn dem macpro auf Volllast mit 450 Watt Cpu und GPU Last läuft, muss er das auch ein Jahr aushalten und das bei Raumtemperatur.

Eines muss natürlich auch klar sein, Resolve aktuell mit Yosemite und nuke9 auf einer Maschine geht nicht in einer Produktionsumgebungen. Fcpx,Motion,Compressor und Resolve ist hier kein Problem wobei Resolve nach anfänglichem wow meiner Kollegen wieder seltener verwendet wird was aber eher projektabhängig ist und sich in den Vorlieben von mir und meinen Kollegen liegt. Es liegt aber auch daran das es einfach nicht mehr in Mode ist sich als Versuchsballons zu outen, wenn es funktioniert dann wechsle ich nicht mehr.
Ich schaue noch mal bei der smoke Fraktion vorbei wie sich das dort so wiederspiegelt. Die 3D Fraktion ist komplett an mir vorbeigegangen und hab nur mal bei Maxon vorbeigesehen und auch da hab ich eher wenig gefunden.
Das mit der Wertung das die Fire des Mac Pro keine Fire sind ist eine Geschichte die dem Internet entsprungen ein typischer Aufhänger war. für bei Hersteller Amt und NVIDIA gilt das die GPUs für beide Nutzergruppen gleich entwickelt wird. Radeon-Fire, gtx, Gts, Titan- quadro, Treiber, Lötbrücken, Speicher, deaktivierte shader usw. Der ecc -Schmunzelfred wurde durch das nichtlesen der Hersteller Specs komplett adabsurdum geführt da zwei Drittel des Angebotes aller quadro und Fire Grafikkarten OHNE ecc Speicher ausgeliefert wurde.. So gesehen ziemlich peinlich das ganze ebenso wie die 10bit gui Geschichte was in der nicht 10bit Tauglichkeit der neuen LR Version sein jähes Ende fand bis auf einige wenige ;-)))



Antwort von CameraRick:

Die drehen halt nicht richtig auf, von allein, das ist ein ernsthaftes Problem. Wenn das Ding volle Möhre läuft wird der immer noch sehr heiß, und ist laut, aber immerhin funktioniert er dann besser.

Auf dem Grading-MacPro nutzen wir selbstredend keinen Nuke, daher ist das nicht so problematisch. 10.10 werden wir aber vermutlich erst installieren wenn es sich nicht mehr vermeiden lässt, eben wegen der ganzen Inkompatibilitäten.
Dass die Nutzung von Resolve mit dem neuen MacPro aber nicht grundsätzlich fehlerfrei läuft ist für mich nach wie vor Fakt, und dafür gibts leider zu viele Beispiele. Es gibt ja Workarounds, aber ich kaufe ja keine 9k€ Maschine um dann Daten bei 1-5fps zu rendern. Und Du kannst es ja nicht mal über Nacht machen lassen, weil Du nie sicher sein kannst obs dann wirklich geklappt hat (abgesehen davon ist über Nacht eben auch nicht immer eine Option).

Was das Smoke lager angeht, das könnte kompliziert sein. Der Smoke selbst hat ja schon so viele Probleme, da weißt nie ob es Apple oder Autodesk ist. Im Zweifel aber immer Autodesk :D



Antwort von motiongroup:

Sicher kaufe ich keine 9k€ Maschine um sie funktionslos im Ecke stehen zu lassen. Ich auch keine ein€ Maschine wenn ich nicht damit arbeiten kann nur tut es hier weniger weh wenn ich getäuscht werde und sie wiedererwarten doch Probleme macht. Ich habe mir letztens die letzte Heise Apple Sammlung zum Thema hackintosh angesehen inkl. Interview mit dem Betreiber und Initiator von tonymac durch gelesen.. Besser wir sprechen nicht darüber.. Bastellösung mit offenem Ausgang laut eigenen Aussagen auf Laptop ein Nogo. Gut wo stehen wir also... Windows PC anschaffen.. Oder den Hersteller zwingen das Schiff unsinkbar zu machen.. Gelingt uns das bei Apple? Eher nicht, gelingt uns das bei BM oder bei allen anderen Entwicklern? Eher auch nicht weil sie die Schuld im Kreis schieben. Nehmen wir mal die Beiträge in deren Foren und gewichten wir die Problemanfragen die windowsbasierend sind und beziehen wir die Verbreitung der Geräte mit in die Berechnung ein.. Verhältnis? Wie siehts aus..? Bei nicht zertifizierten Grafikkartentreibern eher verheerend und da ist es egal ob Amd oder NVIDIA drauf steht..

Was sagen die Hersteller bei Anfragen wenn bei euch Resolve oder Nuke die Segel streicht... Ich rede da nicht von einer Forenanfrage sondern vom Support?



Antwort von CameraRick:

Der Nuke rennt, nur di GPU Unterstützung ist derzeit eher peinlich. Kann suh mit 9.0v6 (ist Grad in beta) aber auch wieder bessern.
Ich nutze GPU im Nuke quasi nie, daher habe ich den Support noch nicht bemüht.

Was BMD sagt kannst in DEREN Foren nachlesen (das bekommst auch vom Support zurück), alles updaten - die rechten TB Anschlüsse nutzen - schauen dass Cuda installiert ist - Cache mal leeren - blablabla
Alles was schlecht bis gar nicht hilft. Workarounds, keine Lösungen.

Es geht ja gar nicht darum ob Windows oder OSX oder Linux, welcher Softwarehersteller die Schuld hat oder wer sie wem zu schiebt.
Aber schau Dir doch die News an, zu der wir Grad diskutieren. Ein iMac der halb so viel kostet zeigt an unseren Workstations vorbei. Und das ist sogar ein Computerspiel mit Display, da mussten wir noch welche dazu kaufen. Ich meine ich zahle das nicht und uns geht es in der Firma auch nicht schlecht... aber etwas verarscht kommt man sich doch schon vor?



Antwort von merlinmage:

Deshalb kann man sich bei der nächsen Workstation ja auch wieder entscheiden - und den Ersatz für die Mülltonne kenne ich schon, auch wenn der gute Mac Pro immer ab und zu mal genutzt werden wird.



Antwort von motiongroup:

Morgen Rick nun ja und nein, der iMac alt und der 5k haben da eher eine andere Bestimmung da sie von der CPU bis zur gpu anders bestückt sind.

Ein Umstand der im Prinzip auch die non OS X Betreiber momentan berührt..
Nehmen wir als Beispiel eine Nle die Intel's Qsync für die Ausgabe nutz resp. nutzen könnte.. Sprich der Xeon bleibt dir verwehrt, ebenso die neuen i7 sechs und achtkerner. Im Netz geistert ein Test iMac 5k vs. sixCore von einem ich Alex Nuriew oder so.. Da bekommst du Spliss in den Haarspitzen da die Tabellen nicht nur zeigen das sich der iMac egal ob neu oder alt in Abhängigkeit der verwendeten Software um den Faktor 10 absetzen kann. Das ist ja auch der Grund warum ein simples mbook air hier in 11" ohne Probleme funktioniert und für die Reisen eingesetzt wird. Wohl gemerkt mit der passenden Software. Mit den aktuellen Patches von OS X hat sich die Geschichte wieder in Richtung Gleichstand verschoben. Compressor und fcpx via Compressor können nun auch auf die gpus beim Export von h264 und prores zugreifen.

Zurück zur Softwarestabilität, die Schuldfrage und der Support. Eine leichte Antwort. Wenn die Hersteller am bestehenden Infrastrukturen sprich zertifizierte Konfigurationen funktionieren würden, dann gäbe es keine Batches inkl. ihrer legendären Fehlerbereinigungslisten. Schau sie dir an die Hersteller von A-Z jeglicher Hersteller von klein bis groß auch Apple schiebt einen Patch als Update getarnt übers Netz auf unsere Rechner..

Mein Tipp läuft das System, Image machen und damit arbeiten. Wir hatten den Wahnsinn unlängst im Firmennetzwerk mit einer webbasierenden Applikationen und unser allseits geliebten Flash Umgebung.. Der Rinderwahnsinn.

Was BMD sagt kannst in DEREN Foren nachlesen (das bekommst auch vom Support zurück), alles updaten - die rechten TB Anschlüsse nutzen - schauen dass Cuda installiert ist - Cache mal leeren - blablabla
Alles was schlecht bis gar nicht hilft. Workarounds, keine Lösungen.

nun ja, das mit den THB Anschüssen kommt ja nicht von BM sondern von Apple selbst und ist laut Anschlussdiagramm beschrieben. Das mit den Cudatreibern bei den neuen Macpros kann nicht sein.. Wenn ich eine Vollversion von Resolve habe kann ich das Forum bemühen mit der Betonung auf kann.. bei einer Lite Version die Gratis ist schaut es natürlich anders aus. Von der Linuxvariante mal ganz abgesehen..



Antwort von CameraRick:

Die Kisten liefen doch nie fehlerfrei, das ist ja das Problem ;) Im Grunde ist der Terz da, seit wir die haben.
Deren offizielle Leute antworten ja auch im Forum, und via Support gibts eben die selben Antworten, das wollte ich damit sagen. Wir haben natürlich die Dongle-Version, seit der 8 meine ich. Einen Linux Resolve haben wir nicht, wollen wir nicht.

Die Bestimmung ist mir selber ja irgendwo egal, wenn er für das wofür er gemacht ist nicht funktioniert. Man kann sich darüber streiten wofür der MacPro nun genau gemacht ist, aber ich habe im Hinterkopf das war für professionelle High-End Anwendungen, zumindes im Plan von Apple. Wenn da die Hardware nur nach und nach (und dann noch unzureichend) kompatibel ist und langsamer als die Display-Computer in einschlägigen Anwendungen, nun, das ungünstig.



Antwort von motiongroup:

Die Kisten liefen doch nie fehlerfrei, das ist ja das Problem ;) mit einem Augenzwinkern.... wie gesagt ich kann von mir und meinen Kollegen nichts wirklich negatives berichten. Ich habe mir die beiden Freds bei BM nun nochmals durchgelesen.. ein Conclusio daraus kann ich nun keines finden, der Support von BM empfiehlt die Patches einzuspielen inkl. der letzten Yosemite Updates und beschreibt das das hilft und die Probleme auf ihren Entwicklungsrechnern nicht auftreten und die 300er und 500er überhaupt nicht betroffen sein. Ob da nun eine Serie dabei ist auch einer anderen Charge kommt kann ich nicht bestätigen wie sollte ich auch, dass es das aber gibt sehen wir aktuell immer wieder(Kameramodul Samsung Galaxy S und EDGE)

Fakt ist das das Teil laufen sollte und das stabil und schnell für diesen Preis das steht außer Frage besonders dann wenn andere GPU und CPU intensive Applikationen fehlerfrei laufen und das tun sie zweifelsohne sonst würden damit nicht große Projekte umgesetzt werden können. Zweifelsfrei wird es in der nächsten Zeit für den MAC Pro eine Aufwertung geben wie immer sich das auch darstellen wird. Ich drücke euch zumindest die Daumen das ihr dem Problemen Herr werdet.

ach ja als Nachtrag der MAX Yuryev imac4k vs 6core Vergleich


https://larryjordan.com/articles/compre ... ge-quality
https://larryjordan.com/articles/video- ... ed-test-2/
https://larryjordan.com/articles/youtub ... essor-4-2/



Antwort von CameraRick:

Yosemite ist eben keine Option für unsere Produktionsumgebung, wären wir ein Apple-Haus sähe das sicher anders aus... aber so wie die Dinge liegen ist Yosemite ein No-Go :/



Antwort von motiongroup:

Nun ja Rick dann ist wohl alles gesagt.. Eine Lösung wäre natürlich anzustreben aber es soll so sein..



Antwort von CameraRick:

des stimmt. aber danke fürs Gespräch, gut zu wissen dass es auch anders läuft :)



Antwort von motiongroup:

Dank zurück, endlich mal ne plaudere ohne gegenseitiges getrolle...Daumen hoch..




Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum News-Kommentare-Forum

Antworten zu ähnlichen Fragen:
5K 60 Hz Shootout: Mac Pro vs iMac 5K vs 2010 MacPro Tower mit Maxwell GPUs
Grafikkarte Mac Pro 2010 mit ROCKET
Mac Pro Mitte 2010 - Grafikkarte aufrüsten
Neue, mobile Maxwell-Quadro GPUs von Nvidia
Kurznews: Neuer 5K iMac mit i7 schneller als Mac Pro mit Quad-Core Xeon
Kurznews: MacPro 4c 6c 8c vs. iMac 5K in After Effects und Resolve
Nvidia nach langer Pause wieder mit Mac OS Treibern für aktuelle GPUs
Neue Einsteiger Workstations: Dell Precision 3430 SFF Tower und 3630 Tower
AMD: Radeon Pro SSG mit 1TB PCIe-SSD und neue Radeon Pro WX GPUs
Apple: 21,5" iMac mit 4K Display, 27" 5K iMac aktualisiert
Rendertests: 8 Core Mac Pro unter Mac OS X 10.11 (El Capitan) u.a.
Apple: iMac Pro mit bis zu 18 Xeon Kernen und 11 TFlop Vega GPU angekündigt
Apple iMac Pro im 4K/5K Performance Test mit ARRI, RED, Canon, Panasonic, Blackmagic u. Sony
Komplizierte Festplattenlösung mit Mac Pro
Monopod Shootout: Manfrotto MVMX Pro 500 vs Sirui P-224S Einbeinstativ
Gibt es immer noch Probleme mit Adobe CC 2015 und dem New Mac Pro?
Der neue iMac pro kommt am 14.12
4K Schnitt iMac Pro welche Daten wohin?
iMac Pro interessant für RED RAW!
iMac Pro erkennt RME UCX nicht
iMac Pro 4K Film 50min immer langsamer
Imac oder Windows Workstation für Premiere Pro, After Effects. Lightroom und Photoshop
Intel Skylake Gen9-GPUs mit HEVC Unterstützung
Stephen King's "The Dark Tower" - der erste Trailer
PC parallel zu Mac Pro 2013
Der Mac Pro lebt

















weitere Themen:
Spezialthemen


16:9
3D
4K
ARD
ARTE
AVCHD
AVI
Adapter
Adobe After Effects
Adobe Premiere Pro
After effects
Akku
Akkus
Apple Final Cut Pro
Audio
Aufnahme
Aufnahmen
Avid
Band
Bild
Bit
Blackmagic
Blackmagic Design DaVinci Resolve
Blende
Book
Brennen
Cam
Camcorder
Camera
Canon
Canon EOS 5D MKII
Canon EOS C300
Capture
Capturing
Cinema
Clip
ClipKanal
Clips
Codec
Codecs
DSLR
Datei
Digital
ENG
EOS
Effect
Effekt
Effekte
Export
Fehler
Festplatte
File
Film
Filme
Filmen
Filter
Final Cut
Final Cut Pro
Format
Formate
Foto
Frage
Frame
HDMI
HDR
Hilfe
Import
JVC
Kabel
Kamera
Kanal
Kauf
Kaufe
Kaufen
Kurzfilm
Layer
Licht
Live
Lösung
MAGIX video deLuxe
MPEG
MPEG-2
MPEG2
Mac
Magix
Magix Vegas Pro
Menü
Mikro
Mikrofon
Mikrophone
Monitor
Movie
Musik
Musikvideo
NAB
Nero
News
Nikon
Objektiv
Objektive
PC
Panasonic
Panasonic GH2
Panasonic HC-X1
Panasonic S1 mit V-Log
Pinnacle
Pinnacle Studio
Player
Plugin
Plugins
Premiere
Projekt
RED
Recorder
Red
Render
Rendern
Schnitt
Software
Sony
Sound
Speicher
Stativ
Stative
Streaming
Studio
TV
Test
Titel
Ton
USB
Umwandeln
Update
Vegas
Video
Video-DSLR
Videos
Videoschnitt
Windows
YouTube
Zoom

Specialsschraeg
11-15. September / Eckernförde
Green Screen - Internationales Naturfilmfestival
11-15. September / Oldenburg
Internationales Filmfestival Oldenburg
18-22. September / Münster
Filmfestival Münster
19-22. September / Bremen
Filmfest Bremen
alle Termine und Einreichfristen