Logo
///  >

Workshop : Compositing mit Blender Teil 2

von Fr, 22.September 2006 | 4 Seiten | diesen Artikel auf einer Seite lesen

  Einleitung
  Eine einfache Farbkorrektur
  Nodes kombinieren
  Ein einfacher Luma-Keyer

zum ersten Teil des "Compositing mit Blender" Workshops

Wer After Effects oder andere Timeline-basierten Programme gewöhnt ist, muss erst einmal umdenken. Denn beim Node-basierten Arbeiten steht das Stapeln der einzelnen Ebenen im Vordergrund. Der Aspekt "Zeit" ist eher sekundär. Um dies zu begreifen stürzen wir uns doch gleich auf den ersten Node...

Um die Arbeit aus dem letzten Workshop nicht immer zu wiederholen, kann man übrigens hier ein Blender-File herunterladen, das den Desktop bereits entsprechend einrichtet.



Eine einfache Farbkorrektur



Wir starten wieder mit einem Bild, und erstellen (wie zum Ende des letzen Workshops) einen Input-Node um ein Bild zu laden, sowie einen Output-Viewer-Node, um das Bild zu betrachten. Doch diesmal verbinden wir die beiden Nodes nicht, sonder erstellen mit der Space-Taste im leeren Bereich der Node-Ansicht noch einen RGBRGB im Glossar erklärt Curves-Node. (Abbildung 1).

Abbildung 1- Wir erstellen noch einen RGB-Curves-Node



Diesen neuen Node platzieren wir irgendwo zwischen unseren Input- und Output Nodes. Anschließend leiten wir unser Bild vom Input-Node durch den Curve-Node zum Output-Node um eine FarbkorrekturFarbkorrektur im Glossar erklärt zu erstellen. Dies gelingt uns, indem wir wieder Verbindungslinien zwischen den Nodes ziehen. Diese Verbindungslinien beschreiben den "Fluss" der Grafikdaten. Abbildung 2 zeigt, wie wir die Nodes für die FarbkorrekturFarbkorrektur im Glossar erklärt verbunden haben:

Abbildung 2 - Wir leiten den Input durch die RGB-Kurve zum Output, indem wir die Nodes verbinden



Die RGB-Curves bieten eine FarbkorrekturFarbkorrektur im Glossar erklärt über sogenannte Gradationskurven (manchmal auch Graduationskurven genannt). Hierbei handelt es sich um eine der effektivsten Formen einer FarbkorrekturFarbkorrektur im Glossar erklärt, da mit diesem Tool praktisch jede andere Form der FarbkorrekturFarbkorrektur im Glossar erklärt simuliert werden kann. Außerdem lassen sich mit solchen Kurven gut Filter und Masken für sekundäre FarbkorrekturFarbkorrektur im Glossar erklärt sowie das KeyingKeying im Glossar erklärt erstellen. Die Funktionsweise ist dabei eigentlich ziemlich leicht zu durchschauen:
Auf der X-Achse werden stehen die Farben des Input-Bildes und die Y-Achse beschreibt die Farben des Ausgabe-Bildes. Die Kurve beschreibt als Funktion die Transformation.

Über die Farbauswahl lässt sich bestimmen, ob jede Farbe gleichmäßig (C) oder einzelne R-G-B-Farbkanäle beeinflusst werden sollen.(Abbildung 3A). Über Knotenpunkte (Abbildung 3B) auf der Kurve lässt sich diese nun verformen.

Abbildung 3 - Die Form der Kurve (B) und die Farbauswahl (A) bestimmt, wie sich die Farben verändern sollen



Nodes kombinieren


4 Seiten:
Einleitung / Eine einfache Farbkorrektur
Nodes kombinieren
Ein einfacher Luma-Keyer
    

[2 Leserkommentare] [Kommentar schreiben]   Letzte Kommentare:
Anonymous    11:41 am 8.11.2006
Ich habs jetzt nicht ausprobiert, aber... ich glaub Blender behandelt Einzelbilder und Bildsequenzen gleich. D.h. alles was bisher am Beispiel von Einzelbildern gezeigt wurde,...weiterlesen
Anonymous    13:21 am 6.11.2006
Hallo, Dieses Tutorial finde ich sehr gelungen. Ich habe es natürlich sofort ausprobiert und es funktioniert alles vorzüglich. Nur, zwei Bilder übereinanderzulegen ist ja nun...weiterlesen
[Kommentare ganz lesen]

Artikel zum selben Thema:

Workshop: Compositing mit Blender Teil 3 Di, 24.April 2007
Scoop: Compositing mit Blender Mi, 12.Juli 2006
Workshop: Compositing mit Blender Teil 1 Di, 11.Juli 2006

Weitere Artikel:


Workshop: Workshop: Audio in After Effects 7.0 Do, 7.September 2006
Wenn die Rede von After Effects ist, dreht es sich fast immer um Bilder und selten um Ton. Dabei weiss jeder Motion Designer: Eine mittelmäßige Animation ist mit gutem Sound zu retten - aber ein schlechter Sound macht jede noch so brilliante Animation kaputt. Ton ist also wichtiger für unseren Gesamteindruck als das Bild.
Grundlagen: Farbkorrektur, Color Management und der Vorteil des linearen Arbeitsfarbraums Di, 13.November 2018
Farbkorrektur kann nur korrekt funktionieren, wenn sie in einem kontrollierten Farbraum stattfindet. Dies bedeutet in der Praxis, dass man laut Lehrbuch immer in einem linearen Farbraum korrigieren sollte. Doch warum ist das so und was bedeutet dies eigentlich?
Tips: Schneller Breitbild Filmlook via 2.35:1 Cache in DaVinci Resolve Di, 8.August 2017
Anamorphotischer Filmlook liegt derzeit schwer im Trend. Anamorphoten sind jedoch rar, teilweise sehr teuer und benötigen bei der Produktion auch entsprechende Workflows. Wer auf der Suche nach anamorphotischem Breitbildlook mit einem 2.35:1 Cache ist, findet hier einen sehr bequemen und schnellen Shortcut für DaVinci Resolve.
News: After Effects CC 2015 bald mit GPU-Compositing? Do, 26.Februar 2015
Wir haben ein paar Soft Facts zusammengetragen, die darauf hindeuten, dass After Effects in kürze GPU-Effekte unterstützen wird. Also Vorhang auf für etwas fundierte Spekulation...
News: Die neuesten Videotechnologien von der Siggraph 2012 Mo, 20.August 2012
Test: DaVinci Resolve Lite für Windows - Erste Eindrücke Di, 31.Januar 2012
Test: CS5 Files, Teil 6 - After Effects Sandy Bridge RAM Einflüsse Di, 29.März 2011
Test: CS5 Files, Teil 5 – After Effects – Auswirkungen der Speicher-Geschwindigkeit Mo, 22.November 2010


[nach oben]


[nach oben]
















passende Forenbeiträge zum Thema
Compositing:
Blackmagic warnt vor gefälschten DaVinci Resolve Studio Dongles
After Effects zu Premiere - Live Text Problem
Motion Tracking & Shatter Effect
Captain Disillusion: World's Greatest Blenderer
20 Videotutorials zu Natron, dem freien Compositing Programm
Wie über DaVinci Resolve-Updates informiert werden?
Blackmagic Design: Großes DaVinci Resolve 15.2 Update mit über 30 neuen Funktionen
mehr Beiträge zum Thema Compositing


Specialsschraeg
12-16. Dezember / Villach
K3 Film Festival
21. Dezember / Diverse
Kurzfilmtag 2019
31. Dezember / Berlin
Video-Wettbewerb
7-17. Februar 2019/ Berlin
Berlinale
alle Termine und Einreichfristen


update am 12.Dezember 2018 - 16:54
slashCAM
ist ein Projekt der channelunit GmbH
*Datenschutzhinweis*