///  >

Werbung : Adobe MAX 2017 -- Innovationen und Updates: Alle Neuigkeiten aus dem Bereich Video

von Mo, 13.November 2017


In Las Vegas begrüßte Adobe 12.000 Kreative aus aller Welt zur Adobe MAX und dem Start von Creative Cloud 2018. Die Neuheiten für Premiere Pro CC und After Effects CC vereinfachen den Austausch von Videografiken, Schnitt von VR-Videos und Charakteranimation.


Grafik-Vorlagen für Premiere CC

Neue Motion Graphics Templates vereinfachen es, komplexe Grafiken wie Bauchbinden, Intros und Animationen aus After Effects CC in Premiere Pro CC zu verwenden – und zu bearbeiten. In After Effects CC können Grafiken und Animationen mit allen Möglichkeiten gestaltet und über CC Bibliotheken bereitgestellt werden. In Premiere Pro CC können dann auch Nicht-Grafiker wie zum Beispiel Social Media Manager oder Journalisten Intros, Bauchbinden und Animationen verwenden, ohne das Programm zu verlassen. Bestimmte zur Bearbeitung freigegebene Eigenschaften der Motion Graphic Templates, wie zum Beispiel Farben, können dann in Premiere Pro CC verändert werden. Motion Graphics Templates lassen sich nun über Adobe Stock lizenzieren. Über 1000 professionell gestaltete Vorlagen sind schon jetzt, teils sogar kostenlos, zum Download erhältlich.



Motion Graphics Templates / Foto: Stefan von Gagern



VR-Videos in Premiere Pro CC

Virtual Reality-Videoinhalte, etwa Videos für VR-Brillen, sind stark im Kommen. Adobe hat mit Mettle´s Skybox eine starke Technologie für VR-Inhalte übernommen. Dank der Integration der Tools in Premiere CC ist es möglich, immersive VR-Videos so, wie sie der Zuschauer erlebt zu schneiden: Mit einem VR-Headset. Das spart in der Praxis enorm Zeit und Mühe. Die Arbeit mit VR erleichtern zudem neue Funktionen, die schnell Grafiken, Text, Bilder und andere Video-Clips in das passende FormatFormat im Glossar erklärt für ein 360-Grad Video bringen.



VR-Tools in Premiere CC / Foto: Stefan von Gagern



Charakteranimation vereinfacht

Die Animation von 2D-Figuren aus Illustrator CC oder Photoshop CC erleichtert der jetzt final verfügbare Character Animator CC. Neu sind hier Pose-to-Pose Blending, neue Körperbewegungen sowie eine visuelle Marionettenkontrolle. Die künstliche Intelligenz aus Adobe Sensei verbessert die neue Lippensynchronisation, indem es die Form des Mundes exakt an die gesprochenen Laute anpasst.



Character Animator CC / Foto: Stefan von Gagern


Dieser Text erscheint im Rahmen einer Adobe Promo-Kampagne auf slashCAM.


    



[nach oben]


[nach oben]


















update am 20.November 2017 - 18:00
slashCAM
ist ein Projekt der channelunit GmbH
*Datenschutzhinweis*
Specialsschraeg
23-26. November / Hannover
up-and-coming
28. Januar 2018/ Hanau
JUNG & ABGEDREHT – Jugend-Kurzfilmfestival
15-25. Februar 2018/ Berlin
Berlinale
17-22. Februar 2018/
Berlinale Talents
alle Termine und Einreichfristen