Logo
///  >

Tips : Einhandgimbal als Stativersatz auf Reisen? Hier: Car Shots

von Di, 3.Mai 2016 | 4 Seiten (Artikel auf einer Seite)


Transport
Filmen aus dem Auto
Ohne Dach mehr Optionen
Fahrtwind
Brennweite
Inverted Mode
Einhandgimbal als Stativeratz?



Je weiter gereist wird, desto genauer wird jedes Gramm Equipment hinterfragt. Die großen Vorteile von Einhandgimbals sind ihr geringes Packmaß und ihr moderates Gewicht. Damit eignen sie sich im Vergleich zu den großen Zweihandsystemen hervorragend für Flugreisen und das Filmen „unterwegs“ - in unserem Beispiel aus dem Auto heraus rund um Las Vegas / Death Valley. Worauf gilt es hierbei zu achten?

Vorab ein kurzer Clip von uns mit überwiegend Aufnahmen aus dem fahrenden Auto. Wir haben die Aufnahmen nicht noch einmal in der Post stabilisiert, um auch Grenzen des Einhandgimbals sichtbar zu machen:



Einhandgimbalsysteme für Systemkameras sind Spezialisten für das Filmen in engen Räumen bei gleichzeitig angenehm kompakten Transportmaßen. Beim (Fern)Reisen kommt häufig beides zusammen. Worauf gilt es hierbei zu achten und gehen die kleinen Gimbals sogar als Stativersatz durch? Worauf sollte man speziell beim Filmen aus dem Fahrzeug heraus achten?






Transport



Einhandgimbalsysteme werden häufig zusammen mit Hartschalen-Transportkoffern (Peli-Cases) verkauft. Diese mit Schaumstoff gefüllten Koffer sind ohne Zweifel der sicherste Aufbewahrungsort für entsprechende Technik auf Reisen – gleichzeitig sind sie jedoch auch sehr sperrig. Der kostbare Platz im Handgepäck oder im Reisekoffer wird damit schnell und oftmals auch unnötig gefüllt. Wir empfehlen das Auseinanderbauen des Gimbals für den Transport. Die Lithium Ionen Batterie kommt (mit gesicherten Kontakten) ins Handgepäck – der Rest kommt - gut mit Textilien gepolstert – ins aufgegebene Gepäck.

Vor Ort sollte der Einhandgimbal ohne montierte Kamera gut in einen Tagesrucksack passen - lässt sich hierfür der Handgriff schnell an- und abmontieren umso besser. Bei der Wahl des Einhandgimbals für den Reiseinsatz lohnt sich auch ein Blick auf die Ladetechnik. Müssen extra klobige Ladeschalen mitgenommen werden oder lassen sich die Akkus direkt am Gimbal und damit nochmals transportfreundlicher laden?



Filmen aus dem Auto





Ohne Dach mehr Optionen



Hat man vor Ort die Wahl und das Wetter spielt mit, empfehlen wir ein Cabrio. Sowohl seitlich raus als auch natürlich oben heraus bieten sich so eine ganze Reihe von erweiterten Perspektiven.



Während des Fahrens im Auto aufzustehen, dürfte nicht im Einklang mit den meisten bestehenden Verkehrsregeln sein. Es ist auch gar nicht unbedingt nötig, weil man auch im Sitzen das Einhand-Gimbal-System einfach oberhalb der Windschutzscheibe halten kann. Fahrtwind (s. nächster Absatz) stellt hierbei die größte Herausforderung dar.

Für optimale Bild-Kontrolle empfiehlt sich ein entsprechender Klappmonitor. Luxuriös wird es mit einem extra Kontrollmonitor an der Seite – manche Einhandgimbalsysteme stellen für Zubehör am Handgriff ein 1/4“ Gewinde zur Verfügung.



Fahrtwind



Fahrtwind stellt die größte Herausforderung beim Filmen aus dem Fahrzeug dar. Am einfachsten vermeidet man Winddruck, indem man zur Seite heraus im Windschatten der Windschutzscheibe filmt – gut bei unseren Panorama-Shots der Prärie zu sehen.



Eine andere Alternative sind eine saubere Windschutzscheibe und ein Polfilter. Gerade bei hohen Geschwindigkeiten kann dies noch durchaus akzeptable Ergebnisse hervorbringen. Benötigt man doch eine Aufnahme außerhalb des Windschattens gilt: Wind von der Seite ist schwieriger für das Gimbalsystem auszugleichen als Wind von vorne. Geschwindgkeiten bis max. 30 km/h waren in Sachen Winddruck von vorne für unser Gimbalsystem noch gut beherrschbar. Bei 50 km/h verlief bei uns die Schallmauer zu noch brauchbarem Material – Geschwindigkeiten darüber hinaus produzierten wenn überhaupt nur noch Glückstreffer.



Brennweite



Weitwinkel-Objektive stellten bei Gimbal-Aufnahmen die gebräuchlichsten Brennweiten dar und auch in unserem Zusammenhang fällt die Wahl klar auf Weitwinkel. Allerdings lohnt es sich in Sachen Bildausschnitt Gedanken darüber zu machen, welches Weitwinkel genutzt wird.



Will man Teile des Autos wie bsp. die Kühlerhaube mit im Bild haben, würden wir ein 28mm (auf Kleinbild gerechnet) schon knapp als zu lang empfinden - Brennweiten zwischen 16 und 24mm kommen hier in Frage. Soll vom Fahrzeug nichts zu sehen sein, dürfte man je nach Fahrzeug eher zwischen 24 und 35mm landen.

Sofern die Traglast des Gimbals es zulässt, ist man mit einem Weitwinkel-Zoom sehr flexibel unterwegs. Wir hatten das Standardzoom Lumix G X Vario 12-35mm F2,8 Asph. Power O.I.S an der GH4 und lagen mit 860g noch gut unterhalb der Traglastgrenze des hier genutzten Came TV Single Gimbals. Hinzu kam bei uns allerdings noch ein Vario-ND. Bei Zoomobjektiven sollte man bei unterschiedlichen Brennweiten die Tarierung des Gimbals im Auge behalten.



Inverted Mode



Für dynamische Aufnahmen mit der Kamera so niedrig über dem Boden wie möglich empfehlen wir ausdrücklich einen Gimbal, der einen Up-Side-Down- oder inverted Mode zulässt. Ist dieser nicht vorhanden, muss sich der Operator sehr tief über die KanteKante im Glossar erklärt des Fahrzeugs nach aussen lehnen.



Unser Shot im Beispielclip mit dem angeschnittenen Vorderrad demonstriert ganz gut, wie weit wir nach unten gekommen sind. Ein Gimbal mit einem entsprechenden Modus wäre jedoch deutlich komfortabler in der Bedienung und die Aufnahme wäre noch dynamischer geraten.



Einhandgimbal als Stativeratz?



Beim Schwenk beim Sonnenuntergang haben wir den Gimbal mit dem Griff auf dem Boden als zusätzliche Stabilisierung abgestützt und dann via Joystick-Controller mit dem Zeigefinger am Griff geschwenkt. Schwenks mit einem guten Stativ bieten immer noch deutlich mehr Kontrolle – aber die Gimbals haben ganz schön aufgeholt.



Bei kleinen Reisestativen verkürzt sich der Abstand zum Gimbal nochmal zusätzlich. Sind viele Aufnahme mit fixer Kamera geplant, dürfte es schwierig werden, um ein Stativ herum zu kommen – andererseits bieten moderne Objektive und Sensorstabilisierungssyteme schon recht beachtliches Potential, so dass man sich mit entsprechenden Tricks (Abstützung, Tischstative, Monopods etc.) auch mit schmalem Gepäck durchmogeln kann.

Wer vor allem viel in Bewegung ist und bereits etwas Erfahrung im Umgang mit Gimbals mitbringt für den kann der Einsatz eines kompakten Einhand-Gimbalsystem in diesem Zusammenhang eine Überlegung wert sein. Hält man den Gimbal am hinteren Arm, lässt er sich problemlos auch weitere Strecken mit montierte Kamera tragen und ist dabei mind. genauso schnell einsatzbereit wie ein Reisestativsystem.

Andererseits bringt einem der beste Gimbal nichts, wenn die Elektronik versagt und sich darauf alleinig zu verlassen bedeutet auf jeden Fall ein höheres Risiko, als „old school“ mechanisch mit dem Stativ unterwegs zu sein ...


  

[4 Leserkommentare] [Kommentar schreiben]   Letzte Kommentare:
Sammy D    10:33 am 15.5.2016
Das Problem mit dem DS-1 sind nur die Einstellungen. Im Grunde ist er lautlos. Ich habe zwei ganze Tage damit verbracht ihn auf verschiedene Kamera-Setups zu kalibrieren. Die...weiterlesen
Bolex B8L    09:13 am 15.5.2016
Das klingt interessant. Gelten deine Aussagen auch in Innenräumen, wo Stille herrscht? Wo es nichts Anderes zwischen den Dialogen als Geräuschquelle mehr...weiterlesen
r.p.television    00:31 am 15.5.2016
Kann ich nicht bestätigen. Ich benutze sowohl einen großen DJI Ronin für große Kameras aber auch einen Beholder DS-1 für eine A7sii. Wenn der Motor nicht gerade aufheult...weiterlesen
[ Alle Kommentare ganz lesen]

Weitere Artikel:


Tips: Tricks zur Beta-Installation von DaVinci Resolve Fr, 3.Mai 2019
Wer einen Blick auf aktuelle Betas von DaVinci Resolve werfen will sollte wissen, wie er sein System im Zweifelsfall auch wieder auf eine stabile Version zurücksetzen kann...
Tips: 14. Final Cut Pro X: Optimized Media aus FCPX via XML in DaVinci Resolve nutzen Do, 27.Februar 2014
FCPX und DaVinci Resolve verstehen sich auf Grund der aktualisierten XML-Funktionen mittlerweile erstaunlich gut. Doch wie kann man den XML-Import nach Resolve nutzen, wenn man die in FCPX generierten optimierten Medien verarbeiten möchte und nicht das (VDSLR) Originalmaterial?
Tips: 13. Final Cut Pro X: Bezier vs Linear (Audiokeyframing u.a.) Di, 25.Dezember 2012
In diesem Final Cut Pro X Tip wollen wir Keyframepfade unter Final Cut Pro X mit Hinblick auf Bezier vs Linear genauer betrachten sowie ihr zugehöriges Umfeld in der Audiospur bzw. im Viewer bei Bewegungspfaden ...
Tips: 12. Final Cut Pro (X):Verbindungen aufheben in FCP X 10.0.6 Mi, 31.Oktober 2012
Wie bereits http://www.slashcam.de/news/single/Apple-Final-Cut-Pro-X-10-0-6-verfuegbar-10234.html (berichtet) bringt das kostenlose Update auf Final Cut Pro X 10.0.6 eine ganze Reihe an neuen Funktionen und Bugfixes für Final Cut Pro X mit. In diesem Tip wollen wir die neue Funktion „Verbindungen aufheben“ vorstellen und auch zeigen, wie man sie sinnvoller aktiviert als von Apple vorgesehen.
Tips: Älteren Laptop fit für Videoschnitt machen Teil II: SSD Fr, 18.Mai 2012
Tips: Zusätzliche Festplatte(n) via eSATA an Mac und PC Di, 7.Februar 2012
Tips: 11. Final Cut Pro (X): AVCHD 1080 50p in Final Cut Pro (X) bearbeiten So, 29.Januar 2012
Tips: 9. Final Cut Pro (X): Splitscreen Mo, 19.September 2011
Tips: 8. Final Cut Pro: Der Waveform-Monitor Di, 7.September 2010
Tips: (2): Quick Look + Coverflow in Mac OS 10.5 Fr, 9.November 2007
Tips: (1): Tiger vs Leopard in FCP & Motion Mo, 29.Oktober 2007
Tips: Adobe After Effects: Tip#5: Variablen und Dimensionen Di, 10.Juli 2007


[nach oben]


[nach oben]
















passende Forenbeiträge zum Thema
Panasonic GH5:
GH5 Musikvideo mit Penis
Panasonic gh5 oder Fuji xt3 für HLG Filmen?
Alternative für Panasonic Batteriegriff DMW-BGGH5E
GH5 10bit Extern und gleichzeitig 8bit
Sony a7iii vs GH5S
Welche Kamera? Sony Alpha 7 III, Panasonic GH5, Panasonic GH5s oder Fujifilm XT?
Ein paar Anfängerfragen zur GH5
mehr Beiträge zum Thema Panasonic GH5


Specialsschraeg
11. April - 27. November / München
Camgaroo Award 2019
30. Mai - 2. Juni / St. Ingbert
Bundesfestival junger Film 2019
4-5. Oktober / Espelkamp
Filmfestival SPITZiale
10-27. Oktober / Berlin
DOKUARTS 12: Nuances Now
alle Termine und Einreichfristen


update am 21.Mai 2019 - 18:02
slashCAM
ist ein Projekt der channelunit GmbH
*Datenschutzhinweis*