Logo
///  >

Test : JVC GZ-HD7

von Do, 30.August 2007 | 4 Seiten | diesen Artikel auf einer Seite lesen

  Einleitung
  Import-Fragen
  Stichprobe - Wer mit wem?
  Bedienung
  Bildqualität
  Fazit

Auf den ersten Blick sieht die GZ-HD7 wie der Traum ambitionierter Videofilmer aus: Direkte MPEG2-Aufzeichnung, wahlweise in FullHDFullHD im Glossar erklärt oder HDV-kompatibel. Als Speichermedium steht eine Festplatte und optional eine SD-Karte zur Verfügung. Und sogar bei der Ausgabe hat man die Wahl zwischen USB und Firewire. Dazu gibt es einen echten Fokusring und zahlreiche manuelle Einstellmöglichkeiten. Doch der Teufel hat sich mal wieder im Detail eingeschlichen...






Sieht man sich die Gesamtkonzeption der GZ-HD7 an, so muss man JVC hohen Tribut zollen. Diese Firma scheint momentan als einzige auf die Wünsche der zahlreichen semiprofessionellen Anwender einzugehen. So werden in diesem Modell die Vorzüge der relativ niedrigen KompressionKompression im Glossar erklärt von HDVHDV im Glossar erklärt mit bandlosen Aufzeichnungsmedien (Festplatte und SD-Karte) kombiniert. Doch nur auf der Festplatte können FullHD-Clips oder HDV-kompatible Datenströme landen. Die SD-Karte unterstützt ausschließlich den SP-Modus, bei dem 1440 x 1080 PixelPixel im Glossar erklärt mit einer variablen DatenrateDatenrate im Glossar erklärt von durchschnittlich 19 Mbit/sMbit/s im Glossar erklärt geschrieben werden (max. 22 Mbit). Leider traut JVC den SD/SDHC-Karten die 27 Mbit konstante DatenrateDatenrate im Glossar erklärt des HDV-kompatiblen 1440CBR-Modus nicht zu. Schade.

Import-Fragen / Stichprobe - Wer mit wem?


4 Seiten:
Einleitung
Import-Fragen / Stichprobe - Wer mit wem?
Bedienung / Bildqualität
Fazit
    

[37 Leserkommentare] [Kommentar schreiben]   Letzte Kommentare:
dozent    20:40 am 31.3.2010
... arbeite seit fast 2 jahren mit der hd7 und kann nicht klagen, robust, das bild ist wie ich es will, die bedienung für die art cam ohne probleme, nicht sit vollkommen auch die...weiterlesen
frv    20:47 am 11.5.2009
Hallo papcom, ich weis nicht was Du wissen willst ? Das Schnittprogramm und der Camcorder ist so Umfangreich, das es den Rahmen hier Sprengen würde...weiterlesen
papcom    16:10 am 11.5.2009
Toll dass es bei Dir klappt. Es wäre ganz nett wenn Du uns an Deinem Erfolg teilhaben lässt. Wie funktioniert denn das mit der GZ-HD7 so...weiterlesen
[ Alle Kommentare ganz lesen]

Weitere Artikel:


Test: Panasonic AG-CX350 - 4K-Camcorder mit allem drin und dran? Mi, 20.Februar 2019
Die Panasonic AG-CX350 ist ein universelles 4K-Werkzeug, welches als Allround-Lösung möglichst effektiv zu Werke geht und sich auch in bestehende Workflows (unter anderem bei Sendern) gut einbindet -- wir haben beim Testen viele Stärken und einige Schwächen des Camcorders gefunden, auch im Vergleich mit der Canon XF705.
Test: Canon XF705 - Teil 2: Sensor-Bildqualität und Bewertung Di, 12.Februar 2019
Im ersten Teil unseres Tests haben wir uns ja schon mit dem gesamten Drumherum der XF705 befasst, doch nun geht´s Buchstäblich ans Eingemachte. Wie schlägt sich der neue 4K-Bolide von Canon in der Bildqualität?
Test: Canon XF705 1" 4K-Camcorder - Teil 1: Ausstattung, Bedienung und Formate Fr, 8.Februar 2019
Die Canon XF705 will ein universelles 4K-Arbeitstier sein, das bereits voll auf HEVC als Format der Zukunft setzt. Doch wie groß sind die echten Kompromisse einer All-In-One-Lösung?
Test: GoPro Hero7 Black in der Praxis: Hypersmooth bei 4k 60p, Timewarp, Zeitlupe und Vergleich zur Hero 6 Mi, 30.Januar 2019
Wie schlägt sich die neue GoPro Hero7 Black beim Test in der Praxis? Wir haben seit Erscheinen der GoPro Hero7 Black ein Paar Erfahrungen mir der neuen GoPro sammeln können: Aus der Hand filmend (rennend) ohne Gimbal in stabilisierten 4K 60p, auf dem Fahrrad, Zeitlupenaufnahmen u.a.. Wie gut schlägt sich die neue Hypersmooth Videostabilisierung und was hat es mit Timewarp auf sich? Inkl. GoPro Hero6 Vergleich …
Test: GoPro Hero 7 Black - Mehr als nur mehr Bildstabilisation? Mo, 22.Oktober 2018
Test: Panasonic HC-VXF11 (und HC-VX11) - Es lebe der Camcorder im Jahr 2018 Mi, 30.Mai 2018
Test: Sony PXW-Z90 - 4K oder 10 Bit FullHD(R) Mo, 19.Februar 2018
Test: Canon XF400, XF405 und GX10 4K-Camcorder Di, 30.Januar 2018
Test: Sony RX0: (K)eine 4K-Action-Cam - dafür ultra-kompakt, S-LOG und viel HD-Qualität Mo, 11.Dezember 2017
Test: Sony FDR-AX700 - HDR in 8 Bit mit 30fps? Do, 7.Dezember 2017
Test: GoPro Hero 6 vs Hero 5 im Bildqualitätsvergleich Mo, 23.Oktober 2017
Test: DJI X5R auf dem OSMO - Der 4K-MFT-RAW-Gimbal Fr, 10.Februar 2017


[nach oben]


[nach oben]
















passende Forenbeiträge zum Thema
JVC:
JVC GY HD201e Start
JVC DT-U31(PRO) HDR Produktionsmonitore mit DCI bzw. UltraHD 4K
JVC GY-HC200 Einschaltzeit und Microfon
JVC GY-HC500 und 550 - Profi-Camcorder u.a. mit ProRES-Recording auf M.2-SSDs // IBC 2018
Reparatur JVC BR-S811E SVHS Recorder
JVC GY-HC900 "CONNECTED CAM" für News-over-IP // NAB 2018
JVC HM 750 + 700
mehr Beiträge zum Thema JVC

Camcorder:
Sony Alpha 6000 - blaues LED-Licht wird nicht richtig abgebildet
Atomos stellt 5? HDR 1920x1080 HDMI Kameramonitor Shinobi mit 1000 Nits vor
Panasonic gh5 oder Fuji xt3 für HLG Filmen?
Sechs neue Canon EOS RF-Objektive für 2019 angekündigt
Canon stellt spiegellose Vollformat EOS RP mit 4K Video für 1.499,- Euro vor
Vortrag zu Sensor, Farbe, Colormanagement, und Color Workflow
Alternative für Panasonic Batteriegriff DMW-BGGH5E
mehr Beiträge zum Thema Camcorder


Specialsschraeg
20. Februar - 14. April / Bonn
VIDEONALE.17
13-24. März / Regensburg
25. Internationale Kurzfilmwoche Regensburg
15-23. März / Freiburg (CH)
Internationales Filmfestival Freiburg
19-24. März / Graz
DIAGONALE
alle Termine und Einreichfristen


update am 20.März 2019 - 15:42
slashCAM
ist ein Projekt der channelunit GmbH
*Datenschutzhinweis*