slashCAM
Administrator
Administrator
Beiträge: 11264

Sony, Canon, Panasonic, Nikon, Blackmagic ... Welche Kamera wofür? Stand: Februar 2024

Beitrag von slashCAM »



Mit der Nikon Z8, der Panasonic S5 IIX und G9 II sowie der Blackmagic Cinema Camera 6K sind wichtige neue Vollformat und MFT-DSLMs auf den Markt gekommen. Zeit also für ein Update der slashCAM Liste der besten Video-DSLMs, die vor fast einem Jahr das letzte Update erfahren hatte. Die Neuzugänge sind unter anderem auch deshalb interessant, weil sie ein neues Preis-/Leistungsniveau in ihre jeweilige Kameraklasse hineintragen sowie andere Kamera verdrängen ...



Hier geht es zu Artikel auf den slashCAM Magazin-Seiten:
Test: Sony, Canon, Panasonic, Nikon, Blackmagic ... Welche Kamera wofür? Stand: Februar 2024



cantsin
Beiträge: 14691

Re: Sony, Canon, Panasonic, Nikon, Blackmagic ... Welche Kamera wofür? Stand: Februar 2024

Beitrag von cantsin »

Zur Sigma fp: Da könnte Euer Text noch etwas deutlicher sein.

Der einzige wirklich nutzbare Video-Codec der Kamera ist CinemaDNG (auf USB-SSDs) oder ggfs. ProRes Raw oder Blackmagic Raw via externen Recorder.

Ihr schreibt: "kein internes 10 Bit Log" - es gibt aber auch kein externes 10 Bit Log. Bzw.: die Kamera hat kein Log-Profil, egal, bei welcher Bittiefe und welchem Codec, und 10-Bit-Aufzeichnung nur optional in Raw/CinemaDNG, nicht in herkömmlichen Codecs, und auch nicht extern via HDMI.

Die internen 8Bit 4:2:0-Codecs sind praktisch unbrauchbar bzw. auf dem bildqualitativen Niveau von 15 Jahre alten Video-DSLR.

Und die praktische Nutzung der Webcam-Funktion scheitert oft an der eingeschränkten externen Stromversorgung (nur über Dummy-Akku) und dem rudimentären kontinuierlichen AF. Faktisch bietet die Kamera hier nicht mehr als jede andere mit 15-Euro-HDMI-zu-USB-Dongle.



Axel
Beiträge: 16387

Re: Sony, Canon, Panasonic, Nikon, Blackmagic ... Welche Kamera wofür? Stand: Februar 2024

Beitrag von Axel »

@cantsin
Normalerweise gebe ich nicht viel auf Rigging. Jedoch scheint mir dieses Setup die drei externen Probleme der Sigma gut zu lösen, und das kompakt:

CDNG, nun ja. Wieso nicht, wenn man sie als Cinema-Kamera versteht? Sicherlich nichts zum Bloggen oder Katzen filmen.
Na und? Im Fernsehen wird ja auch alles wiederholt ...



Darth Schneider
Beiträge: 20180

Re: Sony, Canon, Panasonic, Nikon, Blackmagic ... Welche Kamera wofür? Stand: Februar 2024

Beitrag von Darth Schneider »

Schon hübsche Kamera, aber mal ehrlich gross kleiner als ne S5 mit einem Ninja ist die Sigma so aufgeriggt auch nicht. Und bietet weniger…
Gruss Boris



Axel
Beiträge: 16387

Re: Sony, Canon, Panasonic, Nikon, Blackmagic ... Welche Kamera wofür? Stand: Februar 2024

Beitrag von Axel »

Darth Schneider hat geschrieben: Mi 21 Feb, 2024 07:17 (…) gross kleiner als ne S5 (…) Und bietet weniger…
Oder im Vergleich zur A7Siii. Warum ich mich trotzdem damit befasst habe, ist, dass es nach meiner Erfahrung einfacher sein kann, mit einer „dummen“ Kamera zu filmen. Psychologisch ist es beruhigend, zu wissen, dass man den rohesten Codec hat und dass man nur eine Handvoll Parameter jonglieren muss. Fast wie Analogfotografie. Vielleicht auch eine Altersfrage.
Na und? Im Fernsehen wird ja auch alles wiederholt ...



Darth Schneider
Beiträge: 20180

Re: Sony, Canon, Panasonic, Nikon, Blackmagic ... Welche Kamera wofür? Stand: Februar 2024

Beitrag von Darth Schneider »

Wenn es um roh und so eine spartanische Kamera wie möglich geht lieber gleich eine der Pockets….
Die Original oder die neuen…;)
Gruss Boris



Axel
Beiträge: 16387

Re: Sony, Canon, Panasonic, Nikon, Blackmagic ... Welche Kamera wofür? Stand: Februar 2024

Beitrag von Axel »

Klar. Die FF-BMP ist aber größenmäßig ein Monster, ergonomisch ein Alptraum. Eine Kamera, die man zusätzlich riggen muss - und die dadurch noch pansiger wird!
Na und? Im Fernsehen wird ja auch alles wiederholt ...



Darth Schneider
Beiträge: 20180

Re: Sony, Canon, Panasonic, Nikon, Blackmagic ... Welche Kamera wofür? Stand: Februar 2024

Beitrag von Darth Schneider »

Ein Albtraum finde ich jetzt nicht, aber mit genug Batterie Power sicher grösser und eher fürs Stativ…
Viel Rigging braucht die Pocket Pro aber nicht wirklich…
Gruss Boris



cantsin
Beiträge: 14691

Re: Sony, Canon, Panasonic, Nikon, Blackmagic ... Welche Kamera wofür? Stand: Februar 2024

Beitrag von cantsin »

Axel hat geschrieben: Mi 21 Feb, 2024 07:06 @cantsin
Normalerweise gebe ich nicht viel auf Rigging. Jedoch scheint mir dieses Setup die drei externen Probleme der Sigma gut zu lösen, und das kompakt:

CDNG, nun ja. Wieso nicht, wenn man sie als Cinema-Kamera versteht? Sicherlich nichts zum Bloggen oder Katzen filmen.
Das Rig ist IMHO in mehrerer Hinsicht suboptimal. Er verbaut sich das Display, so dass der externe Monitor zwingend nötig wird und dadurch auch eine externe Stromversorgung. Dabei kann man sowohl mit dem internen Display, als auch mit dem internen Kamera-Akku (dank der erstaunlich langen Akku-Laufzeit der fp) gut arbeiten. Alles was man braucht, ist eine Befestigung der externen SSD, mit man sich zur Not auch mit Klettband basteln kann, oder durchs Anschrauben des SmallRig-Halters in eines der ins Gehäuse integrierten Stativgewinde der Kamera.

Ich würde auch ein weniger kopflastiges Objektiv wählen, z.B. das 7Artisans 28mm/1.4 oder das Sigma DG DN 35mm/f2, die sowohl im APS-Crop (dann 42mm FF-äquivlent) als auch bei FF-Sensorauslesung praktische Bildwinkel bieten.

Ein Problem bleibt, dass die Sigma fp völlig unkomprimiertes 4K-12bit-CinemaDNG aufnimmt und deshalb 12 MB Daten pro Frame bzw. 16 GB/Minute anfallen, weshalb auch eine 1 TB-SSD gerade für eine Stunde Aufzeichnung reicht.



Darth Schneider
Beiträge: 20180

Re: Sony, Canon, Panasonic, Nikon, Blackmagic ... Welche Kamera wofür? Stand: Februar 2024

Beitrag von Darth Schneider »

Und wenn jetzt ein Follow Focus und ein Mik Emfänger da dran soll wird es schnell mal sehr eng, beziehungsweise wieder weniger kompakt. Weil dann bracht es nen seitlichen Handgriff.
Gruss Boris



dnalor
Beiträge: 463

Re: Sony, Canon, Panasonic, Nikon, Blackmagic ... Welche Kamera wofür? Stand: Februar 2024

Beitrag von dnalor »

Da ist ein kleiner Fehler im Text, die A1 bietet mittlerweile nach Update bei 8K 4:2:2 statt wie bisher 4:2:0.



rob
Administrator
Administrator
Beiträge: 1605

Re: Sony, Canon, Panasonic, Nikon, Blackmagic ... Welche Kamera wofür? Stand: Februar 2024

Beitrag von rob »

dnalor hat geschrieben: Mi 21 Feb, 2024 11:13 Da ist ein kleiner Fehler im Text, die A1 bietet mittlerweile nach Update bei 8K 4:2:2 statt wie bisher 4:2:0.
Hallo dnalor,

vielen Dank für den Hinweis - das Firmware-Update für die A1 hatten wir beim Aktualisieren des Textes übersehen.
Ist korrigiert und spielt gerade neu aus.

Viele Grüße

Rob/
slashCAM



 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Adobe - neue Nutzungsrechte: unbegrenzter Datenzugriff
von DKPost - Sa 0:23
» Die Nikon Z6 III wird am 17.6. vorgestellt
von roki100 - Fr 23:23
» Bis zu 50 Euro Rabatt bei Teltec für die slashCam-Community
von rush - Fr 22:32
» Panasonic GH7 - Sensor-Bildqualität, Rolling Shutter, Dynamik - V-Log oder LogC?
von roki100 - Fr 21:25
» Blackmagic URSA Cine Immersive - Profi-Kamera für Apple Vision Pro
von klusterdegenerierung - Fr 21:18
» Scavenger Hunt - A Star Wars Fan Tale
von Phil999 - Fr 21:13
» Eckpunkte einer neuen Filmförderung: mehr Kreativität, weniger Bürokratie?
von iasi - Fr 20:21
» Gimbal auf Reisen
von Phil999 - Fr 19:42
» DZOfilm High-Speed Objektivserie ARLES T1.4 demnächst verfügbar
von slashCAM - Fr 18:45
» Tieraufnahmen mit dem MKE600 + H1 Essential rauschen
von mikroguenni - Fr 18:26
» Was hörst Du gerade?
von Funless - Fr 18:14
» FCP 10.8 + "Final Cut Camera" App fürs iPhone
von 123oliver - Fr 16:24
» Adobe Nutzungsbedingungen werden nach User-Aufregung nochmals überarbeitet
von stip - Fr 15:45
» Camera Rig, wo sind die Mikrofone?
von Blackbox - Fr 15:02
» Winzige Insta360 GO 3S jetzt 4K-fähig
von berlin123 - Fr 13:28
» Sound Design - Die virtuelle Klangwelt des Films
von Skeptiker - Fr 12:30
» Suche JVC DT-V1910CG oder Sony BVM D/A-Serie Monitore
von CyCroN - Fr 12:22
» Panasonic Lumix G Vario 35-100 mm F2.8 II Power OIS. H-HSA
von 123oliver - Fr 10:45
» Cartoon Forum, 16.-19.- September, Toulouse) präsentieren sich 75 Serien und Specials – davon 5 aus Deutschland
von Alex - Fr 9:51
» Was hast Du zuletzt gekauft?
von klusterdegenerierung - Fr 8:25
» >Der LED Licht Thread<
von Alex - Fr 7:51
» Panasonic LUMIX GH7 - internes ProRes RAW und 32Bit Float Audio-Aufzeichnung
von roki100 - Fr 0:41
» Was schaust Du gerade?
von klusterdegenerierung - Fr 0:41
» Galaxus.de
von rush - Do 21:30
» Netflix „Ripley“
von TomStg - Do 21:01
» Hat jemand Erfahrung mit dem DJI Ronin SC?
von Axel - Do 20:52
» AI verschlimmbessert Filme
von dienstag_01 - Do 19:29
» SOMIKON
von cantsin - Do 18:07
» Insta360 X4 360°-Action-Kamera filmt in 8K
von berlin123 - Do 16:53
» Youtube - schluß mit lustig
von klusterdegenerierung - Do 16:46
» Über die Erfahrungen mit dem neuen Produktions- und Sendekonzept, die Vorteile von Cloud-Produktion und die Fallstricke
von ruessel - Do 13:24
» Noch mehr Konkurrenz für OpenAI Sora: KI-Videogenerator Luma Dream Machine
von slashCAM - Do 11:54
» Sony will mit KI Hollywood-Filme billiger produzieren
von Frank Glencairn - Do 10:58
» Panasonic S5 - Allgemeine Fragen, Tipps und Tricks, Zeig deine Bilder/Videos usw.
von Darth Schneider - Do 7:24
» Apple iPad Pro M4 vs iPad Pro M2 im Performance-Vergleich mit Sony, Canon, Blackmagic, iPhone ...
von slashCAM - Mi 16:00