///  >

Test : Adobe Premiere Pro

von Mi, 14.April 2004 | 4 Seiten | diesen Artikel auf einer Seite lesen

  Einleitung
  Effektvoll
  Echtzeit?
  Fazit:
  Adobe Premiere Pro
  +
  +
  +
  -
  -

Adobe zeigte mit Premiere 6.5 gegenüber der frischen Konkurrenz bereits deutliche Altersspuren. Da die neue Version praktisch eine komplette Neuentwicklung darstellt, hat sich der Hersteller entschlossen die Versionsnummer nicht mehr weiter herauf zu treiben, sondern dem Programm einfach das modische Suffix „Pro“ zu verpassen.

Bei der Installation gibt es bereits eine erste Enttäuschung: Premiere Pro läuft ausschließlich unter Windows XP. Nachdem viele Videoanwender bisher lieber auf Windows 2000 gesetzt haben, werden diese nun von Adobe zu einem Updateschritt auf das überladene Betriebssystem mit Zwangsaktivierung gezwungen.
Doch nach der Installation wird man für dieses Ärgernis erst einmal entlohnt. Die neue Oberfläche des Programms unterstreicht den professionellen Anspruch des Programms. Der Workflow ist praktisch perfekt. Hier stand offensichtlich Final Cut Pro Pate, welches der PC-Welt bisher vorenthalten blieb. So können nun Keyframes direkt neben den Filterlisten gesetzt und manipuliert werden. Jeder Parameter lässt sich dabei zusätzlich als Rubberband direkt auf einem Clip in der TimelineTimeline im Glossar erklärt darstellen. Auch alle Editing- und Trimming-Funktionen lassen nichts zu wünschen übrig und sind direkt per Tastatur erreichbar. Um alte Gewohnheiten nicht aufgeben zu müssen lässt sich die Tastatur selbstredend auch frei (um-)belegen. Außerdem wurde die lang ersehnte Szenenerkennung im Capturing-Modul integriert. Allerdings nicht zur vollen Zufriedenheit vieler Anwender. Denn Premiere Pro hält bei jeder Szene den Camcorder an. Dies ist nicht nur nervtötend sondern führt auch zu einem überflüssigen Verschleiß der DV-Geräte.

Faszinierende Einstellungsmöglichkeiten: Keyframes können nun in den Effektlisten oder sogar in der TimelineTimeline im Glossar erklärt justiert werden.




Effektvoll


4 Seiten:
Einleitung
Effektvoll
Echtzeit?
Fazit: / Adobe Premiere Pro / + / + / + / - / -
    


Weitere Artikel:


Test: Osee LCM156-E - 10-Bit-Field-Monitor mit Rec.2020 Mi, 8.Februar 2017
Ein 15,4-Zoll IPS-Fieldmonitor mit FullHD-Auflösung, SDI sowie 10 Bit Rec2020-Unterstützung für rund 1.700 Euro? Da wollten wir mal genauer hinsehen...
Test: Gemischte Gefühle - Nvidia GeForce GTX 1070 Mi, 28.September 2016
Die GTX 1070 von Nvidia verspricht mit einer Leistung von über 6 TFlops und einem Preis von rund 400 Euro einen gesunden Mix aus Leistung und akzeptablen Preis für Videoschnittapplikationen. Doch noch läuft mit den neuen Pascal-Chips nicht alles rund...
Test: Ein aktueller Blick auf Premiere Pro CC 2015 - Lumetri und Co. Do, 30.Juli 2015
Unsere Erkundung des neuen Premiere CC 2015 braucht viel Zeit. Daher wollen wir sukzessive von unseren frischen Eindrücken berichten. Nun einmal unser erster (weitaus nicht erschöpfender) Eindruck mit dem Schwerpunkt auf den neuen Lumetri-Effekten.
Test: 7toX XML-Konvertierungstool für Final Cut Pro 7 nach Final Cut Pro X Mi, 22.Februar 2012
Philip Hodgetts Firma Intelligent Assistance hat nach der Bereitstellung eines kostenpflichtigen Final Cut Pro X nach Final Cut Pro 7 Konvertierungstool nun auch einen XML-Konvertierer für die andere Richtung, also für Final Cut Pro 7 Projekte nach Final Cut Pro X mit Namen 7toX herausgebracht. Wir hatten Gelegenheit das neue Final Cut XML Konvertierungstool zu testen – hier ist unsere Einschätzung …
Test: Final Cut Pro X vs Final Cut Pro 7 Rendertests und Grafikkarten Di, 4.Oktober 2011
Test: Final Cut Pro X Mo, 11.Juli 2011
Test: LG 3D-Monitor W2363D Di, 7.Juni 2011
Test: Sony Vegas Pro 10 - Multitalent auf Speed Sa, 21.Mai 2011
Test: Edius 6 - Das Performance-Wunder Mi, 11.Mai 2011
Test: CS5 Files, Teil 3 – Vergleich GPU/CPU-Effekte unter Premiere Pro So, 22.August 2010
Test: CS5 Files, Teil 2 – Decklink Intensity unter Premiere Pro Do, 22.Juli 2010
Test: CS5 Files – Premiere Mercury Engine Teil 1 Fr, 2.Juli 2010


[nach oben]


[nach oben]
















passende Forenbeiträge zum Thema
Videoschnitt:
GH5 FHD Material in Premiere ruckelt!
VLOG L Material in Premiere CC
Final Cut Layout zurücksetzen
GUI für Logic Audioplugins in FCPX wird nicht mehr dargestellt
Final Cut Pro X Datenverarbeitung & Frage
Neuer Patch VDL Prem. (Akt.Vers.)
Clips zusammenfügen
mehr Beiträge zum Thema Videoschnitt

Adobe Premiere Pro:
GH5 FHD Material in Premiere ruckelt!
VLOG L Material in Premiere CC
Alternative zu Encore CS6 für Premiere Pro CC 2017
Adobe CC - passende Hardware - mobile Workstatoin
Tonwertkorrektur arbeitet nicht (korrkt) in Premiere Pro 2017 !?
Adobe Photoshop und Premiere Elements 2018 angekündigt
Welcher neue Mac für 4K Schnitt in Adobe Premiere?
mehr Beiträge zum Thema Adobe Premiere Pro


Specialsschraeg
17-22. Oktober / Braunschweig
Internationales Filmfest Braunschweig
20-21. Oktober / Hamm
5. Hammer Kurzfilmnächte
21-22. Oktober / Konstanz
Konstanzer KURZ.FILM.SPIELE
6. November / Cottbus
15. FilmSchau Cottbus
alle Termine und Einreichfristen