/// slashCAM Autoren: blip

blip

Redakteure/Forums-Administration: Heidi Enzian E-Mail:

Die letzten News von blip:
Alles scharf: Forscher entwickeln extrem dünne Diffraktionslinse 5.April 2020
Heute Abend Blackmagic Ankündigungen per Live Stream - auch bei uns 3.April 2020
Videostabilisierer ReelSteady wird Teil von GoPro 2.April 2020
Huawei P40 Pro Smartphone kommt mit großzügigem 1/1.28 Zoll Kamerasensor 2.April 2020
Manfrotto: neue Reisestativ-Kollektion Element MII 1.April 2020
In eigener Sache -- die Gewinner der Sennheiser-Verlosung stehen fest 30.März 2020


Die letzten Artikel von blip:
Fokus Indie-Film> Leaving the Frame - wie aus einer Weltreise ein selbstfinanzierter Kinofilm entstand (gedreht mit der GH5) 10.März 2020
Wie macht man aus einer 7-monatigen Reise einen sehenswerten Film, bringt ihn ins Kino und sogar zu Netflix, in Eigenregie und ohne Finanzierung? Ein Gespräch mit Manuel Vering - Videojournalist und bekennender Kamera-Nerd - über seinen zusammen mit Maria Ehrich produzierten Film, das Drehen mit der Panasonic GH5 im Minimal-Setup, dem Schnitt im eigenen Wohnzimmer und vieles mehr.

Fokus Indie-Film> Märchen statt Realismus - Interview zur Entstehung von O Beautiful Night (Regie / Kamera) 18.Juni 2019
In Kürze kommt mit "O Beautiful Night" ein Debütfilm mit Seltenheitswert in die Kinos: eine deutsche Produktion, die beispielsweise Witz hat, ohne albern zu sein. Wir haben uns mit dem Regisseur Xaver Böhm und der Kamerafrau Jieun Yi über sehr neonlastige Bilder unterhalten, darüber wie man eine märchenhafte Stimmung erzeugt, wie sich die Produktion eines echt gedrehten Films von animierten Filmprojekten unterscheidet u.v.m.

Berichterstattung> Netflix an Filmemacher: Suchen Content. Bieten weltweites Publikum (Berlinale Talents) 27.Februar 2019
Netflix, der neue Big Player der Filmbranche, nutzte eine Einladung im Rahmen der Berlinale, um eine Botschaft an Nachwuchsfilmer zu senden: wir wollen produzieren, produzieren, produzieren -- und sind auch bereit, auf risikante Ideen zu setzen. Aber welche Art Projekte interessiert Netflix besonders?

Berichterstattung> Sound Design und Foley -- wie Töne das Filmbild bereichern (Berlinale Talents) 19.Februar 2019
Über den Ton als ein mächtiges Werkzeug beim filmischen Erzählen ging es bei der Veranstaltung "Steps, Shots and Silence: Sound and Foley in Docs", und zwar sehr konkret: nicht nur wurde live vorgeführt, wie Foley-Geräusche entstehen, sondern dabei auch gleich sehr überzeugend erklärt, weshalb eine Nachvertonung auf Geräuschebene überhaupt so sinnvoll ist -- bei Spielfilmen und auch bei Dokus.