Logo
/// News

Premiere Pro und After Effects 6.0 kommen im Herbst!

[12:27 Mo,7.Juli 2003 [d]  von ]    

Wir konnten schon die ersten Betas begutachten, und sind begeistert:
Hier eine Liste der Highlights:

-Premiere Pro (auf die Versionsnummer 7 wurde verzichtet) hat eine Generalüberholung erfahren und rechnet nun ebenfalls im YUV-Farbraum. Das bedeutet Echtzeit-Effekte ohne zusätzliche Hardware (auch über den DV-Ausgang). Die Performance der Beta lag allerdings unter einer DVStorm oder MatroxRTX.
-Zeitleisten können nun verschachtelt werden. Dadurch kann man ein Projekt komplett in die TimelineTimeline im Glossar erklärt ziehen, wo es wie ein einzelner Clip behandelt wird. Es bleibt jedoch voll editierbar.


-Die Benutzeroberfläche wurde deutlich an Final Cut Pro angelehnt. Auch eine Dreipunkt-Farbkorrektur (wie bei Avid oder Vegas 4) sowie Vektorskop und WaveformmonitorWaveformmonitor im Glossar erklärt wurden integriert.
-Der Audiobereich wurde ebenfalls spürbar erweitert. So kann man nun mit bis zu 24bit/96Khz samplegenau arbeiten. Dazu wird nun auch professionelle ASIO-Hardware unterstützt und es lassen sich VST-Plugins einbinden. 17 VST-Effekte werden gleich mitgeliefert. Auch Surround-Mixe sind nun möglich.
-Die Bewegungspfade sind nun subpixelgenau und die Keyframes sind nicht mehr ausschließlich linear ausgelegt.
-Dazu gibt es zahlreiche kleine Neuerungen (wie das frei belegbare Tastaturlayout, verbessertes Medien-Management, endlich Szenentrennung und weiter verbesserte Integration mit After Effects, Encore DVD und Photoshop).

Leider läuft Premiere Pro ausschließlich unter Windows XP, welches unter Videoschneidern nicht sehr beliebt ist. Immerhin scheint Adobe mit dieser neuen Version wieder den technologischen Anschluss an die Konkurrenz (besonders Vegas) gefunden zu haben.

Doch auch in After Effects 6.0 hat sich einiges getan:

-So nützt das Programm nun die OpenGL-Schnittstelle der Grafikkarte, was besonders bei 3D-Compositings das Arbeiten deutlich beschleunigt.
-Außerdem wurde die Textengine nun an Photoshop angepaßt, wodurch sich noch ausgefeiltere Texteffekte erstellen lassen.
-Dazu gibt es einen neuen Motion-Tracker in der Pro-Version, Render-Automatisierung mit Java-Script, eine verbesserte Vektor-Paint-Engine, sowie die Möglichkeit Alpha-Masken in Vektor-Masken umzuwandeln.

Das größte Highlight dürfte jedoch der neue Preis sein. Um keine Kunden an Combustion zu verlieren kostet die Pro-Version nun statt knapp 3000 Euro nur noch 1299 Euro. Die Standard-Version ist schon ab 799 Euro zu haben. Premiere Pro kostet 749 Euro.

Außerdem wird es eine professionelle Adobe Video Collection geben: Für 1899 Euro erhält man dann Premiere Pro, After Effects Pro, Encore DVD, Photoshop und Audition (ehemaliges Cool Edit Pro).

Link mehr Informationen bei www.adobe.de

    

  Vorige News lesen Nächste News lesen 
The next digital revolution Matrox kündigt Unterstützung für Adobe Premiere Pro an


verwandte Newsmeldungen:
Adobe Premiere Pro:

Heute: Adobe Live @Berlinale Talents -- Editing Special kostenlos im Netz zu sehen 11.Februar 2019
Baut Adobe bald eigene, spezialisierte Computer Chips? 10.Februar 2019
Technik Oscar u.a. für Adobe After Effects und Photoshop 16.Dezember 2018
Adobe Pro Video Apps exportieren Apple ProRes 4444 und 422 jetzt auch unter Windows 11.Dezember 2018
Premiere Pro Bug: Filmemacher verklagt Adobe wegen verlorener Videodaten 24.November 2018
10 wenig beachtete Neuigkeiten in Premiere Pro CC 2019 und ein Hinweis auf ProRes RAW 12.November 2018
Anwender-Konzeptstudie Color Grading: Virtueller Prototyp für Adobe Lumetri CC 5.November 2018
alle Newsmeldungen zum Thema Adobe Premiere Pro

Adobe After Effects:

Technik Oscar u.a. für Adobe After Effects und Photoshop 16.Dezember 2018
Trapcode Suite 15 für After Effects -- erstmals mit Dynamic Fluids Engine 1.November 2018
ORB - kostenloses AFX-Plugin um Planetenwelten zu erschaffen 19.September 2018
Verbessertes En- und Decoding: Updates für Adobe Premiere Pro (12.1.2) und After Effects (15.1.2) 19.Juli 2018
Kostenlos und online: Premiere Pro und After Effects CC Workflows (Adobe Live) 11.Dezember 2017
Cyberlink bringt VR Stabilizer Plug-In für Premiere und After Effects 6.Dezember 2017
Adobe After Effects 2017: Die 3 besten neuen Funktionen // IBC 2017 18.September 2017
alle Newsmeldungen zum Thema Adobe After Effects

Compositing:

Blackmagic DaVinci Resolve Update 15.2.4 bringt u.a. besseres H.264/H.265 Encoding 13.Februar 2019
Visual Effect Society Awards 2019: "Avengers" und "Spider-Verse" räumen ab 7.Februar 2019
Blackmagic DaVinci Resolve 15.2.3 Update bringt mehrere Perfomance Verbesserungen 29.Januar 2019
Welche CPU ist optimal für DaVinci Resolve 15? 17.Dezember 2018
Technik Oscar u.a. für Adobe After Effects und Photoshop 16.Dezember 2018
Blackmagic warnt vor gefälschten DaVinci Resolve Studio Dongles 10.Dezember 2018
20 Videotutorials zu Natron, dem freien Compositing Programm 18.November 2018
alle Newsmeldungen zum Thema Compositing


[nach oben]

















passende Forenbeiträge zum Thema
Videoschnitt:
DV-AVI nicht mehr Unterstütze Formate FCPX
Fujifilm X-T3 Firmware 3.0 im April: Verbesserungen bei AF-Tracking, Gesichts- und Augenerkennung u.a.
Heute: Adobe Live @Berlinale Talents -- Editing Special kostenlos im Netz zu sehen
Keyframe Kurven
Kinopremiere unseres kleinen Spielfilmes
Premiere Pro CC 2019, Quell- Programmmonitor
Was ist mit den GPU Preisen bei Amazon los?
mehr Beiträge zum Thema Videoschnitt

Compositing:
Blackmagic DaVinci Resolve Update 15.2.4 bringt u.a. besseres H.264/H.265 Encoding
Problem mit Orbitalen in After Effects CS6
Visual Effect Society Awards 2019: "Avengers" und "Spider-Verse" räumen ab
Ein Rechner Davinci Resolve 15 Studio mit AMD Radeon VII
Blackmagic DaVinci Resolve 15.2.3 Update bringt mehrere Perfomance Verbesserungen
Das Sterben der Stand-Alone Compositing Programme - Fusion und Natron vor dem Aus
AMD oder NVidia GPU für Photoshop/DaVinci Resolve?
mehr Beiträge zum Thema Compositing

Adobe After Effects:
Problem mit Orbitalen in After Effects CS6
Technik Oscar u.a. für Adobe After Effects und Photoshop
After Effects zu Premiere - Live Text Problem
Trapcode Suite 15 für After Effects -- erstmals mit Dynamic Fluids Engine
After Effects: Objekte im gleichen Abstand am Pfad animieren
Adobe CC Update 2018 für Premiere Pro CC/After Effects CC ab sofort verfügbar
Wie am effektivsten After Effects lernen?
mehr Beiträge zum Thema Adobe After Effects


Archive

2019

Februar - Januar

2018
Dezember - November - Oktober - September - August - Juli - Juni - Mai - April - März - Februar - Januar

2017

2016

2015

2014

2013

2012

2011

2010

2009

2008

2007

2006

2005

2004

2003

2002

2001

2000






































update am 21.Februar 2019 - 11:12
slashCAM
ist ein Projekt der channelunit GmbH
*Datenschutzhinweis*