Neues von Fujifilm -- Support für BRAW angekündigt sowie ua. FUJIFILM X-T30 II

// 18:10 Do, 2. Sep 2021von

Fuji präsentiert auf seinem X Summit Prime 2021 zwei neue Kameras sowie mehrere Objektive, sowohl für seine Mittelformat-Serie als auch für XF / APS-C. Die ua. um einen IBIS erweiterte GFX50S II für 3.999 Euro bietet allerdings wie das Vormodell Videoaufnahmen lediglich in Full HD und ist für Filmer damit kein sehr spannender Neuzugang im Fujifilm-Lineup.


Immerhin sollen die videoaffineren Modelle der GFX-Serie mit einem Firmware-Update im Oktober auch die externe Aufnahme in Blackmagic RAW unterstützen - bislang ist dies nur in Apple ProRes RAW möglich. Auch soll auch für die Mittelformatkameras ein XLR-Adapter erscheinen, in Zusammenarbeit mit Tascam wie neulich angekündigt.


GFX100S gets Blackmagic RAW support and XLR
GFX100S bekommt Blackmagic RAW Support und XLR

Für das nächste Jahr wurde eine X-Kamera angeteasert, die über einen neuen stacked Sensor mit BSI verfügen wird.




FUJIFILM X-T30 II

Die neue FUJIFILM X-T30 II filmt - wiederum wie das Vormodell - immerhin in DCI 4K/30p, wahlweise mit F-Log, auf Speicherkarte mit 8 Bit 4:2:0 oder extern mit 10 Bit 4:2:2 über den HDMI-Anschluss. Die Cliplänge ist auf diesmal auf 30 Min. begrenzt. Die spiegellose APS-C Kamera verfügt über den 26,1 Megapixel XTrans CMOS 4-Sensor der X-T4 sowie auch den X-Prozessor 4. Die 6K Sensorauflösung wird komplett ausgelesen (Oversampling). Im Highspeed-Modus sind Full HD Zeitlupen mit 240 Bildern pro Sekunde möglich. Der Autofokus soll verbessert worden sein. Die X-T30 II wiegt 378 Gramm und soll 899 Euro kosten (verfügbar ab Oktober).


Fujifilm X-T30 II
Fujifilm X-T30 II



Mittelformat-Objektive

Für die spiegel­losen System­kameras der FUJIFILM GFX Serie erscheint das neue FUJINON GF35-70mmF4.5-5.6 WR als neues kompaktes Zoom-Objektiv. Es wiegt lediglich 390 Gramm und bietet einen schnellen sowie leisen Autofokus, die Brennweite entspricht Kb-äquivalent zu 28-55mm.



Der optische Aufbau des GF35-70mmF4.5-5.6 WR umfasst elf Elemente in neun Gruppen. Eine asphärische Linse und zwei ED-Gläser minimieren sphärische und chromatische Aberrationen und sollen für ein hohes Auflösungsvermögen sorgen. Das wetterfeste Zoom-Objektiv erscheint ab Ende November zu einem Preis von 999 Euro.



Auch einen Ausblick auf kommende Objektive gibt es. So soll das Sortiment um das FUJINON GF55mmF1.7 (aber erst in 2023), das GF20-35mm sowie das erste Tilt-und-Shift-Objektiv erweitert werden. Inklusive des heute vorgestellten Zoomobjektivs FUJINON GF35-70mmF4.5-5.6 WR werden dann insgesamt 17 Objektive für die GFX Serie verfügbar sein.



Auch Objektive für die X-Serie wurden angekündigt, diese folgen in einer separaten News.


Ähnliche News //
Umfrage
    Meine nächste Kamera wird eine










    Ergebnis ansehen

slashCAM nutzt Cookies zur Optimierung des Angebots, auch Cookies Dritter. Die Speicherung von Cookies kann in den Browsereinstellungen unterbunden werden. Mehr Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. Mehr Infos Verstanden!
RSS Suche YouTube Facebook Twitter slashCAM-Slash