Live-Face Tracking und Projection Mapping mit 1.000fps: Inori

// 07:56 Fr, 31. Mär 2017von

Ein beeindruckende Demonstration der Fähigkeiten aktueller Face-Tracking und Mapping Technologie bietet das von Nobumichi Asai, WOW und TOKYO Studio produzierte Video Inori des Tanzduos AyaBambi. Einer großen Öffentlichkeit bekannt gemacht wurde die Technik erstmals beim David Bowie Tribute Auftritt von Lady Gaga bei den Grammys 2016, wo ihr auf großer Bühne Live von Bowie inspirierte Grafiken aufs Gesicht projiziert wurden.


Das Making-of des Inori Videos zeigt die ganze Technik, die für die Performance notwendig ist, angefangen vom 3D-Tracking der zwei Performerinnen übers 3D-Modeling der Grafiken samt 3D-Mapping auf die Gesichter und der exakten Projektion. Um das ganze in Echtzeit zu ermöglichen und nicht "unpassend" erscheinen zu lassen, war eine Highspeed-Kamera, eine Reaktionszeit des Systems von weniger als 10 Millisekunden und eine Highspeed-Projektionsrate von 1.000 Bildern pro Sekunde notwendig.



Das im Verlauf mehrerer Monate entwickelte System zeigt faszinierende neue Möglichkeiten für visuelle Effekte bei Live Performances auf, ohne die bisherigen Beschränkungen hinsichtlich der Geschwindigkeit der Bewegungen der quasi als lebenden Leinwände fungierenden Künstler.


Die Technik hinter dem Video
Die Technik hinter dem Video






Making-of:










Ähnliche News //
Umfrage
    Was hältst du von den neuen Bild/Video-KIs?





    Ergebnis ansehen
RSS Facebook Twitter slashCAM-Slash