Logo
/// News

Intels Comet Lake Prozessoren für Notebooks - Core i9-10980HK

[10:25 Mo,6.April 2020 [e]  von ]    

Wenn man einmal von den Unwägbarkeiten durch die aktuelle Corona-Krise absieht, läuft es für AMD auch zu Beginn dieses Jahres recht gut. Denn in wenigen Wochen sollen auch hierzulande die neuen Laptops mit AMDs ersten 7nm-Prozessoren erhältlich sein. Und die bringen - wie schon im letzten Jahr im Desktop Segment - Intel sprichwörtlich ins Schwitzen. Denn AMD kann mit TSMCs 7nm-Fertigung erstmals Prozessoren liefern, die effizienter und damit schneller und kühler agieren können als Intels aktuelle Modelle.

Intel bekommt dagegen die eigene 10nm-Fertigung immer noch nicht so richtig in den Griff, weshalb auch die aktuelle Prozessorgeneration Comet Lake noch in 14nm gefertigt werden muss. Kampflos gibt sich Intel jedoch dennoch nicht und schindet nun mit einem "Brute Force"-Ansatz auf dem Papier Eindruck. So soll das neue Spitzenmodell Intel Core i9-10980HK im Single Core Boost rekordverdächtige 5,3 MHz Boostfrequenz erreichen können:



Intel10thgen



Dass dies jedoch für einen Notebook Prozessor ebenfalls rekordverdächtige 135 Watt bedeutet, wird nicht so explizit kommuniziert. Unter voller Last auf allen 8 Kernen (und 16 Threads) sieht Intel damit im Verbrauch sogar gegenüber AMDs Desktop-Prozessoren schlecht aus.

Am Ende scheint sich dieser pure Kraftakt auch nicht auf der Perfomance-Seite wirklich auszuzahlen. Das lassen zumindest schon erste Testeindrücke vermuten. Keine Frage: AMD kann Intel nun auch bei Notebooks wieder beeindruckend Paroli bieten.

Doch ob die erstarkte Konkurrenz sich nun auch auf die Gerätepreise auswirken wird, bleibt abzuwarten. Angeblich liegen die Produktionszahlen für Laptops aufgrund von Engpässen in den Lieferketten ungefähr 20 Prozent unter dem geplanten Soll. Und gleichzeitig soll die Nachfrage nach Laptops durch die Neueröffnung unzähliger Home-Offices für ein erstes Quartal ungewöhnlich stark ausfallen. Zudem hat es sich gezeigt, dass AMD auch gerne für seine 7nm Spitzenmodelle etwas mehr verlangt, als früher üblich. Kurz gesagt: Wir werden wahrscheinlich im Laptop-Bereich in den nächsten Monaten keinen Preiskrieg zu sehen bekommen. Stattdessen werden Intel und AMD fast jeden Laptop-Prozessor, den sie produzieren auch an den Mann bringen können.

Zur Videobearbeitung am Laptop gibt es bei uns übrigens auch einen aktuellen Artikel.



  
[2 Leserkommentare] [Kommentar schreiben]   Letzte Kommentare:
DeeZiD    14:59 am 7.4.2020
Ganze 3% schneller als AMD bei Single-Core Anwendungen, die heutzutage natürlich super wichtig sind und wenn man mal davon absieht, dass Intel bei Multi-Core Anwendungen nur ca....weiterlesen
medienonkel    12:55 am 6.4.2020
Eine Boostfrequenz von 5,3 MHz wäre in der Tat rekordverdächtig ;-)
[Kommentare ganz lesen]

  Vorige News lesen Nächste News lesen 
bildMSI: Laptop Update bringt Nvidia GeForce RTX Super GPUs und neue Intel CPUs bildAdobe startet öffentliche Betas u.a. für Premiere Pro, After Effects und Audition


verwandte Newsmeldungen:


[nach oben]

















passende Forenbeiträge zur News:

Archive

2020

August - Juli - Juni - Mai - April - März - Februar - Januar

2019
Dezember - November - Oktober - September - August - Juli - Juni - Mai - April - März - Februar - Januar

2018

2017

2016

2015

2014

2013

2012

2011

2010

2009

2008

2007

2006

2005

2004

2003

2002

2001

2000




































Specialsschraeg
15. Juli - 31. Dezember /
Shorts at Moonlight online
21. Juli - 7. November / Bielefeld
31. Bilderbeben zum Thema „Abschied“
30-31. Oktober / Espelkamp
Filmfestival SPITZiale
6-8. November / Freyung
Kurzfilmfest Dreiländereck
alle Termine und Einreichfristen


update am 8.August 2020 - 12:02
ist ein Projekt der channelunit GmbH
*Datenschutzhinweis*