Logo Logo
/// 

sony DCR-TRV 900E: bestes externes mikro für aufnahme von rockkonzerten?



Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Camcorder allgemein -- 4K / UHD / FHD-Forum

Frage von freakCha:


hallo, miteinander,
als totaler technischer laie habe ich mir einen gebrauchten SONY - camcorder (typ siehe oben) gekauft und bin jetzt auf der suche nach dem idealen externen mikro für die aufnahme von rock/jazz konzerten (bühnenabstand ca. 3-20 meter).
gibt es da referenzteile???
danke
charly



Antwort von Jott:

Du kaufst dir einen 15 Jahre alten Camcorder für Konzertaufnahmen? Im Ernst?



Antwort von Dr. Walter Gesierich:

Oh Charly,
tust mir leid, Deine Frage wird in diesem Freak-Forum wohl untergehen, weil Du brauchst eine Totalschulung.
Ich antworte deswegen, weil ich nacheinander insgesamt 4 (!) SONY DCR-TRV-900 hatte und viele Konzerte und Theater filme.
Das WAR wirklich eine extrem gute Kamera. Aber eben NUR in SD-Qualität, nicht HD. Und die Leute, die Deine Filme angucken wollen, die haben zu 95% HD-Fernseher zu Hause. Aber, zugegeben, 70% meiner letzten Musikfilme gingen als DVD raus und höchstens 30 % als Bluray, weil viele noch keinen Bluray-Abspieler haben.
Wenn wir Dir hier weiterhelfen sollen, dann mußt Du folgende Fragen spezifizieren:
1. Warum (für wen) filmst Du diese Rockkonzerte? Nur als Kontrolle für die Band, wie sie wirkt, oder auch für Fans oder gar Demo?
2. Budget?
3. Ist der Ton wichtiger als das Bild?
4. Wieviel Aufwand am Schnittcomputer wirst Du treiben wollen (können)? Das bedeutet: ist eine externe Aufnahme mit einem "richtigen" Tonaufnahmegerät denkbar (ZOOM H6)?
Dann schauen wir weiter.
Grüßle vom Walter





Antwort von freakCha:

hallo, walter,
erstmal riesendank für die schnelle und überhaupt antwort. wie du dir denken kannst, ist das ganze extrem low budget in einer absoluten musikalischen nischenszene. die aufnahmen dienen nur dem zweck, denen, die nicht dabei waren, eine unter den gegebenen bedingungen bestmögliche darstellung der performance zu geben, sowie zu archivarischen zwecken und als souvenir sowohl für die bands als auch für mich als veranstalter. die aufnahmen sollen auch nicht geschnitten oder sonstwie bearbeitet werden (sonst hätte ich die möglichkeit längst genutzt, den ton gesondert mit einem extragerät aufzunehmen), und den (meist noch "analogen") fans dieser szene ist in der regel die qualität der musik wichtiger als die qualität der aufnahme. beim kauf war ein ein externes SABA CSM 100 dabei, und jetzt wollte ich nur wissen, ob ich da upgraden kann...die qualität des tons sollte sich mit der qualität des bildes in etwa die waage halten...
sorry für meinen laienstatus ;-), und vielen dank nochmal.
charly



Antwort von Jott:

Rein aus Interesse: was hast du denn bezahlt für den 4:3-Interlaced-Oldtimer? Geschenkt bekommen? Das Gerät passt so gar nicht mehr in die Jetztzeit, in der man für extrem wenig Geld einen gebrauchten oder sogar neuen HD-Camcorder bekommt, der technisch zu heutigen Fernsehern, Bildschirmen und Medien wie YouTube und Vimeo passt.

Und dein Konzert bekommt zusätzlich wegen Cassettenwechsel ein "Loch" oder mehrere. Egal.

Was den Ton angeht: nichts kaufen, sondern die vorhandenen Mikros nutzen. Dann lass dir von der Tontechnik zusätzlich einen Mitschnitt geben. Diesen im Schnittprogramm mit dem Kameraton abmischen, das ergibt ordentliche Qualität mit Live-Akustik. Ein einfaches Schnittprogramm und einen PC/Mac mit FireWire brauchst du ja zumindest für Im- und Export sowieso, auch wenn du gar nichts schneiden willst.



Antwort von Dr. Walter Gesierich:

Was Jott schreibt, stimmt haargenau.
Die eingebauten Mikrofone des SONY TRV-900 sind ziemlich gut, lediglich Bässe fehlen ein bißchen (habe mal aufwändige Vergleichstests gemacht). Wenn Du da was steigern willst mußt Du mindestens ein Rode Stereo VideoMic Pro hertun, kostet aber schon 199,00 Euro, klingt echt gut. Das hat dann auch den passenden Anschluß mit 3,5 mm Stereoklinke. Jede weitere Verbesserung geht dann nur noch über die Profi-Schiene mit XLR.
Noch was: Firewire! Aufpassen beim Einstecken des Kabels, weil deutlich mehr Versorgungsspannung drauf ist, wie bei USB.
ERST die Kabelverbindung zwischen Computer und Kamera einstecken,
DANN Computer und Kamera einschalten.
NIEMALS bei eingeschalteter Kamera den Firewirestecker reinstochern, das ruiniert die Firewireabteilung in der Kamera sofort (mir 2 x passiert und weiß es auch von Kollegen).
Na dann viel Spass wünscht der Walter



Antwort von Dr. Walter Gesierich:

Ach noch was: schalte die Kamera in den 16:9 Modus, das ging schon damals bei dieser 4:3-Kamera. Du verschenkst zwar PixelPixel im Glossar erklärt (so läuft das bei der TRV-900, oben und unten wird vom 4:3 Bild einfach ein Streifen weggelassen), aber Du hast dann schon mal das FormatFormat im Glossar erklärt der heutigen Fernseher und Bildschirme.
Nommol Grüßle



Antwort von Jott:

Urks. Bitte nicht! Das zerschlägt die schon geringe Auflösung noch weiter. Sieht wirklich grauenhaft aus. Besser 4:3 lassen und so bearbeiten. Am Fernseher dann mit Pillarbox (Balken links und rechts) betrachtet ist das immer noch viel besser als der auflösungsreduzierende Fake-16:9-Modus der damaligen Zeit. Und da in diesem Modus die Fake-Balken ins 4:3-Bild "eingebrannt" werden, generiert man so ohne näheres Wissen (er ist technische Laie!) diese bescheuerten YouTube-Videos mit schwarzem Trauerrand an allen vier Seiten ... egal.



Antwort von freakCha:

hey, leute!!!
riesendank an JOTT und DOTTORE für den schnellkurs!!! ich überleg mir die geschichte mit dem RODE mikro, alles zusätzliche würde weit über den geplanten rahmen hinaus gehen!!!!
cheerioh!!
charly




Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Camcorder allgemein -- 4K / UHD / FHD-Forum

Antworten zu ähnlichen Fragen:
Sony Dual Videoaufnahme Sinnvoll?
Sony stellt A68 mit 24 MP und HD Videoaufnahme vor
Sony PCM-D100 -- mobiler Audiorekorder mit DSD Aufnahme
Theateraufnahme: Auto o. Manuell / Sony FS 100 720 25p.?
Tonaufnahme Sony DCR-HC96E
Sony CX 690 Camcorder Bilder bleiben bei der Aufnahme stehen?!
Sony CX-730: Tonaufnahme nur in 5.1?
Zeitrafferaufnahme mit der Sony HVR Z 1 E
Zeitrafferaufnahme mit der Sony HVR Z 1 E
Sony MHS-CM1 Aufnahme zu Dunkel
AV Aufnahme bei freigeschalteter digi8 sony?
Zum digitalisieren von Hi8: Qualitätsmäßig egal welcher Sony DCR TRV?
Externes Mikro für alte Canon HG20 oder Sony Alpha7
Camcorder: Sony DCR PC 107 vs HC 20 vs TRV 12
Belichtungsautomatik bei Sony DCR-TRV 60
Sony DCR-TRV 24e defekt
Externes Mikro für AS300
Externes Mikro für JVC GY-HM600
GH4- externes Mikro?
Externes Mikro rauscht. Panasonic HC X1
IPhone 6 - Filmic Pro - externes Mikro
GoPro H5 - 7: Externes Mikro ohne Adapter?
Externes Mikro an Camcorder ohne Kopfhörerbuche?
Externes Atmo-Mikro mit Erweiterungsmöglichkeit
Kaufempfehlung: Sony DCR-PC1000E oder Sony DCR-HC90E
Bestes Format von Video für Homegage?

















weitere Themen:
Spezialthemen


16:9
3D
4K
ARD
ARTE
AVCHD
AVI
Adapter
Adobe After Effects
Adobe Premiere Pro
After effects
Akku
Akkus
Apple Final Cut Pro
Audio
Aufnahme
Aufnahmen
Avid
Band
Bild
Bit
Blackmagic
Blackmagic Design DaVinci Resolve
Blende
Book
Brennen
Cam
Camcorder
Camera
Canon
Canon EOS 5D MKII
Canon EOS C300
Capture
Capturing
Cinema
Clip
ClipKanal
Clips
Codec
Codecs
DSLR
Datei
Digital
ENG
EOS
Effect
Effekt
Effekte
Export
Fehler
Festplatte
File
Film
Filme
Filmen
Filter
Final Cut
Final Cut Pro
Firmware
Format
Formate
Foto
Frage
Frame
HDMI
HDR
Hilfe
Import
JVC
Kabel
Kamera
Kanal
Kauf
Kaufe
Kaufen
Kurzfilm
Layer
Licht
Live
Lösung
MAGIX video deLuxe
MPEG
MPEG-2
MPEG2
Mac
Magix
Magix Vegas Pro
Menü
Mikro
Mikrofon
Mikrophone
Monitor
Movie
Musik
Musikvideo
NAB
Nero
News
Nikon
Objektiv
Objektive
PC
Panasonic
Panasonic GH2
Panasonic HC-X1
Panasonic S1 mit V-Log
Pinnacle
Pinnacle Studio
Player
Plugin
Plugins
Premiere
Projekt
RAW
RED
Recorder
Red
Render
Rendern
Schnitt
Software
Sony
Sound
Speicher
Stativ
Stative
Streaming
Studio
TV
Test
Titel
Ton
USB
Umwandeln
Update
Vegas
Video
Video-DSLR
Videos
Videoschnitt
Windows
YouTube
Zoom